Michael Krüger: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Neuer Roman von Michael Krüger Ein seltsam ätherisches Mädchen

Von der Muse aus dem Takt gebracht: In seinem Roman „Vorübergehende“ widmet sich Michael Krüger einer skurrilen Wohngemeinschaft und dem trostlosen Zeitgeist. Mehr

17.12.2018, 22:21 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Michael Krüger

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Frankfurter Anthologie Michael Krüger: „Der Nußbaum, die Zeit“

An diesem Sonntag wird der Verleger und Lyriker Michael Krüger 75 Jahre alt. Die Verse aus diesem Gedicht handeln von Opfern und der Ordnung, welche die Zeit mit sich bringt. Sind sie tröstlich? Mehr Von Hubert Spiegel

07.12.2018, 17:09 Uhr | Feuilleton

Hans Blumenberg als Filmheld Urmensch und Bildkultur

Der Philosoph Hans Blumenberg hätte am liebsten ohne Autorenfoto publiziert. Ein Film blättert jetzt sein Familienalbum auf. Gibt das zu denken? Mehr Von Patrick Bahners

30.11.2018, 15:31 Uhr | Feuilleton

Hundert Lyriker im Originalton Nichts als Worte

Das hat es noch nicht gegeben: Die „Poets’ Collection“ versammelt von William Butler Yeats bis W.H. Auden fast hundert Lyriker im Originalton. In vierzehn Stunden entfaltet sich ein faszinierender akustischer Kosmos. Mehr Von Alexander Košenina

24.11.2018, 14:27 Uhr | Feuilleton

Der Fall Siegfried Mauser Mein Chef und ich

Die Pianistin und Cembalistin Christine Schornsheim schildert, wie sie Opfer einer sexuellen Nötigung wurde – und was ihre Anzeige an ihrem Arbeitsplatz bewirkt hat. Mehr Von Thilo Komma-Pöllath

19.10.2018, 14:51 Uhr | Feuilleton

Vorwürfe gegen Festspielchef MeToo-Affäre in Tirol

Fünf Künstlerinnen beschuldigen den Gründer der Tiroler Festspiele Erl, Gustav Kuhn, des Missbrauchs. In der regionalen Musikszene ist das Thema nicht neu. Mehr Von Tobias Lechner

29.07.2018, 18:23 Uhr | Feuilleton

Hörbuch Was träumt der Kopfsalat im Mondenschein?

Netzwerk des Schmerzes: Michael Krüger liest W.G. Sebalds „Austerlitz“ über die Schicksalsspur eines Holocaust-Überlebenden Mehr Von Wolfgang Schneider

02.07.2017, 00:39 Uhr | Feuilleton

Michael Krügers Irrenhaus Ich und mein Spaghettiteller

Dem Nichtstun will sich der Held in Michael Krügers Roman ergeben. Doch dann hätte er nicht inkognito in das Haus einziehen dürfen, das er geerbt hat. Ruhe findet er dort nicht, dafür lauter seltsame Gestalten. Mehr Von Wolfgang Schneider

30.12.2016, 07:45 Uhr | Feuilleton

Urteil gegen Siegfried Mauser Tückische Tellerminen

Das Amtsgericht München hat geurteilt: Sexuelle Nötigung. Doch der ehemalige Rektor der Münchner Musikhochschule hat Berufung eingelegt. Und hat berühmte Unterstützer auf seiner Seite, die es aus irgendeinem Grund besser wissen als 16 Zeugen. Mehr Von Patrick Bahners

31.05.2016, 11:41 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Lars Gustafsson Er hatte keine Angst mehr vor dem Schreiben

In Deutschland war er so beliebt wie in seiner schwedischen Heimat. Mit Lars Gustafsson ist ein großer Schriftsteller gestorben, der als Lyriker, Romancier und Essayist gleichermaßen virtuos war. Mehr Von Andreas Platthaus

03.04.2016, 20:07 Uhr | Feuilleton

Laufen und Schreiben Weltmeister unter sich

Marathon als Mühe und Metapher: In Münster liest der Schriftsteller Matthias Politycki aus seinem Buch 42,195 und absolviert trotz Verletzung einen Lauf durch die Stadt. Mehr Von Andreas Platthaus

18.06.2015, 00:21 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Lyriktage Bescheidenheit lernen

Natur, Popmusik und der Tod: Bei den vierten Lyriktagen, die noch bis Samstag laufen, beschäftigen sich Dichter mit Gegenwartsgedichten - auch in ihrer musikalischen Form. Mehr Von Florian Zimmer-Amrhein

17.06.2015, 21:45 Uhr | Rhein-Main

Hansers E-Book-Programm Eine Wunderschachtel

Hanser stellt das Programm vor, mit dem sein neuer E-Book-Verlag am 1. Oktober starten wird. Erfolgreich werden soll er mit literarisch Bewährtem. Und hoher Schlagzahl. Mehr Von Andreas Platthaus

22.09.2014, 11:25 Uhr | Feuilleton

Abschiedsfest für Michael Krüger Küsse, Nasenküsse, Ringkämpfe

Der Bundespräsident feiert eine große Party im Schloss Bellevue und verabschiedet den Hanser-Verleger Michael Krüger in den Ruhestand. Mehr Von Volker Weidermann

18.01.2014, 14:50 Uhr | Feuilleton

Michael Krüger (Hg.): Erschließung des Lichts Welch ein Glück, welch ein Gemetzel

Nichts ist sicher, also schreib! Michael Krüger und Federico Italiano sichten die Strömungen und Tendenzen der italienischen Lyrik der Gegenwart. Mehr Von Marie Luise Knott

15.01.2014, 17:58 Uhr | Feuilleton

Hanser-Verleger Jo Lendle im Gespräch Mehr Frauen, weniger Krimis, junge Stimmen

Büchermachen ist ein Menschengeschäft, sagt Jo Lendle, der seit dem 1. Januar der verlegerische Geschäftsführer bei Hanser in München ist. Der Fünfundvierzigjährige hat viele Ideen im Gepäck. Hier stellt er sie vor. Mehr

09.01.2014, 11:28 Uhr | Feuilleton

Demokratie im digitalen Zeitalter Der Aufruf der Schriftsteller

Staaten und Konzerne missbrauchen die technologischen Entwicklungen zum Zwecke der Überwachung massiv. Über tausend Schriftsteller aus mehr als achtzig Ländern fordern eine verbindliche Internationale Konvention der digitalen Rechte. FAZ.NET dokumentiert ihren Appell zusammen mit 31 anderen Zeitungen. Mehr

10.12.2013, 11:47 Uhr | Feuilleton

Michael Krüger zum Siebzigsten Literatur als Lebensmittel

Marcel Reich-Ranicki nannte ihn einmal den wohl einzigen deutschen Verleger von Rang, der trotz seines immensen Erfolges keine Feinde habe: Dem scheidenden Hanser-Chef und Dichter Michael Krüger zum Siebzigsten. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

09.12.2013, 01:01 Uhr | Feuilleton

Michael Krüger: Umstellung der Zeit In jeder Fußspur lauert der Abschied

Bloß kein Tamtam: Der große Verleger Michael Krüger hört zum Jahresende bei Hanser auf. Vorher schenkt er uns „Umstellung der Zeit“ – einen Band mit wunderbaren Gedankengedichten. Und er erfindet ein neues lyrisches Genre. Mehr Von Wulf Segebrecht

06.12.2013, 15:57 Uhr | Feuilleton

Laudatio auf Rachel Salamander Physikerin der literarischen Kraft

Am Sonntag ist Rachel Salamander mit dem Marbacher Schillerpreis ausgezeichnet worden. Er ehrt eine Frau, die die jüdische Kultur in Deutschland wieder heimisch gemacht hat. Mehr Von Frank Schirrmacher

11.11.2013, 08:23 Uhr | Feuilleton

Peter Rühmkorfs Zettelkästen Nachlass eines Paradiesvogels

Am bombensicheren Plätzchen lagert noch viel Pulver: Das Deutsche Literaturarchiv Marbach präsentiert Stücke aus Peter Rühmkorfs Nachlass. Sie bestätigen das Bild vom großen Sprachkünstler und scharfzüngigen Kritiker. Mehr Von Jan Wiele

06.11.2013, 08:37 Uhr | Feuilleton

Michael Krüger in Frankfurt Meine letzte Messe

400 Hände geschüttelt, 80 Küsse verteilt, 76 Manuskripte gelesen, 4 Angebote, meine Memoiren zu schreiben, und noch einmal „Frankfurter Hof“. Ein Tagebuch des Abschieds, bis auf weiteres. Mehr Von Michael Krüger

12.10.2013, 19:18 Uhr | Feuilleton

Michael Krüger Der Kaiser geht

Fast ein halbes Jahrhundert war Michael Krüger beim Hanser Verlag. Ende des Jahres tritt er ab. Ein Spaziergang mit dem Verleger über seine letzte Buchmesse. Mehr Von Wiebke Porombka

11.10.2013, 19:46 Uhr | Feuilleton

Erinnerungen an Seamus Heaney Die Größe des Poeten und der Poesie

Als Verschwender in der Originalität seiner lyrischen Gaben, als unermüdlichen Arbeiter, der filigrane Metrik und Metaphorik mit ungeschönt derbem Vokabular verband - so erinnern sich zwei deutsche Dichter an Seamus Heaney. Mehr Von Durs Grünbein und Michael Krüger

02.09.2013, 13:27 Uhr | Feuilleton

Jo Lendles neuer Roman Der Doppelgänger

Jo Lendle übernimmt im Januar den Hanser Verlag. Vorher hat er einen Roman geschrieben. Was wir Liebe nennen ist ein raffiniertes Spiel mit dem romantischen Doppelgängermotiv. Mehr Von Sandra Kegel

13.08.2013, 08:48 Uhr | Feuilleton
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z