Mein Kampf: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Rassenlehre aus Amerika Hitlers Bibel

Schon vor über 100 Jahren wurde in den Vereinigten Staaten die Idee populär, eine überlegene weiße Rasse zu züchten. Die Entschlossenheit, mit der die Amerikaner zu Werke gingen, begeisterte auch die Nazis. Mehr

11.10.2018, 14:07 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Mein Kampf

1 2 3  
   
Sortieren nach

Grimmsches Wörterbuch Geilreizige Fatzbuben

„Zungenhonig“ zum Genießen: Peter Graf versammelt Kleinode aus dem Grimmschen Wörterbuch und ist über einige Fundstücke höchst irritiert. Mehr Von Wolfgang Krischke

25.03.2018, 15:40 Uhr | Feuilleton

Eine Lesereise durch Indien Hero Hitler in Love

In Indien ist der Name des Massenmörders eine beliebte Marke: Was ein Schriftsteller erlebte, als er dort sein Buch über die Drogensucht der Nazis vorstellte. Mehr Von Norman Ohler

20.03.2018, 11:25 Uhr | Feuilleton

Karl Ove Knausgårds „Kämpfen“ Entweder hält es, oder es zerbricht

Kollaps in Zeitlupe: Mit „Kämpfen“ bringt Karl Ove Knausgård sein autobiographisches Projekt tatsächlich zum Abschluss. Schreiben aber wird er weiterhin. Mehr Von Mathias Hannemann

29.06.2017, 01:00 Uhr | Feuilleton

„Mein Kampf“ in Wiesbaden Effektivster Massenmörder der Weltgeschichte

Er ist wieder da: Bernd Mottl inszeniert George Taboris Farce „Mein Kampf“ am Staatstheater Wiesbaden. Bibel- und Pornographieverkäufer inklusive. Mehr Von Matthias Bischoff

22.05.2017, 18:35 Uhr | Rhein-Main

Haushofer und Hitler Landsberger Erzählungen

Nachweislich hat Adolf Hitler Karl Haushofers Buch Dai Nihon gelesen, höchstwahrscheinlich auch dessen Zeitschrift für Geopolitik. Hat aber Haushofer Anfang der zwanziger Jahre Hitlers Denken entscheidend beeinflusst? Mehr Von Roman Töppel

07.11.2016, 11:11 Uhr | Politik

Schon vor Mein Kampf Schrieb Hitler seine frühe Biographie selbst?

Ein Historiker will herausgefunden haben, dass Hitler schon 1923 unter falschem Namen seine eigene Biographie veröffentlicht hat. Ist da tatsächlich ein wichtiges Stück Zeitgeschichte aufgetaucht? Ein weiterer Historiker bezweifelt das. Mehr Von Gina Thomas

08.10.2016, 18:53 Uhr | Feuilleton

Serdar Somuncu im Porträt Weil er einfach Bock drauf hat

Serdar Somuncu ist prollig und vulgär – und eine kluge Stimme in deutschen Talkshows. Bekannt geworden ist er mit „Mein Kampf“-Lesungen. Wer ist dieser Mann? Mehr Von Timo Steppat

14.07.2016, 12:56 Uhr | Gesellschaft

Frühgeschichte der NSDAP Hitlers Ei und Eckarts Peer

In der Phase von November 1918 bis Ende April 1919 stützte ausgerechnet Adolf Hitler - der streunende Hund - linke Revolutionäre in München und gehörte einer Einheit an, die Kurt Eisner treu verbunden war. Darüber schwieg er sich in seinem 1925 erschienenen Buch Mein Kampf aus. Mehr Von Rainer Blasius

13.06.2016, 11:36 Uhr | Politik

Giornale Mein Kampf liegt einer italienischen Zeitung bei

Hitlers Hetzschrift als Zeitungsbeilage? Damit hat die rechtsgerichtete Zeitung Il Giornale am Wochenende ihre Leser überrascht. Empörte Reaktionen folgten prompt. Mehr Von Jörg Bremer, Rom

12.06.2016, 16:18 Uhr | Gesellschaft

„Il Giornale“ Hitlers „Mein Kampf“ als Beilage

Die konservative italienische Zeitung „Il Giornale“ legt ihrer Samstagsausgabe Hitlers Hetzschrift „Mein Kampf“ bei. Ministerpräsident Renzi und die jüdische Gemeinschaft reagieren empört. Mehr

11.06.2016, 15:03 Uhr | Feuilleton

Editions-Debatte Sein Kampf

Das Interesse an Mein Kampf erlahmt. Braucht das Volk eine einfachere Ausgabe ohne die vielen anspruchsvollen Fußnoten? Mehr Von Patrick Bahners

06.06.2016, 16:29 Uhr | Feuilleton

Mein Kampf-Edition Hitler ist catchy

An der Universität Heidelberg ist die Neuausgabe von Mein Kampf Seminarstoff. Wie begegnen Studenten diesem Buch? Mehr Von Jan Wiele

16.05.2016, 22:27 Uhr | Feuilleton

Hitlers Mein Kampf Aus dem Giftschrank auf den Lehrplan?

Seit Anfang des Jahres ist eine vielbeachtete kritische Edition von Adolf Hitlers Hetzschrift Mein Kampf auf dem Markt. Experten nehmen das zum Anlass, die Rolle des Buches im Schulunterricht zu überdenken. Mehr

28.04.2016, 18:49 Uhr | Feuilleton

Mein Kampf Hitlers Leser und Zitierer

Der Bonner Mediziner und Psychologe Walther Poppelreuter hielt im Wintersemester 1932/33 eine mehrwöchige Vorlesung über Mein Kampf. 1934 entstand daraus eine Studie über die politische Psychologie Hitlers. Mehr Von Rainer Blasius

08.02.2016, 10:23 Uhr | Politik

„Mein Kampf“-Edition Für massenwirksam hielt er nur das gesprochene Wort

Ein Mann erfindet sich selbst: Die kritische Edition von „Mein Kampf“ widerlegt eindrucksvoll die Ansicht, dass über Hitlers Werdegang schon alles gesagt sei. Mehr Von Wolfram Pyta

29.01.2016, 18:18 Uhr | Feuilleton

Kritische „Mein Kampf“-Edition Das verkannte Genie schimmert immer durch

Wird sich das Bild Hitlers durch die kritische Ausgabe von „Mein Kampf“ verändern? Christian Hartmann, der federführende Herausgeber, glaubt, dass viele seiner Historikerkollegen Hitler noch immer unterschätzen. Mehr Von Patrick Bahners

26.01.2016, 00:34 Uhr | Feuilleton

Neuauflage von Mein Kampf Ein Lesekreis für Adolf Hitler

Verdammen, verstehen, distanzieren – wie ediert man Mein Kampf? Bedenkenlos konnten wir unsere Arbeit nicht tun. Ein Bericht aus der Werkstatt der kommentierten Ausgabe. Mehr Von Othmar Plöckinger

24.01.2016, 14:38 Uhr | Feuilleton

Neuauflage von Mein Kampf Hitler, brav eingepackt

Gehört die kommentierte Auflage von Mein Kampf in die hessischen Schulen? Jugendliche könnten auf falsche Gedanken kommen. Oder gar nicht erst zu denken beginnen. Mehr Von Matthias Trautsch

22.01.2016, 17:35 Uhr | Rhein-Main

Neuausgabe Mein Kampf Editoren gegen Hitler

Hitler liebte es martialisch. Die Editoren des Münchener Instituts für Zeitgeschichte auch. Sie wollen ihn in der kräftig kommentierten Neuausgabe von Mein Kampf nach eigener Aussage umzingeln und sich selbstbewusst mit dem vergifteten Buch von 1925/26 auseinandersetzen. Mehr Von Rainer Blasius

19.01.2016, 11:28 Uhr | Politik

Neuauflage von Mein Kampf Ist Hitler nun endlich erledigt?

Siebzig Jahre lang durfte Mein Kampf nicht gedruckt werden. Jetzt erscheint es wieder, in einer kommentierten Fassung. Gelingt die Strategie der Einhegung? Mehr Von Mark Siemons

17.01.2016, 15:50 Uhr | Feuilleton

Kommentar Josef Schusters kühler Blick auf Mein Kampf

Viele Vertreter der jüdischen Gemeinschaft haben vor eine Wiederveröffentlichung von Hitlers Hetzschrift Mein Kampf gewarnt. Doch die Reaktion von Josef Schuster, dem Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, zeigt: In den vergangenen Jahren ist viel richtig gelaufen. Mehr Von Florentine Fritzen

09.01.2016, 18:47 Uhr | Politik

Kritische „Mein Kampf“-Edition Das Wort hat Adolf Hitler

Überschnappen als schreiberisches Prinzip: „Mein Kampf“ ist eine einzige Lügenrede. Die kritische Edition aus München zerstört diese Beschallung. Das hätte längst geschehen sollen. Mehr Von Jürgen Kaube

09.01.2016, 10:36 Uhr | Feuilleton

Edition von „Mein Kampf“ Das Böse, kommentiert

Ist die Herausgabe der kritischen Edition von „Mein Kampf“ ein Fehler? Nein. Sie analysiert den völkischen Gedankensumpf und begleitet den Leser durch den historischen Wahnsinn. Ein Kommentar. Mehr Von Jürgen Kaube

08.01.2016, 18:13 Uhr | Feuilleton

Edition von „Mein Kampf“ Fußnoten zu Hitler

Heute erscheint zum ersten Mal seit 70 Jahren in Deutschland eine neue Ausgabe von „Mein Kampf“ – in kritischer Edition. Die Historiker wollen Hitler damit quasi Fußtritte versetzen. Mehr Von Rainer Blasius

08.01.2016, 09:14 Uhr | Politik
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z