Maurizio Cattelan: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Kunst für Trump Goldiges Örtchen

Donald Trump wollte vom Guggenheim-Museum einen van Gogh als Leihgabe, doch die Kuratorin Nancy Spector bietet ihm einen goldenen Lokus von Maurizio Cattelan an. Damit beweist sie gutes Gespür. Mehr

28.01.2018, 11:38 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Maurizio Cattelan

1 2
   
Sortieren nach

Kunstleihgabe für Trump Goldklo statt van Gogh für das Weiße Haus

Das Weiße Haus hatte sich vom New Yorker Guggenheim Museum ein Gemälde van Goghs leihen wollen. Die Chef-Kuratorin lehnt das Ansinnen ab – nicht ohne einen Ersatz anzubieten. Mehr

26.01.2018, 10:48 Uhr | Feuilleton

Arte Ricca? New York steht Schlange vor goldener Toilette

Dass Künstler ihre Exkremente verkaufen, ist nichts neues. Auch die Idee mit der Toilette hatten schon andere. Trotzdem steht New York gerade Schlange, um ein goldenes Klo zu benutzen. Mehr

17.09.2016, 13:12 Uhr | Stil

Zürcher Kunstschau Manifesta Was die Leute alles für Geld machen

Der Austausch zwischen Künstlern und Gastgebern als Konzept: In Zürich kommt die Manifesta in der Realität an und bleibt zugleich bei der Kunst. Mehr Von Kolja Reichert, Zürich

15.06.2016, 11:26 Uhr | Feuilleton

Zeitgenossen und Moderne Ernüchternd, aber nicht deprimierend

Im Überblick: Die Ergebnisse der New Yorker Auktionswoche mit den Veranstaltungen zu Zeitgenossen und Moderne bei Christie’s, Sotheby’s, Phillips und Bonhams Mehr Von Felicitas Rhan

14.05.2016, 10:22 Uhr | Feuilleton

Cattelan-Plastik versteigert Fünfzehn Millionen für Hitler auf Knien

Die Ausstellung dieses Werkes in Warschau hatte vor Jahren für Empörung gesorgt – versteigert wurde es in New York am Sonntag für 15 Millionen Euro: Maurizio Cattelans Skulptur Him bei Christie’s. Mehr Von Ann-Katrin Gehrmann

09.05.2016, 16:49 Uhr | Feuilleton

Maurizio Cattelan in der Fondation Beyeler Er wollte ja eigentlich keine Ausstellungen mehr machen

Aber vielleicht war auch das wieder nur ein Witz: Maurizio Cattelans Kunst ist momentan in der Fondation Beyeler in Riehen bei Basel zu sehen. Dabei sollen fünf präparierte Pferdeleiber das Sommerloch füllen. Mehr Von Rose-Maria Gropp, Riehen

26.08.2013, 15:38 Uhr | Feuilleton

Cattelan im New Yorker Guggenheim Maurizio, komm bald wieder!

Die umfassende Retrospektive des Ausnahmekünstlers Maurizio Cattelan im New Yorker Guggenheim-Museum ist als seine Abschiedsvorstellung inszeniert. Das darf sie nicht sein. Mehr Von Nicolaus Schafhausen, New York

28.11.2011, 17:50 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst Drei Abende für Millionen Dollar

Die Erwartungen für die New Yorker Auktionen mit Nachkriegs- und Gegenwartskunst sind enorm hoch gespannt. Dabei sind bei Christie’s, Sotheby’s und Phillips de Pury nicht wenige der Spitzenlose mit Garantien versehen: Viel Geld ist schon im Spiel. Mehr Von Lisa Zeitz

05.11.2011, 17:00 Uhr | Feuilleton

Zeitgenossen in New York Sind die goldenen Zeiten zurück?

Als wäre (fast) nichts passiert: Das Angebot der Auktionen mit Gegenwartskunst bei Sotheby's und Christie's in New York knüpft an die Jahre des Booms an. Mit ganz großen Ambitionen geht diesmal Phillips de Pury an den Start. Mehr Von Lisa Zeitz

06.11.2010, 11:35 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst in London Der Zeitgeist wird in Berlin erfunden

Die Londoner Auktionen mit Gegenwartskunst bei Sotheby's, Christie's und Phillips de Pury stimmen vorsichtig optimistisch. Und sogar Maurizio Cattelans symbolischer Ausstieg aus dem Kunstsystem hat dort einen Preis. Mehr Von Anne Reimers, London

12.10.2010, 07:56 Uhr | Feuilleton

Privatisierung der Ausstellungspolitik Die gekaufte Kunstgeschichte

Im Kunstsystem verschieben sich die Gewichte: Was in Museen gezeigt wird, bestimmten früher unabhängige Experten - an ihre Stelle treten Privatsammler und ihre Lieblingskünstler, deren Karrieren völlig steuerbar werden. Mehr Von Niklas Maak

03.03.2010, 14:43 Uhr | Feuilleton

Ein Lagebericht Die vielbeschworene Katastrophe ist ausgeblieben

Wir müssen noch mehr arbeiten: Vier Protagonisten des internationalen Kunstmarkts zum Stand der Dinge und zu den Erwartungen am Beginn der Herbstsaison. Mehr Von Angelika Heinick, Paris

02.10.2009, 07:55 Uhr | Feuilleton

Duane Hanson in Paris Verlorene Illusionen

Rarität auf dem Kunstmarkt: Die Skulpturen von Duane Hanson sind fast alle auf die Museen der Welt verteilt. In Paris sind jetzt sieben Werke aus seinem Nachlass zu sehen - und zu erwerben. Mehr Von Angelika Heinick, Paris

30.06.2009, 05:55 Uhr | Feuilleton

Die Geschichte eines Ungeheuers

Dieses Buch besitzt gleich zwei Vorzüge: Es ist zum einen die erste zusammenfassende Darstellung der weit über hundertjährigen Geschichte der Biennale von Venedig; und es ist zum anderen eine Erzählung, die von Thesen getragen wird, welche Kapitel für Kapitel behutsam eingeflochten werden und den Mehrwert dieser Geschichte ausmachen. Mehr

15.06.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Venedig-Biennale und Art Basel Manche können's einfach besser

Die teuren Scherze des Markts und die wilden Spiele der Kunst: In diesem Jahr ergänzen sich die Biennale in Venedig und die Art Basel perfekt. Mehr Von Rose-Maria Gropp

15.06.2009, 10:52 Uhr | Feuilleton

Robert Fleck: „Die Biennale von Venedig“ Die Geschichte eines Ungeheuers

Die Biennale von Venedig zählt zu den wichtigsten Ausstellungen der Welt: Wie sie wurde, was sie ist, erzählt Robert Fleck in der ersten Gesamtdarstellung dieser alle zwei Jahre stattfindenden Weltausstellung der Kunst. Mehr Von Julia Voss

14.06.2009, 15:55 Uhr | Feuilleton

„Spuren des Geistigen“ in München Wo die Welt zum Nagel wird

Unendliches von Goya bis Maurizio Cattelan: Das Haus der Kunst in München hämmert in einer Ausstellung auf die Spuren des Geistigen ein. Was den präsentierten Werken gemein sein soll, bleibt unklar. Mehr Von Niklas Maak

25.09.2008, 15:59 Uhr | Feuilleton

Der Künstler als Messegast Alles Canossa!

Der Auftritt des Künstlers auf einer Kunstmesse fördert das Prestige des Gastgebers. Ob er dort Reden hält oder als dekorativer Zusatz glänzt, ist nebensächlich. Die meisten Künstler fühlen sich auf einer Messe ohnehin eher deplaziert. Mehr

11.06.2007, 19:03 Uhr | Feuilleton

Peter Friedl Die Giraffe, die Kunst und die Propaganda

Wer die ausgestopfte Giraffe des österreichischen Künstlers Peter Friedl in der documenta-Halle sieht, denkt an zweierlei: An das ausgestopfte Pferd Maurizio Cattelans und an die Giraffe schlechthin, an Zarafa, die einst eine Massenhysterie auslöste. Mehr Von Werner Spies

08.06.2007, 19:34 Uhr | Feuilleton

Zeitgenössische Kunst Verbotenes Decolleté

Allgegenwärtig: Pünktlich zur Messe Frieze Art Fair in London steht auch in den großen Auktionshäusern alles unter dem Stern des Zeitgenössischen. Und die deutsche Kunst ist vorne mit dabei. Mehr Von Swantje Karich

07.10.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Berlin-Biennale Endlich: der begehbare Berlin-Roman!

Die Berlin Biennale, die an diesem Samstag eröffnet wird, will den Abstieg in die zerklüfteten Spiralen der Zeit nachzeichnen. Es ist eine Biennale in Moll, eine finstere Märchenstunde. Und manchmal ist es sogar schön. Mehr Von Peter Richter

22.03.2006, 12:41 Uhr | Feuilleton

Gagosian Gallery, Berlin Trickfilm-Personal in der dritten Dimension

Der Titel der Ausstellung ist ebenso ein gestohlenes Label wie der Name der Galerie, in der sie gezeigt wird. Die Werke allerdings können sich sehen lassen: „YBA“, diesmal für „Young Bavarian Art“, in der Gagosian Gallery, Berlin. Mehr Von Niklas Maak

22.02.2006, 13:43 Uhr | Feuilleton

Berliner Ausstellungen Die Kunst der Stunde

Minimalistisch bis wohltuend: In Berlin eröffnen Biennale, Artforum sowie eine Flick- und eine Picasso-Schau. Diese Woche ist die Hauptstadt also im Ausstellungsrausch, und es öffnet sich eine merkwürdige Welt. Mehr Von Niklas Maak, Berlin

30.09.2005, 16:25 Uhr | Feuilleton

Biennale Abschied von der Weltmacht

Die Kunst wird hysterisch, Utopia dümpelt im Meer: Ein Rundgang über die 50. Kunstbiennale und durch das völlig überhitzte Venedig. Mehr Von Niklas Maak, Venedig

16.06.2003, 12:23 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z