Marilyn Monroe: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Marilyn Monroe

  3 4 5 6 7  
   
Sortieren nach

Bücher und Autographen Champagner für Goethe und Marilyn

Das Auktionshaus Bassenge in Berlin bietet Bücher und Autographen an. So findet sich dort eine rare Erstausgabe von Adam Smiths Hauptwerk. Jenseits aller Theorie offenbart eine schwungvolle Champagnerbestellung Goethes Vorliebe für Schaumwein. Mehr Von Camilla Blechen, Berlin

06.04.2008, 04:55 Uhr | Feuilleton

Essen Größtes Innenstadt-Einkaufszentrum eröffnet

In Essen geht das Einkaufszentrum Limbecker Platz an den Start. Die Architektur soll an einen Film mit Marilyn Monroe erinnern. Dafür muss auch eine historische Warenhaus-Fassade von 1912 weichen. Rund 100 Läden und 2000 Arbeitsplätze sollen dort bis zur endgültigen Fertigstellung im Herbst 2009 entstehen. Mehr

12.03.2008, 14:43 Uhr | Wirtschaft

Nachbericht „Urban Art“ Die Zeiterscheinung Robert Banks

Banksy und seine Freunde von der „Urban Art“: Die Auktion bei Bonhams in London hat ihr eigenes spezielles Publikum und diese Kunst hat ihren eigenen speziellen Humor. So wird Churchill zum Punk und Kate Moss zur Marilyn. Mehr Von Gina Thomas, London

15.02.2008, 07:30 Uhr | Feuilleton

Tom Cruise Mission unmöglich

Andrew Mortons Biographie porträtiert Tom Cruise als Sektenführer und Missionar. Es ist nicht gerade ein Geheimnis, dass es in diesem Leben etwas Düsteres gibt. Aber müssen wir uns neuerdings fürchten vor dem größten aller Stars? Mehr Von Claudius Seidl

28.01.2008, 11:33 Uhr | Feuilleton

None Mission unmöglich

Thomas Cruise Mapother IV., der kleine Mann, der einen langen Schatten wirft in diesen Tagen, der Mann, der, als er größer werden wollte, den eigenen Namen erst mal kleiner machte, Tom Cruise also ist noch immer der größte aller Stars - und zugleich ein Mensch, über den es nicht viel zu erzählen gibt. Mehr

27.01.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

Friedenspreisträger Saul Friedländer Was ist das eigentlich: jüdisch?

Der Historiker Saul Friedländer ist in der Frankfurter Paulskirche mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet worden. Im Interview mit Johanna Adorján spricht er über religiösen Fundamentalismus und Marilyn Monroes Übertritt zum Judentum. Mehr

14.10.2007, 14:44 Uhr | Feuilleton

Prinzessin Diana und Grace Kelly Unvergessen, unvergleichlich, vergleichbar

Sie haben viele Gemeinsamkeiten: Sie heirateten beide einen adeligen Mann, wurden als Stilikonen bezeichnet, zählten zu den zehn schönsten Frauen ihrer Zeit und starben beide auf tragische Weise bei einem Autounfall: Prinzessin Diana und Fürstin Gracia Patricia. Mehr Von Julia Kunkelmann

31.08.2007, 16:52 Uhr | Stil

None Echter als echt

Der Ruhm (oder wie man heute lieber sagt, weil es nicht ganz so ernst und bedeutend klingt: die Prominenz) hat mit der Kunst kaum etwas und mit eigenem Verdienst noch weniger zu tun und am allerwenigsten mit dem tausendmal wiederholten und tausendmal dementierten Satz Andy Warhols, wonach jeder Mensch es ... Mehr

12.08.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Echter als echt

Der Ruhm (oder wie man heute lieber sagt, weil es nicht ganz so ernst und bedeutend klingt: die Prominenz) hat mit der Kunst kaum etwas und mit eigenem Verdienst noch weniger zu tun und am allerwenigsten mit dem tausendmal wiederholten und tausendmal dementierten Satz Andy Warhols, wonach jeder Mensch es ... Mehr

12.08.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

Marilyn Manson als Künstler Der Teufel malt

Marilyn Manson, der Herrscher des Gothic-Rock, will auch Maler sein. Mit zarter Aquarell-Technik und Anleihen beim deutschen Expressionismus bearbeitet er die ihm angestammten düsteren Themen - und schwankt dabei zwischen transparenter Farbigkeit und platter Provokation. Mehr Von Swantje Karich

16.07.2007, 12:00 Uhr | Feuilleton

Wimbledon Scharapowa kommt den Briten schwanisch vor

Ganz in Weiß, wie es das Regelwerk vorschreibt, aber mit kleinen Flügeln auf dem Rücken und Rüschen am Saum präsentiert sich Maria Scharapowa beim Tennis-Turnier in Wimbledon: Fliegender Schwan und Ballerina aus Schwanensee dichtete die britische Presse. Mehr

02.07.2007, 16:49 Uhr | Sport

Anna Nicole Smith gestorben Die Schlagzeilenkönigin

Ihr Leben war angefüllt mit Skandalen, Tragödien und unvergleichlicher Banalität: Das frühere Playboy-Model Anna Nicole Smith, bekannt durch ihre Kurven und eine lukrative Ehe, wurde tot in einem Hotelzimmer aufgefunden. Mehr Von Jordan Mejias

09.02.2007, 19:00 Uhr | Gesellschaft

Grundkurs in Soziobiologie (7) Auf dem Markt der Liebe

Sexuelle Anziehung verändert sich mit den kulturellen Umständen. Wir passen unser Verhalten biologisch an. War in den 1950ern noch die pummelige Marilyn Monroe die „Idealfrau“, hätte sie heute kaum noch Aussicht auf Erfolg. Mehr Von Eckart Voland

15.08.2006, 18:28 Uhr | Wissen

Kino Sharon Stone gegen Sharon Stone

Die Karriere einer Sexgöttin ist meistens intensiv, manchmal explosiv und immer kurz. Sharon Stone aber ist 48, verweigert konsequent das Älterwerden - und ist in „Basic Instinct 2“ eine Sexgöttin. Und ein Monster. Mehr Von Claudius Seidl

27.03.2006, 22:34 Uhr | Feuilleton

Investmentfonds Bill Miller läßt den S&P wieder hinter sich

Fondsmanager Bill Miller aus Baltimore befindet sich auf einem guten Weg, in diesem Jahr den amerikanischen Aktienindex S&P 500 das fünfzehnte Kalenderjahr in Folge zu schlagen. Mehr

28.11.2005, 07:15 Uhr | Finanzen

Superstars in Wien Aura, wem Aura gebührt

Von Andy Warhol bis zum Big Brother-Container: Die Wiener Ausstellung Superstars - das Prinzip Prominenz veranstaltet eine grandiose Abschiedsrevue. Und merkt es gar nicht. Mehr Von Peter Richter

07.11.2005, 18:29 Uhr | Feuilleton

None Wenn Ruby tanzt

KAIRO, 16. September. Alles dreht sich um Ruby. Um ihren sinnlichen Tanz und ihre leichte orientalische Haremskleidung. Damit wurde sie in kürzester Zeit zum Liebling der ägyptischen Jugend. Gerade 23 Jahre ist sie jung, geboren im Sternzeichen der Waage. Mehr

16.09.2005, 16:56 Uhr | Gesellschaft

Auktion Nachlaß von Marlon Brando versteigert

Der Hollywood-Star Marlon Brando hatte zu Lebzeiten sein Privatleben möglichst geheim gehalten - und vielleicht erzielte deshalb die Versteigerung seines Nachlasses so große Aufmerksamkeit. Das höchste Gebot wurde für das Drehbuch des „Paten“ gezahlt. Mehr

01.07.2005, 15:07 Uhr | Gesellschaft

Auktion Telefonbuch von Marilyn Monroe versteigert

Mehr als 200 Gegenstände aus dem Nachlaß von Marilyn Monroe sind in Los Angeles für mehr als eine Million Dollar versteigert worden. Unter den Stücken auch das private Telefonbuch des 1962 verstorbenen Stars. Mehr

13.06.2005, 13:29 Uhr | Gesellschaft

Tony Curtis Manche mögen's heißer

Vielleicht war er zu schön, hat zu viele Frauen gehabt und mehr Drogen genommen, als die Kritik verzeiht: Doch schade ist es schon, daß Tony Curtis nie einen Oscar erhalten hat. An diesem Freitag wird der Schauspieler achtzig. Mehr Von Verena Lueken

03.06.2005, 16:46 Uhr | Feuilleton

Mode über den Wolken Schicker Fliegen

Es muß praktisch, aber nicht immer spießig sein: Das Personal von British Airways und Air France trägt jetzt Haute Couture von Julien McDonald und Christian Lacroix. Mehr Von Ingeborg Harms

25.05.2005, 11:09 Uhr | Stil

Prêt-à-porter Altbewährt und doch verkehrt

Heute enden mit den Pariser Defilées die Modenschauen für die kommende Wintersaison. Das Fazit: Die Zeit der Experimente ist vorbei, mehr denn je geht es ums Verkaufen. Die Designer wollen nicht anecken und riskieren nur noch wenig. Mehr Von Anke Schipp, Paris

07.03.2005, 13:59 Uhr | Stil

Literatur Schriftsteller Arthur Miller ist tot

Einer der ganz Großen des amerikanischen Theaters ist tot: Arthur Miller, der Werke wie „Tod eines Handlungsreisenden“ schrieb, starb im Alter von 89 Jahren. Aufsehen hatte seine Ehe mit Marilyn Monroe erregt. Mehr

11.02.2005, 22:14 Uhr | Feuilleton

Musik Mode statt Melancholie

Gwen Stefani, Sängerin der Band No Doubt, gilt als Stilikone und Superstar-Anwärterin. Nun hat sie ihre lang erwartete erste Soloplatte gemacht. Doch taugt sie wirklich zur Hoffnungsträgerin des Pop? Mehr Von Johanna Adorján

22.11.2004, 11:27 Uhr | Feuilleton

Nicole Kidman Die ikonischste aller Ikonen

Für ihren Auftritt im neuen Chanel-Werbespot erhielt Nicole Kidman mehr Geld als irgend jemand je zuvor für zwei Minuten Film. Die Ikone Kidman spielt darin die einzige, die noch ikonischer war: Marilyn Monroe. Mehr

21.10.2004, 11:57 Uhr | Feuilleton
  3 4 5 6 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z