Maria Theresia: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Italien-Skandalkrimi Blutwunder tut gut

Gutmenschen, Kleriker und Geldscheffler verstricken sich in Stefan von der Lahrs Krimi „Hochamt in Neapel“ in aktuelle, aber auch historische Intrigen – wie bei Dan Brown, nur viel intelligenter. Mehr

18.05.2019, 21:55 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Maria Theresia

1 2 3  
   
Sortieren nach

Weibliche Vorbilder Zur Emanzipation gezwungen

Cleopatra, Maria Theresia und Clara Schumann – sie alle sollen „moderne“ Frauen gewesen sein. Was heute als modern gedeutet wird, ist allerdings häufig auf schiere Notwendigkeit zurück zu führen. Mehr Von Ursula Scheer

29.04.2019, 11:22 Uhr | Feuilleton

Schlemmen statt Skifahren Einmal Hochgebirgshummer mit Almaustern, bitte

Der französische Skiort Courchevel ist die Feinschmeckerhauptstadt der Alpen. Ein Dutzend Michelin-Sterne sind zwölf gute Gründe, den Schnee links liegenzulassen – wenn da nicht die Sache mit der Sehnsucht wäre. Mehr Von Jakob Strobel y Serra

18.01.2019, 17:06 Uhr | Reise

Barbara Stollberg-Rilinger „Die Gesellschaft profitiert von unserer Autonomie“

Die Frühneuzeithistorikerin Barbara Stollberg-Rilinger ist die neue Rektorin des Wissenschaftskollegs. Im Interview spricht sie über Fluchtorte des Denkens und die Politisierung der Geschichtswissenschaft. Mehr Von Diba Shokri und Thomas Thiel

02.09.2018, 14:03 Uhr | Feuilleton

Olmütz in Tschechien Eine Stadt strebt nach oben

Hundert Kirchen, hundert Brunnen und eine überbordende barocke Architektur: Olmütz, einst Königssitz, militärische Festung und Hochburg des Katholizismus, will das Prag Mährens werden. Und die Chancen stehen gut. Mehr Von Richard Fraunberger

23.08.2018, 07:15 Uhr | Reise

Diplomatische Akademie Wien Eine Elite für den Weltfrieden

An der Diplomatischen Akademie in Wien studieren angehende Botschafter – auch aus Deutschland. Neuerdings spielt die digitale Diplomatie eine wachsende Rolle. Mehr Von Michaela Seiser

07.06.2018, 15:44 Uhr | Wirtschaft

Der Siebenjährige Krieg Eine Maria Theresia lässt sich nicht herumstoßen

Nordatlantikpakte des achtzehnten Jahrhunderts: Eine Tagung in München untersucht die Globalgeschichte des Siebenjährigen Krieges. Mehr Von Andreas Kilb

30.03.2018, 16:17 Uhr | Feuilleton

Kolumne Geschmackssache Barock ist für die Kirche, nicht für die Flasche

Theresa Breuer ist erst dreiunddreißig und gehört schon zu den Großen ihres Metiers. Denn sie sucht so kompromisslos wie kaum jemand sonst die reine Seele des Rheingauer Rieslings. Mehr Von Jakob Strobel Y Serra

24.11.2017, 11:38 Uhr | Stil

Politiker als Kritiker Wolfgang Schäuble über eine Herrscherin und liebende Mutter

Was lesen Politiker – und warum? Der Finanzminister empfiehlt eine Biographie über Maria Theresia: Wie öffentlich diskutiert ihre Körperlichkeit und Fruchtbarkeit waren, gehört zu den vielen lesenswerten Details. Mehr Von Wolfgang Schäuble

21.06.2017, 07:24 Uhr | Feuilleton

Maria Theresia Wie stolz und herrlich diese Frau!

Wären doch die Preußen nur zu ihr bekehrt worden! Kaiserin Maria Theresia war als Mutter der Nation die Keimzelle des österreichischen Selbstverständnisses. Heute wäre sie 300 Jahre alt geworden. Mehr Von Gerald Stieg

13.05.2017, 11:41 Uhr | Feuilleton

Leipziger Buchmesse Preis für Natascha Wodin

Der Roman „Sie kam aus Mariupol“ gewann den Belletristikpreis der Leipziger Buchmesse. Daneben wurden auch die Preise für Sachbuch und Übersetzung verliehen. Mehr

23.03.2017, 17:01 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Brigitte Hamann Ungekrönte Königin im Reich der Historiker

Die Historikerin Brigitte Hamann erzählte die Geschichte der Macht nach allen Regeln der Kunst. Ihr Buch Hitlers Wien und ihre Sisi-Biografie erreichten ein Weltpublikum. Jetzt ist sie mit 76 Jahren gestorben. Mehr Von Lorenz Jäger

05.10.2016, 18:45 Uhr | Feuilleton

Franz Joseph I. von Österreich Der ewige Kaiser

Auch die Repräsentanten der Republik schmücken sich gerne mit dem berühmtesten Backenbart der österreichischen Geschichte. Franz Joseph I. ist auch hundert Jahre nach seinem Tod in Wien präsent wie eh und je. Mehr Von Stephan Löwenstein, Wien

26.03.2016, 11:51 Uhr | Politik

Ulrich Schlie: Das Duell Musik in den Ohren eines Österreichers

Habsburg und Preußen haben die deutsche Geschichte über weite Strecken geprägt. Das Dritte Reich, so könnte man formulieren, war eine unglückliche Fusion von perversen Elementen beider Traditionen. Mehr Von Lothar Höbelt

23.02.2014, 16:41 Uhr | Politik

Kein neuer Wind im DHM Ein Fall von Geschichtsvergessenheit

Das Deutsche Historische Museum in Berlin steckt in einer Krise. Der neue Direktor des Hauses hat die großen Erwartungen, die seine plötzliche Berufung vor zwei Jahren begleitet haben, enttäuscht. Mehr Von Andreas Kilb

23.08.2013, 10:45 Uhr | Feuilleton

Triest Nur der Tod trennt die Nachbarn

Triest, die Schleuse zwischen Nord und Süd, ist so provinziell wie kosmopolitisch. Die Stadt lebt von Ideen ihrer Besucher und Zuwanderer. Mehr Von Jörg Bremer, Triest

06.08.2013, 10:35 Uhr | Reise

Auf dem Marienweg Vom Wandern und von Wundern

Zwischen Spiritualität und Freizeitvergnügen: Auf dem Marienweg von Slowenien nach Mariazell bleibt dem Pilger nichts Menschliches fremd. Mehr Von Franz Lerchenmüller

28.05.2013, 19:49 Uhr | Reise

Günter Grass Der „Adler“ fliegt nicht mehr

Der Gasthof, in dem Günter Grass 1958 debütierte, steht vor dem Aus. Die Wirtsleute wollen nach Südafrika auswandern und auf einer Farm Dinkel anbauen. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

14.02.2013, 13:40 Uhr | Gesellschaft

Hofgut Patershausen Die Nordwand stammt noch von der Klosterkirche

Ein Bauforscher hat das Hofgut und frühere Kloster Patershausen untersucht. Er stellte fest, dass es um 1499/1500 umgebaut wurde. Mehr Von Eberhard Schwarz, Heusenstamm

16.10.2012, 21:47 Uhr | Rhein-Main

Mostviertel Eine Birne für die Ewigkeit

Das Mostviertel in Niederösterreich ist das größte Birnbaumgebiet Europas. Hier lernt man, dass aus der Frucht viel mehr als nur Saft und Schnaps werden kann. Mehr Von Beate Schümann

19.10.2011, 18:29 Uhr | Reise

Heusenstamm Schwierige Suche nach dem verschwundenen Kloster

Bei der Grabung haben die Archäologen bisher Knochen, Scherben und eine Bierdose entdeckt. Mehr Von Eberhard Schwarz, Heusenstamm

08.04.2011, 22:21 Uhr | Rhein-Main

Serie: Wie wir reich wurden (54) Der Fahrstuhl oder Die Eroberung der Vertikale

Wie die Eisenbahn das Land erobert hatte und das Schiff das Meer - so nahm der Aufzug für den Menschen die Höhe in Besitz. Ohne Aufzüge würden die großen Metropolen anders aussehen. Mehr Von Christian Siedenbiedel

20.10.2010, 20:15 Uhr | Wirtschaft

„Mythos Habsburg“: Thementag bei 3sat Das Gute diesseits von Sissi

Der Erzherzog Johann und die Plochl Anna, dazu der Landeshauptmann aus Schwyz: Österreichs Adel kämpfte an vielen Fronten und war mehr als Stoff für Kitschpostkarten. Das beweist 3sat beim Thementag mit zwei Spielfilmen zum „Mythos Habsburg“. Mehr Von Jochen Hieber

14.08.2010, 17:37 Uhr | Feuilleton

Im Porträt: Alissa Walser Magnetisch

In ihrem ersten Roman schildert Alissa Walser die Begegnung zwischen dem Arzt Franz Anton Mesmer und der Musikerin Maria Theresia von Paradis im Wien des späten 18. Jahrhunderts. Die Frankfurter Schriftstellerin über Bücher, Künste und Perücken. Mehr Von Florian Balke

23.02.2010, 18:58 Uhr | Rhein-Main

Alissa Walser: Am Anfang war die Nacht Musik Der Doktor und das blinde Kind

Bleibe lieber in der Nacht: In ihrem elektrisierenden Romandebüt über den Wiener Skandalarzt Franz Anton Mesmer erforscht Alissa Walser das Fluidum Sprache. Mehr Von Sandra Kegel

11.01.2010, 17:42 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z