Marco Weiss: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Vorsicht im Türkei-Urlaub Was deutsche Touristen nicht über Erdogan sagen sollten

Nicht nur Satiriker wie Jan Böhmermann leben in der Türkei gefährlich. Journalisten, Oppositionspolitiker und normale Bürger können ebenso wegen angeblich abfälliger Äußerungen über den türkischen Staatschef verfolgt werden. Das gilt auch für Touristen. Mehr

29.04.2016, 17:42 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Marco Weiss

1 2 3  
   
Sortieren nach

Marco W. - 247 Tage im türkischen Gefängnis bei Sat.1 Herzlichst, Dein Christian Wulff

Sat.1 will die Geschichte des Deutschen Marco. W, der 247 Tage lang in türkischer Untersuchungshaft saß, mit Veronica Ferres emotional auffrisieren. Doch was hat Bundespräsident Wulff dabei im Drehbuch zu suchen? Mehr Von Uwe Ebbinghaus

22.03.2011, 17:36 Uhr | Feuilleton

Neuer Prozess Der Fall Marco W. geht in die nächste Instanz

Die Anwälte des in der Türkei verurteilten Deutschen Marco W. wollen den Richterspruch nicht akzeptieren. Wie einer der Verteidiger im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ankündigte, soll der Fall vor den Kassationsgerichtshof in Ankara kommen. Mehr Von Michael Martens und Reinhard Müller

17.09.2009, 19:15 Uhr | Gesellschaft

Missbrauchsprozess in der Türkei Bewährungsstrafe für Marco W.

Ein türkisches Gericht hat zwei Jahre nach dem Vorfall den 19-jährigen Marco W. wegen Vergewaltigung und sexuellen Missbrauchs eines 13-jährigen Mädchens für schuldig befunden. Marco W. hatte die Tat stets bestritten und will das Urteil anfechten. Mehr

16.09.2009, 21:42 Uhr | Gesellschaft

Missbrauchsprozess Hoffen auf Freispruch für Marco W.

Im Missbrauchsprozess gegen Marco W. wird heute das Urteil erwartet. Es könnte dem Jungen helfen, im Alltag wieder Fuß zu fassen. Um die Vermarktung seines Schicksals ist hinter den Kulissen Streit entbrannt. Mehr Von Julia Schaaf

16.09.2009, 13:41 Uhr | Gesellschaft

Prozess abermals vertagt Urteil für Marco W. frühestens im September

Das Warten geht weiter: Das Gericht in Antalya hat den Prozess wegen sexuellen Missbrauchs gegen Marco W. am Mittwoch auf den 16. September vertagt. Andere Verfahren im gleichen Gerichtssaal hatten zu viel Zeit in Anspruch genommen. Mehr

15.07.2009, 17:00 Uhr | Gesellschaft

Prozess gegen Marco W. „Nichts wäre schlimmer als in Revision zu gehen“

Der Prozess gegen den in der Türkei des sexuellen Missbrauchs beschuldigten Marco W. geht heute in eine weitere Runde. Marcos Verteidiger haben angekündigt, dass sie bei der Verhandlung in Antalya einen Freispruch für den 19 Jahre alten Schüler fordern wollen. Mehr

15.07.2009, 09:47 Uhr | Gesellschaft

Europäischer Haftbefehl Die Tücken der Freiheit ohne Grenzen

Wer in fremde Länder reist, der unterwirft sich auch fremdem Recht. Das wird vielen aber erst bewusst, wenn sie einer Straftat beschuldigt werden. Und seit es den Europäischen Haftbefehl gibt, ist selbst die Heimat dann kein sicherer Hafen mehr. Mehr Von Helmut Schwan

14.06.2009, 21:15 Uhr | Rhein-Main

Antalya Anklage hält Marco W. für schuldig

Dem in der Türkei angeklagten deutschen Schüler Marco W. droht eine Verurteilung wegen Vergewaltigung und sexuellen Missbrauchs. Der Staatsanwalt hält den 19-Jährigen in beiden Anklagepunkten für schuldig. Mehr

05.06.2009, 18:56 Uhr | Gesellschaft

Türkei Marco-Prozess auf Juni vertagt

Wird dieser Prozess jemals zu Ende gehen? Der wegen Missbrauchs einer britischen Schülerin in der Türkei angeklagte Marco W. muss weiter warten. Statt eines Urteilsspruchs brachte der neue Gerichtstermin nur eine weitere Vertagung. Mehr

10.04.2009, 13:38 Uhr | Gesellschaft

Türkei Getürkt

Die Türkei zählt zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Wie trügerisch das Urlaubsparadies ist, hat einmal mehr der Tod der drei Jugendlichen aus Lübeck gezeigt. Mehr Von Karen Krüger

08.04.2009, 20:45 Uhr | Reise

Meine 247 Tage im Knast Marco W. mit Buch, aber ohne Anwälte

Marco Weiss hat ein Buch geschrieben und zwei Verteidiger verloren. Die Anwälte waren gegen eine Veröffentlichung von Meine 247 Tage im Knast, weil der Prozess noch läuft. Sie legten ihr Mandat nieder. Die Verantwortung liegt bei Marco. Mehr Von Marco Dettweiler

28.11.2008, 21:05 Uhr | Gesellschaft

Nach Buchveröffentlichung Marco Weiss verliert auch seinen zweiten Anwalt

Der in der Türkei wegen sexuellen Missbrauchs angeklagte Marco Weiss hat am Freitag auch seinen zweiten Rechtsbeistand verloren. Marco sei Opfer „einer offensichtlich unverantwortlichen Beratung von Seiten Dritter“ geworden, kritisierte der Anwalt. Mehr

28.11.2008, 13:45 Uhr | Gesellschaft

Marco Weiss Vom Knast in die Bild

Marco Weiss kehrt mit seiner Geschichte dorthin zurück, wo sie in der Öffentlichkeit begann. Die Bild-Zeitung druckte an diesem Donnerstag Auszüge seiner Biografie Marco W. - Meine 247 Tage im türkischen Knast vorab, das morgen im Buchhandel erscheint. Der Prozess läuft allerdings noch. Mehr Von Marco Dettweiler

27.11.2008, 17:43 Uhr | Gesellschaft

Nach Ankündung der Buchveröffentlichung Marco W.'s Anwalt legt Mandat nieder

Der in Antalya seit anderthalb Jahren angeklagte Marco W. will ein Buch über seine Zeit in der türkischen Untersuchungshaft veröffentlichen. Sein Anwalt legt deswegen nun sein Mandat nieder. Marco W. wird vorgeworfen, im April 2007 ein damals 13 Jahre altes Mädchen aus England sexuell missbraucht zu haben Mehr

27.11.2008, 11:54 Uhr | Gesellschaft

Neues Gutachten Marco W. kann auf Freispruch hoffen

Fast anderthalb Jahre nach Beginn des Missbrauchsprozesses gegen Marco W. in der Türkei ist ein Freispruch in greifbare Nähe gerückt. Ein vom Gericht in Antalya angefordertes Gutachten belegt den Vorwurf der Vergewaltigung nicht. Mehr

25.11.2008, 15:14 Uhr | Gesellschaft

Antalya Prozess gegen Marco W. vertagt

Nach wenigen Augenblicken ist in der türkischen Stadt Antalya der Prozess gegen den Uelzener Schüler Marco W. vertagt worden. Ein nötiges medizinisches Gutachten lag noch nicht vor. Am 26. November soll weiter verhandelt werden. Mehr

04.07.2008, 14:47 Uhr | Gesellschaft

Prozesspause Gegen Marco W. wird erst im Juli wieder verhandelt

Marco W. muss sich weiter in Geduld üben. Nach dreimonatiger Pause brach das Gericht im türkischen Antalya die Verhandlung nach wenigen Minuten zum zweiten Mal ab. Es will ein weiteres psychologisches Gutachten abwarten. Mehr

01.04.2008, 15:37 Uhr | Gesellschaft

Ärztliche Gründe Marco W. fährt nicht zu Prozess in die Türkei

Der wegen sexuellen Missbrauchs in der Türkei angeklagte Marco W. wird nicht zum Prozess nach Antalya zurückkehren. Das gaben die Anwälte des Jugendlichen am Donnerstag in Hannover bekannt. Aus ärztlichen Gründen sei eine Prozessteilnahme nicht ratsam, hieß es. Mehr

27.03.2008, 13:00 Uhr | Gesellschaft

Prozess gegen Sabrina A. Drogenschmugglerin oder einfach nur naiv?

Während der Fall Marco W. monatelang die deutsche Öffentlichkeit beschäftigte, interessierte sich für das Schicksal von Sabrina A. niemand. Nach achteinhalb Monaten Haft in der Türkei steht sie nun vor Gericht. Handelte sie wirklich nur aus Freundlichkeit? Mehr

25.03.2008, 11:59 Uhr | Gesellschaft

Vereinigte Staaten 15,5 Millionen Dollar für acht Monate U-Haft

Kevin Fox saß genau so lange wie Marco Weiss in Untersuchungshaft: acht Monate. Aufgrund eines entlastenden DNA-Tests kam er nun frei. In Amerika kann man sich für die Tage im Gefängnis entschädigen lassen. Und nicht zu knapp. Mehr

21.12.2007, 12:23 Uhr | Gesellschaft

Prozess Anwalt: Marco sollte sich dem Verfahren stellen

Für den gerade aus der türkischen Haft entlassenen Schüler Marco Weiss dürfte es eine Horrorvorstellung sein. Dennoch empfiehlt ihm sein Anwalt, zu noch ausstehenden Verhandlungen nach Antalya zurückzukehren. Ansonsten bleibe auf jeden Fall ein Rest-Makel. Mehr

18.12.2007, 12:33 Uhr | Gesellschaft

Marco Weiss im Fernsehinterview Endlich wieder zu McDonald's

Der siebzehnjährige Uelzener und der Mann im Pullunder: RTL hat sich aufgemacht, einen neuen Medienstar zu schaffen. Der aus türkischer Haft entlassene Marco Weiss hat gestern abend ein erstes Fernsehinterview gegeben - und machte eine bessere Figur als sein Interviewer. Mehr Von Jörg Thomann

17.12.2007, 14:25 Uhr | Feuilleton

Nach der Rückkehr Weihnachtspause für Marco W.

Marco W. ist zurück in Deutschland, bei RTL hat er bereits ein Interview gegeben. Der Schüler, der acht Monate in türkischer Untersuchungshaft saß, will sich dennoch erst einmal zurückziehen und sich vor der Öffentlichkeit verbergen. Mehr Von Rainer Hermann und Lena Bopp

17.12.2007, 09:54 Uhr | Gesellschaft

Exklusivvertrag mit RTL Das doppelte Verschwinden des Marco W.

Erst saß der junge Mann monatelang in türkischer Haft. Nun hat sich der Fernsehsender RTL die Exklusivrechte über die Geschichte von Marco W. gesichert - und er verschwindet erneut. Neu sind solche Vereinbarungen nicht. Aber immer problematisch. Mehr Von Michael Hanfeld

16.12.2007, 19:45 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z