Marcel Proust: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Marcel Proust

  5 6 7
   
Sortieren nach

Rezension: Sachbuch Düfte von Muskat und Musik

Wem der Wein Nahrung für die Liebe ist: Michael Broadbent entfaltet die Poesie der Metaphorik und beschreibt seine Lieblingssorten Mehr

03.09.1998, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Faszinosa ohne Griff

Ein Stück weit: Volker Hage leckt an der Aura literarischer Orte Mehr

06.07.1998, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Auf Fliegenbeinen

Luzius Keller recherchiert bei Marcel Proust · Von Michael Maar Mehr

13.06.1998, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Addieren lernt man im Kino

Kindlich: Francesco Costa schickt einen Jungen durch Neapel Mehr

03.06.1998, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Als Pegasus zum Schlachter kam

Mimikry mit Fußnoten: Wolf Lepenies rettet Sainte-Beuve vor Marcel Proust · Von Thomas Steinfeld Mehr

15.11.1997, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Der traurige Stiefel

Flaubert und Maupassant wechseln Briefe / Von Michael Maar Mehr

04.11.1997, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Bücher für die Reise

"Auf den Spuren der Dichtung - Reisen zu den berühmten Schauplätzen der Literatur" von Volker Hage. Erschienen als btb-Buch im Goldmann Verlag, München 1997. 192 Seiten, sieben... Mehr

09.10.1997, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Sänger der Karawanen

Lehm und blaue Glasur: Pierre Lotis "Nach Isfahan" in neuer Übersetzung · Von Martin Mosebach Mehr

12.04.1997, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Der wasserdichte Abendanzug

Proust auf deutsch: Was die revidierte Übersetzung leistet · Von Friedmar Apel Mehr

08.02.1997, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Spuren im ewigen Eis der Liebe

Ein Amerikaner in Paris: Dan Hofstadter blättert eine alte Geschichte auf / Von Lothar Müller Mehr

03.12.1996, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Der Tod füllt meine ganze Seele aus

Was ein Mensch erlebt, wenn seine Tage gezählt sind: Harold Brodkey schreibt die Geschichte seines Sterbens / Von Paul Ingendaay Mehr

05.11.1996, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Nackter Rücken kann entzücken

Wie eine Flaschenpost aus der Gegenwart: Ennio Flaiano erzählt vom Verhängnis der Normalität / Von Winfried Wehle Mehr

05.11.1996, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Erinnerung an die Gegenwart, nicht an die Vergangenheit

Ruhepunkte in der Zeit: Eine deutsch-französische Reise zu den Orten der gemeinsamen Geschichte Mehr

27.07.1996, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Gegen den Lärm: Marcel Prousts Korkzimmer

Als Marcel Proust in den letzten Dezembertagen 1906 in seine neue Sechszimmerwohnung der Hausnummer 102 am Boulevard Haussmann einzog, ging eine leidvolle Zeit zu Ende. Im September des Vorjahres war die... Mehr

24.06.1996, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Ein neues, besseres Deutschland

Zwei Bücher über Theodor Herzl, den Begründer des Zionismus Mehr

04.04.1996, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Odysseus heißt jetzt Proust

Licht in einem Bücherleben: Olof Lagercrantz liest die "Recherche" Mehr

09.03.1996, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Einblick in das große Mahlwerk

John Dos Passos und das amerikanische Jahrhundert Mehr

13.01.1996, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Ordnung ist das halbe Leben

Bernhard Waldenfels möchte in Deutschland die Vernunft erweitern und in Frankreich den Kopf aufräumen Mehr

13.11.1995, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Schwer hängt sie an seinem Hals

Gebildet baden: Dieter Wellershoff fährt in Urlaub Mehr

08.11.1995, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Wird schon werden

Françoise Sagan hat eine Romanidee bei Proust gefunden Mehr

20.10.1995, 13:00 Uhr | Feuilleton

Der argentinische Dichter besucht die Bundesrepublik Borges, der blinde Seher

Mit dreiundachtzig Jahren ist Jorge Luis Borges wieder einmal für einige Tage nach Deutschland gekommen. Denn er liebt dieses Land, weil er die deutsche Literatur liebt und weil er die deutsche Philosophie bewundert. Im Oktober 1982 berichtet Marcel Reich-Ranicki von einer Begegnung mit dem großen Argentinier. Mehr Von Marcel Reich-Ranicki

28.10.1982, 18:56 Uhr | Feuilleton
  5 6 7
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z