Macmillan: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Grigori Rasputin Der sibirische Sündenbock

Er ist die Figur eines Epochenendes: Ein sibirischer Bauer, der zum Favoriten des Zaren Nikolai II. aufsteigt. Vor hundert Jahren starb Grigori Rasputin. Mehr

14.01.2017, 13:51 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Macmillan

1
   
Sortieren nach

Der Brexit und Europa Sie wollten doch sowieso immer nur Großmacht sein

Sollte es zum Brexit kommen, dann blieben sich die Briten nur treu: Sie waren nie für eine politische Union, sondern für ein Gleichgewicht der Kräfte. Aber was wird dann aus Europa? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Klaus von Dohnanyi

17.06.2016, 12:06 Uhr | Feuilleton

Einigung mit Amazon Harper Collins darf Buchpreise bestimmen

Ein weiterer Streit zwischen Amazon und einem Buchverlag ist beigelegt: Der Onlinehändler und Harper Collins haben sich über die Höhe der Buchpreise geeinigt. Mehr Von Julian Trauthig

14.04.2015, 15:38 Uhr | Feuilleton

Springer Science Ein neuer Verlag mit 1,5 Milliarden Euro Umsatz

In der Verlagsbranche kommt es zu einem großen Zusammenschluss: Der Fachverlag Springer Science+Business Media gründet ein Gemeinschaftsunternehmen mit einem Großteil der Bildungssparte von Holtzbrinck. Mehr Von Klaus Max Smolka

15.01.2015, 13:18 Uhr | Wirtschaft

Amazons Bücherkrieg In geheimer Mission

Amazons Bücherkrieg mit Hachette geht weiter. Jetzt gibt es Gerüchte über die geplante Übernahme eines anderen klassischen Verlagshauses durch den Online-Versandhändler. Mehr Von Patrick Bahners, New York

18.07.2014, 00:10 Uhr | Feuilleton

Nach Preisabsprachen bei E-Books Apple soll Verträge mit fünf Verlagen kündigen

Der Schuldspruch für Apple im Verfahren um Preisabsprachen bei E-Books könnte dem gesamten Inhalte-Geschäft des iPhone-Konzerns in Amerika Zügel anzulegen. Das amerikanische Justizministerium strebt Einschränkungen auch für andere Medienarten an. Mehr

02.08.2013, 19:00 Uhr | Wirtschaft

Michael Gordin: The Pseudoscience Wars Wenn die Götter kämpfen, prallen Welten aufeinander

Weltgeschichte ganz eigener Art: Michael Gordin beschreibt die Auseinandersetzung um die Theorien des Pseudowissenschaftlers Immanuel Velikovsky. Mehr Von Thomas Weber

11.02.2013, 17:40 Uhr | Feuilleton

Bertelsmann und Pearson Ein neues Kapitel im Buchmarkt

Was die Fusion von Random House und Penguin für Verlage, Autoren und Leser bedeutet. Eine Analyse. Mehr Von Marcus Theurer, London

29.10.2012, 14:13 Uhr | Wirtschaft

Londoner Buchmesse Das letzte Gefecht hat schon begonnen

Die Londoner Buchmesse sieht schlechten neuen Zeiten entgegen: China und Amazon revolutionieren den Buchmarkt und die E-Book-Branche kämpft gegen Vertrauensverluste. Mehr Von Hannes Hintermeier, London

19.04.2012, 13:57 Uhr | Feuilleton

Kartellrechtsklage gegen Apple Entfesselte Monopole

Noch gibt es keine klare Linie, wie Preise für elektronische Bücher festgelegt werden. In den Vereinigten Staaten droht sie zu fallen. Kann Amerikas Justiz die Buchbranche ordnen? Mehr Von Felicitas von Lovenberg

12.04.2012, 18:53 Uhr | Feuilleton

Jonathan Franzens neuer Roman Galvanisch – auch ohne Oprah

Großes Hufescharren: Jonathan Franzens neuer Roman Freedom ist in Amerika schon vor Erscheinen in aller Munde. Wird der Autor der Korrekturen die Literatur abermals retten? Mehr Von Jordan Mejias, New York

21.08.2010, 19:06 Uhr | Feuilleton

Zustände wie im alten Rom

The Last Days of Hitler" von Hugh Trevor-Roper (1914 bis 2003), publiziert im März 1947, ist ein moderner Klassiker der Geschichtsschreibung. Auf diesen Rang zielte der Ehrgeiz des Autors. Er wusste, dass ihm Fortuna einen Stoff zugespielt hatte, dessen Behandlung gerade deshalb höchste Kunstfertigkeit verlangte, ... Mehr

25.02.2009, 12:00 Uhr | Wissen

Richard Charkin bloggt für FAZ.NET Belletristik kommt mir zu den Ohren heraus

Richard Charkin ist der erste britischen Verlagschefs, der selber bloggte - so erfolgreich und angriffslustig, dass er zum enfant terrible der Verlagsszene wurde. Jetzt wird er für FAZ.NET fünf Tage lang die Frankfurter Buchmesse als Blogger begleiten. Mehr Von Hannes Hintermeier

14.10.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

None Gegen den Idealismus als Idiotie

Der Arzt und Schriftsteller Oscar Levy, der von 1867 bis 1946 lebte, war Deutscher und Engländer, Jude und Antisemit. Er verachtete das Christentum, die Demokratie, den Zionismus und alle übrigen "Ideologien". Mehr

12.07.2005, 15:01 Uhr | Feuilleton

Literatur-Nobelpreis 2001 Humanist der Moderne - V.S. Naipaul

Der britisch-indische Autor V.S. Naipaul erhält den Literatur-Nobelpreis. Die Bekanntgabe stieß auf Überraschung und Zustimmung. Mehr

12.10.2001, 16:40 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Winstons konzentrische Kreise

Großbritannien, die Bundesrepublik Deutschland und das Europa der Sechs Mehr

14.07.2001, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Der alte und der neue Bismarck

Nachkriegsgeschichte: Der deutsche Schäfer bestimmt das Tempo Mehr

01.08.2000, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Erste Runde

Westliche Geheimdienste und die russische Revolution Mehr

19.08.1999, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Vorurteils-Schablonen

Noel Malcolms große "Kurze Geschichte" des Kosovo Mehr

16.12.1998, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Schach dem schwarzen König

Mit Tücken und Lücken: Lewis Carrolls "literarisches Gesamtwerk" Mehr

14.01.1998, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Wissenschaftler oder politischer Ökonom?

Eine Studie über das Denken und Wirken von John Kenneth Galbraith Mehr

28.04.1997, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Der Übermensch in Übersee

Transatlantische Morgenröte: Friedrich Nietzsches amerikanische Freunde und Feinde / Von Fritz Stern Mehr

25.03.1997, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Vom Goldstandard bis Bretton Woods

Hundert Jahre Versuche, Geld und Währung international zu ordnen Mehr

25.11.1996, 12:00 Uhr | Feuilleton
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z