Lyrik: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Lyrik

   
Sortieren nach

Achim Reichel wird 75 Krautrock in der dritten Dimension

Musiker Achim Reichel hat seine legendäre „Grüne Reise“ in der Hamburger Elbphilharmonie aufgeführt. Neu abgemischt, kommt die Inszenierung jetzt als Mehr-Kanal-Ereignis auf Bluray. Mehr Von Wolfgang Tunze

28.01.2019, 15:54 Uhr | Technik-Motor

Horst Stern gestorben Missionar am Seidenfaden

Horst Stern war als Journalist, der sich Natur- und Umweltthemen widmete, seiner Zeit weit voraus. Mit seinen Filmen gab er Anstöße zu Debatten und eckte an. Nun ist er im Alter von 96 Jahren gestorben. Mehr Von Joachim Müller-Jung

21.01.2019, 21:05 Uhr | Feuilleton

Evolutionstheorie „Es gibt keine Mutter Natur“

Mit Romantik kommt nicht weit, wer die Geschichte des Lebens erklären will. Und es gab auch keinen Plan, nach dem dabei der Mensch herauskommen musste. Ein Interview mit dem Evolutionsforscher Axel Meyer. Mehr Von Till Hein

19.01.2019, 16:42 Uhr | Wissen

Frankfurter Anthologie Robert Walser: „Welt (I)“

Die Verse in diesem Gedicht des 21 Jahre alten Robert Walser zeigen einen beschwingten Blick auf die Welt – und stehen damit im Gegensatz zu seiner späteren Resignation. Mehr Von Hans-Joachim Simm

18.01.2019, 17:00 Uhr | Feuilleton

Rapper Alligatoah Kunstfigur von hohem Unterhaltungswert

Alligatoah hat mehr Gesichter als Cartoon-Gestalten. In der ausverkauften Jahrhunderthalle zeigte der Rapper, dass er neben Wortkunst auch das Schauspiel beherrscht. Mehr Von Michael Köhler

12.01.2019, 18:58 Uhr | Rhein-Main

Frankfurter Anthologie Joseph Brodsky: „Mir warfen sie alles vor“

Der aus der Sowjetunion ausgewiesene Dichter erhielt den Literaturnobelpreis im New Yorker Exil. Sein letztes veröffentlichtes Gedicht reflektiert die Wirkung seiner Poesie. Mehr Von Ralph Dutli

06.01.2019, 12:06 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Charles Simic: „So“

Der Immigrant Charles Simic hat rasch begonnen in der Sprache seiner neuen, amerikanischen Heimat zu dichten. Seine Poesie zeichnet ein Bild des Alltags in der neuen Welt. Mehr Von Hubert Spiegel

30.12.2018, 10:52 Uhr | Feuilleton

Gedichtekalender 2019 Wie viele Verse hätten Sie denn gern?

Eine Lesetour durch die Gedichtekalender 2019 für Groß und Klein: Unser Autor hat die beliebtesten Verssammlungen für das kommende Jahr vorgestellt. Eine Übersicht. Mehr Von Wulf Segebrecht

24.12.2018, 16:05 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Nora Gomringer: „Daheim“

Nora Gomringers Zeilen präsentieren sich als „Idylle in der Reihe“. Aber hinter den ordentlich gereihten Wörtern verbirgt sich eine bittere Pointe. Mehr Von Christian Metz

23.12.2018, 18:19 Uhr | Feuilleton

Neue Frankfurter Schule Lyriker und Satiriker F.W. Bernstein gestorben

Er gehörte zu den Gründern der Neuen Frankfurter Schule, der er mit dem berühmten Zweizeiler „Die schärfsten Kritiker der Elche/waren früher selber welche!“ das Motto gab. Nun ist F.W. Bernstein im Alter von achtzig Jahren gestorben. Mehr

21.12.2018, 09:47 Uhr | Feuilleton

Lyrik der Sinti und Roma Wovor soll ich mich fürchten?

Hier singen die Ausgegrenzten, Besitzlosen und Geflohenen: Eine überfällige Sammlung der Lyrik von Sinti und Roma und anderer Gruppen, die ehedem „fahrendes Volk“ genannt wurden. Mehr Von Angelika Overath

15.12.2018, 14:37 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Basho: „Matsushima“

Das in diesen unüberbietbar einfachen Versen angestimmte Lob einer Kieferninseln erfüllt die von dem Dichter Basho aufgestellten Regeln für ein Haiku ganz genau. Aber ist das Werk auch von ihm? Mehr Von Andreas Platthaus

14.12.2018, 19:37 Uhr | Feuilleton

Album der Woche Über den Fjord mit sehr kleinen Mopeds

Warum soll internationale Popmusik nur englische Texte haben? Schwedische Finnen singen melancholische Heimatlieder auf Deutsch: Die Gruppe Vasas Flora och Fauna sammelt „Strandgut“. Mehr Von Jan Wiele

14.12.2018, 12:45 Uhr | Feuilleton

Zukunft des Deutschraps Zwei Finger am Puls der Stadt

Der Frankfurter Rapper Credibil kennt die Höhen und Tiefen des Lebens. Beim Streifzug durch Bockenheim verrät er, warum die Straße wie ein Virus wirkt. Mehr Von Mirjam Benecke

14.12.2018, 11:37 Uhr | Rhein-Main

Staatstheater Darmstadt Biester im Nähmaschinentempo

Am Staatstheater Darmstadt nehmen drei Terror-Diven der Weltgeschichte auf einem abgeschrabbelten Dreiersofa Platz. Das Staatstheater feuert die Pointen von Theresia Walsers „Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel“ ab. Mehr Von Eva-Maria Magel

11.12.2018, 08:22 Uhr | Rhein-Main

Eckhard Heftrich zum 90. Der Unbestechliche

Er ist ein Spezialist für Thomas Mann und für die Problemfälle der Geistesgeschichte, doch bei seinen Literaturkritiken stand ihm nie ein Jargon im Weg. Dem Philologen Eckhard Heftrich zum neunzigsten Geburtstag. Mehr Von Edo Reents

08.12.2018, 13:46 Uhr | Feuilleton

Album der Woche Wenn ihr schon geht, lasst wenigstens die Sonne hier!

Damon Albarn hat mit seiner Supergroup The Good, the Bad and the Queen ein Album namens „Merrie Land“ aufgenommen. Es steht zynisch zum Brexit, ist trotzdem nicht ohne Heimatliebe – und großartig. Mehr Von Jan Wiele

07.12.2018, 17:39 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Michael Krüger: „Der Nußbaum, die Zeit“

An diesem Sonntag wird der Verleger und Lyriker Michael Krüger 75 Jahre alt. Die Verse aus diesem Gedicht handeln von Opfern und der Ordnung, welche die Zeit mit sich bringt. Sind sie tröstlich? Mehr Von Hubert Spiegel

07.12.2018, 17:09 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Du Fu: „An den Dichter Pi Su Yao“

Der Dichter Du Fu lebte während einer einzigartigen Kulturblüte im alten China. Seine Verse über Anspruch und Wirklichkeit der Dichter aber sind zeitlos. Mehr Von Hans Christoph Buch

30.11.2018, 17:49 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Sandra Maischberger „Zwischen Märchenstunde und Angstmacherei“

Heute diskutiert der Bundestag über den Migrationspakt. Bei Sandra Maischberger war zu erleben, warum selbst eine solche sinnvolle Vereinbarung in den Strudel des grassierenden politischen Misstrauens geraten konnte. Mehr Von Frank Lübberding

29.11.2018, 06:54 Uhr | Feuilleton

Hundert Lyriker im Originalton Nichts als Worte

Das hat es noch nicht gegeben: Die „Poets’ Collection“ versammelt von William Butler Yeats bis W.H. Auden fast hundert Lyriker im Originalton. In vierzehn Stunden entfaltet sich ein faszinierender akustischer Kosmos. Mehr Von Alexander Košenina

24.11.2018, 14:27 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Theodor Storm: „O bleibe treu den Toten“

An die christliche Wiederauferstehung glaubte er nicht. Die Toten in diesem Gedicht von Theodor Storm werden auf andere Weise am Leben erhalten. Mehr Von Dirk von Petersdorff

23.11.2018, 16:46 Uhr | Feuilleton

Gitarrenstar Knopfler „Ich spiele wie ein Klempner“

Gitarren-Ass Mark Knopfler im Gespräch über Virtuosität, einen Autogrammjäger namens Rüdiger und die Frage, warum er schwänzte, als seine alte Band Dire Straits in die Rock’n’Roll Hall of Fame kam. Mehr Von Christian Riethmüller

23.11.2018, 07:40 Uhr | Gesellschaft

Kurtág-Uraufführung in Mailand Ein schwarzer Advent

Zehn Jahre Warten haben sich gelohnt: Die Oper „Fin de partie“ von György Kurtág wird an der Mailänder Scala zum Ereignis von europäischem Rang. Aber das Werk führt ins Dunkel. Mehr Von Klaus Georg Koch, Mailand

18.11.2018, 16:37 Uhr | Feuilleton

Gioconda Belli über Nicaragua Die Diktatur ist zurück, die Revolution aber auch

Ein ganzes Land lehnt sich auf: Im Interview spricht die Schriftstellerin Gioconda Belli über die Angst, die Wut, die Morde in Nicaragua und darüber, wie Präsident Daniel Ortega vom Revolutionär zum Diktator wurde. Mehr Von Henning Kober

18.11.2018, 15:59 Uhr | Feuilleton
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z