Lodz: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Deutsche Volleyball-Frauen Viel Respekt erspielt

Zwar scheitern die deutschen Volleyball-Frauen im EM-Viertelfinale an Polen – doch die Auftritte des jungen Teams machen Mut. Vor allem für die Olympia-Qualifikation. Mehr

05.09.2019, 15:56 Uhr | Sport

Alle Artikel zu: Lodz

1 2 3  
   
Sortieren nach

Volleyball-EM der Frauen Deutsches Team erreicht Viertelfinale

Leicht und locker durchs Achtelfinale: Die deutschen Volleyball-Frauen gewinnen gegen Slowenien und stehen unter den besten acht Teams bei der EM. Mehr

01.09.2019, 19:30 Uhr | Sport

Volleyballerin Jenny Geerties Punktemaschine mit Ballgefühl

Sie wirkt zartbesaitet, kann aber auch kraftvoll schmettern. Jennifer Geerties spielt bei der Volleyball-EM mit durchschlagendem Erfolg. Dabei schien ihre Karriere in jungen Jahren schon beendet. Mehr Von Achim Dreis

31.08.2019, 09:03 Uhr | Sport

Prestigeprojekt Polen baut neuen Großflughafen

Zwischen Warschau und Lodz soll einer der größten Flughäfen Mitteleuropas entstehen. Doch braucht Polen den überhaupt? Mehr

03.06.2018, 10:57 Uhr | Wirtschaft

Deportationen Ein Schmerz, der bleibt

Vor 75 Jahren rollte der erste Deportationszug mit mehr als tausend Frankfurter Juden ins besetzte Polen. Unter den Opfern waren auch die Eltern von Ernst Valfer. Mehr Von Renate Hebauf, Frankfurt

20.10.2016, 12:03 Uhr | Rhein-Main

Israel Barmizwa mit 113 Jahren

Yisrael Kristal wird heute 113 Jahre alt und ist der älteste Mann der Welt. Weil seine Barmizwa – die Feier zur religiösen Mündigkeit – wegen des Ersten Weltkriegs ausfallen musste, will er sie nun 100 Jahre später nachholen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

15.09.2016, 12:28 Uhr | Gesellschaft

Übersetzer Karl Dedecius tot Er brachte uns Polens Literatur

Von ihm konnte man lernen, wie Sprache und Literatur als Mittel der Völkerverständigung taugen. Der große Übersetzer Karl Dedecius ist in Frankfurt im Alter von 94 Jahren gestorben. Ein Nachruf. Mehr Von Stefanie Peter

28.02.2016, 19:02 Uhr | Feuilleton

Numerus clausus in Medizin Eins Komma null

Der Numerus clausus für Medizin ist zum Symbol geworden: Er steht für ein extrem begehrtes, oft aber unerreichbares Fach. Für geplatzte Träume und die Suche nach anderen Wegen ans Ziel. Davon gibt es zwar einige - aber sie sind auch riskant. Mehr Von Uwe Marx

18.02.2016, 12:58 Uhr | Beruf-Chance

Holocaust-Gedenktag „Auschwitz – das war auch unser Leben“

Alina Dabrowska hat Auschwitz und Buchenwald überlebt. Dabei geholfen hat ihr, dass sie sich ans Leben geklammert hat – selbst im Schmutz der Lagerbaracken, frierend und verlaust. Zum 71. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz kehrt sie dorthin zurück. Mehr Von Sofia Dreisbach

27.01.2016, 15:15 Uhr | Gesellschaft

Holocaust-Gedenktag Der älteste Mann auf Erden?

An diesem Mittwoch vor 71 Jahren befreite die sowjetische Armee Auschwitz. Yisrael Kristal hat das Vernichtungslager überlebt. Der 112-Jährige wurde 1903 in Polen geboren, lebt heute in Israel – und gilt als ältester Mann der Welt. Mehr Von Hans-Christian Rössler, Jerusalem

27.01.2016, 13:05 Uhr | Gesellschaft

Judenräte in den Ghettos Anpassung und Unterwerfung

Die auf Anordnung der deutschen Besatzungsmacht eingesetzten Judenräte und Ordnungsdienste hatten den Auftrag, in den Ghettos die antijüdischen Maßnahmen zu verkünden und zu vollziehen. Mehr Von Hans-Jürgen Döscher

16.11.2015, 10:52 Uhr | Politik

Das Leben des Jan Karski Kurier zwischen den Fronten

Die Karriere des jungen Warschauer Diplomaten Jan Kozielewski wurde durch Hitlers Überfall auf Polen jäh beendet. Er wurde unter dem Decknamen Jan Karski in geheimer Mission nach London und Washington geschickt. Mehr Von Hans-Jürgen Döscher

03.11.2014, 18:08 Uhr | Politik

Filmkritik Schnee von gestern Gespenstisches zwischen Deutschland und Israel

Familienbande der ungewöhnlichsten Art: Nach 1945 bleibt ein junger Jude in Deutschland, seine Schwester geht nach Israel. Yael Reuvenys großartiger Dokumentarfilm Schnee von gestern. Mehr Von Andreas Platthaus

10.04.2014, 13:38 Uhr | Feuilleton

Stanislaus Koller Für immer ins Gedächtnis gebrannt

Mit neun Jahren musste unser Leser Stanislaus Koller mit ansehen, wie ein Jude grausam misshandelt wurde. Das Erlebnis hat ihn nie wieder losgelassen. Mehr

16.03.2013, 19:06 Uhr | Feuilleton

Steve Sem-Sandberg: Theres Theres, die Terroristin

Steve Sem-Sandbergs Roman Theres über Ulrike Meinhof aus dem Jahr 1996 erscheint erstmals auf Deutsch. Zu spät, denn so muss er das schwere Erbe von Sem-Sandbergs Elenden von Lodz antreten. Mehr Von Andreas Platthaus

21.09.2012, 14:33 Uhr | Feuilleton

Im Porträt: Josef Buchmann Sein Märchen begann in Frankfurt

Josef Buchmann, Immobilienkönig von Frankfurt, hat viel Böses erlebt. Er hat nicht viele Worte gemacht, wenn er half. Zum Beispiel Oskar Schindler. Mehr Von Hans Riebsamen, Frankfurt

14.04.2012, 20:40 Uhr | Rhein-Main

Zum Tod des C64-Erfinders Jack Tramiel Computer für alle

Von elektrischen Tischrechnern über Chip-Taschenrechnern zum bekannten Commodore 64: Der Erfinder des ersten Spielcomputers, Jack Tramiel, ist tot. Mehr Von Detlef Borchers

10.04.2012, 17:31 Uhr | Feuilleton

Der Kandidat Gauck Das Ende der Kür

Joachim Gauck konnte bisher tun und lassen, was er wollte. Diese unbeschwerte Zeit, in der er sich ohne Rücksicht in der Kunst der freien Rede über die Freiheit üben konnte, ist vorbei. Inzwischen wird jedes seiner Worte auf die Goldwaage gelegt. Bislang schlägt er sich gut. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

10.03.2012, 11:33 Uhr | Aktuell

Joachim Gauck in Polen Pilger zur Freiheit

Joachim Gauck hat am Donnerstag in der polnischen Industriestadt Lodz eine Rede gehalten. Er sprach über den polnischen Freiheitswillen und das Wir aus Ostdeutschen und Polen. Mehr Von Konrad Schuller, Lodz

01.03.2012, 18:55 Uhr | Politik

Rede in Lodz Gauck will sich für deutsch-polnisches Verhältnis einsetzen

In einer Rede vor der Universität in Lodz hat Bundespräsidentenkandidat Joachim Gauck angekündigt, sich im Falle seiner Wahl für das deutsch-polnische Verhältnis einsetzen zu wollen. Sein Besuch in Polen sei eine Wiederbegegnung mit den bösen Traditionen deutscher Dominanz. Mehr

01.03.2012, 13:42 Uhr | Politik

J. Scholtyseck: Der Aufstieg der Quandts Den Profit vor Augen und über alle Skrupel hinweg

Ein Glücksritter, der das Regime der Nationalsozialisten und den Krieg zu nutzen wusste: Joachim Scholtyseck führt detailreich vor Augen, wie Günther Quandt eine der größten deutschen Unternehmerdynastien begründete. Mehr Von Tilmann Lahme

25.09.2011, 16:15 Uhr | Feuilleton

Steve Sem-Sandbergs neuer Roman Bist du es, der bestimmt, wer sterben soll?

Der Schriftsteller Steve Sem-Sandberg hat einen Roman über das Leben im Getto und die Schoa geschrieben, in dem er historische Quellen mit Ausgedachtem mischt. Mehr Von Andreas Platthaus

18.09.2011, 22:00 Uhr | Feuilleton

EM-Gastgeber Polen Das Land der Hooligans

Polen will sich bei der EM als sympathischer Gastgeber präsentieren. Doch selbst der Ministerpräsident warnt vor den Krawallmachern. Für die Regierung ist die Bekämpfung der Gewalt eine nationale Aufgabe. Mehr Von Michael Ashelm

06.09.2011, 10:41 Uhr | Sport

Autobahnbau Polen droht ein Debakel zur Fußball-EM

Der chinesische Staatskonzern Covec stellt die Arbeit an der Autobahnstrecke von Berlin nach Warschau ein, über die viele Fans kommendes Jahr zur EM anreisen sollen. Auch im Nationalstadion gibt es Ärger. Fast ein Drittel der Bauprojekte ist in Verzug. Mehr Von Sven Astheimer

06.06.2011, 19:25 Uhr | Wirtschaft

Jan Karski: Mein Bericht an die Welt Der Überbringer einer unerhörten Botschaft

Für Polen und die Aufklärung der Welt über die Vernichtung der Juden: Jan Karskis Bericht über seine Missionen im Zweiten Weltkrieg liegt erstmals auf Deutsch vor. Yannick Haenel nähert sich dem Thema mit fiktionalen Mitteln. Mehr Von Marta Kijowska

01.05.2011, 18:25 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z