Leo Trotzki: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alexandre Kojèves Karriere Ein erregender, abenteuerlicher Beruf

Alexandre Kojève zog die Verwaltungstätigkeit der Laufbahn eines Hochschullehrers vor. Was ihm gegen England auf der europapolitischen Hinterbühne gelang, bezeichnet zugleich eine Wende seines Geschichtsdenkens. Mehr

09.06.2018, 13:29 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Leo Trotzki

1
   
Sortieren nach

#MeToo an amerikanischen Unis Wegsehen auf dem Campus

Seit dem Skandal um den früheren Hollywood-Mogul Harvey Weinstein geraten auch immer mehr amerikanische Universitäten in den Strudel der #MeToo-Bewegung. Selbst die Elite-Colleges sind betroffen. Mehr Von Christiane Heil, Los Angeles

03.04.2018, 06:58 Uhr | Gesellschaft

England als Exil Putins Feinde und Freunde in London

Großbritannien ist attraktiv für Russen: Seit dem Beginn der Ära Putin haben sich Kritiker und Gefährten des Präsidenten das Land als Exil ausgesucht. Die einen wollen ihr Leben retten – die anderen ihr Geld. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

19.03.2018, 15:59 Uhr | Politik

Nobelpreisträgerin in Belgrad Proteststurm gegen Herta Müller

„Die Serben haben sich selbst Leid angetan, und damit müssen sie jetzt leben“: Als Ehrengast der Belgrader Buchmesse verteidigt Herta Müller die Bombardierung Jugoslawiens und erntet Empörung. Mehr Von Michael Martens

28.10.2017, 14:31 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Joseph Brodsky: „Eine Postkarte aus Rio“

Alle Städte, die Joseph Brodsky liebte, waren ein Abbild seiner Geburtsstadt Petersburg, aus der er 1972 verbannt wurde. Das zeigt auch dieses Gedicht. In Rio hätte er beinahe seine Identität verloren. Mehr Von Hans Christoph Buch

06.08.2016, 11:25 Uhr | Feuilleton

Josef Stalin Furcht als Herrschaftsinstrument

Stalin ist - und wird es wohl immer bleiben - die Verkörperung einer Kombination aus dem Unerklärlichen mit einer großen Prise Horror. Dieses Sujet hat etwas Unwiderstehliches. Und so liest sich die Biographie von Oleg Chlewnjuk auch meistens spannend. Mehr Von Peter Sturm

03.11.2015, 15:43 Uhr | Politik

Biennale in Istanbul Suggestive Gesten und weite Wege

An diesem Samstag eröffnet die Biennale in Istanbul. Mehr als achtzig Künstler nehmen teil, das Budget ist größer als je zuvor. Die Werke sind über die Stadt und vorgelagerte Inseln verstreut, einige unter Wasser. Mehr Von Kolja Reichert

05.09.2015, 21:55 Uhr | Feuilleton

Humboldt-Universität Mobbing, trotzkistisch

Ein Berliner Historiker wird diffamiert. Doch worum geht es in dem Disput? Um fachliche Mängel, etwa? Nein, es geht um eine wissenschaftliche Rufschädigung, wegen seiner streitbaren Forschung. Mehr Von Jürgen Kaube

01.12.2014, 22:38 Uhr | Feuilleton

Sahra Wagenknecht und Michael Hudson im Gespräch Nicht der Euro wird gerettet, sondern eine Ideologie

Er ist Leo Trotzkis Patensohn, der Eispickel, mit dem der Revolutionär ermordet wurde, gehörte seiner Tante: Michael Hudson, Kopf der Occupy-Bewegung, trifft auf Sahra Wagenknecht von der Linken. Mehr

30.07.2012, 17:00 Uhr | Feuilleton

Chronik einer angekündigten Biographie Trotzki, der Gute

Die Biographie über den russischen Revolutionär Leo Trotzki ist im Englischen bereits erhältlich. Im Deutschen wird die Veröffentlichung immer wieder hinauszögert. Ihr Trotzki-Bild kann nicht jedem gefallen. Mehr Von Lorenz Jäger

06.03.2012, 17:50 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Sachbücher der Woche Endspiel eines Weltrevolutionärs

Bertrand Patenaude beschreibt Trotzkis letzte Jahre im mexikanischen Exil. Ein bahnbrechendes Buch von Richard Dawkins erscheint erstmals auf deutsch. Und ein italienischer Journalist erlebt die Behandlung afrikanischer Flüchtlinge als moderne Form der Sklaverei. Die Sachbücher der Woche. Mehr

07.01.2011, 16:07 Uhr | Feuilleton

None Trotzki musste draußen bleiben

Das ist jetzt schon das fünfte Buch in einer Reihe, die von Mal zu Mal schönere Resultate hervorbringt. Begonnen hat alles vor zehn Jahren mit der Herausgabe des Berliner Adressbuchs des Komponisten Paul Hindemith aus der Zwischenkriegszeit. Walter Jens hatte die Idee, doch die Ausführung besorgte Christine ... Mehr

30.04.2009, 14:00 Uhr | Feuilleton

Frida Kahlos privates Adressbuch Sie ließ den Revolutionär in ihr Herz, aber nicht in ihr Telefonbuch

Frida Kahlos bisher unveröffentlichtes Adressbuch liefert viele neue Mosaiksteine zur komplexen Biographie der Künstlerin. Christine Fischer-Defoy hat das zeit- wie kulturgeschichtlich bedeutende Dokument für einen großen Leserkreis aufbereitet. Mehr Von Andreas Platthaus

28.04.2009, 16:52 Uhr | Feuilleton

None Kampf um Sowjetdeutschland

Tânia Puschnerat: Clara Zetkin. Bürgerlichkeit und Marxismus. Klartext Verlag, Essen 2003. 463 Seiten, 29,80 [Euro].Bernhard H. Bayerlein/Leonid G. Babicenko/Fridrich I. Firsov/Aleksandr J. Vatlin (Herausgeber): Deutscher Oktober 1923. Ein Revolutionsplan und sein Scheitern. Aufbau-Verlag, Berlin 2003. Mehr

28.07.2004, 14:00 Uhr | Feuilleton

Dokumentation Die Rede Hohmanns

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Martin Hohmann hat mit seiner Rede zum Nationalfeiertag am 3. Oktober eine Welle der Entrüstung ausgelöst. FAZ.NET dokumentiert die Rede. Mehr

06.11.2003, 19:03 Uhr | Politik

Trotzkis Ruine Der lange Weg zum Revolutionär

Die ruhmreiche Arbeiterklasse weiß wieder einmal von nichts. Hamla Sokak, Hamla Sokak? Auf der ganzen Insel, die wie ein winziger grüner Tupfen im Marmara-Meer vor Istanbul liegt, scheint noch keiner etwas von einer Straße dieses Namens gehört zu haben. Mehr Von Marko Martin

05.11.2003, 16:37 Uhr | Reise

Rezension: Sachbuch Er will Revolutionär werden anstelle des Revolutionärs

Dieses kleine rote Buch ist brav gewollt, in vielerlei Hinsicht verdienstvoll und liest sich flink; man hat es fast so schnell gefressen, wie es wohl zusammengeschrieben wurde. Neomarxismus mal andersherum: Statt "die Klassiker" aus heutiger Weltklugheit heraus zu "rekonstruieren", gibt Slavoj Zizek ... Mehr

03.12.2002, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Weltgeschichte als Agentenstory

Parvus-Helphand, Lenin und die angeblich gekaufte russische Revolution Mehr

23.04.2001, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Der pralle Stalin

Richard Lourie schnuppert das Böse / Von Stephan Wackwitz Mehr

12.10.1999, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Kehrichthaufen der Geschichte

Helmut Altrichters Darstellung der russischen Revolution Mehr

27.10.1997, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Weste bis zur Oberlippe

Leo Trotzki als journalistischer Kriegsberichterstatter Mehr

03.07.1996, 14:00 Uhr | Feuilleton
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z