Lech Walesa: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Lech Walesa

  1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Zum Tode von Tadeusz Mazowiecki Auf Ausgleich bedacht

Polen trauert um Tadeusz Mazowiecki. Der Politiker, der 1989 der erste nichtkommunistische Ministerpräsident des Landes war, starb am Montag. Er hatte so viel Anteil wie nur wenige daran, dass Polen heute ein freies Land in einem freien Europa ist. Mehr Von Reinhard Veser

28.10.2013, 19:10 Uhr | Politik

Homo-Ehe in Polen Die Freiheit der anderen

Polens Präsident Donald Tusk hat im Streit über die Homo-Ehe eine Regierungskrise verhindern können. Aber die Debatte gärt weiter und spaltet die Gesellschaft. Auch der frühere Präsident Walesa beteiligt sich. Mehr Von Konrad Schuller, Warschau

07.03.2013, 17:28 Uhr | Politik

Wahlkampf in Amerika Wer den anderen erniedrigt, glaubt erhöht zu werden

Das Kräftemessen zwischen Barack Obama und Mitt Romney verkommt gut hundert Tage vor der Wahl immer mehr zur Schlammschlacht. Millionen werden investiert, ohne dass sich an den Umfragewerten merklich etwas ändert. Und Obama könnte demnächst das Geld ausgehen. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

24.07.2012, 19:40 Uhr | Politik

Fußball in Polen Die Mannschaft, die aus der Tiefe kam

Ohne Fußball wäre die Revolution in Polen anders verlaufen. Noch heute spielt Donald Tusk so aggressiv wie eh und je, Jan Krzysztof Bielecki hält ihm als Libero den Rücken frei, und rechter Verteidiger ist der liberale Janusz Lewandowski. Mehr Von Konrad Schuller

08.06.2012, 16:02 Uhr | Politik

Im Gespräch: Lech Walesa Tore für die Freiheit

Lech Walesa hat kurze Beine, aber hohes Stehvermögen. Vor dem EM-Start erzählt der frühere polnische Präsident im Interview, welche Rolle der Fußball für die Solidarność spielte. Mehr

02.06.2012, 14:10 Uhr | Politik

„Weimarer Dreieck“ Deutsch-polnische Tage

Die passende Position im „Weimarer Dreieck“ und der Europäischen Union muss Polen erst noch finden. Für die polnische Regierung gilt es dabei, das deutsch-französische Techtelmechtel zu hintertreiben. Mehr Von Adam Krzeminski

07.03.2012, 08:18 Uhr | Feuilleton

Lech Walesas Frau Danuta Wenn die First Lady zur Feder greift

Lech Walesas Frau hat ein Buch verfasst - und beschreibt ihn als egozentrisch und eifersüchtig. Es hätte schlimmer für ihn kommen können. Mehr Von Jörg Thomann

26.11.2011, 15:03 Uhr | Gesellschaft

500. Ausgabe von Maybrit Illner Die Hand der Moderatorin

Maybrit Illners Talkshow läuft zum fünfhundertsten Mal. Das ist ein beachtliches Jubiläum. Wie man die Moderatorin zum Schweigen bringt, wusste nur Gorbatschow. Mehr Von Michael Hanfeld

17.11.2011, 19:37 Uhr | Feuilleton

Klose und Podolski in Polen Endlich ein Heimspiel

Von wegen nur ein Testmatch: Für die in Polen geborenen Miroslav Klose und Lukas Podolski ist die Begegnung in Danzig an diesem Dienstag (20.45 Uhr) etwas ganz Besonderes. Mehr Von Michael Horeni, Danzig

06.09.2011, 13:21 Uhr | Sport

EM-Gastgeber Polen Das Land der Hooligans

Polen will sich bei der EM als sympathischer Gastgeber präsentieren. Doch selbst der Ministerpräsident warnt vor den Krawallmachern. Für die Regierung ist die Bekämpfung der Gewalt eine nationale Aufgabe. Mehr Von Michael Ashelm

06.09.2011, 10:41 Uhr | Sport

Klose und Podolski in Polen Endlich ein Heimspiel

Von wegen nur ein Testmatch: Für die in Polen geborenen Miroslav Klose und Lukas Podolski ist die Begegnung in Danzig an diesem Dienstag (20.45 Uhr) etwas ganz Besonderes. Mehr Von Michael Horeni, Danzig

05.09.2011, 17:45 Uhr | Sport

Der Osloer Holmenkollen Herz aus Stahl

Der Holmenkollen ist das Mekka des Nordischen Skisports. Die skiverrückten Norweger haben ihre wichtigste Sportstätte jetzt für 300 Millionen Euro runderneuert - eine Investition für die WM im kommenden Jahr und für die Ewigkeit. Mehr Von Jörg Hahn, Oslo

25.12.2010, 11:00 Uhr | Sport

Geschichte der Solidarność Die Verhaftung der Schwarzen Madonna

Vor dreißig Jahren wurde an der Danziger Lenin-Werft das Überbetriebliche Streikkomitee gegründet, aus dem die Solidarność hervorging. Die Formen des gewaltlosen Protests hatten die Polen bereits lange zuvor eingeübt. Mehr Von Karol Sauerland

17.08.2010, 13:29 Uhr | Feuilleton

Präsidentschaftswahl in Polen Versöhnung sogar mit den einstigen Kampfgefährten

Auch in der letzten Fernsehdebatte vor der Stichwahl am kommenden Sonntag hat Jaroslaw Kaczynski seinen Imagewechsel vom Spalter zum Friedensengel durchgehalten. Seinen Gegner Bronislaw Komorowski hat er damit in große Schwierigkeiten gebracht. Mehr Von Konrad Schuller, Warschau

01.07.2010, 18:43 Uhr | Politik

Polen Schmerzhafte offen gebliebene Rechnungen

Lech Kaczynski und viele seiner Kampfgefährten aus der Solidarnosc waren im freien Polen Gegner geworden. Jetzt bieten die früheren Widersacher postume Versöhnung an. Seit heute haben die Polen Gelegenheit, sich von Kaczynski zu verabschieden. Mehr Von Konrad Schuller, Warschau

13.04.2010, 14:10 Uhr | Politik

Unglück von Smolensk Nationaltragödie, zweiter Teil

Nicht nur Lech Walesa spricht vom Verlust der Besten des Volkes: Der Unfalltod des Präsidenten und seiner Begleiter ruft in Polen alte Gespenster auf den Plan. Doch das Land ist stabil und handlungsfähig - und die Idee der Elite hat sich gewandelt. Mehr Von Marta Kijowska

12.04.2010, 16:19 Uhr | Feuilleton

Bornholmer Straße Merkel feiert mit Gorbatschow und Walesa

Bundeskanzlerin Merkel geht am 20. Jahrestag des Mauerfalls noch einmal über den ehemaligen Grenzübergang an der Bornholmer Straße- jenen Grenzpunkt, an dem in der historischen Nacht des 9. November 1989 als erstes die Schranken hochgingen. Mehr

09.11.2009, 18:55 Uhr | Videoarchiv

Reaktionen auf Friedensnobelpreis „Ich bin überrascht und zutiefst demütig“

Obama zeigt sich bescheiden. Staats- und Regierungschefs in aller Welt haben die Vergabe des Friedensnobelpreises an ihn gelobt. Der polnische Preisträger Lech Walesa sagte hingegen, Obama habe die Auszeichnung „zu früh“ bekommen. Mehr

09.10.2009, 13:06 Uhr | Wissen

Tagesschau vor zwanzig Jahren Die Völkerwanderung beginnt in den Sommerferien

Im August 1989 sind fast alle Politiker und Korrespondenten in Urlaub. DDR-Bürger nutzen ihn zum Sturm auf Budapest und Prag. Die Tagesschau vor zwanzig Jahren zeigt, wie es zur Wende kam. Mehr Von Jochen Hieber

01.08.2009, 14:02 Uhr | Feuilleton

Polen Wem gehört der Sieg über den Kommunismus?

In der alten Königsstadt Krakau feierte Polen den zwanzigsten Jahrestag der ersten zumindest teilweise freien Parlamentswahlen. Die Nation erging sich im Vollgefühl ihrer historischen Vorreiterrolle. Mehr Von Konrad Schuller, Warschau

05.06.2009, 15:14 Uhr | Politik

Sarkozy trifft den Dalai Lama Nicht noch ein Kniefall

Trotz großer Verärgerung in China und der Androhung von Wirtschaftsrepressalien aus Peking hat sich der französische Staatschef und amtierende EU-Ratsvorsitzende Sarkozy in Danzig erstmals mit dem Dalai Lama getroffen. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

06.12.2008, 23:48 Uhr | Politik

Sarkozy trifft den Dalai Lama Tintin und der Führer der Tibeter

Es war der Eiertanz des Jahres. Die Begegnung wurde verweigert, verschoben, versprochen, verlegt. Jetzt trifft Sarkozy den Dalai Lama doch noch - am Samstag in Danzig. Im unauffälligen Abseits? An symbolischem Ort! Mehr Von Jürg Altwegg, Genf

05.12.2008, 15:19 Uhr | Feuilleton

Volker Schlöndorff Dem Leben bei der Arbeit zusehen

Seine erste Liebe waren die Bücher, seine zweite der Film. Es ist die Neugier zu verstehen, wie andere leben, die Volker Schlöndorff antreibt. In seiner Autobiographie erinnert sich der deutsche Oscar-Preisträger, ohne sich selbst zu stark in den Mittelpunkt zu rücken. Mehr Von Verena Lueken

22.08.2008, 08:26 Uhr | Feuilleton

None Dem Leben bei der Arbeit zusehen

Wir wissen nicht, ob der Film "Die Päpstin", den Volker Schlöndorff sieben Jahre lang vorbereitet hatte, um dann kurz vor Drehbeginn vom Produzenten gefeuert zu werden, ein besonders großer Wurf geworden wäre. Jetzt arbeitet Sönke Wortmann daran. Schlöndorff aber hat die Zeit, die ihm mit seiner Kündigung plötzlich zufiel, genutzt, um seine Erinnerungen zu sortieren. Mehr

21.08.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

Angebliche Spitzeltätigkeit Kaczynski: Walesa wurde erpresst

Der Streit über eine angebliche Spitzeltätigkeit Lech Walesas verschärft sich. Polens Staatspräsident Kaczynski wiederholte den Vorwurf, der Solidarnosc-Führer sei in den siebziger Jahren Mitarbeiter des kommunistischen Geheimdienstes SB gewesen. Mehr Von Konrad Schuller, Warschau

11.06.2008, 22:33 Uhr | Politik
  1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z