Leander Haußmann: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Haußmann inszeniert Kleist Zum Teufelsrätsel wird das nicht

Das doppelte Gottchen: Leander Haußmann inszeniert Heinrich von Kleists „Amphitryon“ am Hamburger Thalia Theater mit Jens Harzer. Die Aufführung gerät so leblos wie oberflächlich. Mehr

14.05.2019, 18:54 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Leander Haußmann

1 2 3  
   
Sortieren nach

100 Jahre Schauspiel Bochum Pot(t)pourri

Was wäre Bochum ohne sein Schauspiel? Das hundertjährige Bestehen ist dem Haus eine bunte Revue wert. Hoffentlich besinnt man sich auch noch auf seine künstlerischen Traditionen. Mehr Von Andreas Rossmann

25.02.2019, 10:21 Uhr | Feuilleton

„Polizeiruf 110“ aus München Der Rest ist Schweigen

Matthias Brandt tritt zum letzten Mal als Kommissar Hanns von Meuffels auf. Er sprach schon vor zwei Jahren davon, die Rolle zu beenden. Sein Abgang ist einer mit Würde und Melancholie. Mehr Von Ursula Scheer

16.12.2018, 14:48 Uhr | Feuilleton

Album der Woche Der schwarze Freitag, der ein Sonntag war

Seit der Himmel jeden Morgen deine Augenfarbe trägt, hat die Platte einen Sprung: Das neue Album von Element of Crime, „Schafe, Monster und Mäuse“, ist trotzdem schön. Und am Ende wird am Schlesischen Tor getanzt. Mehr Von Jan Wiele

19.10.2018, 15:45 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Dunja Hayali“ Warum nur gibt es diese Sendung?

Der Zufall will es, dass in diesem Jahr Dunja Hayalis Show auf den dritten Oktober fällt. Entsprechend dreht sich alles um das Thema deutsche Einheit. Doch am Ende stellt sich eine ganz andere Frage. Mehr Von Hans Hütt

04.10.2018, 06:34 Uhr | Feuilleton

Frauen am Theater Mehr zu sagen haben als den Stücktext

Mut zur Selbständigkeit: Die Schauspielerin Judith Rosmair sucht im Theater das Abenteuer. Auf weibliche Solidarität kann sie dabei nicht bauen. Mehr Von Irene Bazinger

02.07.2018, 16:03 Uhr | Feuilleton

Protest der Drehbuchautoren Ungeheuer inkompetente Einmischungen

Auf der ganzen Welt werden Drehbuchautoren für ihre Arbeit gefeiert, in Deutschland kennt kaum jemand ihre Namen. 92 von ihnen haben nun ein Manifest veröffentlicht. Ein Gespräch mit den Initiatoren Mehr Von Harald Staun

11.06.2018, 14:53 Uhr | Feuilleton

Kinocharts Albernheiten und Heldentaten

Wenn die Minions jetzt noch Superkräfte hätten, bräuchte man gar keine anderen Filme mehr: In den Kinocharts regieren sie neben einem Superhelden. Mehr

10.07.2017, 15:52 Uhr | Feuilleton

Ein Bob-Dylan-Abend Lagerfeuer im Preisnebel

Das Berliner Ensemble feiert mit einem schrägen Bob-Dylan-Abend den Meister. Vor lauter Ehrfurcht und Mitgefühl vergaßen seine Schöpfer Leander Haußmann und Sven Regener die entscheidende Frage. Mehr Von Irene Bazinger

29.04.2017, 22:51 Uhr | Feuilleton

Sechsteiler „Sedwitz“ im Ersten Wo, bitte, geht’s hier zur großen Freiheit?

Kurz vor dem Fall der Mauer findet ein DDR-Grenzsoldat einen Weg in den Westen. Er macht rüber, kehrt aber wieder zurück: Die Serie „Sedwitz“ erzählt von einem kleinen, irren Grenzverkehr im Kalten Krieg. Mehr Von Ursula Scheer

04.09.2015, 00:33 Uhr | Feuilleton

Abriss im Studio Babelsberg Runter mit der Patina

Tarantino und Polanski standen schon in der Berliner Straße. Nun muss das Studio Babelsberg die berühmteste deutsche Außenkulisse abreißen. Die neue Straße soll größer und schöner werden - und so die Amerikaner anlocken. Mehr Von Lina Timm, Berlin

29.11.2013, 16:27 Uhr | Gesellschaft

„Hamlet“ und „Elektra“ in Berlin Der Regiewickeltisch der Mörderkinder

Gipfeltreffen in Pop-Windeln: Stefan Pucher inszeniert die „Elektra“ des Sophokles im Deutschen Theater, Leander Haußmann den „Hamlet“ von Shakespeare im Berliner Ensemble. Mehr Von Gerhard Stadlmaier

25.11.2013, 10:27 Uhr | Feuilleton

„Tatort“-Folge „Aus der Tiefe der Zeit“ Meret Becker und der Handlungsklops

Sittenbild mit Revolverheldin: Dominik Graf hat für die ARD einen rätselhaften Münchner „Tatort“ gedreht. Eine echte Herausforderung für Schauspieler und die Zuschauer. Mehr Von Uwe Ebbinghaus

27.10.2013, 18:01 Uhr | Feuilleton

Polizeiruf 110 „Kinderparadies“ Damit überführen wir Bruno, das Beißerchen

Im neuen „Polizeiruf“ aus München wiegen sich Supereltern mit Kinderliedern in ihre Lebenslügen. Die Erzählmittel sind verwirrend, Regisseur Leander Haußmann dringt trotzdem tief in unsere Zeit ein. Mehr Von Uwe Ebbinghaus

26.09.2013, 19:18 Uhr | Feuilleton

Regisseur Leander Haußmann im Gespräch In meiner Kita gibt es keine Morde

Leander Haußmann hat einen „Polizeiruf“ der besonderen Art gedreht: In „Kinderparadies“ geht die heile Welt eines elitären Kindergartens zu Bruch. Im Interview spricht er über deutsches Fernsehen, amerikanische Serien und darüber, wen er wählt. Mehr Von Jörg Michael Seewald

18.09.2013, 19:02 Uhr | Feuilleton

Sängerin Maike Rosa Vogel Eigentlich durch und durch

Maike Rosa Vogel schreibt Lieder, die offen und geradlinig sind. Zur Bühne fand sie über Umwege und gegen Widerstände, mit denen Frauen im Pop noch immer kämpfen müssen. Mehr Von Julia Schaaf

12.07.2012, 12:27 Uhr | Gesellschaft

Im Kino: Hotel Lux Winnetou und Old Stalingrad

Leander Haußmanns Hotel Lux ist ein historischer Jux, der bedingt funktioniert: Sein Star hält den Film zusammen, aber er spaltet ihn auch. Mehr Von Bert Rebhandl

28.10.2011, 17:14 Uhr | Feuilleton

Michael Herbig Willkommen im Kinderzimmer

Die Bullysierung des Landes schreitet voran: Michael Herbig dreht mit Helmut Dietl, spielt in einer Politsatire und kriegt ein Museum. Trotzdem wird der King of German Comedy selbst heute noch manchmal unterschätzt. Mehr Von Jörg Thomann

02.06.2011, 12:19 Uhr | Gesellschaft

Wahlkampf Sandmann, lieber Sandmann

Ein Kulturwahlkampf findet nicht statt. Oder doch? Frank-Walter Steinmeier sucht jetzt sogar schon im Film-Studio Babelsberg nach seinen Gegnern. Sein politisches Geschäft beherrscht er zwar im Schlaf, doch gut zu verkaufen versteht er es nicht. Mehr Von Andreas Kilb

25.08.2009, 12:17 Uhr | Feuilleton

Die Berliner Straße in den Babelsberg-Filmstudios Sonnenallee und Warschauer Getto in einem

Die Berliner Straße in den Babelsberg-Studios erscheint in vielen Filmen und unterschiedlichen Rollen. Ob Paris, Warschau, New York oder San Francisco: Michael Düwel und sein Team können den Straßenzug beliebig wandeln. Mehr Von Marguerite Seidel

17.08.2009, 16:10 Uhr | Gesellschaft

Kinovorschau Minimenschen und Liebeslieder

In Mensch, Dave! plagt Eddie Murphy sein Alter Ego in Miniausgabe. Außerdem von Donnerstag an im Kino: Leander Haußmann geht dem Geheimnis der Liebe nach, finnischer Tango erwärmt die Herzen, und Mads Mikkelsen muss schießen. Mehr

26.08.2008, 14:52 Uhr | Feuilleton

Kulturmagazin „Liebling“ Leander Haußmann rasiert sich mit dem blanken Messer

Nach knapp einjähriger Pause erscheint wieder das Kulturmagazin „Liebling“. Es erzählt, was die Welt der Kunst im Innersten zusammenhält. Selbst die literarische Seite der gemeinen Seife offenbart sich darin und Leander Haußmann inszeniert seinen Tod per Küchemesser. Mehr Von Nils Minkmar

04.12.2007, 08:36 Uhr | Feuilleton

Katja Flint über Herzentöter Einiges schien mir wirr zu sein

In seinem Spielfilmdebüt gibt sie eine etwas derangierte Leinwand-Diva. Kinderleicht nennt Bernd Heiber die Zusammenarbeit mit Katja Flint. Wir haben die Schauspielerin nach Dreharbeiten und Diskussionen gefragt. Mehr

16.07.2007, 16:19 Uhr | Feuilleton

None Platon, Nachname unbekannt

Andreas Marber hat sich für seinen ersten Roman schon vom Titel her ein weites Feld ausgesucht: "Platon". Allerdings geht es darin nicht um den griechischen Philosophen, den Idealstaat oder die Idee des Guten, sondern in einer literarisch brachialen Verschränkung entfernter Sujets um eine Art Dialog des Unvereinbaren auf der Ebene munter angewandter Trivialität. Mehr

16.11.2006, 13:00 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Von Pommerland bis Palästina

„Paradise now“ beleuchtet die Lebenswelten zweier Selbstmordattentäter. Außerdem verarbeitet Leander Haußmann seine NVA-Erlebnisse mehr schlecht als recht: die neuen Kinofilme der Woche. Mehr

27.09.2005, 10:00 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z