Lav Diaz: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Regisseur Paul Schrader One Hour Photo

Er schrieb „Taxi Driver“ und inszenierte „American Gigolo“. Jetzt hat sich Paul Schrader mit Filmen wie „Dark“ und „Dog Eat Dog“ seinen eigenen Jungbrunnen geschaffen. Wir begegnen ihm in Basel. Ein Gastbeitrag. Mehr

15.07.2018, 22:25 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Lav Diaz

1
   
Sortieren nach

Berlinale-Wettbewerb Genau betrachtet hat die Jury keine Wahl

Das Geheimnis der Kunst, die Augen zum Tanzen zu bringen: Eine Bilanz des Berlinale-Wettbewerbs und ein Bericht vom letzten Festivaltag mit Filmen aus Polen und Deutschland. Mehr Von Andreas Kilb

24.02.2018, 08:27 Uhr | Feuilleton

Gewinnerfilm „Goldener Löwe“ Ausschnitte aus „The Woman Who Left“

Ausschnitte aus „The Woman Who Left“ von Regisseur Lav Diaz, der für den Film den Goldenen Löwen beim Filmfestival in Venedig erhalten hat. Mehr

09.01.2018, 05:18 Uhr | Feuilleton

Filmfestival von Venedig Goldener Löwe für „The Woman Who Left"

Der philippinische Film „The Woman Who Left“ von Regisseur Lav Diaz ist beim Filmfestival von Venedig mit dem Goldenen Löwen für den besten Film ausgezeichnet worden. Als beste Nachwuchsschauspielerin wurde bei der Preisverleihung auf dem Lido die junge Deutsche Paula Beer ausgezeichnet. Mehr

09.01.2018, 05:15 Uhr | Feuilleton

Berlinale Ein Epos aus einer anderen Zeit

Acht Stunden dauert der Berlinale-Beitrag „Ein Wiegenlied für das schmerzhafte Geheimnis“ des philippinischen Regisseurs Lav Diaz. Eine Strapaze? Überhaupt nicht! Redakteurin Verena Lueken ist beglückt. Mehr Von Verena Lueken

07.01.2018, 20:53 Uhr | Feuilleton

Filmfestival Venedig Goldener Löwe für philippinisches Drama

Zum ersten Mal geht der Goldene Löwe in die Philippinen: Der Regisseur Lav Diaz gewinnt des Hauptpreis des Festivals. Mit Paula Beer kann auch eine Deutsche jubeln. Mehr

11.09.2016, 09:29 Uhr | Feuilleton

Mel Gibsons Film in Venedig Der Tag des Kraken

Die Scheußlichkeiten mehren sich, aber die Gefühle bleiben kalt: Mel Gibson, Amat Escalante und Roan Johnson zeigen ihre Filme am Lido. Für den einzig nennenswerten Gefühlsausbruch sorgt der italienische Wettbewerbsbeitrag. Mehr Von Andreas Kilb

06.09.2016, 14:43 Uhr | Feuilleton

Was bleibt von der Berlinale 2016? Die Geburt einer Nation

Eine gutgelaunte Lektion von Michael Moore, ein Lebenszeichen von Spike Lee, starke moralische Reibungshitze und ein Achtstundentag mit Lav Diaz – vier Blicke auf das, was von der Berlinale bleibt. Mehr

21.02.2016, 10:28 Uhr | Feuilleton

Berlinale-Preisverleihung 2016 Im Zeichen der Flüchtlinge

Die Berlinale beweist wieder einmal politische Geistesgegenwart. Gianfranco Rosis Dokumentarfilm „Fuocoammare“ erhält den Goldenen Bären. Auch gegen die übrigen Sieger ist wenig einzuwenden. Mehr Von Peter Körte

20.02.2016, 20:05 Uhr | Feuilleton

Berlinale Ein Film, der acht Stunden dauert

Wer meint, ein Film sollte nicht mehr als zwei Stunden brauchen, hat diesen noch nicht gesehen: „Wiegenlied für ein trauriges Geheimnis“ von Lav Diaz dauert acht. Und ist keine Minute zu lang. Weltpremiere feierte er jetzt im Wettbewerb der Berlinale. Mehr Von Verena Lueken

20.02.2016, 10:57 Uhr | Feuilleton

Was bringt die Berlinale? Das Meiste von allem, das Beste von Nichts

Dass nur ein einziger deutscher Film im Berlinale-Wettbewerb vertreten ist, hat seinen Grund. Auch das Star-Aufgebot ist übersichtlich. Die Filmfestspiele müssen sich in diesem Jahr mit kleinen Rekorden begnügen. Mehr Von Peter Körte

07.02.2016, 14:44 Uhr | Feuilleton

Berlinale Auf der Suche

Stars wie Julianne Moore und George Clooney sorgen für Glanz, und im Wettbewerb läuft der längste Film der Festivalgeschichte. Die 66. Berlinale startet aber erstmals auch einen Spendenaufruf. Mehr

03.02.2016, 17:37 Uhr | Feuilleton

Im Kino „Norte“ Verbrechen und Strafe auf den Philippinen

Der Film „Norte, the End of History“ von Lav Diaz porträtiert mit seinen Protagonisten die philippinische Gesellschaft. Dostojewski steht Pate und das evozierte Ende ist vieldeutig. Mehr Von Bert Rebhandl

24.12.2014, 09:39 Uhr | Feuilleton

Zum Abschluss des Festivals in Cannes Kalter Regen, süßes Leben

Die bedrohte Existenz schafft oft die beste Kunst: Zum Ende eines beeindruckenden Filmfestivals wird in Cannes über die Palmen spekuliert. Mehr Von Verena Lueken

24.05.2013, 16:46 Uhr | Feuilleton
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z