Koran: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Koran

  1 2 3 4 5 ... 7  
   
Sortieren nach

FDP: Verfassungsfeindliche Haltung Vorwürfe gegen Salafisten wegen Koranverteilung

In deutschen Sicherheitsbehörden mehren sich die Bedenken gegen die Werbungsbemühungen von Islamisten. Salafistische Muslime haben in deutschen Städten mehrere Millionen Exemplare des Koran verteilt. Nach Ansicht von Kirchen und Politikern ist dies allein nicht zu beanstanden. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

13.04.2012, 18:38 Uhr | Politik

Salafisten bedrohen Reporter Die Koran-Verteiler

Kritische Berichterstattung ist den Salafisten, die in deutschen Fußgängerzonen gratis den Koran verteilen, offensichtlich unerwünscht. Reporter werden im Netz bedroht und verfolgt. Mehr Von Michael Hanfeld

12.04.2012, 18:40 Uhr | Feuilleton

Salafisten Einen Koran in jeden Haushalt

Vom Verfassungsschutz beobachtet, betreiben salafistische Muslime Mission - vor allem in Nordrhein-Westfalen und Hessen. Die Anhängerschaft wird größer. Mehr Von Katharina Iskandar

03.04.2012, 13:08 Uhr | Politik

Halal-Experten Kaufkräftige Muslime

Der Handel mit Lebensmitteln, die nach den Speisevorschriften des Koran hergestellt werden, wird immer attraktiver. Experten bringt der Markt jedoch erst langsam hervor. Denn die Einzelhandelsketten zögern. Mehr

07.03.2012, 16:00 Uhr | Beruf-Chance

Afghanistan Proteste gegen angebliche Koranverbrennung

Eine Entsorgung von Exemplaren des Korans im amerikanischen Luftwaffenstützpunkt Bagram in Afghanistan hat für Proteste gesorgt. Etwa 3000 Menschen demonstrierten nach Angaben der Polizei vor der Anlage im Norden des Landes. Mehr

21.02.2012, 13:26 Uhr | Politik

Frauen im Islam Welche Chancen hat der islamische Feminismus?

Der Koran muss historisch ausgelegt werden, dann folgen aus ihm gleiche Rechte der Geschlechter: Theologinnen, die diese Losung ausgeben, finden große Resonanz - vor allem im Westen. Mehr Von Susanne Schröter

21.11.2011, 16:40 Uhr | Feuilleton

Islamische Studien Den Koran besser verstehen

Der Bund fördert Islamische Zentren an Hochschulen. Jetzt hat ein von der Stiftung Mercator finanziertes Graduiertenkolleg die Arbeit aufgenommen. Mehr Von Stefan Toepfer, Frankfurt

18.10.2011, 01:21 Uhr | Beruf-Chance

Nafissatou Diallo Das mutmaßliche Opfer

Sechs Wochen nach Strauss-Kahns Festnahme jetzt die spektakuläre Wende: Das angebliche Opfer soll mehrfach die Unwahrheit gesagt haben. Aber wer ist die Frau, die aussagt, Dominique Strauss-Kahn habe sie vergewaltigt? Mehr Von Christiane Heil und Peter-Philipp Schmitt, Los Angeles/Frankfurt

01.07.2011, 18:37 Uhr | Gesellschaft

Straßburg Verfahren um Koran-Schändung endet mit Freispruch

Aus Lust an der Provokation hatte ein Mann Seiten eines Korans herausgerissen, sie angezündet, darauf uriniert - und den Film ins Internet gestellt. Nun hat das Straßburger Landgericht den Angeklagten freigesprochen. Mehr

09.05.2011, 15:35 Uhr | Politik

Islamischer Theologe im Gespräch "Wir haben zu viel Angst voreinander"

Der islamische Theologe Mouhannad Khorchide sieht den Islam als Religion der Barmherzigkeit. In seinem Religionsverständnis geht es vorrangig um den Menschen, nicht um Gott. Im Interview spricht er über Gesetze, Unwissen und den Glauben junger Muslime. Mehr

27.04.2011, 14:50 Uhr | Politik

Frauen im Islam Die Religion ist nicht das Problem

Das brennende Feuer verzehrt unsere Triebe: Schon ein Blick in den Koran lehrt, dass Mann und Frau gleichberechtigt sind. Trotzdem wird die Unterdrückung der Frau oft zur Spezialität des Islam erklärt. Mehr Von Khola Maryam Hübsch

12.04.2011, 22:30 Uhr | Feuilleton

Koranverbrennung Karzais Spiel mit dem Feuer

Die tödlichen Angriffe auf die UN in Afghanistan sollen von arabischen und tschetschenischen Rebellen ausgeübt worden sein, behauptet Präsident Karzai. Die Folgen der Koranverbrennung in Amerika passen ihm ins Kalkül. Mehr Von Jochen Buchsteiner, Jakarta

05.04.2011, 07:00 Uhr | Politik

None Obama rügt Koranverbrennung

rüb. WASHINGTON, 3. April. Präsident Barack Obama hat die Koranverbrennung an einer extremistischen Kirche in Florida sowie die dadurch hervorgerufenen Gewalttaten in Afghanistan in scharfem Ton verurteilt. Mehr

03.04.2011, 19:45 Uhr | Politik

Obama verurteilt Koranverbrennung Ein Akt extremer Intoleranz und Bigotterie

Der amerikanische Präsident hat die Koranverbrennung an einer Kirche in Florida scharf verurteilt. Es sei aber ein Angriff auf die menschliche Würde, daraufhin unschuldige Menschen zu töten, sagte Obama als Reaktion auf die Gewalttaten in Afghanistan. Mehr

03.04.2011, 14:00 Uhr | Politik

Angelika Neuwirth: Der Koran als Text der Spätantike Lesarten eines Korans, in dem Europa sich erkennen kann

Frucht der Forschung und intensiver Erfahrungen mit der islamischen Welt: Die Berliner Arabistin Angelika Neuwirth verortet den Koran in theologisch aufgeladenen Debatten der Spätantike. Mehr Von Wolfgang Günter Lerch

04.03.2011, 13:53 Uhr | Feuilleton

Sarrazins Goethebild Islam ist nicht Fanatismus: Goethe und Sarrazin, der Koran und wir

Seine Kritik an den Muslimen war keineswegs so ruppig: In seinem letzten Brief an die F.A.Z. kritisiert der jüngst verstorbene Schriftsteller Hadayatullah Hübsch den sorglosen Umgang Thilo Sarrazins mit Goethes West-östlichem Divan. Mehr Von Hadayatullah Hübsch

10.01.2011, 18:03 Uhr | Feuilleton

Islamisches Recht Erlaubt der Koran die Steinigung?

Der Islam verlange bei Ehebruch die Steinigung, sagen viele Muslime. Das ist falsch. Denn eine kritische Interpretation des Korans zeigt, dass dieser sich gegen diese Hinrichtungsart verwehrt. Nach dem Urteil von Ayatollah Ghaemmaghani ist eine andere Deutung des Textes nicht möglich. Mehr Von Ayatollah Ghaemmaghani

17.11.2010, 23:12 Uhr | Feuilleton

Fernseh-Frühkritik Eine Zumutung

Sandra Maischberger wollte über das Thema Kopftuch und Koran: Hat Deutschland kapituliert? diskutieren. Sie setzte eine Frau, die den Ehrenmord an ihrer Schwester anzeigte, dem islamischen Prediger Pierre Vogel gegenüber. Das konnte nicht gutgehen. Mehr Von Michael Hanfeld

22.09.2010, 10:39 Uhr | Feuilleton

Geplante Koranverbrennung Clinton empört sich, Petraeus sorgt sich

Eine evangelikale Kirchengemeinde in Florida will am 11. September den Koran verbrennen und damit gegen den „Islam als eine Ausgeburt des Bösen“ protestieren. Die amerikanische Regierung ist empört, der Kommandeur der amerikanischen Truppen in Afghanistan besorgt. Mehr

08.09.2010, 09:08 Uhr | Politik

Steinigung Koranische Strafe, die nicht im Koran steht

Vier Männer müssen die Unzucht der Frau bezeugen. Die Steinigung ist eine Züchtigung gemäß iranischem Recht, auch wenn darüber nichts im Koran steht. Mehr Von Tilman Nagel

19.08.2010, 18:50 Uhr | Feuilleton

Andersgläubige oder andere Gläubige?

Der Leiter des türkischen Präsidiums für Religiöse Angelegenheiten (Diyanet) ist nicht als Scharfmacher bekannt. Im September 2006 war Ali Bardakoglu aber der erste muslimische Kritiker Papst Benedikts XVI. Mehr

14.06.2010, 23:38 Uhr | Politik

Hartmut Bobzin (neu übertragen): Der Koran Der Mensch ist nicht aus Tesafilm gemacht

Hypertext vor der Zeit: Unter den religiösen Gründungstexten ist der Koran einer der schwierigsten – und kaum zu übersetzen. Drei neue Übertragungen wagen trotzdem den Versuch. Mehr Von Stefan Weidner

24.04.2010, 14:00 Uhr | Feuilleton

Sprache des Islam Der Prophet sprach nicht Türkisch

Das klassische Arabisch ist die Sprache des Korans. Dem traditionellen Verständnis gilt es als transzendente, fast magische Sprache von zeitloser Autorität. Die Imamausbildung in einer pluralen Gesellschaft muss die Abstraktion von diesem dogmatischen Verständnis lehren. Mehr Von Tilman Nagel

04.03.2010, 14:28 Uhr | Feuilleton

Streit um Vollschleier Prediger aus Moschee bei Paris gejagt

Er tritt für die Aussöhnung des Islams mit dem Judentum ein, und Burkas hält er für sexistische Herrschaftsmittel ohne Grundlage im Koran: In Drancy bei Paris wird ein Prediger mit dem Tode bedroht und aus der Moschee gejagt. Mehr

30.01.2010, 15:16 Uhr | Politik

Hessischer Friedenspreis Der Koran als Friedenslehre

Die kenianische Friedensaktivistin Dekha Ibrahim Abdi erhält den Hessischen Friedenspreis 2009. Die 45 Jahre alte Muslimin ist eine weltweit tätige Friedensaktivistin, die sich besonders um die Vermittlung in ethnisch-religiösen Konflikten bemüht. Mehr Von Ralf Euler, Wiesbaden

18.12.2009, 08:00 Uhr | Rhein-Main
  1 2 3 4 5 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z