Kollegah: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Kollegah

  2 3 4 5
   
Sortieren nach

„Echo“ für umstrittene Rapper Zivilcourage? Tote Hose.

In den Texten der Rapper Kollegah und Farid Bang gehören die Erniedrigung von Juden und Antisemitismus zur Leitkultur. Ihnen einen Preis zu verleihen, ist ein starkes Stück. Ein Kommentar. Mehr Von Jasper von Altenbockum

13.04.2018, 20:39 Uhr | Politik

Kontroverse nach dem Echo Hip-Hop als politischste und politisch inkorrekteste Musikform

Die Aufregung darüber, dass Kollegah und Farid Bang trotz ihrer antisemitischen Textzeilen einen Echo bekommen haben, ist groß. Doch der Bruch von Tabus macht schon immer die subversive Kraft des Raps aus – und die Verkäufe. Mehr Von Constantin van Lijnden

13.04.2018, 16:00 Uhr | Gesellschaft

Kritik im Netz Empörte Reaktionen auf „Echo“-Verleihung

Trotz antisemitischer und frauenfeindlicher Texte haben Farid Bang und Kollegah einen Echo gewonnen. Die Reaktionen waren deutlich. Charlotte Knobloch, frühere Vorsitzende des Zentralrats der Juden, bezeichnete die Entscheidung als „verheerend“. Mehr Von Katharina Belihart

13.04.2018, 13:40 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Echo 2018 „Provokation im Rap muss Grenzen haben“

Trotz des Ärgers um ihre antisemitischen Textzeilen gewinnen Kollegah und Farid Bang einen Echo. Campino und Kollegah nutzen die Bühne für politische Ansagen. Schlauer ist danach aber niemand. Mehr Von Leonie Feuerbach

13.04.2018, 09:12 Uhr | Gesellschaft

FAZ.NET-Sprinter Von Arbeitnehmern zu Aktionären

Die Karrieren bei Volkswagen sind mindestens so bemerkenswert wie die von Donald Trump. Und was wird aus den Karrieren der öffentlichen Angestellten? Mehr Von Patrick Bernau

13.04.2018, 05:48 Uhr | Politik

FAZ.NET-Sprinter Twitter-Wahnsinn und Klausur-Langeweile

Während Trump es immer wieder schafft, die ganze Welt mit nur einem Tweet in Aufruhr zu versetzen, wartete man hierzulande vergeblich auf aufregende Nachrichten aus Schloss Meseberg. Wann folgen endlich Entscheidungen? Fragt der Sprinter. Mehr Von Sebastian Eder

12.04.2018, 06:28 Uhr | Aktuell

Antisemitismus-Vorwürfe Auschwitz Komitee kritisiert Echo-Teilnahme von Kollegah und Farid Bang

Einen Tag vor der Echo-Verleihung werden die Antisemitismus-Vorwürfe gegen die Nominierten Kollegah und Farid Bang immer lauter. Das Internationale Auschwitz Komitee spricht von einem beschämenden Vorgang. Auftreten sollen sie trotzdem. Mehr Von Elena Witzeck

11.04.2018, 17:43 Uhr | Feuilleton

Umstrittene Nominierung Farid Bang und Kollegah dürfen beim Echo antreten

„Mein Körper definierter als von Auschwitz-Insassen“: Diese Zeile der Rapper Farid Bang und Kollegah sorgt für Empörung. Trotzdem bleiben die Künstler weiter für den Echo nominiert, wie der Ethikbeirat des Musikpreises entschieden hat. Mehr

06.04.2018, 16:44 Uhr | Feuilleton

Rapper in der „Echo“-Kritik Wie antisemitisch sind Kollegah und Farid Bang?

Das Album „Jung Brutal Gutaussehend 3“ der Rapper Farid Bang und Kollegah ist für zwei Echos nominiert. Jetzt prüft der Ethik-Beirat des Preises die Texte auf antisemitische Passagen. Mehr Von Katharina Belihart

03.04.2018, 18:00 Uhr | Feuilleton

Treffen mit Dimitri Chpakov „Rapper sind nicht koscher“

Wie antisemitisch ist der deutsche Hiphop? Ein Treffen mit Dimitri Chpakov alias Spongebozz, dem ersten offen jüdischen Gangsterrapper. Mehr Von Leonie Feuerbach, Köln

26.03.2018, 15:58 Uhr | Gesellschaft

Deutsche Schüler in Auschwitz War krass

Warum wollen junge Deutsche Auschwitz sehen? Was wissen sie darüber? Wäre es nicht einfacher, wenn keiner eine Ahnung hätte, wie Deutsche fabrikmäßig Menschen töteten? Drei Tage in Oświęcim mit Schülern aus einer Kleinstadt. Mehr Von Anna Prizkau

23.01.2018, 09:23 Uhr | Feuilleton

Elvir Omerbegovic Vom Hiphop zu Mode und Wassereis

Der Produzent von Künstlern wie Kollegah, Genetikk und 257ers macht inzwischen auch in Mode und Lebensmittel. Was Omerbegovic antreibt und warum er neue Herausforderungen braucht, hat er exklusiv der F.A.Z. erzählt. Mehr

09.01.2018, 15:40 Uhr | Wirtschaft

Unterwegs mit Rapperin Haiyti Gold, Puder und Rauch

Keine rappte mit so viel Sehnsucht über das Leben in der Nacht wie die Hamburgerin Haiyti. Warum nur will diese Frau jetzt unbedingt ein Popstar werden? Und wer ist sie eigentlich? Mehr Von Florentin Schumacher

08.01.2018, 21:37 Uhr | Feuilleton

Der Rapper Money Boy I Bims

Der Wiener Rapper Money Boy hat deutschen Hiphop in den letzten Jahren verändert wie kaum jemand – und damit auch die deutsche Sprache. Der Versuch, eine Witzfigur endlich ernst zu nehmen. Mehr Von Florentin Schumacher

05.12.2017, 12:34 Uhr | Feuilleton

Album der Woche Die Leude woll’n, dass nichts passiert

17 Jahre lang haben Fünf Sterne Deluxe kein Album herausgebracht. Mit „Flash“ versuchen die Hamburger Rapper nun ein Comeback. Sie sind zwar alt, aber nie erwachsen geworden. Mehr Von Jonas Jansen

27.10.2017, 12:20 Uhr | Feuilleton

Hip-Hop und Adorno Kollegah

Wer Hip-Hop nicht mag, soll seine Stimme erheben. Da steigen wir doch gern in den Ring. Mehr Von Thomas Thiel

22.07.2017, 17:52 Uhr | Feuilleton

Kommentar zum Hessentag Hinhören hätte geholfen

Kollegah darf am Hessentag nicht auftreten, seine Kollegen dürfen es ebenfalls nicht. Denn die Rap-Nacht wird abgesagt. Dieses Resultat ist ein Scherbenhaufen - und hätte verhindert werden können. Mehr Von Christian Riethmüller

03.02.2017, 17:58 Uhr | Rhein-Main

Streit um Hessentag Kollegah soll nicht rappen

Auf dem Hessentag will sich das Bundesland einmal im Jahr von seiner besten Seite zeigen. Eine Rap-Nacht mit umstrittenen Sängern passt da nicht ins Bild. Jedenfalls sieht das die diesjährige Ausrichter-Stadt so. Mehr

02.02.2017, 21:15 Uhr | Rhein-Main

Rapper schreibt an Zentralrat Kollegah soll nicht rappen - Schadenersatz droht

Rüsselsheims Oberbürgermeister empfiehlt, die umstrittene Rap-Night mit Kollegah auf dem Hessentag im Juni abzusagen. Dies könnte aber Schadenersatzforderungen nach sich ziehen. Derweil meldet Kollegah sich online. Mehr Von Christian Riethmüller und Dieter Schwöbel

02.02.2017, 12:09 Uhr | Rhein-Main

Gangsta-Rap beim Hessentag? Isch hab Notbremse

Die Stadt Rüsselsheim wollte der Jugend beim Hessentag etwas Gutes tun und lud den Rapper Kollegah ein. Gegen dessen Texte hat nicht nur der Zentralrat der Juden in Deutschland Einwände. Mehr Von Jan Wiele

01.02.2017, 17:40 Uhr | Feuilleton

Stadt Rüsselsheim überlegt Zentralrat gegen Rapper Kollegah beim Hessentag

Wegen der Rap-Nacht beim Hessentag in Rüsselsheim wächst der Druck auf die Stadt. Der Zentralrat der Juden ist gegen einen Auftritt des Sängers Kollegah und wirft ihm Antisemitismus vor. Mehr

31.01.2017, 16:55 Uhr | Rhein-Main

Fall Böhmermann Das Unflätige breitet sich aus

Jan Böhmermanns Zoten sind kein Kunstwerk. Aber er steht in einer jahrzehntelangen Reihe der Degeneration der Sprache. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Gerhard Henschel

18.04.2016, 15:06 Uhr | Politik

Echo-Verleihung in Berlin Helene Fischer räumt ab

Sarah Connor und Andreas Bourani wurden als beste nationale Künstler in der Kategorie Rock/Pop ausgezeichnet. Die begehrte Trophäe für den Hit des Jahres ging an den belgischen DJ Lost Frequencies. Mehr

07.04.2016, 22:41 Uhr | Feuilleton

„Schulz & Böhmermann“ bei ZDFneo Kopfüber in den leeren Pool

Die Talk-Sendung „Schulz & Böhmermann“, der Nachfolger des Roche-Böhmermann-Formats, wirkt leider arg berufsjugendlich. Die erste Ausgabe kommt an die eigene Vorlage nicht heran. Mehr Von Oliver Jungen

10.01.2016, 10:50 Uhr | Feuilleton

Echo-Verleihung Wir verbrennen unsere Lieblingsplatten

Die deutsche Popmusik-Branche feiert beim „Echo“ ein Fest der Biederkeit – und zwar mit voller Absicht. Ist jetzt eine Quote gegen die Diskriminierung von internationalen Stars und von Jugendkultur nötig? Es sieht so aus. Mehr Von Felix Johannes Enzian

27.03.2015, 09:33 Uhr | Feuilleton
  2 3 4 5
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z