Klaus Staeck: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

#MeTwo-Debatte Deutschland ist kein Einwanderungsland

#MeTwo hat gezeigt: Die führenden Politiker in diesem Land haben keine Vorstellung davon, wie Einwanderer leben. Die Regierenden flüchten sich in eine Dauerdebatte, die von Empirie und Selbstkritik nichts hören will. Mehr

12.08.2018, 10:27 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Klaus Staeck

1 2
   
Sortieren nach

Beuys als rechter Denker? Wie man den Toten die Bilder erklärt

Wieder mal wird Joseph Beuys rechtes Denken vorgeworfen, wie auch seinem Mitstreiter Rudi Dutschke. Was ist dran, und was heißt das für das Werk? Mehr Von Kolja Reichert

31.05.2018, 16:03 Uhr | Feuilleton

Vor 50 Jahren Kunst für alle

Der Rückblick auf das „Schwellenjahr“ 1966. Mehr Von Klaus Staeck

08.01.2016, 15:58 Uhr | Politik

Akademie der Künste Jeanine Meerapfel ist neue Präsidentin

Auf Klaus Staeck folgen zwei Frauen: Eine Regisseurin und eine Schriftstellerin werden künftig die Berliner Akademie der Künste leiten. Mehr

30.05.2015, 18:52 Uhr | Feuilleton

Klaus Staeck zur Kulturpolitik Als wären wir alle in einem Kokon

Klaus Staeck war neun Jahre lang Präsident der Berliner Akademie der Künste. Nun zieht er eine Bilanz ihrer öffentlichen Wirkung – ein Gespräch über Erfolge, Niederlagen und Herausforderungen. Mehr Von Andreas Kilb und Mark Siemons

24.05.2015, 15:27 Uhr | Feuilleton

Trauerfeier für Günter Grass Manchmal liebte er uns stärker als wir selbst

Barockmusik und Gedichte gaben den Rahmen einer Trauerfeier in Lübeck, wie Günter Grass sie sich gewünscht haben mag. Das schönste und schlichteste Abschiedswort sprach der Präsident seiner Geburtsstadt Danzig. Mehr Von Hubert Spiegel

10.05.2015, 18:06 Uhr | Feuilleton

Ai Weiwei Neue Initiative für Ausreise des chinesischen Künstlers

Fast drei Monate lang war Ai Weiwei, der bekannteste Künstler Chinas, vor drei Jahren in Haft gehalten worden. Das Land verlassen darf er immer noch nicht. Jetzt soll Bundeskanzlerin Merkel helfen. Mehr

05.03.2014, 13:59 Uhr | Feuilleton

Eine kleine Typologie der SPD Der Salonlinke

Meist ist er Akademiker und liebäugelt schon mal mit den Grünen. Mehr Von Ralph Bollmann, Berlin

20.10.2013, 13:27 Uhr | Wirtschaft

Steuerfall Hoeneß Jusos wollen 100.000 Postkarten in Stadien verteilen

Kanzlerkandidat Peer Steinbrück verteidigt eine umstrittene Postkartenaktion der Jungsozialisten. Die Aktion richtet sich vor allem gegen Uli Hoeneß. Mehr Von Majid Sattar, Berlin

25.08.2013, 18:05 Uhr | Politik

Trauerfeier für Walter Jens Das letzte Wort

Sie haben einen guten Mann begraben: Die Trauerfeier für Walter Jens bringt es, mit Mozarts Requiem, ans Licht: Wahre Aufklärung gibt es nur im Himmel. Eine Tübinger Abschiedsszene. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

17.06.2013, 18:14 Uhr | Feuilleton

Hochhuth gegen die Akademie der Künste Türenschlagen in Berlin

Ein Vorfall, verschiedene Versionen: Rolf Hochhuth hat die Akademie der Künste in Berlin verlassen. Diskussionspunkt, Streitfall, Zankapfel war das Israel-Gedicht von Günter Grass. Mehr Von Andreas Kilb

07.05.2012, 20:02 Uhr | Feuilleton

Reaktionen auf Günter Grass Hat der alte Deutsche sein Haupt erhoben?

Die in Gedichtform vorgetragene Kritik von Günter Grass an Israel sorgt weiterhin für deutliche Stellungnahmen. Auch die Nobelpreis-Kollegin Herta Müller bezog Position. Mehr

05.04.2012, 13:28 Uhr | Feuilleton

Akademie der Künste Ai Weiwei zum Mitglied gewählt

Einen Monat nach seiner Festnahme hat die Berliner Akademie der Künste den chinesischen Künstler Ai Weiwei zu ihrem Mitglied gewählt. Das will sie nicht nur als politisches Signal verstanden wissen. Mehr

08.05.2011, 17:15 Uhr | Feuilleton

None Die Sache mit der Schnecke

"Deutsche Arbeiter! Die SPD will euch eure Villen im Tessin wegnehmen", warnte Klaus Staeck in den siebziger Jahren auf einem Plakat. In den Jahren zuvor waren Deutsche und Deutschschweizer einer Invasion gleich ins Tessin eingefallen. Dass heute viele dieser Villen zum Verkauf stehen, spricht noch nicht gegen die Region. Mehr

07.10.2010, 14:00 Uhr | Feuilleton

Eine Sommerreise Deutschland 2010

Historisch-kulturelle Verwirrung, Maßstabslosigkeit als Maßstab oder die polymorphe Sehnsucht nach sich ausschließenden Kulturen, die nur die Abkehr von unserer Gegenwart eint: eine Inspektionsreise quer durch den deutschen Sommer. Mehr Von Nils Minkmar

15.08.2010, 19:58 Uhr | Feuilleton

Ein Fest für Joachim Gauck Hallo, Bürger, haltet den Ball flach!

Der Präsidentschaftskandidat Joachim Gauck ist nur da ganz Mensch, wo man mit ihm spielt: an einem warmer Berliner Abend mit Musik und Unterstützerkreisen werden viele schon bekannte Einlassungen mit donnerndem Applaus gewürdigt. Mehr Von Edo Reents

28.06.2010, 13:22 Uhr | Politik

Was ist links? Ich bin ein Liebhaber von gebratenen Pfifferlingen

Deutschland ist links beherrscht, meint der Journalist Jan Fleischhauer, der ein Abrechnungsbuch geschrieben hat. Doch was passiert, wenn man sich mit diesem Buch in der Hand auf die Suche nach Linken macht? Mehr Von Tobias Rüther

29.06.2009, 17:08 Uhr | Feuilleton

Klaus Staeck Die Verteidigung der Idylle

Nicht nur seine Gegner, auch seine Einfälle haben Klaus Staeck groß gemacht. Berlin zeigt nun eine Werkschau des Grafikers, Plakatkünstlers und politischen Agitators, deren Entdeckung Staecks melancholische Fotos sind. Mehr Von Andreas Kilb

03.06.2009, 17:22 Uhr | Feuilleton

25 Jahre RTL Käfersaft und Känguru-Penis

Das Privatfernsehen ist 25 Jahre alt. Und was gibt es zum Jubiläum? Nicht Schampus und Kaviar, es gibt Einheitsbrei und Ekelcocktails. Das Schinderhannesprogramm vermittelt gerade jungen Leuten ein Menschenbild, das jeder Beschreibung spottet und alle Vorteile des Wettbewerbs im Rundfunk zernichtet. Mehr Von Michael Hanfeld

13.01.2009, 06:36 Uhr | Feuilleton

Zum 70. Geburtstag von Klaus Staeck Postkarten für die Arbeiter

Mit ironisch zugespitzten Plakaten wurde Klaus Staeck in den 60er Jahren in Deutschland berühmt. Von seinen Anhängern wird er als Gewissen der Bundesrepublik gefeiert, und auch die Kritisierten haben ihn inzwischen ins Herz geschlossen. Mehr Von Julia Voss

28.02.2008, 13:08 Uhr | Feuilleton

Abschiedsfest beim „Spiegel“ Ein Raumschiff aus Bonn

Krieg der Welten: Beim Abschiedsfest der „Spiegel“-Autoren Leinemann und Palmer begegnen sich Angela Merkel und Gerhard Schröder. Obwohl Frau Merkel das eigentlich vermeiden wollte. Mehr Von Niklas Maak, Berlin

25.01.2007, 08:41 Uhr | Feuilleton

Kunstjahr 2007 Der große Kunstrausch

2007 wird das Jahr der Kunst: Der Boom hält an, im Juni eröffnen gleichzeitig die Biennale von Venedig, die Art Basel und die Documenta - aber wo sollen bloß die ganzen guten Kunstwerke herkommen? Mehr Von Niklas Maak

17.01.2007, 14:35 Uhr | Feuilleton

Nobelpreis-Reaktionen Türkei und Armenien freuen sich gemeinsam

In Armenien ist die Vergabe des Literaturnobelpreises an Pamuk mit Genugtuung aufgenommen worden. Auch türkische Verbände in Deutschland zeigen sich erfreut: Reaktionen auf Pamuks Ehrung. Mehr

12.10.2006, 18:06 Uhr | Feuilleton

Ein Gespräch über Handke Lob und Tadel des Verschweigens

Wo der eine für jene Wahrheit büßen muß, die er all die Jahre verschwieg, würgt der andere an den Halb- und Unwahrheiten, die er seit Jahren nicht verschwiegen hat: Eine Berliner Debatte über Handke wird zu einer über Grass. Mehr Von Andreas Kilb

24.08.2006, 19:15 Uhr | Feuilleton

Reaktionen auf Grass Ein globaler Schock

Fassungslos, irritiert, aber auch mit Verständnis reagieren Kollegen und Medien auf das Geständnis des Schriftstellers Günter Grass, in der Waffen-SS gewesen zu sein. FAZ.NET faßt die wichtigsten Reaktionen zusammen. Mehr

13.08.2006, 11:54 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z