Kirsten Boie: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Kirsten Boies neues Kinderbuch Vorsicht vor Rundfüßlern

Wer nimmt sich nur des Waisenwelpen an? Und wie findet er selbst am besten heraus, wohin er gehört? In „Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte“ lässt Kirsten Boie viele Fragen offen. Gut so. Mehr

27.05.2019, 14:00 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Kirsten Boie

1 2
   
Sortieren nach

Bildungspolitik-Kommentar Den Buchstaben fehlt der Sinn

Immer weniger Kinder in Deutschland können richtig lesen, doch der Aufschrei bleibt aus. Die Hamburger Kinderbuchautorin Kirsten Boie will das nicht hinnehmen – und wir sollten es auch nicht. Mehr Von Sandra Kegel

16.08.2018, 13:26 Uhr | Feuilleton

Kinderbücher über Krieg Der Ball und die Grenze

Auch Kinder- und Jugendbücher beschäftigen sich mit Flucht, Krieg und Fremdsein. Das ist, Gott sei Dank, meistens viel besser als nur gut gemeint. Mehr Von Anne Haeming

06.11.2016, 09:39 Uhr | Gesellschaft

Kirsten Boies neues Kinderbuch Maismehl und Männerschuhe

Kirsten Boie beginnt eine Serie von Krimis, die in Afrika spielen – und uns Afrika nahebringen. Thabos Nashorn-Fall ist ein für Kinder hoch spannender, aber nicht zu gruseliger Krimi mit Humor und Tempo. Mehr Von Eva-Maria Magel

12.05.2016, 15:01 Uhr | Feuilleton

Leipziger Buchmesse 2016 Worin unterscheidet sich der Freie von dem Knecht?

Die Leipziger Buchmesse setzt ein Zeichen in der Flüchtlingsdebatte. Das ist von aufgeklärten Buchmenschen nicht anders zu erwarten. Es wird aber auch deutlich, wie komplex die Lage ist. Mehr Von Tilman Spreckelsen

21.03.2016, 08:49 Uhr | Feuilleton

Bücher für Kinder Was sollen wir lesen?

Jetzt beginnt die dunkle Jahreszeit. Das heißt aber auch: mehr Zeit für Bücher. Einige alte und neue Werke, an denen Kinder verschiedener Altersstufen Freude haben. Mehr Von Tilman Spreckelsen

29.11.2015, 12:18 Uhr | Feuilleton

Kinderfilm „Ritter Trenk“ Da hilft auch kein Märchenonkel

Kirsten Boies Abenteuer des kleinen Ritters Trenk haben es zu ein paar Fortsetzungen, ins Fernsehen und jetzt auch ins Kino gebracht. Eine Erfolgsgeschichte. Auch ein Glücksfall?  Mehr Von Tilman Spreckelsen

06.11.2015, 12:12 Uhr | Feuilleton

Autorin Kirsten Boie Wunder sind für alle da

Mit hinreißenden Büchern fordert Kirsten Boie Kinder und ihre Eltern. In ihren Geschichten versucht sie, Spannung mit sozialem Hintergrund zu verbinden. Ihr „Ritter Trenk“ kommt nun ins Kino. Mehr Von Julia Schaaf

28.10.2015, 12:03 Uhr | Gesellschaft

Kinderbuchplattform Oetinger34 Wo Autoren und Illustratoren ihre Werke ausbrüten

Partnerbörse und Plattform zum Arbeiten oder Austauschen: Der Kinder- und Jugendbuchverlag Friedrich Oetinger will im Netz Werke entstehen lassen, wie sie die Branche noch nicht gesehen hat. Mehr Von Fridtjof Küchemann

14.09.2014, 18:14 Uhr | Feuilleton

Leinen los, Seeräubermoses von Kirsten Boie Prinzessin sein ist keine Frage von Singen und Tanzen

In Seeräubermoses erzählte Kirsten Boie von einem Mädchen, das unter Piraten groß wurde. Geht das auch im Folgeband gut? Leinen los! Mehr Von Felicitas von Lovenberg

09.03.2014, 16:48 Uhr | Feuilleton

Neues vom kleinen Ritter Trenk Wie laut war es im Mittelalter denn genau?

Kirsten Boie schreibt den großen kleinen Ritter weiter und erklärt ausführlich die Welt von früher. An Der kleine Ritter Trenk und fast das ganze Leben im Mittelalter stört nur das Belehrungskapitel. Mehr Von Volker Weidermann

03.10.2012, 14:00 Uhr | Feuilleton

Jungs wollen Superheldenbücher Die bunten Seiten der Macht

Die Zeiten der Geschlechternivellierung gehen vorüber. Kleine Jungs wollen keine Mädchenbücher lesen. Sie wünschen sich Superhelden, Waffen, Abenteuer. Mehr Von Volker Weidermann

07.08.2012, 20:01 Uhr | Feuilleton

Kirsten Boies Kinderkrimi Volle Karre im Kies

Am liebsten liest Kirsten Boies Kinderkrimiheld auf dem Friedhof Detektivgeschichten. Dann wird er selbst in eine verwickelt: Der Junge, der Gedanken lesen konnte Mehr Von Eva-Maria Magel

21.03.2012, 14:10 Uhr | Feuilleton

Kirsten Boies zweiter Trenk Ich heirate eine Drachenfamilie

Ein richtiger Ritter geht auf Drachenjagd, niemand weiß das besser als Kirsten Boies kleiner Ritter Trenk. Auch sein zweites Abenteuer besteht der Junge eigenwillig und charmant. Mehr

12.01.2012, 10:37 Uhr | Feuilleton

Kirsten Boie zum Sechzigsten Zumuten und Zutrauen

Beim ersten Buch hatte ihr Verlag noch von „kuscheligen, warmherzigen Geschichten“ geschwärmt. Rund hundert Bücher später hat Kirsten Boie gezeigt, dass sie auch anders kann. Die wichtigste deutsche Autorin für junge Leser wird sechzig Jahre alt. Mehr Von Fridtjof Küchemann

19.03.2010, 09:17 Uhr | Feuilleton

Kirsten Boies Jugendroman Ringel, Rangel, Rose Als Karin nicht mehr still sein wollte

In Ringel, Rangel, Rosen setzt Kirsten Boie Hamburg unter Wasser. Die Flut fördert alte Schuld zutage. In drei Momentaufnahmen aus den frühen sechziger Jahren erzählt die Autorin vom Erwachsenwerden und den Traumata der Generationen. Mehr Von Fridtjof Küchemann

17.03.2010, 07:02 Uhr | Feuilleton

Kirsten Boies Kinderroman Seeräubermoses Atschüs, min Deern

Welch ein Schiffbruch! Nach 250 Seiten feinstem Seemannsgarn strandet Kirsten Boies schönes Piratenbuch Seeräubermoses leider als Märchen. Mehr Von Fridtjof Küchemann

14.10.2009, 02:07 Uhr | Feuilleton

None Du reimst so schön

Was zunächst als Familiengeschichte aus dem Patchworkland daherkommt, erhält bald eine weitere Dimension: Wenn in Kirsten Boies Buch "Wieder Nix!" ein seltsames Wesen aus der Ostsee erscheint und alles durcheinanderwirbelt, treten die geplante Hochzeit des Vaters und das ins Haus stehende Baby in den Hintergrund. Mehr

05.01.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Boston bringt Kolumbus nach Amerika

Das Jahr 1492 ist ein Schlüsseljahr der europäischen Geschichte. Die "katholische Königin" Isabella von Kastilien und ihr Mann Ferdinand hatten gerade die Mauren aus Granada vertrieben. Mehrere Jahrhunderte der islamischen Präsenz in Spanien gingen zu Ende. Der kulturelle Einfluss der Mauren wird ... Mehr

10.10.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Morgen, Kinder, wird's was geben

Als der amerikanische Autor Daniel Handler jüngst gefragt wurde, ob er für erwachsene Leser anders schreibe als für Jugendliche, antwortete er, Erwachsene seien in der Regel älter. Sonst sehe er keinen Unterschied.Handler, der unter dem Pseudonym Lemony Snicket gerade eine der klügsten und witzigsten ... Mehr

28.07.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

None In diesem Herbst trägt man Rost

Eine Geschichte für kleine Jungs wollte Kirsten Boie erklärtermaßen schreiben, für eine Zielgruppe also, die sich mit dem Bücherlesen schwertut. Entstanden ist die Geschichte des Bauernjungen Trenk Tausendschlag, der, als Sohn eines Leibeigenen geboren, nicht bereit ist, sich seinem Schicksal zu fügen. Mehr

16.10.2006, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Das perfekte Double

Mit Vierzehn denkt man viel über das Leben nach. Die immer existentielle und meist unlösbare Frage "Wer bin ich?" quält in diesem Alter besonders. Auch Jarven sinniert über ihr Leben, zornig darüber, daß ihr ihre überfürsorgliche Mutter bisher alles "versaut" hat, was vierzehn Jahre alten Mädchen ... Mehr

19.10.2005, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Weltbewegende Fragen

Wir Menschen haben Sorgen! Als klassisch-unlösbares Rätsel gilt die Frage, ob Huhn oder Ei zuerst dagewesen sind. Warum überlassen wir diese Entscheidung nicht den Betroffenen? Denn den Hühnern selbst geht es nicht besser, und bei ihnen bekommt die Beantwortung der ominösen Frage den Rang eines Charaktertests. Das ... Mehr

10.04.2004, 14:00 Uhr | Feuilleton

None In Hamburg sind die Nächte lang

Die Medlevinger sind ein kleines, hobbit-ähnliches Völkchen mit vielerlei ausgefallenen Talenten. Früher haben sie mit den Menschen zusammengelebt. Aber irgendwann wurden die Menschen ihnen zu grell, zu gierig und zu gewalttätig; und so zogen sie fort aus der Menschenwelt. Ein Verbindungstunnel zwischen diesen beiden Welten blieb über die Generationen hinweg aber bestehen. Mehr

24.03.2004, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Das Jahr, in dem Soraya kam

Kinder sind selten dafür zu haben, Jugendliche verabscheuen es, Erwachsene tun es gerne: Nennen wir es einmal das "Runterlesen". Man liest eine Geschichte, die an die eigene Altersgruppe adressiert ist, deren Hauptfigur aber jünger ist. Solche Bücher haben es schwer. Aber wenn jemand sich darauf ... Mehr

07.10.2003, 14:00 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z