Ken Loach: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Ken Loach

  1 2 3
   
Sortieren nach

Video-Filmkritik Ein Glücksfall: „It's a Free World“

Warum gibt es solche Filme eigentlich nicht bei uns? Ken Loach zeigt in „It's a Free World“ eine starke Frau als Arbeitsvermittlerin. Schneller als ihr lieb ist, muss sie zu Methoden greifen, unter denen sie selbst zuvor gelitten hat. Mehr Von Rüdiger Suchsland

27.11.2008, 11:08 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Überleben im Big Apple und im Todesrennen

In New York für Anfänger erklärt Kirsten Dunst einem Briten das Leben im Big Apple. Außerdem von Donnerstag an im Kino zu sehen: Das neue Sozialdrama von Ken Loach, die Geschichte einer verrückten Spanierin und Jason Statham im Todesrennen. Mehr

25.11.2008, 14:26 Uhr | Feuilleton

Filmkritik Die Einsamkeit der Kassiererin Lili

Wenn das Schicksal hart zuschlägt, hilft die Familie: Lilis Bruder Loïc verschwindet spurlos. Der Schock lässt die Eltern erstarren - Lili hingegen stürzt sich in die Suche. Philippe Liorets Film Keine Sorge, mir geht's gut gehört vor allem der Hauptdarstellerin Mélanie Laurent. Mehr Von Andreas Kilb

23.03.2007, 12:55 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik Man stirbt nur zweimal

Für „The Wind That Shakes the Barley“, einen melancholischen Blick auf die Geburt des Widerstands im Irland der 1920er, hat Ken Loach in Cannes die Goldene Palme gewonnen. Ein ausgezeichneter Film also - und ein nerviger zugleich. Mehr Von Michael Althen

28.12.2006, 09:13 Uhr | Feuilleton

Europäischer Filmpreis Preisregen

Schon wieder Preise für einen deutschen Film: Das Stasi-Drama „Das Leben der anderen“ wurde als bester europäischer Film ausgezeichnet, Ulrich Mühe für seine Hauptrolle als bester Schauspieler. Als beste weibliche Darstellerin wurde Penelope Cruz geehrt. Mehr Von Michael Althen

04.12.2006, 09:45 Uhr | Feuilleton

Cannes-Sieger Ken Loach Eine Klasse für sich

Er ist der große Neorealist unserer Zeit: Ken Loach, ein Gentleman, der so gerne Filme über bullige Vorstädter mit breitem Cockney dreht. In Cannes bekam er die Goldene Palme für sein neues Werk The Wind that Shakes the Barley. Mehr Von Andreas Kilb

29.05.2006, 19:02 Uhr | Feuilleton

Filmfestspiele von Cannes Sensationelle Frauen und alte Bekannte

Ein überraschender Sieg für einen Routinier und nicht weniger als zehn beste Darsteller: Die Filmfestspiele von Cannes sind am Sonntag abend zu Ende gegangen. Der Hauptpreis ging an den Briten Ken Loach. FAZ.NET-Spezial mit Bildergalerie. Mehr

29.05.2006, 07:59 Uhr | Feuilleton

Cannes Die Verwirrung der Gefühle

Tag zwei in „Cannes“: Lou Ye erzählt ein Jahrzehnt chinesischer Geschichte, und Ken Loach widmet sich mal nicht der britischen Unterklasse, sondern dem irischen Unabhängigkeitskrieg der zwanziger Jahre. Mehr Von Verena Lueken, Cannes

19.05.2006, 06:53 Uhr | Feuilleton

Fernsehwoche, 13. bis 19. Mai Zehn Menschen im Motel

Wie alt ist Johannes Heesters wirklich? Werden die Kicker vom FSV 63 Luckenwalde sich gegen die deutsche Nationalelf womöglich schonen? Und wer ist eigentlich der Mörder? Antworten liefert diese Fernsehwoche. Mehr

12.05.2006, 13:00 Uhr | Feuilleton

Berlinale Im Paradies sind alle Menschen tot

Was ist ein politischer Film? Auf der Berlinale läßt sich diese Frage unterschiedlich beantworten. Neben einer Reihe staunenswerter Dokumentationen gehört vor allem Paradise Now dazu. Der Film erzählt die Geschichte zweier Selbstmordattentäter. Mehr Von Verena Lueken

15.02.2005, 08:59 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Der ferngesteuerte Vizepräsident

Eine irisch-pakistanische Liebe, eine amerikanische Wahlverschwörung, ein Märchen im deutsch-polnischen Grenzland und ein Dialogdrama aus düsteren Zeiten: die neuen Kinofilme, die am Donnerstag starten. Mehr

09.11.2004, 11:48 Uhr | Feuilleton

Berlinale-Wettbewerb Eine Liebe unter Fremden

Ken Loachs "Ae Fond Kiss" erzählt eine berührende Liebesgeschichte zwischen einer Katholikin aus Glasgow und einem Sohn moslemischer Einwanderer aus Pakistan - und begeistert damit das Berlinale-Publikum. Mehr Von Andreas Kilb

13.02.2004, 18:03 Uhr | Feuilleton

Filmfestspiele Schlaflos für die Berlinale: Kosslicks Programm 2004

Mit Nicole Kidman und Jude Law geht es los. Deren jüngster Film, das Bürgerkriegsdrama „Unterwegs nach Cold Mountain“, eröffnet am 5. Februar das vielfältige, prominente Programm der Berlinale. Mehr

26.01.2004, 15:30 Uhr | Feuilleton

Praemium Imperiale „Nobelpreis“ für Abbado und Loach

Der Dirigent Claudio Abbado, der Filmregisseur Ken Loach, der Bildhauer Mario Merz, die Malerin Bridget Riley und der Architekt Rem Koolhaas erhalten den Praemium Imperiale, der als „Nobelpreis der Künste“ gilt. Mehr

02.07.2003, 20:00 Uhr | Feuilleton

Kino Wo Illusionen niederbrennen: "Sweet Sixteen" von Ken Loach

Es gibt keinen Regisseur, der sich so konsequent als Anwalt der Unterdrückten versteht wie der Brite Ken Loach. Sein Film "Sweet Sixteen" ist dafür wieder ein herausragendes Exempel. Mehr Von Hans-Dieter Seidel

24.06.2003, 19:45 Uhr | Feuilleton

Fernsehwoche, 31. Mai - 6. Juni Wie frech wir damals waren

Nach zwei Spielfilmen der ARD präsentiert nun das ZDF seine Sicht des 17. Juni 1953 - mit einem Doku-Drama. Außerdem in dieser Fernsehwoche: Agentenfilme mit Benno Fürmann sowie Heiner Lauterbach und Udo Samel. Mehr

30.05.2003, 17:00 Uhr | Feuilleton

Film Eine Ewigkeit und ein Tag

Der Film "11'09''01", von Regisseuren wie Ken Loach, Mira Nair und Samira Makhmalbaf gedreht, ist ein Triumph des unabhängigen Kinos. Mehr Von Andreas Kilb

28.11.2002, 10:36 Uhr | Feuilleton

Film Eine Ewigkeit und ein Tag

Das war nicht Gott, das waren Flugzeuge: Der Episodenfilm „11'09''01“, von Regisseuren wie Ken Loach, Mira Nair und Samira Makhmalbaf gedreht, ist ein Schlag ins Gesicht von Hollywood und ein Triumph des unabhängigen Kinos. Mehr Von Andreas Kilb

28.11.2002, 10:36 Uhr | Feuilleton

Medien Spezialeffekte ohne Wirkung

Mit dem Insolvenzantrag der Filmfirma Das Werk beendet ein weiteres Medienunternehmen seinen schnellen Aufstieg. Mehr

06.11.2002, 16:00 Uhr | Wirtschaft

Kamerafahrt Schlaflos in Somalia

Neu im Kino: Ridley Scott hat das amerikanische Kriegs-Trauma von Somalia verfilmt, Al Pacino geistert schlaflos durch Alaska. Mehr

07.10.2002, 17:04 Uhr | Feuilleton

Film Elf Regisseure haben den 11. September verfilmt

Traurig, aber wahr: Ein Episodenfilm von elf bekannten Regisseuren über den 11.9. 2001 wird am 11. September in Deutschland nicht zu sehen sein. Mehr

02.09.2002, 16:21 Uhr | Feuilleton

Cannes Leiden der Jugend

Sweet Sixteen von Ken Loach, Unknown Pleasures" von Jia ZhangKe und Der Sohn von den Brüdern Dardenne. Mehr Von Wilfried Wiegand

24.05.2002, 12:25 Uhr | Feuilleton

Filmfestival Martin Scorsese, George Lucas und Cameron Diaz - Prominenz in Cannes

Martin Scorsese zeigt in Cannes seinen Film mit Cameron Diaz und Leonardo DiCaprio - drei von vielen Stars, die an der Cote d'Azur erwartet werden. Mehr

14.05.2002, 14:04 Uhr | Feuilleton

Filmfestspiele Polanski, Kaurismäki und Leigh konkurrieren um Goldene Palme

Bei den Filmfestspielen in Cannes werden 22 Filme aus 15 Ländern um die Goldene Palme konkurrieren. Deutsche sind erneut nicht darunter. Mehr

24.04.2002, 17:26 Uhr | Feuilleton

Kamerafahrt Nach Los Angeles, München oder zum Nordpol

Die Neustarts im Kino dieser Woche reichen vom Horrorfilm über das Sozialdrama bis hin zur Teenie-Komödie und dem Zeichentrick. Mehr Von Evelyn Schielke

01.10.2001, 10:25 Uhr | Feuilleton
  1 2 3
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z