Karl Marx: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

„Stauffenberg“-Vorabdruck Ethos der Tat

Wenn es einen geistigen Urheber des Hitler-Attentats am 20. Juli 1944 gab, dann war es Stefan George. Niemand hat Claus von Stauffenberg so geprägt wie der Dichter. Ein Vorabdruck. Mehr

09.03.2019, 14:24 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Karl Marx

1 2 3 ... 5 ... 11  
   
Sortieren nach

Links gegen Grün Denkmalschutz für Marx

Der Frankfurter Karl-Marx-Buchhandlung droht das Aus. Linke im Rathaus fordern, dass sich die Stadt für den Erhalt einsetzen soll. Was würde Joschka Fischer dazu sagen? Mehr Von Hans Riebsamen

07.03.2019, 17:45 Uhr | Rhein-Main

Glosse zum Thatcher-Denkmal Asyl in Grantham

Die Verwaltung von Westminster wehrte sich mit Händen und Füßen gegen ein Denkmal von Margaret Thatcher. Nun kommt die Statue in ihre Geburtsstadt – wo es ihr hoffentlich besser ergeht als Karl Marx. Mehr Von Gina Thomas, London

16.02.2019, 16:04 Uhr | Feuilleton

Ideologie in China Wer Xi Jinping liest, ist klar im Vorteil

Mit einer neuen App will Chinas Kommunistische Partei ihre Mitglieder und Staatsbedienstete zwingen, sich mit den Theorien des Parteichefs vertraut zu machen. Mehr Von Friederike Böge, Peking

14.02.2019, 06:25 Uhr | Politik

Biographie von Rosa Luxemburg Die Massen konnte sie niemals gewinnen

Heute vor hundert Jahren wurde Rosa Luxemburg ermordet: Eine neue Biographie von Ernst Piper bemüht sich um eine ausgewogene Darstellung der Revolutionärin – und versäumt dabei etwas. Mehr Von Christiana Morina

15.01.2019, 11:20 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: „Maybrit Illner“ Bedingt abwehrbereit

Der Heranwachsende, der sich G0d nannte, hat über Nacht eine Debatte über private Datensicherheit in Gang gesetzt. Die Bürger sind darauf ebenso wenig vorbereitet wie die politisch Verantwortlichen. Mehr Von Hans Hütt

11.01.2019, 06:43 Uhr | Feuilleton

Australien Der späte Frieden des Kriegers Yagan

Schwerreich und sterbenslangweilig: Das war Perth wegen seiner Bodenschätze und seiner Isolation über Jahrzehnte hinweg. Jetzt ist die Hauptstadt von Western Australia aus ihrer Agonie aufgewacht – mit spektakulären Folgen. Mehr Von Jakob Strobel y Serra

04.01.2019, 06:40 Uhr | Reise

„Tatort“ aus Frankfurt Die nackte Gier

Zu Weihnachten beschert uns der Hessische Rundfunk im „Tatort“ eine dunkle Parabel über den Finanzkapitalismus. Der Schluss immerhin ist konsequent. Mehr Von Oliver Jungen

26.12.2018, 16:47 Uhr | Feuilleton

Vergangenheitspolitik Warum der Rechtspopulismus sich so stark ans Gestern klammert

Donald Trump, die Brexiteers und die AfD – sie alle versprechen ein besseres Gestern im Morgen. Doch auch Liberale und Linke sollten sich daran erinnern, dass sie das revolutionäre Potential des Rückschritts zu nutzen wussten. Mehr Von Nils Markwardt

21.11.2018, 07:02 Uhr | Feuilleton

Leitwährung So regiert der Dollar die Welt

Amerikas Macht gründet auch auf seiner Währung. Das will nicht jeder hinnehmen. Einblicke in einen außergewöhnlichen Machtkampf. Mehr Von Kai Koddenbrock und Daniel Mertens

01.11.2018, 14:30 Uhr | Finanzen

Hannah-Arendt-Gesamtausgabe Im Clinch mit einem gewieften Saboteur

Der erste Band der neuen Gesamtausgabe Hannah Arendts liegt nun endlich vor. Er präsentiert Entwürfe zu einem Buch über Karl Marx, das die Philosophin nicht zu Ende brachte. Die Gründe dafür sind aufschlussreich. Mehr Von Dieter Thomä

14.10.2018, 19:10 Uhr | Feuilleton

Chemnitz nach Ausschreitungen Nicht mehr dieselbe Stadt

Viele Chemnitzer verstehen ihre Stadt nicht mehr. Doch wer nach Lösungen fragt, wird ausgelacht – das sei Aufgabe der Politik, nicht der Bürger. Für heute sind weitere Demos angekündigt. Mehr Von Kim Björn Becker, Chemnitz

01.09.2018, 08:52 Uhr | Politik

Verschenkte Marx-Statuen Rätselhafte Meteoriten aus der fremden Welt

50.000 chinesische Touristen kommen jährlich in die Heimatstadt von Marx. Die Marx-Büste für Trier war also ein nicht ganz uneigennütziger Freundschaftsbeweis Chinas. Und das Danaergeschenk hat Tradition. Mehr Von Christian Saehrendt

22.08.2018, 12:41 Uhr | Feuilleton

SPD-Kommentar In den Brunnen geworfen

Die Erinnerung an das eigene historische Erbe ist für die SPD zum Ballast geworden. Doch die Genossen sollten nicht vergessen, wie tief ihre Gegenwart und Zukunft in der Vergangenheit wurzeln. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

06.08.2018, 13:43 Uhr | Politik

200 Jahre Emily Brontë Ein Fenster für die Nachwelt

Zu ihrem 200. Geburtstag gibt Emily Brontë ihren Bewunderern immer noch Rätsel auf. Versteht man ihren Roman „Sturmhöhe“ richtig, wenn man ihn als größte Liebesgeschichte aller Zeiten verfilmt? Mehr Von Gina Thomas

30.07.2018, 13:12 Uhr | Feuilleton

Henri Labroustes Bibliothek Gegen die giftige Atmosphäre im Lesesaal

So großzügig und funktional hatte niemand zuvor gebaut: Henri Labrouste erfand die Lesesaalbibliothek - und hatte fortan mit ihrer Optimierung zu tun. Mehr Von Ulrich Johannes Schneider

08.07.2018, 22:01 Uhr | Feuilleton

Gegen das Marx-Jubiläum Vom Totengräber zum Mitarbeiter

Der Markt vereint, was Marx trennte: Warum wird ein einst hart umstrittener Denker heute so gefeiert? Ein Einspruch gegen das Jubiläum. Mehr Von Hannelore Schlaffer

04.06.2018, 06:26 Uhr | Feuilleton

Forschung über Handwerk Auf goldenem Boden

Im Handwerk kann auch erfolgreich sein, wer es mit Soft Skills und Selbstmanagement nicht so hat. Das macht es für die Gesellschaft noch einmal so wertvoll. Mehr Von Gerald Wagner

25.05.2018, 15:53 Uhr | Wissen

TV-Kritik Anne Will Marx, made in China

Welche Rolle spielt Karl Marx heute noch? Dieser Tage wird er mit einem Denkmal aus China entwürdigt und einer Talkshow aus Berlin gewürdigt, in der man schließlich doch in der deutschen Politik landete. Mehr Von Frank Lübberding

07.05.2018, 07:09 Uhr | Feuilleton

Karl-Marx-Kommentar In Trier lockt das Kapital

Das bronzene Geschenk aus China bringt die Trierer in Bedrängnis. Aber wenn es darum geht, Kapital aus dem „Kapital“ zu schlagen, gerät die schwierige Beziehung zum berühmtesten Sohn der Stadt in Vergessenheit. Mehr Von Kim Björn Becker

05.05.2018, 20:19 Uhr | Politik

Festakt in Trier „Marx ist wieder in“

Trier feiert den 200. Geburtstag seines berühmtesten Sohns. Doch der Streit, wie man mit Marx, seinem politischen Erbe und der chinesischen Riesen-Statue umgehen soll, treibt nicht nur die Stadt weiter um. Mehr Von Kim Björn Becker und Mona Jaeger, Trier

05.05.2018, 17:13 Uhr | Politik

Marx-Ausstellung in Trier Odysseus der Ökonomie

Kindheit im verarmten Trier, feuchtfröhliches Jurastudium in Bonn, politisches Exil: Nun zeigt Trier die Lebensstationen des rastlosen Marx. Mehr Von Stefan Trinks

05.05.2018, 14:56 Uhr | Feuilleton

Zum 200. Geburtstag von Marx So liberal war Marx

Er forderte, die Regierung möge sich aus dem Schulwesen heraushalten, und glaubte an das Produkt aus Talent und Fleiß: Marx’ Umgang mit der Idee der individuellen Freiheit ist aktueller denn je. Ein Kommentar. Mehr Von Dietmar Dath

05.05.2018, 11:22 Uhr | Feuilleton

Karl Marx Bewunderer und Verächter des Kapitalismus

Für manche war der vor 200 Jahren geborene Philosoph und Politaktivist ein genialer Ökonom. Doch lag er mit seinen zentralen Theorien falsch. Mehr Von Philip Plickert

04.05.2018, 06:52 Uhr | Wirtschaft

FAZ.NET-Sprinter Möglichst einmütig

Wen der Papst zur Einigung aufruft, wen sich die SPD nicht auch noch nehmen lassen will und wie China und die Vereinigten Staaten versuchen, den Handelskrieg doch noch abzuwenden – die Themen am Morgen im FAZ.NET-Sprinter. Mehr Von Timo Frasch

04.05.2018, 06:24 Uhr | Aktuell
1 2 3 ... 5 ... 11  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z