Karl Kraus: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

George Steiner wird 90 Vom Gewicht des Gedichts

George Steiner ist ein Seelenwanderer durch die Geschichte des Humanismus und ein Verteidiger der Kunst gegen den Wust des Kommentars. Durs Grünbein gratuliert ihm zum neunzigsten Geburtstag. Mehr

23.04.2019, 14:11 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Karl Kraus

1 2 3 ... 8  
   
Sortieren nach

Jugend schreibt Ein Übersetzer braucht Mut

Erst nach dem Computer folgt der Feinschliff: Ein portugiesischer Germanist übersetzt Karl Kraus und Brecht. Für manche Zeilen benötigt der Professor mehrere Tage. Mehr Von Rebecca Suhm, Deutsche Schule zu Porto

02.04.2019, 19:14 Uhr | Gesellschaft

Operette in Hildesheim Jacques Offenbach in Bestform

Adam Benzwi und Regie-Debütant Max Hopp machen in Hildesheim „Die Prinzessin von Trapezunt“ zum Glanzstück. Zum Offenbach-Jubiläum wünscht man sich dringend mehr davon. Mehr Von Gerald Felber

05.03.2019, 19:57 Uhr | Feuilleton

Digitale Forschungsprojekte Im Datenozean

In der interdisziplinären Bündelung geisteswissenschaftlicher Datensammlungen liegt eine große Chance für die Wissenschaft. Eine nationale Forschungsdatensammlung soll nun bündeln. Mehr Von Torsten Schrade

02.12.2018, 15:37 Uhr | Feuilleton

Lokaltermin bei „Franziska“ Klopse in großer Höhe

Das „Franziska“ im Henninger Turm bietet eine Spitzen-Aussicht. Das Essen dazu ist bodenständig, aber nicht bieder. Auf dem Grat zwischen Herzhaftigkeit und Deftigkeit halten die Köche die Balance. Mehr Von Jacqueline Vogt

25.11.2018, 09:30 Uhr | Rhein-Main

Frank-Schirrmacher-Preis Besuch vom Narren

Nächtliche Unterhaltung zwischen Daniel Kehlmann und einer Romanfigur: Dankesrede anlässlich der Verleihung des Frank-Schirrmacher-Preises am Montag in der Berliner F.A.Z.-Redaktion. Mehr Von Daniel Kehlmann

04.09.2018, 12:24 Uhr | Feuilleton

Händels „Alcina“ in Paris Wo mit Verstand verzaubert wird

Selbst aus einem barocken Prunk- weiß sie ein Charakterstück zu machen: Cecilia Bartoli verzaubert als Alcina in Händels gleichnamiger Oper Philippe Jaroussky als Ruggiero. Und mit ihm zusammen das Pariser Publikum. Mehr Von Jürgen Kesting

20.03.2018, 19:15 Uhr | Feuilleton

Günther-Anders-Preis Kritik in Trümmern

Nur eine Kritik, die weiß, dass sie Literatur ist, hat Luft zum Atmen. Nur ein Denken, das an der Form arbeitet, wird bestehen. Lektionen aus einer Relektüre von Günther Anders. Eine Dankesrede. Mehr Von Dietmar Dath

14.03.2018, 21:53 Uhr | Feuilleton

Oper Frankfurt Wie du, so blau, ist keine Frau

Antonello Manacorda und Tobias Kratzer entdecken in Giacomo Meyerbeers Oper „L’Africaine – Vasco da Gama“ die Science-Fiction im Historienspektakel. Überzeugende Sänger, überraschende Komik. Mehr Von Gerhard R. Koch

07.03.2018, 07:57 Uhr | Feuilleton

Alexander Kluge im Interview „Künstler sind Pilotfischchen“

Der Filmemacher Alexander Kluge ist im Museum angekommen. Ein Gespräch über die Klugheit in den Fußsohlen, den Tod seiner Schwester Alexandra und über den Gegenalgorithmus zu Silicon Valley. Mehr Von Kolja Reichert

19.10.2017, 11:45 Uhr | Feuilleton

100. Todestag von Mata Hari Eine Meisterin der Inszenierung

Vor 100 Jahren wurde Mata Hari hingerichtet. In ihren letzten Stunden erkannte sie die Rolle ihres Lebens. Über Spionage als Fortsetzung des Kurtisanentums mit anderen Mitteln. Mehr Von Eva Horn

15.10.2017, 13:38 Uhr | Feuilleton

„Jedermann“ in Salzburg Es ist halt schon recht ärgerlich zu sterben

Auf diese Seele kann der Teufel gut verzichten: Die Salzburger Festspiele eröffnen mit einem einem durch Videosequenzen neu in Szene gesetzten „Jedermann“. Mehr Von Simon Strauss, Salzburg

24.07.2017, 16:28 Uhr | Feuilleton

Europäer und Amerikaner Mon Ami, go home!

Europa soll das Schicksal in die eigene Hand nehmen? Aber was ist das Eigene, wenn Amerikaner immer schon auch Europäer sein wollten – und umgekehrt? Mehr Von Tobias Rüther

05.06.2017, 14:31 Uhr | Feuilleton

Oper Wahnfried in Karlsruhe Wo alle Helden scheitern

Karlsruhe wagt sich an die Uraufführung von Avner Dormans Bayreuth-Oper Wahnfried. Sie hat etwas von höherem Kasperletheater. Als Umgang mit einer Schreckensgeschichte nicht die schlechteste Wahl. Mehr Von Gerhard R. Koch

30.01.2017, 14:07 Uhr | Feuilleton

Youtube-Stars Louis lebt weiter

Unter den pausenlos wechselnden Youtube-Stars gibt es auch welche, die der älteren Generation bekannt sind. Nein?! Doch! Ohhh! Mehr Von Sandra Kegel

07.11.2016, 14:20 Uhr | Feuilleton

Übersetzer Ein Übersetzer ist ein zweiter Dichter

Sead Muhamedagić übersetzt deutsche Literatur ins Kroatische - von Hofmannsthal bis Jelinek. Das gelingt dem blinden Mann mit großem Sprachgefühl. Mehr Von Ema Jugović, Valentina Jozić 18. Gymnasium Zagreb

05.08.2016, 12:42 Uhr | Gesellschaft

Über Karl Kraus Der Überforderer

Ein Autor, von dem man nicht nur einzelne Zitate kennen sollte: Richard Schuberths lesenswerte Einladung zur Lektüre von Karl Kraus liegt in einer erweiterten Fassung wieder vor. Mehr Von Helmut Mayer

02.08.2016, 16:28 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Anthologie Georg Trakl: „Die drei Teiche in Hellbrunn“

Tollnass foppende Geister, auftauchend aus Vergangenheiten: Dieses Gedicht, in fünfjähriger Arbeit immer wieder überarbeitet, erzählt vom Lebenskampf eines jungen Dichters – in Überlebenstönen. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

17.06.2016, 19:00 Uhr | Feuilleton

Science-Fiction Hundert Jahre Übermorgen

Im Januar 1916 sah ein experimentierfreudiger und mit Lügengeschichten beschäftigter Prophet namens Hugo Gernsback sehr genau eine Literatur voraus, die nie von gestern ist: Science-Fiction. Mehr Von Dietmar Dath

02.01.2016, 14:29 Uhr | Feuilleton

Album der Woche Seit du weg bist, geht’s mir besser

Der Goethe des Glam- und Sleazerock ist wieder da: Michael Monroe, ehemals Sänger der Band Hanoi Rocks, spuckt auf seinem Soloalbum „Blackout States“ Poesie vom Gemeinsten. Mehr Von Dietmar Dath

30.11.2015, 13:55 Uhr | Feuilleton

Autoren- und Urheberrechte Eine Kriegserklärung an das Buch

Eine von Freibierphantasien benebelte Bibliothekslobby lässt alles digitalisieren und bringt es kostenlos in Umlauf. Und der Bundesgerichtshof gibt auch noch seinen Segen dazu. Es ist eine Schande. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Roland Reuß

13.10.2015, 12:54 Uhr | Feuilleton

Politik und Dauerkrise Wer fürchtet noch Kritik?

Moral statt Sinn für politische Realitäten, das war für den Historiker Reinhart Koselleck die Ursache der modernen Dauerkrise. Was sagt uns seine These heute? Mehr Von Caspar Hirschi

13.06.2015, 11:48 Uhr | Feuilleton

Kommentar Zu den Griechen fällt mir nichts mehr ein

Nach über fünf Jahren Griechenland-Rettung ist die Schuldenlast dort so hoch wie nie zuvor. Unsere Ratlosigkeit könnte hochgefährlich werden. Der Verfall der rechtlichen und moralischen Normen in Europa schreitet fort. Mehr Von Rainer Hank

31.05.2015, 15:48 Uhr | Wirtschaft

Thomas Gottschalk „Ich habe viel Mist gebaut“

Thomas Gottschalk hat seine Autobiographie geschrieben. Grund genug, sich mit ihm zu unterhalten: Über sein Rollenvorbild, Eichendorffs „Taugenichts“. Über Ohrfeigen für die Söhne. Über die Angst vor dem Tod. Mehr Von Volker Weidermann

27.04.2015, 09:29 Uhr | Feuilleton

Befehle Peng

Beim Zeitungsmachen muss man alle Sinne beisammen haben. An so vieles gilt es zu denken. Das gelingt nicht jedem. Zum Glück gibt es dafür Menschen, die genau wissen, auf welche Befehle es ankommt. Mehr Von Jürgen Kaube

11.02.2015, 12:27 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z