Juliette Binoche: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Video-Filmkritik Ein Spiel von Lust und Lügen

In „Zwischen den Zeilen“ erzählt der französische Regisseur Olivier Assayas eine Geschichte aus der Verlagsbranche. Es geht um Digitalisierung, MeToo, die Zukunft des Buches – und darum, wie wir mit Veränderungen im Leben umgehen. Mehr

06.06.2019, 13:37 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Juliette Binoche

1 2 3  
   
Sortieren nach

Video-Filmkritik „High Life“ Ein letztes Bild vom Schwarzen Loch

Der Weltraum ist zu groß, das Innere des Raumschiffs zu klein, und trotzdem finden die Menschen im Film „High Life“ schreckliche Wahrheiten über Lust und Gewalt heraus. Mehr Von Dietmar Dath

29.05.2019, 11:13 Uhr | Feuilleton

Eröffnungsfilm der Berlinale Der Trost von Fremden schmeckt nach Kaviar

Chance vertan: Zur Eröffnung zeigt die Berlinale „The Kindness of Strangers“ der dänischen Regisseurin Lone Scherfig. Das ist süßsaures Gefühlskino mit Bildern wie aus dem Reisekatalog. Mehr Von Andreas Kilb

08.02.2019, 10:49 Uhr | Feuilleton

Zum Start der Berlinale 2019 Ein Familienfest mit vierhundert Gästen

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin erinnern in diesem Jahr an ein Familienfest: Dieter Kosslick hört auf. Fatih Akin und Juliette Binoche kommen zurück. Und mit ein wenig Glück gibt es auch etwas zu lachen. Mehr Von Verena Lueken

07.02.2019, 09:28 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik Fragmente einer Bildsprache der Liebe

Das können so nur die Franzosen: In dem Film „Meine schöne innere Sonne“ von Claire Denis ist Juliette Binoche auf der Suche nach dem großen, späten Glück. Einer der allerschönsten Filme dieses Jahres. Mehr Von Verena Lueken

13.12.2017, 11:46 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik Die Menschen entscheiden, wer Mensch ist

„Ghost in the Shell“ ist der Versuch, zwei der schönsten Science-Fiction-Zeichentrickfilme mit westlichen Stars und digitaler Technik nachzuspielen. Das hätte schlechter ausgehen können. Mehr Von Dietmar Dath

29.03.2017, 13:00 Uhr | Feuilleton

„Personal Shopper“ im Kino Wenn Gespenster einfach nicht zur Sache kommen

Das Kino als Spiegelspiel: Die Spukgeschichte „Personal Shopper“ von Olivier Assayas geistert ins Leere. Kristen Stewart allerdings brilliert darin als selbsterklärtes Medium. Mehr Von QUYNH TRAN

19.01.2017, 21:03 Uhr | Feuilleton

Milan Kunderas neuer Roman Diese Leichtigkeit ist tonnenschwer

Nach 15 Jahren erscheint mit „Das Fest der Bedeutungslosigkeit“ ein neuer Roman von Milan Kundera. Ist das eine schöne Nachricht? Mehr Von Volker Weidermann

02.03.2015, 16:30 Uhr | Feuilleton

Berlinale 2015 Eine unbehauste Wüstenfüchsin

Werner Herzog holt mit Nicole Kidman noch einmal neu aus: „Queen of the Desert“ ist ein kraftvoller Seeleneinsatz inmitten von Sandstürmen, der sich dem alten Heldenkonzept verweigert. Mehr Von Verena Lueken

07.02.2015, 10:15 Uhr | Feuilleton

Berlinale-Eröffnungsfilm Die Gewinnerin der Tour de Frost

Aber man hätte zur Eröffnung bessere Filme auswählen können, die weitaus weniger interessant gewesen wären. Zum Glück hat man das nicht getan. Mit Niemand will die Nacht von Isabel Coixet beginnt die Berlinale. Mehr Von Dietmar Dath

05.02.2015, 23:05 Uhr | Feuilleton

Berlinale-Programm Ein stiller filmischer Protest

Die Gästeliste der Berlinale steht, die Jury ist vollzählig, die eingeladenen Filme – unter ihnen viele mit deutscher Beteiligung – können sich sehen lassen. Und sorgen für erste Aufregung, zum Beispiel in Iran. Mehr

27.01.2015, 13:25 Uhr | Feuilleton

Die Wolken von Sils Maria Im Nebel sieht man die Seele klar

Bei Olivier Assayas verhüllen Die Wolken von Sils Maria die Kinokämpfe einer wütenden Künstlerin: Über die manchmal statische Handlung hilft Kristen Stewart hinweg, in ihrer bisher stärksten Rolle. Mehr Von Dietmar Dath

18.12.2014, 18:52 Uhr | Feuilleton

Berlinale 2013 Binoche, Deneuve und Huppert kommen

Juliette Binoche, Catherine Deneuve und Isabelle Huppert kommen zu den Berliner Filmfestspielen, Steven Soderbergh, Gus Van Sant und Jafar Panahi zeigen ihre neuen Filme: Blicke ins Programm der Berlinale 2013. Mehr

14.01.2013, 18:00 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Ray Bradbury Die Mars-Chroniken warten im All auf ihre Leser

In seinem Genie sind sich alle einig: Der Tod von Science-Fiction-Autor Ray Bradbury führt die tief gespaltene Gesellschaft der Vereinigten Staaten für einen Augenblick zusammen. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

07.06.2012, 20:47 Uhr | Feuilleton

Im Kino: Das bessere Leben Wünsche einer Frau in den besten Jahren

Der Zauber wirkt: In Das bessere Leben spielt Juliette Binoche eine Journalistin, die Pariser Prostituierte interviewt - eine große Studie über Sehnsucht und Einsamkeit. Mehr Von Andreas Kilb

27.03.2012, 19:00 Uhr | Feuilleton

Michael Haneke zum Siebzigsten Der Mann, der unser Herz und Hirn umdreht

Begeistert von Bresson: Unter den Meistern des europäischen Autorenfilms ist Michael Haneke einsamer Rigorist. Ein Regisseur im Kampf gegen die Lust am Bild. Manchmal gewinnt er ihn. Mehr Von Andreas Kilb

23.03.2012, 10:29 Uhr | Feuilleton

Berlinale-Filme Des Meeres und der Triebe Wellen

Elle von Malgoska Szumowska und Formentera von Ann-Kristin Reyels: Frauen- und Paargeschichten eröffnen die Berlinale-Reihen Panorama Special und Internationales Forum. Mehr Von Andreas Kilb

09.02.2012, 18:10 Uhr | Feuilleton

Video-Filmkritik Der ungeschützte Augenblick

Abbas Kiarostamis Kunstfilm „Die Liebesfälscher“ ist ein Meisterwerk der Moderne. Das Publikum sieht Juliette Binoche und William Shimell in Momenten, aus denen Liebe entstehen kann. Mehr Von Bert Rebhandl

11.10.2011, 18:50 Uhr | Feuilleton

Gespräch mit Juliette Binoche Gefühle sind wie Wolken am Himmel

Sie war die Verführerin in Chocolat und die Pflegerin des Englischen Patienten: Schauspielerin Juliette Binoche spricht über das Leben, die Liebe und das Spiel. Mehr

08.10.2011, 21:21 Uhr | Gesellschaft

Theaterfestival Avignon Damendramen im Steinbruch

Bei den weltgrößten Theaterfestspielen küsst Dionysos Madame Wagner nicht, tanzt aber mit den Töchtern des Sophokles. Avignon ist immer schon mehr gewesen als nur ein Festival. Mehr Von Sandra Kegel, Avignon

26.07.2011, 16:34 Uhr | Feuilleton

Iranisches Kino Verbot für Kiarostamis Copie Conforme

Liegt es allein an der unpassenden Kleidung? Iran verbietet Abbas Kiarostamis Film Copie Conforme. Hauptdarstellerin Juliette Binoche hatte zuletzt deutlich mit der iranischen Oppositionsbewegung sympathisiert. Ein anderer Kritiker des iranischen Regimes ist verschwunden. Mehr Von Swantje Karich

01.06.2010, 20:36 Uhr | Feuilleton

Die Preisträger von Cannes Es lebe das Kino der Poesie!

Beim 63. Filmfestspielen von Cannes sind die Entscheidungen gefallen: Der Film „Oncle Boonmee“ des thailändischen Regisseurs Apichatpong Weerasethakul erhält die Goldene Palme, Juliette Binoche, Javier Bardem und Elio Germano sind die besten Schauspieler. Mehr Von Verena Lueken

24.05.2010, 13:45 Uhr | Feuilleton

Prag Stalins Zeigefinger und das Lachen von Václav Havel

Das Museum of Communism in Prag wurde von einem Amerikaner gegründet und zeigt zähnefletschende Matrjoschka-Puppen oder strahlende Blauhemden-Demonstranten. Trivialisiert es deswegen die Geschichte? Mehr Von Marko Martin

18.11.2009, 20:06 Uhr | Reise

Pariser Pâtisserien Wer Schokolade isst, kommt in den Himmel

Schokolade ist nicht gleich Schokolade. Das wissen wir, spätestens seit uns Juliette Binoche in dem Film „Chocolat“ in die wunderbare Welt der Trüffel, Pralinés und Macarons entführt hat. Wie ein kleiner Junge ist ihr Johnny Depp in der Rolle des Freigeistes Roux erlegen und ein millionengroßes Kinopublikum gleich dazu. Mehr Von Christian Horn

16.01.2009, 07:45 Uhr | Reise

Kinovorschau Nostalgie und Terrorismus

Der gefühlsduselige Aufräumroboter Wall-E verliebt sich in eine Androidin und rettet die Menschheit. Außerdem von Donnerstag an im Kino: Die Verfilmung der RAF-Geschichte mit deutschem Staraufgebot, Juliette Binoche in Israel und eine Selbstmordattentäterin in New York. Mehr

23.09.2008, 13:17 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z