Jürgen Vogel: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Jürgen Vogel

  1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Im Porträt: Nora von Waldstätten Die Frau für die krassen Nahaufnahmen

Eine Baronesse aus altem Wiener Adel ist das Gesicht der Stunde im jungen deutschen Film: Nora von Waldstätten hat bereits im Tatort brilliert und ist derzeit gleich zweimal im Kino zu sehen. Akribische Vorbereitung sieht sie als Teil ihrer Arbeit, ihr Credo: Bloß nicht beliebig werden. Mehr Von Jörg Thomann

22.03.2010, 14:11 Uhr | Gesellschaft

Unsere Kinomomente 2009 Augenblick, verweile

Der Schluss von Slumdog Millionaire, das Knurren von Clint Eastwood, das Glühwürmchen bei Disney. Daran werden wir uns aus diesem Kinojahr erinnern. Die Filmredaktion von F.A.Z. und Sonntagszeitung über ihre Kinomomente 2009. Mehr

29.12.2009, 17:55 Uhr | Gesellschaft

Neue Erkenntnisse Spur im Fall Kampusch führt nach Deutschland

Bei der Suche nach möglichen Mittätern im österreichischen Entführungsfall Natascha Kampusch führt nun auch eine Spur nach Deutschland. Ein Zeuge aus Tengen im Kreis Konstanz behauptet, er besitze brisantes Material zu dem Fall. Mehr

09.11.2009, 21:34 Uhr | Gesellschaft

Jürgen Vogel und Axel Prahl in „12 Winter“ Wer will fleißige Bankräuber sehen?

Zwölf Winter lang verübte ein Bankräuberduo eine Überfallserie in mehreren Bundesländern. Der wahre Fall ist nun mit Jürgen Vogel und Axel Prahl verfilmt worden: ein melancholischer Fernsehfilm, dessen Sog man sich schwer entziehen kann. Mehr Von Jörg Thomann

01.05.2009, 14:23 Uhr | Feuilleton

Die Schalke-Comedy Warum nicht Maradona oder Bob der Baumeister?

Chaos-Casting: Schalke 04 ist auf der Suche nach einem Manager, Trainer, Interimstrainer, einer Mannschaft und einem Konzept. Das erinnert mehr an Comedy als an einen Fußballklub. Schon werden die abenteuerlichsten Namen genannt. Mehr Von Richard Leipold, Gelsenkirchen

31.03.2009, 14:32 Uhr | Sport

Die Schalke-Comedy Warum nicht Maradona oder Bob der Baumeister?

Chaos-Casting: Schalke 04 ist auf der Suche nach einem Manager, Trainer, Interimstrainer, einer Mannschaft und einem Konzept. Das erinnert mehr an Comedy als an einen Fußballklub. Schon werden die abenteuerlichsten Namen genannt. Mehr Von Richard Leipold, Gelsenkirchen

28.03.2009, 19:53 Uhr | Sport

Film Die „Jupiter“-Publikumsfilmpreise des Jahres 2009

Die internationalen Preisträger Christopher Nolan, Sean Penn und Penélope Cruz waren zwar nicht nach Berlin gekommen. Aber das Aufgebot deutscher Film-und Fernsehstars bei der diesjährigen Verleihung der „Jupiter“-Preise konnte sich sehen lassen. Mehr

28.03.2009, 08:00 Uhr | Feuilleton

Schillerstraße und Mr. Perfect Der Abend der neuen Männer

Wohnungsübergabe bei Sat.1: Als Nachfolger Cordula Stratmanns hat sich der Schauspieler Jürgen Vogel in der Schillerstraße als Komiker versucht. Anschließend suchten vierhundert Frauen nach dem perfekten Mann. Mehr Von Jörg Thomann

31.01.2009, 13:51 Uhr | Feuilleton

Fernsehkritik Ich möchte gerne den Tulpe spielen

Die Casting-Show „Bully und die starken Männer“ präsentiert skurrilste Möchtegern-Wikinger - und die menschfreundlichste Jury, die man sich vorstellen kann. Selbst wer nur unfreiwillig komisch ist, darf auf die große Filmkarriere hoffen. Mehr Von Jörg Thomann

16.04.2008, 10:51 Uhr | Feuilleton

Bully Herbig auf Wikingersuche Sehr spezielle Rollen zu vergeben

Und noch eine Casting-Show: Doch Michael Bully Herbig will alles anders machen - und zwar auf die sanfte Tour. Er verfilmt den Zeichentrickklassiker Wickie und sucht in einer Fernsehshow nach Darstellern für die starken Männer. Mehr Von Jörg Thomann

15.04.2008, 18:14 Uhr | Feuilleton

Kinofilm Die Welle Auf Wiedersehen, Kinder

Dennis Gansels Film Die Welle zeigt den alltäglichen Faschismus als Schulversuch. Ebenso mühelos, wie Lehrer Wenger, gespielt von Jürgen Vogel, seinen Schülern das Strammstehen beibringt, redet er sich selber ein, er habe seine Gruppe unter Kontrolle. Bis zum blutigen Showdown. Mehr Von Andreas Kilb

13.03.2008, 16:08 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Schulversuch, Rockervita und Gummiliebe

Jürgen Vogel macht als Lehrer in Die Welle ein gefährliches Experiment. Außerdem von Donnerstag an im Kino: Eine fiktive Musikerbiografie, ein Jüngling, der eine Gummipuppe zur Freundin erklärt, und Christoph Maria Herbst, der einen Elefanten spricht. Mehr

11.03.2008, 12:22 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Fernsehkritik Uri Gellers kleiner Wanderzirkus

Bei Pro Sieben regnet es Löffel: In The Next Uri Geller - Unglaubliche Phänomene Live sucht der Sender mit viel Hokuspokus einen Nachfolger für den selbst ernannten König aller Gedankenleser und bauscht den Wettstreit der Illusionisten zum Übersinnlichkeits-Theater auf. Mehr Von Peer Schader

09.01.2008, 10:55 Uhr | Feuilleton

Fernsehen Sie haben so viel von diesem kleinen Hund

Der traurige Kommissar und das Duell in der Nacht: Das ZDF macht Frankfurt in einem einzigartigen Fernsehfilm mit Jürgen Vogel und Iris Berben zum Krimischauplatz par excellence. Mehr Von Michael Hanfeld

07.01.2008, 16:32 Uhr | Feuilleton

Peter Lohmeyer Der Mann, der aus der Kälte kam

Peter Lohmeyer ist eine Ausnahmeerscheinung unter den Schauspielern. Er spielt immer mit vollem Körpereinsatz und zeigt, wozu deutsche Darsteller fähig sind, wenn sie sich die Freiheit nehmen, keine Drehbuchknechte zu sein. Mehr Von Dominik Graf

13.12.2007, 13:32 Uhr | Feuilleton

Interview: Richy Müller und Jürgen Vogel „Ein echter Kerl muss Gefühle zeigen“

Von der Männer-WG zur „Schatzinsel“: Die Schauspieler Richy Müller und Jürgen Vogel sprechen über ihre Vater-Sohn-Beziehung, Klischees über Männer, leichte und schwere Stoffe und ihre Piratenrollen in dem Abenteuerfilm von Pro Sieben. Mehr

26.11.2007, 10:23 Uhr | Feuilleton

Fernsehen Eine schöne Freibeuterei

Mit dem Fluch der Karibik hat der Piratenfilm enorme Erfolge gefeiert. Vielleicht hat sich deshalb Pro Sieben an die Neuverfilmung des Klassikers Die Schatzinsel gewagt. Herausgekommen ist ein zweiteiliges Fernsehspektakel mit bekannten Gesichtern. Mehr Von Peer Schader

26.11.2007, 08:10 Uhr | Feuilleton

Schauspieler Ein weiter Weg zum Applaus

Nur wenigen gelingt die Aufnahme an einer staatlichen Schauspielschule. Auf die Bühne führt kein roter Teppich, sondern ein von Risiken geprägter Weg. Für den Erfolg muss das vielleicht so sein. Mehr Von Jochen Zenthöfer

09.11.2007, 17:30 Uhr | Beruf-Chance

FAZ.NET-Fernsehkritik Härter als Raabs „Wok-WM“

Bei der ARD gab es die „Sendung mit der Maus“ als „Wetten, dass ..?“. Was passiert ist? Endlich hat auch das Erste die Debatte entdeckt - und die „Kinder sind Zukunft“-Woche ausgerufen. Die FAZ.NET-Fernsehkritik von Michael Hanfeld. Mehr Von Michael Hanfeld

15.04.2007, 10:16 Uhr | Feuilleton

Kinojahr 2006 Filmmomente, die wir nicht vergessen werden

Das Jahr 2006 war ein gutes Kinojahr, nicht zuletzt für den deutschen Film. Eine Rückschau auf die Filmmomente, die wir nicht vergessen werden: Kim Basinger in Fahrt, Jack Nicholson im Drugstore, Scarlett Johansson im Badeanzug und Ullrich Mühe am Kopfhörer. Mehr

28.12.2006, 18:10 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Küsse von Killern, Tanten und Partybekanntschaften

In Scoop zaubert Woody Allen, und Scarlett Johansson verliebt sich in einen Mörder. Außerdem von Donnerstag an im Kino: Til Schweiger belügt Alexandra Maria Lara, Zach Braff küßt fremd und Hannelore Elsner erlebt ihren zweiten Frühling. Mehr

14.11.2006, 11:10 Uhr | Feuilleton

Kino Nackt am Steuer

„Ein Freund von mir“ ist ein Film, der aus nichts als der Lust besteht, zwei deutschen Stars dabei zuzusehen, wie sie aufeinandertreffen: Daniel Brühl und Jürgen Vogel, der Laute und der Leise. Mehr Von Michael Althen

25.10.2006, 14:00 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Starke Frauen und nackte Männer

Nina Hagen ist die Hexe, ihre Tochter das Schneewittchen in 7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug. Außerdem von Donnerstag an im Kino: Jürgen Vogel und Daniel Brühl fahren nackt Porsche, Sir Anthony Hopkins bevorzugt das Motorrad. Mehr

24.10.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rekord Brühl und Vogel: Sechs Premieren in zwölf Stunden

Rekorde, auf die die Welt nicht wartet: Daniel Brühl und Jürgen Vogel haben sechs Premieren ihres neuen Films „Ein Freund von mir“ in fünf Städten binnen zwölf Stunden besucht. Sie stachen damit den bisherigen Rekordhalter Will Smith aus. Ob's den juckt? Mehr

23.10.2006, 17:24 Uhr | Gesellschaft

Kino Jeder Blick bedroht das Gleichgewicht

Wegsperren oder resozialisieren? Das Problem einer offenen Gesellschaft mit Sexualstraftätern trägt Jürgen Vogel in dem Drama Der freie Wille mit sich selbst aus. Der filmische Gewaltakt zeigt, daß nach der Tat vor der Tat ist. Mehr Von Bert Rebhandl

25.08.2006, 14:15 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z