John Cage: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Filmkritik „Cunningham“ Lebendiger als je zuvor

Merce Cunningham war eine Ikone der amerikanischen Tanzszene. Mit seinen Freunden John Cage, Robert Rauschenberg, Andy Warhol und vielen weiteren erschaffte er eine Kunst, die als Meilenstein in die Geschichte des Tanzes eingeht. Warum es trotz zahlloser Archivbilder einen Film von seinem Werk braucht, erklärt Wiebke Hüster. Mehr

19.12.2019, 13:48 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: John Cage

1 2 3  
   
Sortieren nach

Doku „Cunningham“ im Kino In der Präsenz eines Genies

Alla Kovgan setzt mit dem dreidimensionalen Dokumentarfilm „Cunningham“ einem unvergleichlichen Choreographen das erste werkgerechte filmische Denkmal. Mehr Von Wiebke Hüster

19.12.2019, 11:52 Uhr | Feuilleton

Ballettgipfel in Paris Tänze wie Spaziergänge

In Paris gibt es eine Hommage an den Superhelden der Moderne, Merce Cunningham. Das Londoner „Royal Ballet“, das Antwerpener „Opera Ballet Vlaanderen“ und das Ballett der Pariser Oper treten auf. Mehr Von Wiebke Hüster, Paris

26.10.2019, 20:22 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Hans Zender Komponist der neuen Musik

Er konnte so schön wie einsichtsvoll über Musik schreiben. Er hat Franz Schuberts „Winterreise“ neu gedeutet und der zeitgenössischen Musik einen Platz im Repertoire der Orchester erstritten. Jetzt ist der Komponist, Dirigent und Philosoph Hans Zender mit 82 Jahren gestorben. Mehr Von Max Nyffeler

23.10.2019, 18:28 Uhr | Feuilleton

Musikologische Terminologie Die Neue Musik wird älter und älter

Der Begriff „Neue Musik“ ist seit hundert Jahren in Umlauf. Geprägt hat ihn der Dirigent und Musikkritiker Paul Bekker. Warum behauptet er sich gegen alle Bedenken? Mehr Von Klaus Peter Richter

11.10.2019, 15:05 Uhr | Wissen

William Anastasi Früh dran

In den frühen Sechzigern agierte er am Puls der Zeit. Potentiell alles sollte sein Werk sein: William Anastasi bei Thomas Rehbein in Köln. Mehr Von Georg Imdahl

24.05.2019, 17:46 Uhr | Feuilleton

„Drei Schwestern“ in Zürich Und sagten kein einziges Wort

Eine historische Aufführung in unserer Zeit: Die legendäre Produktion der „Drei Schwestern“ vom „Rote Fackel“-Theater in Nowosibirsk gastiert am Züricher Schiffbau. Mehr Von Simon Strauß

11.03.2019, 14:11 Uhr | Feuilleton

Ballett „Requiem“ in Amsterdam Spring allem Abschied voraus

Trauernde oder Engel? Diese Frage durchzieht David Dawsons neue Choreographie „Requiem“ mit Spannung. Die als Ballett inszenierte Totenmesse kombiniert liturgische Texte mit avantgardistischen Klängen. Mehr Von Alexandra Albrecht

14.02.2019, 18:07 Uhr | Feuilleton

Oper „Barkouf“ in Straßburg Da ist ein Hund an der Macht

Brillant: In Straßburg wird eine komische Oper von Jacques Offenbach nach fast 160 Jahren wiederentdeckt. Die lange Vergessenheit des Stücks tut dessen Aktualität jedoch keinen Abbruch. Mehr Von Lotte Thaler

14.12.2018, 15:49 Uhr | Feuilleton

Christoph Marthaler in Zürich Es gibt nichts zu sagen, daher sag ichs ja

Heimgekehrt: Nach mehr als zehn Jahren ist mit „44 Harmonies from Apartment House 1776“ im Züricher Schiffbau wieder eine Inszenierung von Christoph Marthaler zu sehen. Mehr Von Simon Strauss, Zürich

08.12.2018, 22:28 Uhr | Feuilleton

Sänger Marc Ribot im Interview Mein Land, es geht um dich

„Wir brauchen neue Lieder für die Straße, zu denen wir marschieren können“: Marc Ribot spricht über die Tradition der Protestsongs und erzählt, warum er nun selbst welche singt. Mehr Von Jan Wiele

11.10.2018, 23:25 Uhr | Feuilleton

Komponist Dieter Schnebel tot Im Zweifeln stark

Der Komponist Dieter Schnebel ist tot. Der Professor für experimentelle Musik, Theologe und Autor starb am Sonntag im Alter von 88 Jahren. Mehr Von Gerhard R. Koch

22.05.2018, 13:40 Uhr | Feuilleton

Neue Orgel in Kassel Brausen und säuseln für Bach und Cage

Die Martinskirche in Kassel hat eine der größten Orgeln, die in jüngster Zeit in Deutschland gebaut wurden. Mit über 5675 Pfeifen macht sie der Orgel in der Elbphilharmonie Konkurrenz. Mehr Von Sascha Zoske

02.06.2017, 20:54 Uhr | Gesellschaft

Charlotte-Moorman-Ausstellung Hundert Arten, ein Cello zu spielen

Das war lange fällig: Eine Ausstellung im Museum der Moderne in Salzburg würdigt die Fluxus-Pionierin der sechziger und siebziger Jahre, die Jeanne d’Arc der neuen Musik. Mehr Von Brita Sachs

17.04.2017, 19:15 Uhr | Feuilleton

Junge Modewelt Passt nicht passt eben doch

Eigentlich ist in der von Großkonzernen dominierten Mode kaum Platz für sie. Aber eine junge Designer-Generation macht jetzt trotzdem von sich reden. Oder gerade deshalb? Mehr Von Quynh Tran

01.12.2016, 07:44 Uhr | Stil

Galerierundgang München Olympia und ihre Avatare

In Münchner Galerien gibt es tolle Fotos von Josef Breitenbach, Aufnahmen künstlicher Natur von Sonja Braas, seltsame Frauenbilder von Michaela Melián und Abstraktionen von Carsten Fock. Mehr Von Brita Sachs

28.09.2016, 11:54 Uhr | Feuilleton

Stuttgarter Antiquariatsmessen Pilze, ABC-Schützen und eine Locke

Von fliegenden Rockstars bis zum Kinderspiel: Das Angebot der Stuttgarter Antiquariatsmesse und der Antiquaria in Ludwigsburg ist breit gefächert. Eine Vorschau Mehr Von Felicitas Rhan

28.01.2016, 11:11 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Pierre Boulez Vom Sprengmeister zur Galionsfigur

Der Komponist und Dirigent Pierre Boulez war eine der prägenden Figuren der musikalischen Avantgarde. Jetzt ist der große Anreger eines nach allen Seiten offenen Musikbetriebs im Alter von neunzig Jahren gestorben. Mehr Von GERHARD R. KOCH

06.01.2016, 14:24 Uhr | Feuilleton

Choreographin Lucinda Childs Mein Tanz ist abstrakt und deshalb völlig unpolitisch

Ihr Stil sieht nur scheinbar reduziert aus: Die Gigantin des Postmodern Dance im Gespräch über Variationen, Wiederaufführungen und ihr neustes Sück, die Achtziger und den Unterschied zwischen richtiger und schöner Choreographie. Mehr Von Verena Lueken

05.08.2015, 18:40 Uhr | Feuilleton

Ausstellung in Berlin Das Experiment in den schwarzen Bergen

Bauhaus auf Amerikanisch: Eine Berliner Ausstellung widmet sich dem legendären Black Mountain College, in dem von 1933 bis 1957 neue Unterrichts- und Lebensformen erprobt wurden. Mehr Von Niklas Maak

20.06.2015, 22:26 Uhr | Feuilleton

Keith Jarrett zum Siebzigsten Alles für den musikalischen Augenblick

Kein anderer Künstler beherrscht die freie Improvisationskunst heute so wie er. Seit über vierzig Jahren komponiert, improvisiert und interpretiert er sozusagen nur noch für sich selbst. Dem Pianisten Keith Jarrett zum Siebzigsten. Mehr Von Wolfgang Sandner

08.05.2015, 09:22 Uhr | Feuilleton

Grandbrothers im Porträt Die Spannweite eines einzelnen Flügels

Schlag nach bei John Cage: Aus ihrem präparierten Instrument holen die Grandbrothers zwischen kontemporärer Klaviermusik, Perkussion und Electronica das Letzte heraus – ein Hörtest in Bochum. Mehr Von Felix-Emeric Tota

27.03.2015, 21:48 Uhr | Feuilleton

Pierre Boulez zum Neunzigsten Verständlich sein!

Er ist der mächtigste Musiker der Moderne und braucht kein C-Dur, um in die Ewigkeit zu finden: Zum neunzigsten Geburtstag des Komponisten und Dirigenten Pierre Boulez. Mehr Von Eleonore Büning

26.03.2015, 07:45 Uhr | Feuilleton

Michael Nyman zum Siebzigsten Wie der Ohrwurm ins Piano kam

Er gilt als Pionier der Minimal Music, als gewiefter Filmkomponist und als einer, der E- und U-Musik miteinander versöhnt. Dem britischen Komponisten Michael Nyman zum siebzigsten Geburtstag. Mehr Von Christian Wildhagen

23.03.2014, 01:01 Uhr | Feuilleton

John Brockman im Porträt Der Weltgeist, der aus der Gegenkultur kam

Sei aufregend, anregend, überzeugend: Das fordert John Brockman von sich und anderen. Der wohl wichtigste Buchagent der Welt versammelt in seinem Internetsalon „Edge“ die Cyber-Elite. Ein Besuch. Mehr Von Jordan Mejias, New York

07.01.2014, 18:23 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z