Janosch: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Kreuzfahrt-Kapitän über Boom „Wenn es zu viel wird, dann kippen die Dinge schlagartig“

Fast 40 Jahre ist er zur See gefahren, 15 Jahre lang als Kapitän auf Kreuzfahrtschiffen wie der „Bremen“ und der „Europa“. Im Interview spricht Mark Behrend über die Notwendigkeit des Reisens, ökologische Fußabdrücke und Führungsqualitäten. Mehr

19.06.2019, 06:40 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: Janosch

1
   
Sortieren nach

Geschichten für Kinder Und immer wieder schläft Bobo ein

Mama, Papa, vorlesen! Ein Siebenschläfer ist der wohl größte Held ganz kleiner Kinder. Ein Besuch bei seinem Schöpfer Markus Osterwalder, der erzählt, wer ihn zu den Geschichten inspirierte. Mehr Von Jörg Thomann

02.06.2019, 09:51 Uhr | Gesellschaft

„Der Kommissar und das Kind“ Eltern sind auch nicht mehr, was sie mal waren

In ZDF-Krimis werden zu oft Babys entführt und Familien erschüttert. Dass man sich „Der Kommissar und das Kind“ dennoch gut ansehen kann, liegt vor allem an Roeland Wiesnekker, dem Hauptdarsteller. Mehr Von Heike Hupertz

20.11.2017, 19:08 Uhr | Feuilleton

Jana Hensels Roman Als das Wünschen nicht mehr geholfen hat

Israel ist nicht die Toskana: Jana Hensels Liebesroman „Keinland“ zeigt eine emotionale Entblößung – mit allen Risiken, die das literarisch mit sich bringt. Mehr Von Jan Wiele

24.08.2017, 00:25 Uhr | Feuilleton

Wohnungsnot in Frankfurt Auf der Suche

Glücklich ist, wer in Frankfurt schon eine Bleibe hat. Zwei junge Familien berichten über ihre Schwierigkeiten bei der Wohnungssuche. Beide verdienen recht gut - für Frankfurt aber nicht gut genug. Mehr Von Rainer Schulze, Frankfurt

22.02.2017, 19:03 Uhr | Rhein-Main

Flüchtlingskrise Die Eingeschlossenen von Idomeni

Künftig sollen Syrer direkt aus der Türkei nach Europa umgesiedelt werden. Diejenigen unter den etwa 12.000 Menschen, die an der griechischen Nordgrenze feststecken, müssen dagegen auf Schlepper hoffen – oder auf „Flüchtlingsaktivisten“. Mehr Von Michael Martens, Idomeni

21.03.2016, 09:39 Uhr | Politik

Google Street View Das Museum für verlorene Dinge

Vor fünf Jahren ging in Deutschland die Street-View-Funktion von Google online. Sie erlaubt es uns, um die Welt zu reisen, ohne uns fortzubewegen – und dabei erstaunliche Entdeckungen zu machen. Mehr Von Philipp Daum

02.11.2015, 10:35 Uhr | Gesellschaft

Cornelia Funke-Ausstellung Die wilden Märchenhelden malt sie selbst

Cornelia Funke schreibt Millionenbestseller. Dass sie als Illustratorin angefangen hat, gerät dabei leicht in Vergessenheit. In Lübeck kann man jetzt ihre besten Bilder sehen. Mehr Von Tilman Spreckelsen

19.06.2014, 19:20 Uhr | Feuilleton

Katzenfutter-Test Der Hunger treibt’s nicht rein

Die Stiftung Warentest bewertet neben Kameras und Autoreifen nun auch Katzenfutter. Die Stubentiger unseres Autors durften die vorgestellten Produkte probieren. Ihr Urteil ist vernichtend. Mehr Von Hans-Heinrich Pardey

21.03.2014, 11:58 Uhr | Gesellschaft

Jungs wollen Superheldenbücher Die bunten Seiten der Macht

Die Zeiten der Geschlechternivellierung gehen vorüber. Kleine Jungs wollen keine Mädchenbücher lesen. Sie wünschen sich Superhelden, Waffen, Abenteuer. Mehr Von Volker Weidermann

07.08.2012, 20:01 Uhr | Feuilleton

Urlaubsreise Mamaaaa, noch mal Shaun das Schaaaaf!

Die Autofahrt in den Urlaub ist der Stresstest des Sommers: Die Eltern hilflos vorne im Wagen, der Nachwuchs aggressiv-gelangweilt auf der Rückbank. Das Reisedelirium ist gesichert. Kann es uns trösten, dass früher alles noch heftiger war? Mehr Von Anke Schipp

03.08.2011, 22:13 Uhr | Gesellschaft

None Vernetzt

Das Buch gibt einen kompakten Überblick über die europäische Parteienlandschaft, ihre wichtigsten Funktionen, Organisationsstrukturen und Bedeutung im europäischen Einigungsprozess. Dem Anspruch, dabei die drei Dimensionen - die der europäischen Parteien, der EP-Fraktionen und der "europäisierten" ... Mehr

09.08.2010, 14:00 Uhr | Feuilleton

Janosch Beinahe ein Millionär

Tagebuch eines Ketzers: Der Kinderbuchautor Janosch hat die Rechte an seinen Werken an eine religionskritische Stiftung übertragen. Mit der Firma, die seine Produkte vermarktet, liegt er nun im Streit. Mehr Von Tilman Spreckelsen

18.06.2007, 16:24 Uhr | Feuilleton

Janosch-Verfilmung Fischdame als Quotenmädchen

Die Inszenierungen fürs Kindertheater von Oh, wie schön ist Panama! mußten sich immer stark an das Original halten. Nun darf sich die Verfilmung von Janoschs berühmtem Bilderbuch entfernen. Allerdings verfehlt sie auch ihre Vorlage. Mehr Von Monika Osberghaus

22.09.2006, 23:37 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Sex, Drogen und Adrenalin

Charlotte Rampling reist als Sextouristin nach Haiti, Janoschs Kleiner Tiger Richtung Panama. Außerdem von Donnerstag an im Kino: Heath Leadger im Heroinsumpf, Marie Bäumer im Swinger Club und Jason Statham im Adrenalinrausch. Mehr

19.09.2006, 10:59 Uhr | Feuilleton

Bilderbuchmuseum Phantasie satt: Deutsche Bilderbuchkunst in Troisdorf

Eine Ausstellung deutscher Buchillustration soll in aller Welt gezeigt werden. Speziell in Ostasien ist man sehr interessiert an hiesiger Illustratorenkunst. Zu Recht: Die Szene ist zwar klein, aber jung, vital und spannungsreich. Mehr Von Monika Osberghaus

11.04.2006, 19:04 Uhr | Feuilleton

Wiesbaden "Daily Soap" im hintersten Eckchen

Wenn in diesen Tagen die Dämmerung hereinbricht über die Landeshauptstadt, erstrahlen ihre Brunnen, Bäume schimmern in ungewohnt romantischen Farben, und aus Schaufenstern erklingt Sphärenmusik zu phantastischen Lichtspielen. Mehr

08.10.2003, 23:14 Uhr | Rhein-Main

Gut & Böse Meine Ente, seine Ente

Überraschendes enthüllt Janosch, der berühmte Zeichner und Schriftsteller, im Playboy: Seine berühmteste Figur, die allgegenwärtige Tigerente, stammt gar nicht von ihm - sondern vom Kollegen F. K. Waechter. Mehr Von Jörg Thomann

13.02.2003, 16:39 Uhr | Feuilleton

Interviews 111 Interviews der Kulturredaktion

Kultur-Interviews aus zwei Jahren FAZ.NET, alphabetisch geordnet. Mehr

24.12.2002, 13:15 Uhr | Feuilleton

Rezension Horst Eckerts Polizisten haben Dreck am Stecken

Horst Eckert hat in seinen ersten fünf Krimis die Polizei fest im Blick - und deren bisweilen fatale Schwächen. Mehr Von Lothar Schröder

18.05.2001, 08:00 Uhr | Feuilleton

Interview Horst Eckert: „Es reicht nicht, einfach einen Mord aufzutischen“

Für Krimiautor Horst Eckert braucht der deutsche Krimi vor allem eins: literarische Qualität. Mehr

18.05.2001, 06:00 Uhr | Feuilleton

Biogramm Horst Eckert

Fernseh-Journalist und Schriftsteller. Geboren 1959 in Weiden (Oberpfalz). Lebt seit 1987 in Düsseldorf.Horst Eckert studiert Politische Wissenschaften in Erlangen und Berlin. Seine Diplomarbeit schreibt... Mehr

17.05.2001, 20:53 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Was ist los mit dem Zauber von Oz?

Zur Neuausstattung eines amerikanischen Klassikers Mehr

03.12.1996, 13:00 Uhr | Feuilleton
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z