Inszenierung: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Inszenierung

  3 4 5 6 7 ... 11  
   
Sortieren nach

Oper: Die Meistersinger von Nürnberg Von kölschem Dunst und kölschem Tand

Uwe Eric Laufenberg eröffnet seine Kölner Opernintendanz mit einer geschmacklos ranschmeißerischen Inszenierung der Meistersinger. Die Geschichtsdeutung seiner Inszenierung schwelgt in wuchtiger Schlichtheit. Mehr Von Holger Noltze

22.09.2009, 15:20 Uhr | Feuilleton

Oper Humor am Abgrund

Christof Loys in Göteborg und Frankfurt herausgebrachte Inszenierung der Arabella von Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal befreit die Oper von ihrem Wiener Lokalkolorit. Er stutzt die operettenhaften Anteile zurück und erlaubt die Konzentration auf die innere Verfassung der Hauptdarsteller. Mehr Von Benedikt Stegemann

16.09.2009, 09:30 Uhr | Rhein-Main

Fragwürdige Werbung Ein Selbstmordanschlag, der keiner war

Es begann mit einem Anruf in unserer Redaktion und endete mit einer Werbung für einen Film. Dazwischen lag noch ein Selbstmordanschlag von deutschen Rappern und viel Recherche. Jetzt ist das falsche Spiel vorbei. Stimmt das? Mehr Von Marco Dettweiler

10.09.2009, 22:22 Uhr | Technik-Motor

Bayreuther Festspiele Und erlöse uns vom Erlösen

Stefan Herheims Inszenierung des Parsifal erlebte bei den Bayreuther Festspielen ihre erste Wiederaufnahme in Originalbesetzung. Nach der fast einhelligen Zustimmung im Premierenjahr fiel die Reaktion diesmal deutlich kontroverser aus. Mehr Von Christian Wildhagen

05.08.2009, 12:27 Uhr | Feuilleton

Bayreuther Festspiele Luft von tieferen Planeten

Bei den Bayreuther Festspiele zeigt Christian Thielemann, welche Höhen der Wagner-Interpretation er erklommen hat. Im Ring fügen sich alle Temporückungen zu einer berückenden Einheit. Die Inszenierung bleibt dagegen farblos. Mehr Von Christian Wildhagen

03.08.2009, 16:31 Uhr | Feuilleton

Katharina Wagners Meistersinger Enteignet Papa!

Buhrufe für die Regisseurin und Festspielleiterin: Katharina Wagners Deutung der in den Meistersingern vielschichtig diskutierten Künstlerproblematik ist nicht weniger plump als die Inszenierung ihres Vaters Wolfgang Wagner. Mehr Von Julia Spinola, Bayreuth

27.07.2009, 19:00 Uhr | Feuilleton

Musical "West Side Story" Wettbewerb der Drehungen

Von seiner Frische und Aktualität hat das Musical „West Side Story“ nichts verloren. Die schwungvolle Inszenierung von Matthias Davids in der Stiftsruine in Bad Hersfeld beweist es. Mehr Von Hans Riebsamen, Bad Hersfeld

17.06.2009, 23:18 Uhr | Rhein-Main

Fabian Hambüchen Aufschwung in eine neue Dimension

Das Internationale Deutsche Turnfest ist zu Ende. Im Mittelpunkt stand der beste Deutsche. Der Hambüchen-Hype bewegt Massen und treibt eine junge Turner-Generation zu Weltklasseleistungen. Sie erleben Anerkennung und Glanz. Mehr Von Christiane Moravetz, Frankfurt

07.06.2009, 12:00 Uhr | Sport

Fotografie Baum und Ampel

Im jüngst eröffneten Art Foyer der DZ Bank ist eine Ausstellung mit Werken junger Fotokünstler eröffnet worden. Gute Aussichten ist der Titel der Schau. Mehr Von Michael Hierholzer

15.05.2009, 23:13 Uhr | Rhein-Main

Theater Ach weiche, weiche, du Schmerzensreiche

Ein Zugewinn an Wahrhaftigkeit: Jule Böwe glänzt als Nervensäge Blanche in Benedict Andrews' Inszenierung des Tennessee-Williams-Klassikers Endstation Sehnsucht an der Berliner Schaubühne. Mehr Von Irene Bazinger

02.05.2009, 15:02 Uhr | Feuilleton

Theater Tändelei des Augenblicks

Die Tragikomödie Das weite Land von Arthur Schnitzler ist am Hessischen Staatstheater in Wiesbaden zu sehen. Hermann Schmidt-Rahmer bedient in seiner Inszenierung die Konvention des Hörnens und Gehörntwerdens, des Lügens und wissenden Belogenseins, indem er seine verfrüht auftretenden Figuren zu Lauschern macht, denen kein Klatsch entgeht. Mehr Von Marcus Hladek

27.04.2009, 08:00 Uhr | Rhein-Main

Der Fall Esra im Theater Achtung! Jetzt kommt der Intimsex!

Die Geschichte von Maxim Billers verbotenem, weil Persönlichkeitsrechte verletzendem Roman Esra kommt auf die Bühne. Angela Richters Hamburger Inszenierung will die Kunst vor allem vor dem Geschwätz retten. Doch das ist nicht totzukriegen. Mehr Von Julia Encke

04.04.2009, 19:04 Uhr | Feuilleton

Die Oscar-Show Wenig überraschend, aber beschwingt

Überraschungen blieben weitgehend aus, aber das erneuerte Konzept der Oscar-Gala überzeugte: Gegen den Zuschauerschwund der vergangenen Jahre stemmten sich ein überzeugender Moderator und eine beschwingte Inszenierung. Mehr Von Nina Rehfeld, Phoenix

23.02.2009, 09:38 Uhr | Feuilleton

Theater: Keine Leiche ohne Lily Die Putzfrau babbelt alles nieder

Spannung und Komik im Frankfurter Volkstheater: Helmut Hoffmanns Inszenierung der Kriminalkomödie Keine Leiche ohne Lily nach Jack Popplewell bringt ein frisches Ensemble auf die Bühne. Mehr Von Claudia Schülke

12.02.2009, 20:29 Uhr | Rhein-Main

Theater Die enge Welt der Müßiggänger

Die Gutsbesitzer als Träumer: Der Kirschgarten von Anton Tschechow ist in der Inszenierung von Urs Troller am Frankfurter Schauspiel zu sehen. Man bekommt zwar einen fleischarmen, aber ziemlich unverfälschten Tschechow geboten. Mehr Von Michael Hierholzer

25.01.2009, 22:43 Uhr | Rhein-Main

Obamas zweiter Schwur Diesmal „ganz langsam“

Es war die einzige Panne einer ansonsten perfekten Inszenierung: Der Lapsus beim Amtseid von Barack Obama. Am Tag danach legte der neue amerikanische Präsident den Eid noch einmal ab - um ganz sicher zu gehen und „weil es so viel Spaß gemacht hat“. Mehr

22.01.2009, 13:00 Uhr | Politik

Theater: Zeit zu lieben, Zeit zu sterben Die Blume der Glückspartisanen

Das Paradies ist zu: In der Schmidtstraße 12 zeigt das Schauspiel Frankfurt Fritz Katers Zeit zu lieben, Zeit zu sterben in der Inszenierung Florian Fiedlers. Mehr Von Claudia Schülke

18.01.2009, 19:40 Uhr | Rhein-Main

Don Carlo an der Oper Frankfurt Im Würgegriff der Macht

Verdis Don Carlo ist ein Lehrstück über den Kampf vieler Individuen um ihr persönliches Glück, das im Räderwerk eines unerbittlichen Machtapparats zermalmt wird. In teilweise neuer Besetzung ist David McVicars erfolgreiche Inszenierung an der Oper Frankfurt wiederaufgenommen worden. Mehr Von Benedikt Stegemann

14.12.2008, 19:13 Uhr | Rhein-Main

Bombay Das war alles eine große Inszenierung

Lange Zeit galten Indiens Muslime als immun gegenüber den Verführungen internationaler Terrorgruppen. Doch nach den Angriffen auf Bombay fühlen sie sich noch stärker an den Rand gedrängt als zuvor. Die Stimmung ist gereizt, Verschwörungstheorien haben Konjunktur. Mehr Von Jochen Buchsteiner, Delhi

30.11.2008, 13:23 Uhr | Politik

Wahlkampf in Amerika Obama auf allen Kanälen

Es war eine perfekte Inszenierung und der teuerste Wahlwerbespot in der amerikanischen Geschichte: Sechs Tage vor der Präsidentenwahl hat der demokratische Kandidat Obama in einem 30-minütigen Fernsehspot zur besten Sendezeit die Wähler für sich mobilisiert. Mehr

30.10.2008, 13:48 Uhr | Politik

None Lehrreiche Räuber

Dass die Rechtswissenschaft nachhaltig von Literatur und Kunst profitieren könne, ist das Leitmotiv der Essays des emeritierten Strafrechtlers Klaus Lüderssen. Seiner neugierigen Lektüre unterliegen Klassiker, zeitgenössische Inszenierungen auf Theaterbühnen, populäre Fernsehspiele und die gängige Belletristik der vergangenen Jahre (Schlink, Hein, Walser). Mehr

01.10.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

Furcht und Zittern bei der Ruhrtriennale Kindesmissbrauch als Zirkusnummer

Ein Singspiel des Dramatikers Klaus Händl und des Komponisten Lars Wittershagen wurde bei der Ruhrtriennale uraufgeführt: Schon die Vorlage zu Furcht und Zittern kann dem heiklen Thema Kindesmissbrauch kaum gerecht werden. Die Inszenierung verspielt es virtuos. Mehr Von Andreas Rossmann

15.09.2008, 19:35 Uhr | Feuilleton

Der zerbrochene Krug Der Teufel und der leere Gott

Klaus Maria Brandauer spielt in Peter Steins Berliner Inszenierung des Zerbrochnen Krugs den Dorfrichter Adam als grandiosen Komiker der Ursünde. Wo am Ende alle Hoffnungen betrogen sind, bleibt nur das große Theater. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

15.09.2008, 12:20 Uhr | Feuilleton

Inszenierung von Faust Zwischen Nadelstreif und Pelzmütze

Faust als Steinbruch: Sebastian Baumgartens Inszenierung aus Hannover, die jetzt als Gastspiel in Frankfurt gezeigt wurde, will Goethes Stück multimedial aufpeppen. Mehr Von Roman Weigand

31.08.2008, 19:33 Uhr | Rhein-Main

Obamas Nominierung Ein amerikanischer Moment

Mit einer herrlich uneuropäischen Inszenierung von Gefühl, Show und Politik haben Amerikas Demokraten Maßstäbe gesetzt - und Geschichte geschrieben: Ja, Barack Obama kann der 44. Präsident der Vereinigten Staaten werden. Seine Kandidatur markiert einen Wendepunkt. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

29.08.2008, 15:23 Uhr | Politik
  3 4 5 6 7 ... 11  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z