Institut für Sozialforschung: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Achtundsechzig an Hochschulen Der kurze Sommer der Mitbestimmung

Die Hochschulen waren das zentrale Aktionsfeld der Achtundsechziger. Alle forderten Demokratie, manche den Systemwechsel. Was hat man davon erreicht? Mehr

04.08.2018, 09:41 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Institut für Sozialforschung

1 2
   
Sortieren nach

Mit Apps auf Partnersuche Ebay der Liebe

Wer einen Partner sucht, findet ihn mittlerweile eher im Internet als in einem Café. Denn Dating-Apps vergrößern den Kreis der möglichen Partner enorm – doch das ist nicht unbedingt zum Besten der Einsamen. Mehr Von Theresa Weiß

04.04.2018, 07:40 Uhr | Rhein-Main

Das „ungebaute Frankfurt“ Mehr Zukunft

„Früher war mehr Zukunft in unserer Stadt“, ist sich Matthias Alexander sicher. Diese Tugend soll wiederentdeckt werden, um die kommenden Jahre mutiger anzugehen. Mehr Von Matthias Alexander

03.04.2017, 18:39 Uhr | Rhein-Main

Stück über Hans-Jürgen Krahl Bockenheimer Bücherhelden

Im Schauspiel Frankfurt erlebt der SDS-Anführer Hans-Jürgen Krahl, ein Schüler Adornos, eine Wiedergeburt. Im Monolog Wut und Gedanke glänzt Vincent Glander in der Figur des Bockenheimer Revoluzzers. Mehr Von Michael Hierholzer

10.03.2015, 19:21 Uhr | Rhein-Main

Grünen-Vorsitzende Peter „Wir sind eine rot-rot-grüne Familie“

Die Grünen-Vorsitzende Simone Peter spricht im F.A.S.-Interview über Politik in der Familie, die Energiewende, die Linkspartei und fehlende Oppositionsrechte. Mehr

12.01.2014, 16:36 Uhr | Politik

Alexander Kluge: Personen und Reden Die Nachtapotheke der Aufklärung

Gegen Überwältigung durch Kunst: Zum achtzigsten Geburtstag von Alexander Kluge sind Reden und Selbstauskünfte von ihm in einem Band versammelt worden. Mehr Von Jürgen Kaube

13.02.2012, 18:10 Uhr | Feuilleton

Pflegeroboter Hospi bringt die Medizin

Japans Unternehmen sind führend in der technischen Entwicklung von Robotern für die Pflege. Doch strenge Sicherheitsvorschriften und ungeklärte Haftungsfragen verhindern die Massenproduktion. Mehr Von Uta Bittner und Carsten Germis, Frankfurt/Kadoma

28.01.2012, 21:33 Uhr | Wirtschaft

Hannah Arendt und Gershom Scholem: Der Briefwechsel Der große Nationalist und die Intellektuelle

Ihre Briefe sind ein historisches Dokument: Gershom Scholem und Hannah Arendt schätzten einander, aber ihre Unterschiede wurden zum Widerspruch. Mehr Von Lorenz Jäger

02.10.2010, 12:02 Uhr | Feuilleton

Frankfurts literarisches Selbstverständnis Verblichen, verlassen und erblüht

Suhrkamp zog von Frankfurt nach Berlin - das Ende der städtischen Kultur? Die verlassene Metropole gibt sich keinem Phantomschmerz hin. Stattdessen kündigt sich der Aufbruch in ein neues literarisches Leben an. Mehr Von Sandra Kegel

25.05.2010, 20:40 Uhr | Feuilleton

Franz Roeckle Lehrbeispiel für menschliche Gemeinheit

Franz Roeckle, der Architekt der Westend-Synagoge und des Instituts für Sozialforschung in Frankfurt, ist nach der Machtergreifung zum Nazi geworden und hat ein jüdisches Ehepaar in den Tod gehetzt. Mehr Von Hans Riebsamen

29.12.2009, 13:36 Uhr | Rhein-Main

Ausstellung: Frankfurter Schule Warum nicht die Radfahrer?

Den Sozialforschern stellte sich die Frage nach dem Judentum, nachdem sie als Juden vertrieben worden waren: Eine Ausstellung in Frankfurt widmet sich Exil und Rückkehr der Frankfurter Schule. Mehr Von Jürgen Kaube

17.09.2009, 19:20 Uhr | Feuilleton

Ausstellung im Jüdischen Museum Mit den Philosophen heulen

Max Horkheimer und Theodor W. Adorno haben lange überlegt, ob sie aus dem Exil nach Frankfurt zurückkehren sollten. Das zeigt eine Ausstellung im Jüdischen Museum. Mehr Von Hans Riebsamen, Frankfurt

16.09.2009, 23:11 Uhr | Rhein-Main

Wissenschaft Goethe-Universität bekommt Habermas-Archiv

Jürgen Habermas wird der Universität Frankfurt sein Archiv überlassen. Der Philosoph ist der Universität und der Frankfurter Schule eng verbunden. Mehr Von Eva-Maria Magel

12.09.2009, 09:00 Uhr | Rhein-Main

Alexander Kluge Ein Ingenieur seiner Geschichten

Alexander Kluge erhält an diesem Freitag den Adorno-Preis. Dass ein Erzähler im Zeichen eines Philosophen geehrt wird, ist nicht selbstverständlich. Kluge will nicht der Primus der Frankfurter Schule sein - auf ihrem Pausenhof ist er der Beste. Mehr Von Jürgen Kaube

11.09.2009, 17:40 Uhr | Feuilleton

Positionen und Begriffe

Die Einladung, an der Universität Oxford die aus dem Vermächtnis des Reverend James Ford finanzierten Vorlesungen zu halten, ist eine der größten Auszeichnungen für Historiker Englands. In sechs Vorträgen ist ein Gegenstand aus der englischen (seit 1994: "britischen") Geschichte zu behandeln, wobei eine Epochen- oder Problemsynthese auf der Grundlage von Quellenforschungen erwartet wird. Mehr

02.02.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

None Der Speer, der die Wunde schlug

Wer einen Band mit Aufsätzen über "Geschichte und Gegenwart der Kritischen Theorie" veröffentlicht, weiß, dass allein schon dieser Titel skeptische Einwände provoziert. Ist es wirklich sinnvoll, so unterschiedliche Autoren wie Max Horkheimer, Theodor W. Adorno, Walter Benjamin, Herbert Marcuse, Alexander Mitscherlich ... Mehr

02.07.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Literaturhaus Elend der Integration

Im Frankfurter Literaturhaus wurde über die Auswirkungen von Immigration diskutiert. Während die Menschenrechtlerin Mina Ahadi von Steinigungen berichtete, vertrat der Forscher Ferdinand Sütterly die These, die Deutschen wünschten den sozialen Aufstieg von Immigranten nicht. Mehr Von Claudia Schülke

12.06.2007, 20:54 Uhr | Rhein-Main

Krank im Büro Der eingebildete Gesunde

Manager schenken niedrigen Krankenständen zu viel Aufmerksamkeit. Nur kurzfristig sinken damit auch Personalkosten: Arbeitnehmer neigen zur Selbstausbeutung. Doch zu Hause im Bett sind sie billiger für die Firma. Mehr Von Thomas Reinhold

14.05.2007, 15:48 Uhr | Beruf-Chance

None Nilpferd glänzt vor Mammut

Mit dem nun vorliegenden vierten Band der Korrespondenz zwischen Adorno und Horkheimer ist die Ausgabe abgeschlossen. Sie umfasst mehr als vierzig Jahre Zeitgeschichte und bietet etliche Überraschungen. Die Korrespondenz zwischen Theodor W. Adorno und Max Horkheimer umfasst mehr als vierzig Jahre ... Mehr

12.02.2007, 13:00 Uhr | Feuilleton

Bob-Dylan-Kongreß Denk zweimal, das paßt schon

Die Wiedergeburtenrate steigt: In Frankfurt hat sich ein wissenschaftlicher Kongreß mit Leben und Werk von Bob Dylan befaßt. Es war der Gründungsakt eines linken Amerikanismus. Mehr Von Lorenz Jäger

15.05.2006, 13:30 Uhr | Feuilleton

Bob Dylan Im Schatten Adornos

Erstmals beschäftigt sich hierzulande ein Kongreß mit dem Phänomen Bob Dylan. Sozialforscher Axel Honneth und HR-Redakteur Peter Kemper diskutieren unter anderem über Rockmusik als geschichtliche Erfahrung. Mehr Von Peter Lückemeier

04.04.2006, 22:30 Uhr | Rhein-Main

Sachbuch von Eva Illouz Unsere Gefühle in höchster Gefahr

Die drei abendfüllenden Vorträge der Frankfurter Adorno-Vorlesung sind in einer eingängigen Übersetzung bei Adornos Hausverlag erschienen. Mehr Von Bettina Engels

13.03.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Hochschule Zwischen Adorno und Bob Dylan

Ist das Institut für Sozialforschung eine Fortsetzung der Frankfurter Schule? Der amtierende geschäftsführende Direktor Axel Honneth ist skeptisch. Er will, daß sich das Institut der Gegenwart zuwendet. Mehr Von Eva-Maria Magel

21.02.2006, 13:14 Uhr | Rhein-Main

Gesellschaft Gewaltausbrüche wie in Frankreich unwahrscheinlich

Ausschreitungen wie in Paris und anderen französischen Städten halten Fachleute in deutschen Kommunen für eher unwahrscheinlich. Allerdings müsse die Entwicklung genau beobachtet werden. "Es gibt in Deutschland ... Mehr

07.11.2005, 19:34 Uhr | Rhein-Main

Adorno Hinweis

DIE ADORNO-DREHUNG. Erinnern Sie sich noch an den Adorno-Rummel vor zwei Jahren, als der hundertste Geburtstag des Großtheoretikers ins Haus stand? Seitdem ist es wieder still um ihn geworden. Allerdings erschien soeben die Dokumentation jener internationalen Adorno-Konferenz, die im September 2003 ... Mehr

13.05.2005, 12:00 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z