In aller Freundschaft: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Im Alter von 79 Jahren Schauspielerin Ursula Karusseit ist tot

Viele Fernsehzuschauer kennen Ursula Karusseit als schlagfertige Cafeteria-Chefin aus der ARD-Serie „In aller Freundschaft“. Ihre größten Erfolge feierte die Schauspielerin allerdings in der DDR. Nun ist sie im Alter von 79 Jahren gestorben. Mehr

01.02.2019, 18:21 Uhr | Gesellschaft

Alle Artikel zu: In aller Freundschaft

1
   
Sortieren nach

20 Jahre „In aller Freundschaft“ Der Sachsenklinik gehen Notfälle nicht aus

Seit zwanzig Jahren läuft „In aller Freundschaft“ in der ARD. Ein Ende der erfolgreichsten Krankenhausserie Deutschlands ist nicht abzusehen. Das muss Gründe haben. Mehr Von Stefan Locke

26.10.2018, 19:45 Uhr | Feuilleton

„Screenforce Days“ in Köln Ein Ereignis von eigener Schrägheit

Volle Dröhnung Unterhaltung: Auf den Kölner „Screenforce Days“ stellen sich Fernsehsender zwei Tage lang den Werbekunden vor. Mehr Von Oliver Jungen

23.06.2018, 15:13 Uhr | Feuilleton

50 Jahre Report Mainz Zuschauer schätzen investigative Recherchen mehr denn je

Vor fünfzig Jahren ging Report auf Sendung. Das Magazin avancierte zum politischen Pflichtprogramm. Was ist es heute? Ein Gespräch mit der Redaktionschefin Birgitta Weber. Mehr Von Michael Hanfeld

26.04.2016, 23:08 Uhr | Feuilleton

In aller Freundschaft Hendrikje Fitz an Krebs gestorben

Von Anfang an war sie Teil des ARD-Dauerbrenners In aller Freundschaft. Nun erlag die Schauspielerin ihrem Krebsleiden. Mehr

08.04.2016, 12:51 Uhr | Gesellschaft

Lieber zum TV-Schönling? Wie Fernsehserien unsere Arztwahl beeinflussen

Wer Arztserien schaut, findet attraktive Ärzte vertrauenswürdiger, zeigt eine Studie von Forschern aus Ulm. Realistischer sind Patienten, die sich von den Klinik-Soaps fernhalten: Sie ziehen Mediziner vor, die durchschnittlich aussehen. Mehr Von Christina Hucklenbroich

15.04.2015, 20:20 Uhr | Wissen

Im Gespräch: Lutz Marmor Der Anschlag darf unsere Haltung nicht verändern

Was tun wir, um die Freiheit der Presse zu erhalten? Das Attentat von Paris und die Pegida-Demonstrationen stellt auch den Rundfunk auf die Probe. Ein Gespräch mit dem ARD-Vorsitzenden und NDR-Intendanten. Mehr

23.01.2015, 19:52 Uhr | Feuilleton

Neue ARD-Serie „Paul Kemp“ Der ist einfach ein guter Typ

Die ARD hat eine neue Wohlfühlserie, etwas komplexer als die anderen im Vorabendprogramm: Für „Paul Kemp“, den säkularen Seelsorger, ist trotzdem „alles kein Problem“. Mehr Von Heike Hupertz

10.06.2014, 18:06 Uhr | Feuilleton

In aller Freundschaft Warum ist die  ARD-Serie so chronisch erfolgreich?

Weiße Kittel, solide Ärzte und dankbare Patienten: Nun schon seit 15 Jahren läuft In aller Freundschaft, die wöchentliche Krankenhausserie, erfolgreich im Ersten. Wie kann das sein? Versuch einer Diagnose. Mehr Von Stefan Niggemeier

29.10.2013, 13:16 Uhr | Feuilleton

Jochen Alexander Freydank „Ich unterstelle mir schon Talent“

Vier Jahre lang hat Jochen Alexander Freydank am Kurzfilm „Spielzeugland“ gearbeitet. Sein Lohn: der Oscar - und Hollywood-Kontakte, die ihm nicht allzuviel bedeuten. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

06.03.2009, 12:24 Uhr | Gesellschaft

Boris Becker trifft Jan Ullrich In aller Freundschaft

Berühmte Söhne unter sich: Nach langem Schweigen trat Jan Ullrich gestern wieder im Fernsehen auf - bei seinem alten Kumpel Boris Becker. Der tat alles, um den gestürzten Helden wieder aufzurichten - und von allen Vorwürfen freizusprechen. Mehr Von Jörg Thomann

22.08.2008, 11:50 Uhr | Feuilleton

Rundfunk Schafft die Gebühren ab!

Das öffentlich-rechtliche System war einst von enormer erzieherischer Wirkung. Das Land ist aber erwachsen geworden, mit Radio und Fernsehen sollte es doch auch so weit sein. Anstalten des öffentlichen Rechts: Ihr seid alt genug, euer Geld selber zu verdienen. Mehr Von Claudius Seidl

16.06.2008, 14:47 Uhr | Feuilleton

None In aller Freundschaft

Das achtzehnte Jahrhundert gilt als das Jahrhundert der Freundschaft. Allerdings stehen bei näherem Hinsehen nicht wenige der vornehmlich in wort- und tränenseligen Briefen gepflegten Freundschaften in auffälligem Kontrast zu der nur flüchtigen persönlichen Bekanntschaft der Korrespondenzpartner. Mehr

21.02.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Langzeitversuch Zappen verboten: Ein Fernsehtag mit der ARD

Im Zeitalter des Zappens einen Fernsehtag lang bei einem einzigen Sender zu verweilen und sich dabei nichts entgehen zu lassen: Das ist die Idee der Serie, mit der wir heute beginnen. Folge eins: 19 Stunden Das Erste. Mehr Von Jochen Hieber

26.10.2006, 15:03 Uhr | Feuilleton

Schleichwerbung Die Maßnahmen der ARD

Die ARD bannt Schleichwerbung. Um die Unabhängigkeit und Glaubwürdigkeit des Senders zu gewährleisten, haben die Intendanten beschlossen, in Produktionsverträgen Product Placement künftig auszuschließen. Mehr Von Judith Lembke und Michael Hanfeld

13.09.2005, 22:23 Uhr | Feuilleton

Ein Fall von Schleichwerbung Tatort: Bienzle und die Ölheizung

Ein Kommissar lobt seinen Joghurt, ein Hausmeister plaudert über Ölheizungen: Der „Tatort“-Krimi, der an diesem Sonntag läuft, steckte ursprünglich voller Schleichwerbung. Wir dokumentieren Dialoge aus der Originalfassung des Films, der inzwischen bereinigt wurde. Mehr Von Karen Krüger

24.07.2005, 14:02 Uhr | Feuilleton

Schleichwerbung Bavaria entläßt Geschäftsführer Kleine

Thilo Kleine, zuvor schon beurlaubter Geschäftsführer der Bavaria, ist fristlos entlassen worden. Nach dem Skandal um Schleichwerbung in ARD-Serien sei das Vertrauensverhältnis zu ihm zerstört gewesen, heißt es. Mehr

14.07.2005, 14:34 Uhr | Feuilleton

ARD-Werbeskandal Auch gegen Bienzle wird ermittelt

Der Skandal um Schleichwerbung in der ARD ist nicht zu Ende. Beim SWR wurde, wie man jetzt weiß, auch im Tatort mit Kommissar Bienzle schleichgeworben. Für 97.000 Euro sind Placements nachgewiesen. Mehr Von Michael Hanfeld

06.07.2005, 20:05 Uhr | Feuilleton

Fernsehen Schleichwerbung für 1,476 Millionen Euro

In den von der Bavaria produzierten ARD-Serien hat es in gut drei Jahren insgesamt 117 Fälle von Schleichwerbung im Wert von 1,476 Millionen Euro gegeben. Nun rollen Köpfe - doch es bleiben Fragen offen. Mehr Von Michael Hanfeld

01.07.2005, 23:46 Uhr | Feuilleton

Intendantenbeschluß ARD kürzt Politmagazine und klagt in Karlsruhe

Die ARD baut ihr Programm zu Lasten ihrer Politmagazine um. Damit die „Tagesthemen“ früher laufen können, verlieren die Magazine an Sendezeit. Beschlossen ist auch eine Klage gegen die geringere Erhöhung der Rundfunkgebühr. Mehr

14.06.2005, 15:08 Uhr | Feuilleton

Schleichwerbung Der Marienhof-Skandal erschüttert die ARD

Das größte Schleichwerbekomplott der Branche hat die ARD in Aufruhr versetzt. Intendaten sprechen von einem bestürzenden Vorgang, der schwerwiegende Konsequenzen nach sich ziehen müsse. Mehr Von Michael Hanfeld

02.06.2005, 22:42 Uhr | Feuilleton

Schleichwerbung Jetzt hat die ARD ihr Watergate

Heute schon einen Dialog gekauft? In der von der Bavaria erstellten ARD-Serie Marienhof sollte das 175.000 Euro kosten. Über zehn Jahre hinweg wurde in der Seifenoper massiv schleichgeworben. Mehr Von Michael Hanfeld

02.06.2005, 11:28 Uhr | Feuilleton

Fernsehen Formsache: Die ARD, Schmidt und Maischberger

Muskelspiel und Showdown: In der ARD geht es um die Frage, ob es im Ersten künftig mehr Harald Schmidt gibt und deshalb vielleicht weniger Sandra Maischberger. Oder ob letztere vom Erfolg Schmidts sogar profitiert. Mehr Von Michael Hanfeld

13.04.2005, 19:43 Uhr | Feuilleton

Fernsehen Aus für Schreinemakers

Die ARD wird ihre nachmittägliche Talkshow mit Margarethe Schreinemakers nicht mehr fortsetzen. Stattdessen sollen zunächst Wiederholungen der Serie In aller Freundschaft gesendet werden. Mehr

09.03.2004, 15:59 Uhr | Feuilleton
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z