Immanuel Kant: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Johann Georg Hamann Also sprach Sokrates

Ein Buch für keinen und zwei: Mit den „Denkwürdigkeiten“ von 1759 begann Johann Georg Hamanns Karriere als Autor. In Heidelberg entdeckten die versammelten Hamann-Forscher darin jetzt ein Gegenprogramm zur aufgeklärten Öffentlichkeit. Mehr

22.04.2019, 11:34 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Immanuel Kant

1 2 3 ... 7  
   
Sortieren nach

EU-Urheberrechtsreform Die Legende von der Zerstörung des Internets

Man hätte die Debatte über die Urheberrechtsreform an sich vorbeiziehen lassen können, wenn sie nicht so gefährlich für unsere Demokratie wäre. Selbst vernünftige Menschen biedern sich antidemokratischen Wutbürgern an. Mehr Von Livia Gerster

03.04.2019, 17:01 Uhr | Politik

Philosoph R. M. Hare An Prinzipien ist kein Mangel

Es fehlt nur die Zeit, ihre Konsequenzen durchzurechnen: Der vor hundert Jahren geborene englische Philosoph R. M. Hare verstand Moral als Regelung von Einzelfällen. Das blieb nicht ohne Folgen. Mehr Von Christian Geyer

24.03.2019, 09:51 Uhr | Feuilleton

Akademische Widmungen Die Inflation des Danks

Kant dankte dem Minister, Schopenhauer niemandem und heutige Wissenschaftler der ganzen Welt: Was die Inflation des Danks in akademischen Arbeiten aussagt. Mehr Von Magnus Klaue

30.01.2019, 10:26 Uhr | Feuilleton

Kant-Debatte Wie rassistisch ist der kategorische Imperativ?

Dient die Vernunft nur dazu, die Unvernünftigen auszugrenzen? Die Philosophin Myisha Cherry stilisiert Immanuel Kant zum Privilegienwächter – und setzt Psychologie an die Stelle der Aufklärung. Mehr Von Oliver Weber

20.12.2018, 12:08 Uhr | Feuilleton

Alles im grünen Bereich Immanuel Kant und die Käfer

Das Navigieren nach den Sternen ist eine Kunst, mit der sich der Mensch noch relativ schwer tut. Bei Mistkäfern sieht die Sache jedoch etwas anders aus. Mehr Von Jörg Albrecht

17.12.2018, 16:13 Uhr | Wissen

Discounter Netto Zebra in der Kühltruhe

Der deutsche Discounter Netto bietet zum Weihnachtsfest tiefgekühlte Zebrasteaks an. Das Tier gilt in manchen Regionen als gefährdet. Ist das moralisch in Ordnung? Mehr Von Thilo Thielke, Kapstadt

07.12.2018, 17:15 Uhr | Stil

Kommentar: Kant in Kaliningrad Doch nicht dieser Deutsche

In Kaliningrad wird derzeit über den Namen des Flughafens abgestimmt. Der Philosoph Immanuel Kant lag in Umfragen vorn – aber Politiker sind dagegen. Mehr Von Kerstin Holm

29.11.2018, 13:52 Uhr | Feuilleton

Geisteswissenschaften Wohin mit den Daueraufgaben?

Es gibt viele wichtige Forschungsaufgaben, die 25 Jahre und länger zu ihrer Fertigstellung benötigen. Bund und Länder müssten zusätzliche Gelder für solche geisteswissenschaftlichen Projekte bereitstellen. Mehr Von Martin Grötschel, Wilhelm Krull und Christoph Markschies

14.10.2018, 09:28 Uhr | Feuilleton

Das liebe Geld Immanuel Kant und das Geld

Der Philosoph Immanuel Kant hat viel über das Wesen des Geldes nachgedacht. Seine Erkenntnisse sind aktueller denn je. Mehr Von Otfried Höffe

06.09.2018, 12:40 Uhr | Finanzen

Verschobene Wahrnehmung Warum wir alles schlechter machen als es ist

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass menschliche Einschätzungen sich allzu oft verschieben. Schuld daran ist eine systematische Blindheit. Mehr Von Sibylle Anderl

05.07.2018, 14:03 Uhr | Feuilleton

Europa und Amerika Wir alten Vasallen

Im Verhältnis Europas zu Amerika muss sich einiges ändern. Emotionen helfen nicht weiter. Doch ohne Härte und Entschlossenheit geht es nicht. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Klaus von Dohnanyi

23.06.2018, 08:13 Uhr | Feuilleton

Sachbuch Kinder schulden ihren Eltern nichts

Von Pflicht und Selbstverpflichtung: Barbara Bleisch beantwortet die Frage, was Kinder ihren Eltern schulden, mit einer pauschalen Absage. Die entscheidende Frage lässt sie in ihrem Buch aber offen. Mehr Von Tatjana Noemi Tömmel

11.04.2018, 11:38 Uhr | Feuilleton

Mehr als Laptop und Lederhose Was ist heute konservativ?

Von dem Philosophen Odo Marquard stammt der Satz: „Zukunft braucht Herkunft.“ Er enthält eigentlich das ganze Programm eines klugen Konservatismus – der kein naiver Fortschrittsglaube ist. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Winfried Kretschmann

29.03.2018, 18:23 Uhr | Politik

Rätselhaftes Bewusstsein Wie kommt der Geist in die Natur?

Die Frage, wie ein materielles Gehirn sich der Welt bewusst sein kann, ist eine harte Nuss. Und die Antwort vielleicht überraschend einfach. Mehr Von Hedda Hassel Mørch

24.01.2018, 11:32 Uhr | Wissen

Laudatio auf Ines Geipel Sie will sehen

Ines Geipel ist Kämpferin für die Opfer von Doping in der DDR. Nun wird sie mit dem Goldenen Band der Sportpresse ausgezeichnet. Zeit für ein längst überfälliges Lob. Mehr Von Joachim Gauck

16.11.2017, 10:15 Uhr | Sport

Polyphonie der Musik Europas Wir Wunderkinder des Wettbewerbs

Ihre größte Blüte erreichte die europäische Musik zwischen 1650 und 1750 dort, wo der politische Wettbewerb am schärfsten war: Ein Gastbeitrag über kulturellen Reichtum und den Geist der Konkurrenz. Mehr Von Roland Vaubel

17.09.2017, 16:44 Uhr | Feuilleton

Kyffhäuser-Sage „…das ist das letzte Kapitel von der Geschichte der Welt“

Zur Zeit seiner Erbauung war das Kyffhäuserdenkmal Monument eines wirklich gewordenen Mythos. Seine Aura ist weitgehend verblasst. Aber noch immer ist es ein Beispiel für die messianische Sehnsucht nach dem Ende der Geschichte. Mehr Von Hendrick Heimböckel

20.08.2017, 15:00 Uhr | Feuilleton

„Ehe für alle“ Wer wie mit wem?

Zum Überschnappen besteht kein Anlass. Weder bei den Befürwortern noch bei den Gegnern der jetzt „Ehe für alle“ genannten Homo-Ehe. Mehr Von Christian Geyer

30.06.2017, 11:34 Uhr | Feuilleton

Psychologie Was ist schön?

Über die Definition von Schönheit diskutieren Philosophen seit Jahrtausenden. Nun wollen auch Psychologen ein Wörtchen mitreden und legen dabei eine etwas eigenwillige Kant-Interpretation zugrunde. Mehr Von Sibylle Anderl

22.05.2017, 14:31 Uhr | Feuilleton

Alterspräsidentschaft Nobles Desinteresse

In Wolfgang Schäubles Rede zur Eröffnung des Dresdener Kulturpalasts scheint mehr als nur Skepsis gegenüber einer neuartigen Bestimmung des Alterspräsidenten durch. Mehr Von Jan Brachmann

04.05.2017, 16:03 Uhr | Feuilleton

F.A.Z. Woche Herr Demagbo von der AfD

Der Parteichef der AfD in Kiel hält Multikulti für gescheitert. Kein ungewöhnlicher Standpunkt in der Partei. Doch Herr Demagbo stammt aus Westafrika. Wie passt das zusammen? Mehr Von Philip Eppelsheim

19.03.2017, 14:44 Uhr | Politik

Philosophischer Idealismus Weil wir zur Wahrheit fähig sind

Kann man im Zeitalter der Naturwissenschaften überhaupt noch einen Idealismus vertreten? Und ob, sagt der Philosoph Vittorio Hösle. An den Einsichten Platons und seiner geistigen Erben führt für ihn auch heute kein Weg vorbei. Ein Gespräch. Mehr Von Ulf von Rauchhaupt

05.02.2017, 10:00 Uhr | Wissen

Zerfällt Europa? (21) Europäischer Friede, christlicher Glaube

Robert Schuman war Christ und Politiker. Als solcher formulierte er 1950 eine Friedensvision für Europa. Sie steht im Kontext älterer europäischer Friedenskonzeptionen, weist aber weit über Europa und eine innerweltliche Ordnung hinaus. Mehr Von Professor Dr. Dr. Bernd Irlenborn

29.12.2016, 17:23 Uhr | Politik

Kant heute Der Eingang in die Unmündigkeit

Vom Stammtisch bis zum Internetforum – die vollendete Mündigkeit hat sich durchgesetzt. Doch jedes Denken fordert Verantwortung. Das wird allzu oft vergessen. Mehr Von Volker Zastrow

26.08.2016, 12:37 Uhr | Politik
1 2 3 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z