Homer: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Romanklassiker „Der Tag der Heuschrecke“ Das deprimierende Gefühl, überall zu spät zu kommen

Er war besessen von Lebenslügen. In seinem Roman „Der Tag der Heuschrecke“ hat Nathanael West die gewalttätig grundierte Verlogenheit der amerikanischen Traumfabrik beschrieben - brillant, fesselnd und nicht ohne Mitgefühl. Mehr

23.08.2013, 14:58 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Homer

1 2 3 ... 7  
   
Sortieren nach

Bürgerkriegsgemälde in New York Der Künstler macht weiter, mit festem Herzen!

Als der Amerikanische Bürgerkrieg ausbrach, sagten Kunstkritiker eine Blütezeit der Malerei voraus. Auch ein deutscher Künstler wollte dazu betragen. Eine New Yorker Schau zeigt, was daraus wurde. Mehr Von Patrick Bahners, New York

23.07.2013, 10:20 Uhr | Feuilleton

E. L. Doctorow: Alle Zeit der Welt Die Wahrheit ist über uns gekommen

Fluchten: E.L. Doctorows packende Storys führen ins Zentrum von Beziehungen, in denen Lust, Habgier und Gewalt. Mehr Von Oliver Jungen

12.07.2013, 17:00 Uhr | Feuilleton

Serie „Odysseus“ auf Arte Gebt mir den Lotus!

Grieche im Adamskostüm: Arte macht „Odysseus“ platt, während die Serie verzweifelt darum bemüht ist, alte Mythen für die Gegenwart holzschnittartig wieder salonfähig zu machen. Mehr Von Ursula Scheer

13.06.2013, 19:54 Uhr | Feuilleton

Gedicht, Interpretation, Lesung „Gekämpft hat meine Barke“ von Elisabeth Kulmann

Worte können eine Mutter nicht über den Tod ihres Kindes hinweg trösten. Doch Elisabeth Kulmanns Gedicht „Gekämpft hat meine Barke“ nimmt diesem Grauen seinen Schrecken. Mehr Von Marie Luise Knott

04.04.2013, 19:47 Uhr | Feuilleton

Ringen in der Antike Odysseus löst’ ihm die Glieder

Das IOC-Exekutivkomitee kann nicht gewusst haben, was es tat, als es vorschlug, Ringen aus dem Programm der Spiele zu streichen. Namhafte Zeugen geben den Olympiern Nachhilfeunterricht in Sportgeschichte. Mehr Von Homer

17.02.2013, 13:50 Uhr | Sport

Zu Besuch bei Michael Köhlmeier Mörder, die wir lieben

Eine Begegnung im Dschungel von Hohenems mit Michael Köhlmeier und den wundersamen Figuren aus seinem neuen Roman Die Abenteuer des Joel Spazierer. Mehr Von Sandra Kegel

27.01.2013, 17:50 Uhr | Feuilleton

Deutscher Regiepreis Eine Hymne auf Wolfgang Petersen

Seit Wolfgang Petersens „Boot“ träumt das deutsche Kino via Hollywood. Eine Würdigung aus Anlass des Deutschen Regiepreises für sein Lebenswerk. Mehr Von Dominik Graf

03.01.2013, 22:15 Uhr | Feuilleton

Bernhard Maier: Geschichte und Kultur der Kelten Nicht jeder Druide ist ein Kelte!

Bernhard Maier versammelt, was wir von Geschichte und Kultur eines mythenumrankten Volkes wirklich wissen. Mehr Von Uwe Walter

18.09.2012, 19:21 Uhr | Feuilleton

„Die Irrfahrten des Odysseus“ von Yvan Pommaux Mit dem Floß der Kalypso gegen das Raumschiff Prometheus

Homer statt Ridley Scott? Die als bildschäumender Comic nacherzählte Odyssee des Yvan Pommaux beweist, dass unsere frühen Epen noch lange nicht passé sind. Mehr Von Dieter Bartetzko

24.08.2012, 17:50 Uhr | Feuilleton

Martin Walser Das richtige Europa

Die Trennung eines Landes vom Euro? Ein Horrorszenario! Denn der Euro ist mehr als eine Währung. Er ist eine Sprache, die jeder versteht. So wie es einmal das Griechische war, dem die deutsche Sprache ihre schönsten Dichtungen verdankt. Mehr

20.08.2012, 16:50 Uhr | Feuilleton

Die Unsterblichen in der Münchner Glyptothek Diese Götter sind unsere Ebenbilder

Sie sind unsere unbestechlichen Spiegelbilder: Die Bewohner des Olymp in der Ausstellung Die Unsterblichen. Götter Griechenlands in der Münchner Glyptothek. Mehr Von Dieter Bartetzko

26.07.2012, 19:10 Uhr | Feuilleton

Zachary Mason: Die verlorenen Bücher der Odyssee Eine Odyssee aus dem Geist des Digitalen

Variationen eines Mythos: Der Amerikaner Zachary Mason verwandelt das homerische Epos in eine Odyssee, in der die antiken Heldengestalten ganz modern und ganz bei sich sein dürfen. Mehr Von Hans Ulrich Gumbrecht

26.07.2012, 19:10 Uhr | Feuilleton

Brentanohaus Homer am Rhein

In Oestrich-Winkel empfingen die Brentanos Gäste. Das Brentano-Haus erinnert noch immer an die hessischen Romantiker. Mehr Von Florian Balke

15.05.2012, 01:23 Uhr | Rhein-Main

Trojanisches Pferd in Wien Einem klassischen Gaul schaut man nicht ins Maul

Kein kentaurischer Pakt: Matthias Hartmann versucht sich im Wiener Kasino mit Textcollagen und gezwungenem Humor am Trojanischen Pferd. Die besten Dramen über Troja wurden schon gespielt. Mehr Von Martin Lhotzky, Wien

08.05.2012, 18:41 Uhr | Feuilleton

Hellenische Seelenlage 37 Thesen über einen griechischen Vater

Was der griechische Mann über Kredite, Homer und die Götter denkt, wie seine Ohrläppchen beschaffen sind - und warum nur er Herr des Desasters sein kann. Zur Psychopathologie eines ganz besonderen Menschenschlags. Mehr Von Aris Fioretos

20.02.2012, 16:54 Uhr | Feuilleton

Georg von Wallwitz: Odysseus und die Wiesel Von der erfrischenden moralischen Klarheit der Börse

Die Kunst des Geldanlegens wird von keiner Theorie erschöpft: Georg von Wallwitz führt mit leichter Hand und manchem Vergleich in das komplexe Geschehen auf Finanzmärkten ein. Mehr Von Alexander Armbruster

25.10.2011, 18:20 Uhr | Feuilleton

Martin Mosebach: Als das Reisen noch geholfen hat Gewitter am Himmel der Ikonen

Weltbürger und Lokalpatriot: Martin Mosebach nimmt uns mit zu seinen irdischen und literarischen Aufbrüchen. Als das Reisen noch geholfen hat erzählt von Büchern, Orten und Fluchten. Vor allem der Osten zieht den Autor an. Mehr Von Sandra Kegel

05.10.2011, 23:40 Uhr | Feuilleton

Minderjährige an Unis Ihr Kinderlein kommet

G-8-Abitur und Abschaffung der Wehrpflicht schwemmen nun eine Masse Minderjähriger an die Hochschulen, die noch nicht einmal für sich selbst unterschreiben dürfen. Was bedeutet das für die Universitäten - und was für die Studenten selbst? Mehr Von Justus Bender

27.09.2011, 13:04 Uhr | Gesellschaft

Internetsucht Verwahrlost im Virtuellen

Laut einer Studie des Bundesministeriums für Gesundheit sind bundesweit insgesamt 560.000 Menschen internetsüchtig. Besonders junge Menschen sind betroffen. Mehr Von Clemens Latzel

26.09.2011, 17:27 Uhr | Gesellschaft

Edinburgh Festival Von fremden Märchen und Leuten

Das Edinburgh Festival hat sich dieses Jahr dem west-östlichen Kulturdialog verschrieben und bietet eine Fülle an Stücken aus Tausendenundeiner Pracht. Mehr Von Gina Thomas

25.08.2011, 21:11 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Romane der Woche Korruption ist viel besser als Chaos

Wladimir Makanin beschreibt in Benzinkönig Krieg als Fortsetzung des Handelns mit anderen Mitteln, Ingar Sletten Kolloens portraitiert Knut Hamsun, Alan Bennett ist groß in Fahrt und Chris Cleave stellt unser Weltbild auf die Probe. Mehr

24.07.2011, 22:09 Uhr | Feuilleton

Wladimir Makanin: Benzinkönig Korruption ist viel besser als Chaos

Der russische Schriftsteller Wladimir Makanin hat einen Roman über den Konflikt in Teschetschenien geschrieben. Benzinkönig ist die subversive Darstellung einer Welt, in der Krieg nur als Fortsetzung des Handelns mit anderen Mitteln gilt. Mehr Von Urs Heftrich

20.07.2011, 18:35 Uhr | Feuilleton

Bernhard Zimmermann (Hrsg.): Handbuch der griechischen Literatur der Antike Speziell Pindar ist ja sehr umstritten

Eine Stagnation dieses Projekts droht hoffentlich nicht: Bernhard Zimmermann weicht im ersten Band seines Handbuchs der griechischen Literatur der Antike keiner Streitfrage aus und weiß sich trotzdem zu beschränken. Mehr Von Uwe Walter

14.06.2011, 19:05 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Romane der Woche Die Entdeckung des Cliffhangers

Der Übersetzer Johann Heinrich Voß brilliert posthum mit einer Auswahl aus Tausendundeiner Nacht, John Burnside begeistert mit schottischer Lyrik und Alexander Kluge stellt die Politikverdrossenheit der Politik fest. Dies und mehr in den F.A.Z.-Romanen der Woche. Mehr

26.04.2011, 12:36 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z