Herbert Grönemeyer: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Herbert Grönemeyer

  2 3 4 5 6 7  
   
Sortieren nach

Im Gespräch: Annette Humpe Nach jedem Projekt mache ich genau das Gegenteil

Vor dreißig Jahren brachte sie mit Ideal die Neue deutsche Welle in die Wohnzimmer. Im Oktober wird Annette Humpe sechzig Jahre alt und ist mit der Gruppe Ich + Ich so erfolgreich wie nie zuvor. Ein Gespräch über drei Jahrzehnte in den Charts, neue Pläne und kosmische Liebe. Mehr Von Uwe Ebbinghaus

31.08.2010, 18:00 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Annette Humpe Nach jedem Projekt mache ich genau das Gegenteil

Am Montag vor dreißig Jahren brachte sie mit Ideal die Neue deutsche Welle in die Wohnzimmer. Im Oktober wird Annette Humpe sechzig Jahre alt und ist mit der Gruppe Ich + Ich so erfolgreich wie nie zuvor. Ein Gespräch über drei Jahrzehnte in den Charts, neue Pläne und kosmische Liebe. Mehr

28.08.2010, 22:43 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Videolesung mit Michael Lentz Du musst die Liebe ändern

Es ist lange her, dass neue Liebesgedichte ein großes Publikum fanden: Michael Lentz könnte es mit seinem im März erscheinenden Gedichtband „Offene Unruh“ gelingen. FAZ.NET gab der für seine Performances gepriesene Autor eine exklusive Kostprobe, die wir von heute an in 14 Folgen präsentieren. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

26.02.2010, 14:22 Uhr | Feuilleton

Die Ruhr feiert Dort, wo man nicht dem Schein erliegt

Der angekündigte Schneesturm zwang das Revier nicht in die Knie: Die Europäische Kulturhauptstadt Ruhr wird in Essen planmäßig eröffnet, auch wenn die Tänzer auf der glatten Bühne nicht die großen Sprünge wagen. Nur Grönemeyer hüpft zur neuen Hymne. Mehr Von Andreas Rossmann

10.01.2010, 19:50 Uhr | Feuilleton

Hamburg Die Metamorphose der Wurst

Zu fettig, zu salzig, zu viel Zucker - darauf konnte man sich beim Griff nach Fastfood immer verlassen. In Städten wie Hamburg erobern jetzt aber Gourmetimbisse den Markt. Einer hat es gerade in den Gault Millau geschafft. Mehr Von Sven Weniger

23.12.2009, 19:19 Uhr | Reise

Westernhagen im Interview „Ich fühlte mich gefangen in den Stadien“

Marius Müller-Westernhagen ist ein nachdenklicher Mensch. Und ein Neurotiker. Statt mit seinen 60 Jahren ein wenig zu gärtnern, hat er das Album „Williamsburg“ aufgenommen. Es klingt mehr nach Blues als nach Rock und ab und zu rutscht ihm auch mal ein Popsong raus. Mehr

07.10.2009, 12:03 Uhr | Gesellschaft

EMI Der englische Patient

Die Plattenfirma EMI ist eine Legende: In ihren Studios entstanden Alben der Beatles und Pink Floyd. Doch nach jahrelangen Sparrunden ist die Firma nur noch ein Schatten ihrer selbst. Eine Leidensgeschichte. Mehr Von Marcus Theurer, London

06.09.2009, 14:02 Uhr | Wirtschaft

Mark Knopfler zum Sechzigsten Der Onkel mit der Gitarre

In den Achtzigern waren die Dire Straits der unspektakuläre, doch erfolgreiche Gegenentwurf zum hektischen Popzirkus. Und für Richard Kämmerlings war Bandleader Mark Knopfler, der heute sechzig wird, zumindest eine Zeit lang der Inbegriff großer Rockmusik. Mehr Von Richard Kämmerlings

12.08.2009, 07:00 Uhr | Feuilleton

Leipziger Buchmesse Sprich Russisch mit mir

Der Lautsprecher wird ganz leise: Zum Auftakt der Buchmesse liest Herbert Grönemeyer Gedichte von Frauen. Etwas leierkastenartig und übermotiviert zwar, doch ohne Peinlichkeit und Übertreibung. Seine Maß findet der Rockstar in der Selbstbeschränkung. Mehr Von Richard Kämmerlings

12.03.2009, 17:15 Uhr | Feuilleton

Prominente in Afrika Die Ausbeutung des Hungerkontinents

Zuhauf streicheln Prominente wie George Clooney oder Bono in Afrika die Köpfe von schwarzen Kindern. Und denken dabei vor allem ans eigene Marketing. Sie wissen nicht, was sie anrichten. Mehr Von Thomas Scheen

02.03.2009, 18:20 Uhr | Gesellschaft

Secret-Talents-Award Talentiert ist nicht gleich berühmt

Weil im Fernsehen nur noch Supertalente mit Peinlichkeitsfaktor auftreten, halten Youtube und Ulmen.tv mit dem Secret-Talents-Award im Internet dagegen. Die Gewinner wurden nun in Berlin real gefeiert. Starallüren fehlten ebenso wie protzige Preise. Mehr Von Amelie Persson, Berlin

30.01.2009, 16:27 Uhr | Technik-Motor

None Graues Revier

Das Ruhrgebiet ist hässlich, jedenfalls nicht schön im herkömmlichen Sinn. Die Literatur kann ein Lied mit vielen Strophen davon singen: Joseph Roth, Georg Schwarz, Heinrich Hauser, Erik Reger, Böll, Walser, Lettau, Rothmann, Nooteboom, Sauer. Und Herbert Grönemeyer schmettert über - Pars pro Toto ... Mehr

31.12.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

Hessen www.hessen-ist-schon-wieder-im-wahlkampf.de

Nicht nur Barack Obama setzte bei seinem Wahlkampf auf das Internet - auch in Hessen haben die Strategen das Medium entdeckt. Sowohl Thorsten Schäfer-Gümbel als auch Roland Koch präsentieren sich auf Portalen wie Youtube, um junge Wähler zu gewinnen. Mehr Von Thomas Holl

26.12.2008, 15:32 Uhr | Politik

Im Gespräch mit Charles Aznavour Der triste Optimist

Ich bin ein trauriger Sänger, aber ein fröhlicher Mensch - Charles Aznavour über die Melancholie, über das Duettsingen mit Edith Piaf und darüber, was dazu gehört, gute Chansons zu schreiben. Mehr

16.12.2008, 17:55 Uhr | Feuilleton

Eurovision Song Contest Kein deutscher Grand-Prix-Vorentscheid

Die ARD schickt im nächsten Jahr einen Direktkandidaten zum Finale des Eurovision Song Contest (ESC) nach Moskau, der Vorentscheid wird abgeschafft. Damit erhoffen sich die Grand-Prix-Macher - nach der Blamage von Belgrad - eine höhere Teilnahmebereitschaft aussichtsreicher Künstler. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

16.12.2008, 14:02 Uhr | Gesellschaft

Herbert Grönemeyer Der Bundespräsident des deutschen Pop

Einer für alle: Mit seiner neuen Best-of-Platte ist Herbert Grönemeyer an die Spitze der Charts gestürmt. Sie beweist, warum Grönemeyer der mit Abstand erfolgreichste Vertreter der Deutschrock-Ära ist. Mehr Von Eric Pfeil

08.12.2008, 20:39 Uhr | Feuilleton

Deutsche Helden Westernhagen wiedergehört

Erst war er Theo gegen den Rest der Welt. Dann füllte er mit seinen Konzerten problemlos Stadien. Heute feiert Marius Müller-Westernhagen seinen sechzigsten Geburtstag. Den Rebellen von einst gibt er nicht mehr. Mehr Von Edo Reents

06.12.2008, 11:41 Uhr | Feuilleton

Borussia Mönchengladbach Wo ist das Drehmoment im Abstiegsstrudel?

Die berühmte Gladbacher Borussia pendelt erfolglos zwischen extremen Offensiv- und Defensivstrategien. Nur ein Sieg gegen Köln wird den Spielraum von Trainer Luhukay erweitern - und das schon am siebten Spieltag. Mehr Von Richard Leipold, Mönchengladbach

04.10.2008, 14:05 Uhr | Sport

None Der Kerpener Kosmopolit

Vor einem Monat hatte Patrice Bart-Williams das größte Publikum seines Lebens. Es war am 24. Juli, einem Donnerstagnachmittag, und die Sonne stand schon tief, als er mit seiner Band auf die Bühne neben der Berliner Siegessäule trat und vor ungefähr 200 000 Zuschauern zu spielen begann. Mehr

23.08.2008, 21:35 Uhr | Gesellschaft

FAZ.NET-Fernsehkritik „Unsere Besten“ Unser Konsensfähigster

Der Mauerfall ist für die ZDF-Zuschauer also der bewegendste Moment der Fernsehgeschichte. Fragt sich nur: Sind historische Ereignisse auch gleich TV-Historie? Etwas mehr Selbstverliebtheit hätte dem Fernsehen diesmal gut getan. Mehr Von Heike Hupertz

26.04.2008, 08:55 Uhr | Feuilleton

Echo-Verleihung Grönemeyer und Blunt gewinnen Hauptpreise

Der „Echo“ gilt als einer der wichtigsten Musikpreise in Europa. Herbert Grönemeyer hat in Berlin gleich zwei der Hauptpreise abgeräumt. Der Brite James Blunt wurde als internationaler Rockpop-Sänger des Jahres ausgezeichnet. Und Newcomer des Jahres ist Mark Medlock. Mehr

15.02.2008, 21:34 Uhr | Feuilleton

None Tränen unterwegs

"Männer weinen heimlich", hieß es einst bei Herbert Grönemeyer, "außen hart und innen ganz weich", und so gesehen kann man dem 1973 geborenen Tobias Elsäßer bestimmt nicht vorwerfen, dass er den Protagonisten seines Jugendromans nach coolen Jungs-Klischees geformt hätte. Der sechzehnjährige Fabian ... Mehr

02.02.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

Berufsunfähigkeit Die Police für den Fall der Fälle

Bislang hat nur jeder fünfte Erwerbstätige eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen. Neue Spielregeln sollen die komplizierten Verträge ab Januar vereinfachen. Mehr Von Julia Wittenhagen

30.11.2007, 01:05 Uhr | Beruf-Chance

„Die Fantastischen Vier“ Pure Vernunft darf niemals lügen

Auch wenn sie sich selbst zum Adel des deutschen Rap erklären, können die „Fantastischen Vier“ den Geist eines mittelständischen Rap-Unternehmens, das gerne zurückblickt, nicht verleugnen. Thomas Thiel hat ihren Auftritt in Mannheim gesehen. Mehr Von Thomas Thiel

19.11.2007, 15:00 Uhr | Feuilleton

Privatsphäre vor Pressefreiheit Der BGH sperrt im Fall Grönemeyer die Presse aus

Vor dem Bundesgerichtshof ging es um Herbert Grönemeyer und seine Freundin im Bild. Nur scheinbar nichtig und nur scheinbar privat sind diese Bilder - dass sie höchstrichterlich verboten werden, hat Auswirkungen für die gesamte Presse. Mehr Von Michael Hanfeld

20.06.2007, 19:23 Uhr | Feuilleton
  2 3 4 5 6 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z