Henri Matisse: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Purrmann-Korrespondenz Eine Künstlerehe und drei Pfeile

Briefe von Hans Purrmann und Mathilde Vollmoeller-Purrmann aus ihrer Zeit in Paris geben tiefe Einblicke in Kunstszene. Mehr

17.04.2019, 15:36 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Henri Matisse

1 2 3  
   
Sortieren nach

Galerie Bernheim-Jeune Hier trafen sich die Amateure und Akteure der Kunstwelt

Auch Rainer Maria Rilke war dabei: Die legendäre Pariser Galerie Bernheim-Jeune & Cie schließt ihre Pforten. Mehr Von Peter Kropmanns

31.01.2019, 14:01 Uhr | Feuilleton

Zeitgenössische Kunst Das Syndikat vom Bärenfell

Im Jahr 1903 gründet André Level in Paris ein Konsortium, das in zeitgenössische Kunst investiert: Es war der Beginn der Geschichte eines phänomenalen Erfolgs. Mehr Von Rainer Stamm

02.09.2018, 10:00 Uhr | Feuilleton

Teuerste Privatsammlung Rockefeller-Auktion bricht Weltrekord

Die dicksten Brocken legt Christie’s direkt auf den Tisch: Picasso, Monet, Matisse. Schlag auf Schlag schießen bei der Versteigerung von David Rockefellers Besitz die Gebote in die Höhe. Ein Auktions-Rekord von 2009 ist schnell geknackt. Mehr

09.05.2018, 07:59 Uhr | Feuilleton

Matisse und Bonnard im Städel Im Licht der französischen Riviera

„Vive la peinture!“ schreibt Henri Matisse im August 1925 auf eine Postkarte an seinen Freund Pierre Bonnard. Die großartige Ausstellung im Frankfurter Städel vereinigt Hauptwerke der beiden Maler. Mehr Von Rose-Maria Gropp

14.09.2017, 06:24 Uhr | Feuilleton

Aus dem ZADIK Alles falsch, oder was?

Auch kleine Werke wollen sorgfältig geprüft sein. Am besten ist die Expertise aus erster Hand, am liebsten vom Künstler selbst. Hier einige Beispiele aus dem Zentralarchiv des internationalen Kunsthandels, wie das aussehen kann. Mehr Von Rose-Maria Gropp

20.08.2015, 14:45 Uhr | Feuilleton

Monstera deliciosa Schaut auf dieses Blatt!

Die Beliebtheit der Monstera ist ungebrochen. Woran liegt das? Auf den Spuren einer echten Berliner Pflanze, die nicht nur gut aussieht, sondern auch hervorragend schmeckende Früchte trägt. Mehr Von Florian Siebeck

22.07.2015, 08:59 Uhr | Stil

Kunst in Paris Die Jahrhunderte auf drei Messen durchschreiten

Können sich zeitgenössische Künstler mit Alten Meistern messen? In Frankreichs Hauptstadt laufen parallel der Salon du Dessin, die Zeichnungsmesse Drawing Now und die Art Paris im Grand Palais. Mehr Von Bettina Wohlfarth, Paris

28.03.2015, 18:00 Uhr | Feuilleton

Restitution im Fall Gurlitt Mit Matisse ist der Anfang gemacht

Die Situation wird komplizierter und scheint mehr als befremdlich: Das erste Werk aus Cornelius Gurlitts Besitz wird restituiert, doch bleiben Rätsel. Wurden tausende Dokumente vorenthalten? Mehr Von Rose-Maria Gropp

25.03.2015, 11:34 Uhr | Feuilleton

Auktionen in London Die Prinzessin von der Straße

Mehrere Londoner Auktionen mit Impressionismus, Moderne und Surrealismus versprechen einen ereignisreichen Februar. Eine Vorschau auf das Angebot der großen Auktionshäuser. Mehr Von Rose-Maria Gropp

02.02.2015, 22:50 Uhr | Feuilleton

Sammlung Gurlitt Es ist keine Zeit zu verlieren

Für alle Beteiligten steht außer Frage, dass die Raubkunst aus Gurlitts Sammlung an die rechtmäßigen Erben zurückgegeben werden muss. Aber wann ist es so weit? Mehr Von Julia Voss

12.12.2014, 12:49 Uhr | Feuilleton

Berühmtes Pariser Hotel Das Lutetia soll seine Seele nicht verlieren

In drei Jahren wird das berühmte Pariser Hotel am Boulevard Raspail als Fünf-Sterne-Haus wieder eröffnet. Verstummen werden die Geschichten über de Gaulles Flitterwochen und Gainsbourgs Besäufnisse. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

23.04.2014, 22:11 Uhr | Gesellschaft

Sammlung Gurlitt Weiterer Anspruchsteller fordert Matisse-Bild

Eigentlich stand die Rückgabe der Sitzenden Frau von Matisse an die Erben eines jüdischen Kunsthändlers kurz bevor. Doch jetzt hat sich ein weiterer Anspruchsteller gemeldet. Mehr

07.04.2014, 16:08 Uhr | Feuilleton

NS-Raubkunst Gurlitt gibt den Matisse zurück

Cornelius Gurlitt will die „Sitzende Frau“ von Henri Matisse an die Eigentümerfamilie zurückgeben. Dieser Schritt rettet sein Ansehen. Unbekannt sind noch die wichtigsten Akten. Mehr Von Julia Voss

27.03.2014, 21:26 Uhr | Feuilleton

NS-Raubkunst Cornelius Gurlitt will erstes Bild zurückgeben

Vor mehr als zwei Jahren wurde in der Wohnung von Cornelius Gurlitt ein riesiger Kunstschatz entdeckt. Nun hat sich der 81-Jährige offenbar entschieden, Werke aus jüdischem Besitz zurückzugeben - als erstes ein Bild von Henri Matisse. Seine Sammlung ist noch größer als bislang bekannt. Mehr

26.03.2014, 21:13 Uhr | Feuilleton

Kunstfälscher tot aufgefunden Die Kunst des Studienrats

Der Berliner Kunstlehrer Detlef G. fälschte rund hundert Werke der französischen Künstlerin Lou Albert-Lasard. Jetzt wurde er tot in einem brandenburgischen Wald aufgefunden. Mehr Von Stefan Koldehoff

20.11.2013, 16:29 Uhr | Feuilleton

Münchner Kunstfund Welches Recht gilt im Fall Gurlitt?

Kann der Anspruch auf NS-Raubkunst verjähren? Unter Juristen ist eine Debatte über den Fall Gurlitt ausgebrochen. Die Staatsanwaltschaft Augsburg legt weiter alles in die Hände der Experten-Taskforce. Mehr Von Julia Voss

19.11.2013, 17:29 Uhr | Feuilleton

Fall Gurlitt Erben ohne Chancen

Die Bayerischen Behörden wollen die Verjährungsfrist bei Raubkunst prüfen. Was bedeutet das im Fall des Münchner Kunstfunds? Drei Fallbeispiele illustrieren die undurchsichtige Rechtslage im Fall Gurlitt. Mehr Von Julia Voss

15.11.2013, 21:02 Uhr | Feuilleton

Münchener Bilderfund Der Star ist die Kunsthistorikerin

Wie man als Kunsthistorikerin mit einem Mal mitten in der Öffentlichkeit steht: Der Fall Gurlitt macht Meike Hoffmann schlagartig bekannt. Mehr Von Julia Voss, Augsburg

05.11.2013, 18:20 Uhr | Feuilleton

München Raubkunst im Wert von einer Milliarde Euro gefunden

Jahrzehntelang hatten wertvolle Meisterwerke der Klassischen Moderne in einer Münchner Wohnung gelagert. Zollbeamte fanden die als verschollen geltenden Schätze. Die Bundesregierung wusste bereits seit Monaten von dem Fund. Mehr

04.11.2013, 14:59 Uhr | Feuilleton

175 Jahre Galerie Boisserée In der feinen Linie liegt der Unterschied

Experimente mit Sand, Knoblauchsaft und Heu: Die Kölner Galerie Boisserée feiert 175-jähriges Bestehen. Ein Schwerpunkt des Traditionshauses liegt auf der Druckgraphik - von Henri Matisse bis Peter Doig.  Mehr Von Magdalena Kröner

07.08.2013, 12:55 Uhr | Feuilleton

Ausstellung zu Hans Hofmann Der verkannte Pionier

Manche nannten ihn einen Eklektizisten, heute gilt er als ein unterschätzter Pionier des abstrakten Expressionismus’: Kaiserslautern widmet dem Maler Hans Hofmann eine Werkschau. Mehr Von Björn Hayer

28.05.2013, 18:08 Uhr | Feuilleton

Zeichenkunst bei Christie’s Die unmittelbarste Übersetzung der Gefühle

Werke auf Papier aus fünf Jahrhunderten versteigert Christie’s kommende Woche in Paris. Anlass ist die bedeutendste Messe für Zeichnungen, der Salon du Dessin. Mehr Von Bettina Wohlfarth, Paris

05.04.2013, 14:26 Uhr | Feuilleton

Rotterdamer Kunsthalle Mutmaßliche Gemälde-Diebe in Bukarest verhaftet

In Bukarest sind drei Männer wegen des spektakulären Einbruchs in die Rotterdamer Kunsthalle verhaftet worden. Im Oktober des vergangenen Jahres waren dort sieben Gemälde im Wert von bis zu 100 Millionen Euro gestohlen worden. Mehr

23.01.2013, 12:12 Uhr | Gesellschaft

Kunstauffassung im Wandel Ein Bild für Kinder

Nie zuvor wurden Kinder und Jugendliche so von Ausstellungshäusern umworben. Aber was passiert, wenn sie tatsächlich ins Museum strömen? Was folgt aus der Museumspädagogik? Mehr Von Julia Voss

05.01.2013, 10:51 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z