Henning Mankell: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Douglas E. Winters Krimi „Run“ Rache ist doch eine einfache Sache

Immer etwas mehr als das erforderliche Maß an Aggression: Der Thriller „Run“ von Douglas E. Winter zeigt auf, wie verlottert Kriminalität heutzutage ist – ohne sich dabei zwischen der gängigen Literatur einzureihen. Mehr

21.07.2018, 17:05 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Henning Mankell

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Tatort aus Kiel Die Wut des Vergessenen

Gewalt und Gegengewalt: Was wird aus Menschen, die keinen Halt mehr im Leben finden? In diesem wuchtigen Kieler „Tatort“ folgt Borowski den Spuren eines Gefallenen. Mehr Von Matthias Hannemann

18.06.2017, 17:32 Uhr | Feuilleton

Sieben Jahre als Sarah Brandt Sibel Kekilli verlässt den Kieler „Tatort“

Mut zum Freiraum: Nach sieben Jahren und insgesamt vierzehn Folgen als Kommissarin Sarah Brandt verlässt Sibel Kekilli den Kieler „Tatort“. Leicht fällt ihr der Abschied nicht. Mehr

06.02.2017, 10:55 Uhr | Feuilleton

Neue TV-Serie „Modus“ Ein Campingwagen im Wald ist immer verdächtig

Bei Anruf Mord: Mit dem Vierteiler „Modus“ richtet das ZDF ein Fest für Schwedenkrimi-Puristen aus. Der Mörder kommt aus dem Wald und die Ermittler tappen im Dunkeln. Mehr Von Matthias Hannemann

20.11.2016, 20:56 Uhr | Feuilleton

Henning Mankells letzter Roman Das Alter ist ein Nebel über dem Meer

Auch das Feuer, das sein Haus vernichtet, kann Welin nicht von der Schäreninsel vertreiben: Henning Mankells letzter Roman Die schwedischen Gummistiefel ist ein tiefbewegendes Buch über das Altern und das Menschsein. Mehr Von Matthias Hannemann

18.09.2016, 13:46 Uhr | Feuilleton

Mankells letztes Buch Unbegreiflich, aber nicht zu ändern

„Treibsand“, Henning Mankells letztes Buch, darf man als seine Memoiren lesen. Es ist ein Sammelsurium von Erinnerungen, Gedanken und Appellen. In Axel Milbergs Lesung entfaltet das besonderen Reiz. Mehr Von Lena Bopp

12.10.2015, 17:24 Uhr | Feuilleton

Zum Tod von Henning Mankell Ermittler zwischen den Welten

Kaum ein Autor hat sich so intensiv mit Flüchtlingen beschäftigt wie Henning Mankell. Ihrem Schicksal begegnete er fast zwangsläufig. Leidenschaftlich vertrat er ihre Sache bis zuletzt. Mehr Von Lena Bopp

05.10.2015, 17:17 Uhr | Feuilleton

„Wallander“-Autor Henning Mankell ist tot

Der schwedische Krimi- und Romanautor Henning Mankell ist tot. Das teilte der Hanser Verlag mit. Mankell war im vergangenen Jahr mit seiner Krebserkrankung an die Öffentlichkeit gegangen. Er wurde 67 Jahre alt. Mehr

05.10.2015, 13:45 Uhr | Feuilleton

Henning Mankell im Gespräch Europa heuchelt, was die Zahlen angeht

Als Kenner Afrikas weiß der schwedische Autor, dass Flüchtlinge Lügengeschichten erfinden um zu überleben – und würde es genauso machen. Mehr Von Lena Bopp

26.09.2015, 16:24 Uhr | Feuilleton

Mini-Serie „Eyewitness“ Ich habe was gesehen, was Du nicht weißt

Zeugen gesucht: In der sechsteiligen Arte-Serie „Eyewitness – Die Augenzeugen“ erzählt niemand niemandem irgendetwas. Alles ist streng geheim, dabei gibt es gute Zeugen für die brutalen Morde in der norwegischen Provinz. Mehr

24.09.2015, 19:23 Uhr | Feuilleton

Hansers E-Book-Programm Eine Wunderschachtel

Hanser stellt das Programm vor, mit dem sein neuer E-Book-Verlag am 1. Oktober starten wird. Erfolgreich werden soll er mit literarisch Bewährtem. Und hoher Schlagzahl. Mehr Von Andreas Platthaus

22.09.2014, 11:25 Uhr | Feuilleton

Bloggen über Krankheiten Das muss doch mal jemand aufschreiben

Über seine Erkrankung öffentlich sprechen: Das ist hierzulande noch immer selten. Doch Steffen Löw tut es. In einem Blog. Ihm hilft das sehr. Mehr Von Philipp Woldin

07.07.2014, 15:50 Uhr | Gesellschaft

Henning Mankell Ein Kampf aus der Perspektive des Lebens

Vor zwei Wochen wurde bei dem fünfundsechzigjährigen Henning Mankell Krebs diagnostiziert. Über den Umgang mit seiner Krankheit will der prominente Krimi-Autor eine Kolumne schreiben. Hier ist die erste Folge. Mehr Von Henning Mankell

29.01.2014, 17:58 Uhr | Feuilleton

Henning Mankell Berichte über die eigene Erkrankung

Der schwedische Autor Henning Mankell, bekannt für seine Wallander-Krimis, hat seine Krebserkrankung öffentlich gemacht. Über den Umgang mit der Krankheit möchte er in Zeitungsbeiträgen berichten. Mehr

29.01.2014, 14:07 Uhr | Aktuell

Hanser-Verleger Jo Lendle im Gespräch Mehr Frauen, weniger Krimis, junge Stimmen

Büchermachen ist ein Menschengeschäft, sagt Jo Lendle, der seit dem 1. Januar der verlegerische Geschäftsführer bei Hanser in München ist. Der Fünfundvierzigjährige hat viele Ideen im Gepäck. Hier stellt er sie vor. Mehr

09.01.2014, 10:28 Uhr | Feuilleton

Thorsten Schäfer-Gümbel Der Himmelfahrts-Kommandeur

Als Thorsten Schäfer-Gümbel den Vorsitz der hessischen SPD übernahm, galt er als uninteressanter Hinterbänkler. Vier Jahre später richtet die Partei den Wahlkampf ganz auf seine Person aus - und hofft auf den Machtwechsel. Mehr Von Thomas Holl, Alsbach-Hähnlein

07.05.2013, 17:41 Uhr | Politik

Neue Wallander-Folgen Hier wird nicht lange gefackelt

Neue Filme aus der Firma Henning Mankell: Zum Jahreswechsel gibt Kenneth Branagh wieder den Kommissar Kurt Wallander. Trübsinn zum Wohlfühlen. Mehr Von Oliver Jungen

28.12.2012, 20:36 Uhr | Feuilleton

Buchmessen-Bilanz Fehlt nur noch eine Hüpfburg

Die Buchmesse wird langsam, aber sicher zur Spielzeugmesse: In Frankfurt sah man ein Fanal dessen, was passiert, wenn eine markthörige Branche ihren Kern verleugnet und sich infantilisiert. Mehr Von Jan Wiele

15.10.2012, 07:00 Uhr | Feuilleton

Henning Mankell: Erinnerung an einen schmutzigen Engel Der Moralist bittet zum Geschlechtsverkehr

Reinfall in Schwarzweiß: Henning Mankells Krimis haben zu Recht viele Leser gefunden, aber sein neuer Afrika-Roman ist nur für die unerschütterlichsten Fans genießbar. Mehr Von Jakob Strobel Y Serra

02.08.2012, 18:10 Uhr | Feuilleton

Im Fernsehen: Der Chinese Die Rache sei mein

Drei volle Stunden dauert die Verfilmung von Henning Mankells Roman Der Chinese. Sie lohnt sehr. In den Hauptrollen zeigen Claudia Michelsen und Suzanne von Borsody, was Heldinnen sind. Mehr Von Dieter Bartetzko

29.12.2011, 18:56 Uhr | Feuilleton

Deutsche Akademie in Stockholm Schweden schweigen gerne

Die seit Jahren intensivste Frühjahrstagung: Um die nordische Literatur kennenzulernen, reiste die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung nach Stockholm. Aber gesprochen haben nur die Deutschen. Mehr Von Felicitas von Lovenberg, Stockholm

18.05.2011, 10:31 Uhr | Feuilleton

Mankells Wallander in der ARD Wer küsst, schreibt keine Protokolle

Zarte Gefühle, grobe Schnitzer und eine Weltmarke in Gefahr: Zu Ostern bringt die ARD vier neue Fälle mit dem Kommissar aus dem südschwedischen Ystad. Sie sind Teil der Serie Mankells Wallander, die in der Gefahr steht, nur noch Massenware zu liefern. Mehr Von Jochen Hieber

21.04.2011, 15:58 Uhr | Feuilleton

Im Fernsehen: Millenium-Trilogie Lara Crofts knallharte Schwester schafft sie alle

Stieg Larssons bereits im Kino erfolgreiche Roman-Trilogie zeigt das ZDF seit dem vergangenen Sonntag als Sechsteiler. Manche Handlungsstränge laufen ins Leere, doch reißt Noomi Rapace in der Rolle der Hackerin Lisbeth Salander alles heraus. Mehr Von Jochen Hieber

23.01.2011, 15:58 Uhr | Feuilleton

Solo für einen Briten Kenneth Branagh ist Wallander

Geste für Geste: Erst der Weltschauspieler Kenneth Branagh verleiht Kurt Wallander die finale Façon - drei neue Verfilmungen der Romane Henning Mankells laufen in der ARD zur schönsten Festtagszeit. Mehr Von Jochen Hieber

26.12.2010, 13:16 Uhr | Feuilleton

Die „Tatort“-Weihnachtsausgabe Auf Safari in Schleswig-Holstein

Eine leise Arroganz gehört zum Kieler Kommissar Borowski wie der Trenchcoat. Zum Werkzeug wird sie, wenn es - wie im jüngsten Fall - gegen den Geldadel geht. Die Dialoge allerdings erinnern an „Derrick“. Mehr Von Edo Reents

26.12.2010, 11:22 Uhr | Feuilleton
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z