Heinrich von Kleist: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Widerstand gegen Hitler Nach dem Attentat ins SS-Kinderheim verschleppt

Die Familie des Widerstandskämpfers Adam von Trott zu Solz wurde nach dem 20. Juli 1944 in Sippenhaft genommen. Seine Tochter Verena hat noch Erinnerungen daran. Mehr

19.07.2019, 16:30 Uhr | Rhein-Main

Alle Artikel zu: Heinrich von Kleist

1 2 3 ... 5  
   
Sortieren nach

Wolfgang Herrndorf und Goethe Die neuen Leiden des jungen H.

Sagst du Klopstock, sag ich Independence Day: Wie Goethes „Werther“ Wolfgang Herrndorfs „Tschick“ und „Arbeit und Struktur“ beeinflusst hat. Mehr Von Frieder von Ammon

25.05.2019, 08:17 Uhr | Feuilleton

Bela B Felsenheimers Debüt Tourette-Roman

Was reimt sich bloß auf Scharnow? Bela B Felsenheimer, Schlagzeuger der Band Die Ärzte, hat sein literarisches Debüt verfasst: eine Leistungsschau von Absurditäten. Mehr Von Kai Spanke

02.05.2019, 06:13 Uhr | Feuilleton

Henze-Oper in Stuttgart Der Träumer im Dienst der Gewalt

Ist der Fitness-Drill der Militarismus von heute? Stuttgarts Oper stellt Hans Werner Henzes „Prinz von Homburg“ neuerlich zur Diskussion. Mehr Von Gerhard R. Koch

19.03.2019, 22:49 Uhr | Feuilleton

Moderne Mini-Dionysien Ein zehnstündiger Ritt durch die Antike

Von Mittag bis Mitternacht werden drei Tragödien und ein Satyrspiel gegeben: Christopher Rüping eröffnet mit modernen Mini-Dionysien die Saison der Münchner Kammerspiele. Mehr Von Teresa Grenzmann

07.10.2018, 21:05 Uhr | Feuilleton

Premieren in München Wehrt euch, sonst tut es jemand anders

Das Bayerische Staatsschauspiel beginnt seine neue Spielzeit mit Inszenierungen nach Peter Weiss und Heinrich von Kleist und einem Stück von Sulayman Al Bassam. Die Gegner heißen Maßlosigkeit, Machtgier, Martyrium und Vergeltung. Mehr Von Teresa Grenzmann

03.10.2018, 12:22 Uhr | Feuilleton

Heinz Strunks Erzählungen Es gibt nichts, was es nicht gibt

Heinz Strunk debütiert mit Erzählungen. Wen schon sein „goldener Handschuh“ erschreckte, sollte vorsichtig sein. Mehr Von Edo Reents

29.09.2018, 22:17 Uhr | Feuilleton

„Cry Baby“ am Deutschen Theater Zwanglos drauflos

Souverän als Autor und als Regisseur: Es scheint, als habe René Pollesch mit seinem fröhlich-klugen Diskurstheater beste Chancen, auch am Deutschen Theater zum Publikumsliebling zu werden. Mehr Von Irene Bazinger

14.09.2018, 16:01 Uhr | Feuilleton

Stroemfeld-Verlag insolvent Einst, als wir lasen

Der Frankfurter Stroemfeld-Verlag, der mit seinen Werkausgaben Maßstäbe setzte, hat Insolvenz angemeldet. Den langen Kampf mit schwindenden Käuferzahlen konnte er nicht mehr gewinnen. Über das Ende eines Geschäftsmodells. Mehr Von Jürgen Kaube

07.09.2018, 19:43 Uhr | Feuilleton

Opern-Uraufführung Die Toten singen doch

Heilende Traumzeit: In Stuttgart erlebt Toshio Hosokawas Oper „Erdbeben. Träume“ nach einem Libretto von Marcel Beyer ihre Uraufführung. Mehr Von Jan Brachmann

03.07.2018, 22:02 Uhr | Feuilleton

Helmut Krausser liest Kleist „Nie so einen durchgeknallten Schund gelesen“

Nie hat Kleist mich überzeugt, aber eine Chance soll er noch haben: mit dem „Käthchen von Heilbronn“. Protokoll einer Entgeisterung. Mehr Von Helmut Krausser

22.04.2018, 21:10 Uhr | Feuilleton

Zürcher Kleist-Inszenierung Das MeToo-Evchen und der alte Adam

Barbara Frey inszeniert am Schauspielhaus Zürich Heinrich von Kleists „Der zerbrochne Krug“ als Vertreibung aus dem Paradies. Doch in diesem chaotischen Universum wird kein Unrecht jemals wieder heil. Mehr Von Martin Halter, Zürich

26.10.2017, 14:16 Uhr | Feuilleton

Kleist-Inszenierung in Hamburg Ich glaub, die Zeit ist, oder Ihr verrückt

Unbefleckt geht hier niemand nach Hause: Michael Thalheimer inszeniert Heinrich von Kleists Lustspiel „Der zerbrochne Krug“ im Schauspielhaus in Hamburg. Mehr Von Irene Bazinger

27.03.2017, 21:09 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik: Maybrit Illner Seehofer spielt das Spiel seines Lebens

Der Streit zwischen CDU und CSU beherrscht die Flüchtlingsdebatte bei Maybrit Illner. Die AfD kritisiert die Äußerungen von Bayerns Ministerpräsident als scheinheilig. Mehr Von Hans Hütt

09.09.2016, 05:02 Uhr | Aktuell

Adnan Maral spielt Kleist Wir sind Kohlhaas

Nach etlichen Jahren Theaterabstinenz steht Adnan Maral wieder auf einer Bühne, in Frankfurt, wo der Star aus Türkisch für Anfänger einst als Schüler zu spielen begann. Maral erzählt von Michael Kohlhaas. Mehr Von Eva-Maria Magel

01.02.2016, 13:30 Uhr | Rhein-Main

Caspar David Friedrich Die Bilder klingen wie am ersten Tag

Zweieinhalb Jahre lang wurden Caspar David Friedrichs Hauptwerke Der Mönch am Meer und Abtei im Eichwald in der Alten Nationalgalerie restauriert. Jetzt sieht man die Gemälde mit neuen Augen. Mehr Von Andreas Kilb

22.01.2016, 14:37 Uhr | Feuilleton

Im Porträt: Adnan Maral Man sieht sich immer zweimal

Als Metin in Türkisch für Anfänger ist Adnan Maral bekannt geworden. Nun ist er zurück in seiner Heimatstadt Frankfurt und probt Michael Kohlhaas. Ein Gespräch über Chancen, ein positives Leben und die Frage nach dem Recht. Mehr Von Eva-Maria Magel

19.01.2016, 15:48 Uhr | Rhein-Main

Bodensee-Tatort-Folge Rebecca Er will nicht ihr neuer Meister sein

Seit ihrem zweiten Lebensjahr wurde das Mädchen gefangen gehalten. Jetzt ist ihr Erzieher tot, und sie sucht einen neuen: Der Bodensee-Tatort geht mit einem furiosen Psychodrama auf die Zielgerade. Mehr Von Oliver Jungen

10.01.2016, 16:56 Uhr | Feuilleton

Staatstheater Wiesbaden Wenn du Kleist sprichst, vergiss die Peitsche nicht

Eine Geschichte davon, wie Altruismus bitter bestraft werden kann und wie das Theater einem Text misstraut: Felicitas Braun inszeniert Kleists Der Findling am Staatstheater Wiesbaden. Mehr Von Eva-Maria Magel

27.12.2015, 17:42 Uhr | Rhein-Main

Neues Buch von Monika Rinck Was Seismografen erschüttert

Monika Rinck gehört zu den herausragenden Protagonistinnen der Gegenwartslyrik. In ihrem rasanten Essayband Risiko und Idiotie streitet sie für das Gedicht und seine Relevanz. Mehr Von Christian Metz

09.12.2015, 23:00 Uhr | Feuilleton

Laudatio auf Andrea Breth Sie hat ihr Ohr am Puls der Dichter

Wer überhaupt wissen will, was Theater noch kann, der wird in den Inszenierungen der Andrea Breth sein großes Zuschauerglück finden. Alte Stücke wirken bei ihr, als wären sie gerade erst entdeckt und erfunden worden. Und ein Don Carlos als Uraufführung - das gibt es nur bei ihr. Eine Lobrede auf die Schillerpreisträgerin. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

18.11.2015, 21:41 Uhr | Feuilleton

Den Rhein hoch und runter Eine Gegend wie ein Dichtertraum

Der Mittelrhein zählt zu den schönsten Flecken Deutschlands: Mit dem Schiff von Rüdesheim nach Braubach - und zu Fuß zurück. Mehr Von Freddy Langer

01.10.2015, 15:55 Uhr | Reise

Hersfelder Festspiele Devot und herrisch

Der frühere Intendant als Regisseur in Bad Hersfeld: Die Besetzung der Gerichtsrat-Rolle in Kleists Lustspiel Der zerbrochene Krug mit einer Frau ist ein Kunstgriff. Freytag verschiebt die Statik dieses Klassikers. Mehr Von Hans Riebsamen

24.06.2015, 13:23 Uhr | Rhein-Main

Lese-Community LovelyBooks Die wahren Vorlieben der Leserschaft

LovelyBooks heißt die führende deutschsprachige Lesegemeinschaft im Netz. Ist das eine Bestseller-Verkaufsmaschine oder eher das Lektüremodell der Zukunft? Ein Besuch bei den höflichsten Kommentatoren des Internets. Mehr Von Oliver Jungen

28.02.2015, 17:28 Uhr | Feuilleton

Im Kino „Amour fou“ Marionette und Veilchen gehen sterben

Wie Heinrich von Kleist und seine Selbstmordpartnerin Henriette Vogel zu Tode kamen, ist bekannt. Der Film „Amour Fou“ sieht es aber anders. Mehr Von Uwe Ebbinghaus

18.01.2015, 20:26 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z