Heino Ferch: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

„Ku’damm 59“ im ZDF Die Fünfziger sind auch nicht mehr, was sie mal waren

Aus „Ku’damm 56“ wird im ZDF „Ku’damm 59“. Statt Nachkriegshistorie zu schreiben, schwenkt das Tanzepos nun auf das große Liebesfinale zu: Alles Revolutionäre ist weg – und Kitsch triumphiert. Mehr

18.03.2018, 14:51 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Heino Ferch

1 2 3  
   
Sortieren nach

„Spuren des Bösen“ im ZDF Auf den Straßen von Wien herrscht Krieg

Im siebten Fall von „Spuren des Bösen“ mit Heino Ferch als Psychiater Richard Brock geht es um ein undurchschaubares Intrigengeflecht. Diesmal gerät auch Brocks Tochter in höchste Gefahr. Mehr Von Heike Hupertz

29.01.2018, 19:00 Uhr | Feuilleton

69. Bambi-Verleihung Emotionale Helene und ernste Claudia

Es geht um Umweltschutz, Courage - und viel um Liebe. Bei Diane Kruger und Helene Fischer kullern gar Tränen. Andere Auftritte beim Bambi 2017 bleiben ungewöhnlich ernst - selbst die von Stars, die man sonst aus unterhaltenden Rollen kennt. Mehr

17.11.2017, 03:52 Uhr | Gesellschaft

TV-Film „Angst“ Sie können sich niemals sicher sein

Nach der wahren Geschichte einer verfolgten Familie: Das ZDF hat Dirk Kurbjuweits Roman „Angst“ verfilmt. In dem treibt ein gefährlicher Stalker ein Paar in den Wahnsinn. Mehr Von Claudia Reinhard

16.10.2017, 20:45 Uhr | Feuilleton

„Allmen“-Krimi im Ersten Lord und Totschlag

Die ARD hat Martin Suters „Allmen“-Krimis verfilmt. Heino Ferch spielt einen Dandy, wie er im Buche steht. So viel Snobismus verträgt man allerdings nur mit reichlich Dujardin. Mehr Von Oliver Jungen

29.04.2017, 17:34 Uhr | Feuilleton

Mord in bester Gesellschaft Psycho ist, wenn man trotzdem lacht

In der Rolle des Seelendoktors und Hobby-Kriminalisten Wendelin Winter hat Fritz Wepper das Gemütlichkeitsfernsehen geprägt. Nun läuft die letzte Folge. Die Trauerbewältigung fällt leicht. Mehr Von Oliver Jungen

20.04.2017, 19:55 Uhr | Feuilleton

ZDF-Krimi „Spuren des Bösen“ Er wagt den Schritt über den Abgrund

In „Spuren des Bösen“ soll Heino Ferch als Kriminalpsychologe Richard Brock einen Mann retten, der die Kontrolle verliert. Dabei geht die Gefahr von jemand ganz anderem aus. Mehr Von Axel Weidemann

06.03.2017, 19:27 Uhr | Feuilleton

ZDF-Krimi Helen Dorn Konsequent gegen andere, aber nicht gegen sich selbst?

In der ZDF-Reihe Helen Dorn gerät ein Jugendrichter in Gefahr, nicht nur wegen seiner Fälle. Gnadenlos hat alles für einen spannenden Krimi, doch dann gerät die Geschichte auf Abwege. Mehr Von Matthias Hannemann

28.01.2017, 20:18 Uhr | Feuilleton

Biopic über Fritz Lang Stereotypen strahlen heller in Schwarzweiß

Der Regisseur Gordian Maugg erzählt die private Geschichte hinter dem Thriller „M“ aus dem Jahr 1931. In „Fritz Lang“ vergisst er aber leider seine beste Anekdote. Mehr Von Andreas Kilb

15.04.2016, 22:33 Uhr | Feuilleton

Fernsehfilm „Spuren des Bösen“ Seine Wege sind Gedankengänge

Heino Ferch bekommt es als Psychologe Richard Brock mit einer üblen Sekte zu tun. Menschen mit vermeintlich hohen Idealen scheinen hier die niederträchtigsten Verbrechen zu begehen. Mehr Von Ursula Scheer

29.02.2016, 18:18 Uhr | Feuilleton

Fernsehfilm „Unterm Radar“ Den Überwachern reicht ein Verdacht

Eine Frau steht im Visier der Terrorfahnder und wird rund um die Uhr observiert. Zu Recht? Der vielschichtige Film „Unterm Radar“ handelt von einem verheerenden Anschlag und fragt nach den Grenzen der Freiheit. Mehr Von Oliver Jungen

14.10.2015, 19:51 Uhr | Feuilleton

Der Verlust im ZDF Das Quietschen der Bremsen

Wer sanften Dämmer vor dem Bildschirm schätzt, ist heute beim ZDF an der richtigen Adresse. Die Siegfried-Lenz-Verfilmung Der Verlust ist so was von beruhigend, dass einem ganz warm an den Füßen wird. Mehr Von Oliver Jungen

05.10.2015, 20:46 Uhr | Feuilleton

München Prozess um Prügelei mit Heino Ferch gerät ins Stocken

Eigentlich sollte im Prozess um eine Prügelei mit Heino Ferch am Mittwoch das Urteil fallen. Doch die Verhandlung zieht sich in die Länge. Es muss geklärt werden, ob der Schauspieler Links- oder Rechtshänder ist. Mehr

23.09.2015, 18:13 Uhr | Gesellschaft

Serienabklatsch im TV Hauptsache, es spielt am Meer

Der ZDF-Zweiteiler „Tod eines Mädchens“ kommt uns etwas britisch vor. Haben wir das alles nicht schon in der Serie „Broadchurch“ gesehen? Eine Spurensuche. Mehr Von Jochen Hieber

13.02.2015, 12:13 Uhr | Feuilleton

ZDF-Krimi Tod eines Mädchens Nach dem Verbrechen

Der Mord an einer Schülerin erschüttert einen kleinen Ort. Jeder verdächtigt jeden, Familien entfremden sich, die Idylle ist hin. Haben wir das nicht viel zu oft gesehen? Nicht so wie in Tod eines Mädchens. Mehr Von Michael Hanfeld

09.02.2015, 19:23 Uhr | Feuilleton

„Schande“ im ZDF Mutter ist die Bestie

Der Psychopath Pliem im Duell mit dem Psychologen Brock: „Schande“, die vierte Folge der exzellenten Serie „Spuren des Bösen“, leidet zwar unter einigen Unstimmigkeiten, bleibt aber dennoch unwiderstehlich. Mehr Von Jochen Hieber

19.01.2015, 17:11 Uhr | Feuilleton

Tatort-Kritik Diese Leiche ist uns wurst

Im Tatort scheint Kommissarin Lindholm schon reif für den Ruhestand. Zu dumm aber, dass der Chauffeur des Schweinekönigs stirbt. Wurden auch Tiere für diesen Krimi gequält? Mehr Von Swantje Karich

05.12.2014, 17:06 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik Wenn es am schönsten ist Vater macht sich immer vom Acker

Ein Männerporträt, das drei Generationen umfasst: Mit Wenn es am schönsten ist zeigt das Zweite eine vorsichtige Annäherung zweier im Familienkampf Versehrter - ein Melodram ohne Peinlichkeitsfaktor. Mehr Von Heike Hupertz

14.09.2014, 18:09 Uhr | Feuilleton

ZDF-Fernsehfilm Verschwörungstheorie zum Ersten Weltkrieg

In Das Attentat - Sarajevo 1914 wartet das ZDF mit einer seltsamen Kriegserklärung auf. Der Fernsehfilm spekuliert zu viel um das tatsächliche Geschehen herum. Mehr Von Jochen Hieber

27.04.2014, 19:02 Uhr | Feuilleton

TV-Events Noch blödere Ideen für noch blödere Filme

Auch die allerlangweiligsten nationalen Ereignisse werden neuerdings zu TV-Events verarbeitet. Und weil hierzulande ja genug langweilige Dinge passieren: Anregungen für weitere 90-Minüter, mitsamt Besetzungsvorschlägen (spielen ja eh immer dieselben). Mehr

22.04.2014, 11:32 Uhr | Feuilleton

Deutscher Fernsehkrimi-Preis Hauch von Glamour und 1000 Liter Wein

Bei einer eher rustikalen Gala wurde der Deutsche Fernsehkrimi-Preis verliehen. Sieger ist eine ZDF-Produktion mit Heino Ferch in der Hauptrolle. Dieser war zwar nicht da, aber sein Kollege Ulrich Tukur versprühte gute Laune. Mehr

15.03.2014, 11:42 Uhr | Rhein-Main

Spuren des Bösen: Zauberberg im ZDF Sigmund Freud hat einen neuen Statthalter in Wien

Exzellenzfernsehen vom Feinsten: In Zauberberg geht der von Heino Ferch gespielte Wiener Kriminalpsychologe Richard Brock am Semmering den Spuren des Bösen nach: Die kleine Aline Staller ist entführt worden. Mehr Von Jochen Hieber

13.01.2014, 18:19 Uhr | Feuilleton

Heino Ferch im Gespräch Das reißt einem die Seele raus

Heino Ferch spielt fürs ZDF den Psychologen Richard Brock. Der hat es mit den übelsten Fällen zu tun. Da ist eine zurückhaltende Spielkunst gefragt. Genau darauf versteht er sich. Mehr Von Jörg Michael Seewald

10.01.2014, 15:17 Uhr | Feuilleton

Im ZDF: Deckname Luna Und am Ende entscheidet ein Ehrenwort

Beste Unterhaltung trotz vier Stunden Kalten Kriegs: Anna Maria Mühe, Götz George und Heino Ferch brillieren in dem Agententhriller Deckname Luna. Mehr Von Uwe Ebbinghaus

04.11.2012, 16:50 Uhr | Feuilleton

Ermittlungen gegen Wulff Get Lost Films

Christian Wulff und der Filmunternehmer David Groenewold trafen sich in Hannover, Berlin, auf Sylt, beim Oktoberfest. Aus Bekannten wurden Freunde. Dann schaltete sich die Staatsanwaltschaft ein. In den vergangenen sieben Monaten hat sie mehr als vierzig Zeugen vernommen. Mehr Von Thomas Gutschker

06.10.2012, 19:21 Uhr | Politik
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z