Hans-Jochen Vogel: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Hans-Jochen Vogel

  1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Demonstrierende Asylbewerber Hungern, bis der Antrag durch ist

Die Radikalität protestierender Flüchtlinge verunsichert selbst linksextreme Sympathisanten. Nach dem Hungerstreik planen die Aktivisten nun wochenlange Protestmärsche durch Bayern. Mehr Von Justus Bender

31.07.2013, 15:33 Uhr | Politik

Polizei räumt Asylbewerbercamp Eine schwierige und ungewöhnliche Lage

Nach einem gescheiterten Vermittlungsversuch hat die Polizei das Zeltlager am Münchner Rindermarkt geräumt. Dort wollten Asylbewerber mit einem Hungerstreik ein unbefristetes Aufenthaltsrecht erzwingen. Nach Angaben der Behörden schwebten einige unter ihnen in Lebensgefahr. Mehr Von Albert Schäffer, München

30.06.2013, 17:36 Uhr | Politik

Willi Daume Visionär der Leichtigkeit

Er war der bedeutendste deutsche Sportführer. Doch am Ende stand das Scheitern. Eine seiner größten Niederlagen war der Boykott der Spiele von 1980. Willi Daume zum 100. Mehr Von Herbert Fischer-Solms

24.05.2013, 12:01 Uhr | Sport

Losziehung nach Zufallsprinzip Mehrere überregionale Zeitungen ohne feste Plätze im NSU-Prozess

Bei der Verlosung der Presseplätze für den NSU-Prozess haben viele überregionale deutsche Zeitungen keine festen Plätze bekommen. Die F.A.Z. und die Tageszeitung prüfen rechtliche Schritte. Die türkischen Zeitungen Sabah und Hürriyet wurden zugelassen. Mehr

29.04.2013, 16:58 Uhr | Politik

NSU-Prozess Auf die Plätze, fertig, Los

Weil in der ersten Akkreditierungsrunde für den NSU-Prozess alle türkischen Medien leer ausgegangen waren, werden die Presseplätze an diesem Montag im Losverfahren neu vergeben. Das Verfahren steht nach wie vor in der Kritik. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

29.04.2013, 08:49 Uhr | Politik

Transfer- und Haftungsunion Das Volk überzeugen

Die europäische Integration stellt die Verfassungsidentität Deutschlands in Frage. Sollen die Währungsunion in eine Transfer- und Haftungsgemeinschaft umgewandelt werden? Ein öffentlicher Diskurs darüber ist zwingend. Mehr Von Hans-Peter Schneider

10.08.2012, 10:43 Uhr | Politik

Frühkritik: Günther Jauch Keine Sendung bis Mitternacht

Jauchs Sendung zur Bundesversammlung war hoffentlich die Letzte zum Thema Bundespräsident. Es ist nicht mehr zu ertragen. Wir sollten Gauck nun arbeiten lassen. Mehr Von Frank Lübberding

19.03.2012, 07:48 Uhr | Feuilleton

Europas Demokratieverständnis Vier Freunde der Finanzen

Wie viel Demokratie darf es noch sein in diesen Zeiten? Der Boykott François Hollandes durch gleich vier europäische Regierungschefs lässt erkennen, wie schlecht es um Europa steht. Mehr Von Nils Minkmar

05.03.2012, 16:45 Uhr | Feuilleton

Justizministerium und die NS-Zeit Die kalte Verjährung

Auch das Bundesjustizministerium will sein Handeln während der NS-Zeit aufarbeiten. Juristen begingen nicht nur Rechtsbeugung, sondern auch Mord. Mehr Von Reinhard Müller

10.01.2012, 18:36 Uhr | Politik

Vogel/ Maischberger: Wie wollen wir leben? Da muss ich ja schon wieder konkret werden

Erst sollte man wissen, dann werten: Hans-Jochen Vogel bricht im Gespräch mit Sandra Maischberger den Bann der Vorurteile, indem er nach Tatsachen fragt. Mehr Von Patrick Bahners

23.11.2011, 20:40 Uhr | Feuilleton

Protestkultur Die Entscheidung Bürger zu sein

Zwei Deutsche. Einer kämpft gegen einen Tiefbahnhof, der andere gegen eine Start- und Landebahn. Von den Parteien fühlen beide sich schlecht vertreten – und könnten doch kaum unterschiedlicher sein. Mehr Von Timo Frasch

16.10.2011, 10:50 Uhr | Politik

München 2018 Olympia, bau mir eine Stammstrecke

München will die Winterspiele 2018. Die Spiele von 1972 gelten beinahe als zweite Stadtgründung - damals wurde die Stammstrecke der S-Bahn gebaut. Erhält man nun den Zuschlag, kommt eine zweite hinzu. Mehr Von Albert Schäffer, München

05.07.2011, 21:54 Uhr | Politik

Sahra Wagenknecht Stolz und Vorurteil

Sahra Wagenknecht hat im Leben gelernt, sich vor allem auf sich selbst zu verlassen. In dieser Gesellschaft sollte sie damit eigentlich ganz gut zurechtkommen. Sie will aber dennoch eine andere. Theorie und Praxis einer Kommunistin im Bundestag. Mehr Von Edo Reents

05.07.2011, 14:13 Uhr | Feuilleton

Trauerfeier für Loki Schmidt Aufrichtig, geradlinig, weltoffen

Mit einer bewegenden Trauerfeier nimmt Hamburg Abschied von Loki Schmidt. Zu der Zeremonie im Hamburger Michel kamen mehrere hundert Ehrengäste. Mehr Von Frank Pergande

01.11.2010, 15:37 Uhr | Gesellschaft

None Münchner Allerlei

Vor 50 Jahren wurde Hans-Jochen Vogel zum Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München gewählt - Anlass für das Stadtarchiv München, aus einer geschätzten Gesamtzahl von 1000 Reden während seiner Amtszeit 47 auszuwählen und zu veröffentlichen. Es ist eine bunte Mischung: Grußworte, Würdigungen, Ansprachen ... Mehr

20.09.2010, 14:00 Uhr | Feuilleton

SPD in der Opposition Die neue Einigkeit

Glaubt man der SPD-Führung um Sigmar Gabriel und Andrea Nahles haben die Parteiflügel - Seeheimer Kreis, Netzwerk, Demokratische Linke - ihre Grabenkämpfe seit dem Abrutschen in die Opposition eingestellt. Um ihre neue Rolle ringen die Sozialdemokraten weiter. Mehr Von Günter Bannas

16.02.2010, 22:39 Uhr | Politik

None Den Zug zur Einheit nicht verpassen

Die SPD tat sich in den entscheidenden Monaten vor 20 Jahren schwer mit der Wiedervereinigung Deutschlands. Oskar Lafontaine - der Ministerpräsident des Saarlandes und im Jahre 1990 zusätzlich Kanzlerkandidat - und "weite Teile der Sozialdemokratie zeigten sich nicht in der Lage, europäischen Kosmopolitismus und ... Mehr

11.12.2009, 13:00 Uhr | Feuilleton

SPD-Parteitag Traumpaar, das nicht zusammen passt

Die SPD hat einen neuen Vorsitzenden: Sigmar Gabriel. Mit Generalsekretärin Andrea Nahles soll er der Partei neues Leben einhauchen und sie aus dem Tal führen - einmütig Seit an Seit. Das behaupteten einst auch Gerhard Schröder und Oskar Lafontaine von sich. Mehr Von Eckart Lohse, Dresden

14.11.2009, 15:03 Uhr | Politik

SPD-Parteitag Die SPD hat einen neuen Steuermann

Zum Auftakt ihres Dresdner Parteitags betrieb die SPD Vergangenheitsbewältigung: Wahlniederlagen, Agenda, Vertrauensverlust. Erst inszenierte sie tapfer den Abschied von Franz Müntefering. Dann wählte sie Sigmar Gabriel, der den Parteitag mit einer begeisternden Rede gedreht hatte, zu ihrem neuen Vorsitzenden. Mehr Von Günter Bannas, Dresden

14.11.2009, 13:18 Uhr | Politik

FAZ.NET-Fernsehkritik Maischbergers Ältestenrat

Vier rüstige Hundertjährige zum Gespräch in „Menschen bei Maischberger“ - das krönt die heimliche Leidenschaft der Talkmasterin für die späten Jahre. Warum aber werden manche so alt? Mehr Von Joachim Müller-Jung

01.04.2009, 08:16 Uhr | Feuilleton

SPD „Kein Indiz für irgendwas auf Bundesebene“

Nach der Wahl zum hessischen Landtag 2008 hatte in der Berliner SPD-Zentrale eine Stimmung wie im Fußballstadion geherrscht. Am Sonntag: Schweigen. Man suchte zu vermitteln, dass das Ergebnis in Hessen mit dem Bund nichts zu tun habe. Mehr Von Günter Bannas

19.01.2009, 09:27 Uhr | Politik

ARD-Spielfilm „Mogadischu“ Terror in Reinkultur

Dieser Film macht alles richtig: Am Sonntag sendet das Erste ein Fernsehspiel, das die Entführung der Lufthansamaschine „Landshut“ im Oktober 1977 in Szene setzt. „Mogadischu“ ist beklemmend, packend - und zugleich wahrhaftig. Mehr Von Michael Hanfeld

30.11.2008, 14:55 Uhr | Feuilleton

Oskar Lafontaine Hatte er recht?

Rehabilitiert die internationale Finanzkrise Oskar Lafontaine, der schon in den neunziger Jahren auf eine Regulierung des Finanzsektors gedrängt hatte? Lafontaine hatte das Problem verstanden, aber nicht zu seiner Lösung beigetragen, meint Nils Minkmar. Mehr Von Nils Minkmar

05.10.2008, 14:04 Uhr | Feuilleton

None Hatte Lafontaine recht?

Hat die doppelte Krise und Beinahe-Kernschmelze, die uns in diesen Wochen beschäftigte, also die der internationalen Finanzmärkte und der deutschen Sozialdemokratie, eine gemeinsame Ursache? Wurde im Jahre 1999 eine rote Ampel überfahren, und folgen wir seitdem dämlich dämmernd einem Irrweg bis zum unausweichlichen ... Mehr

05.10.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

Baader-Meinhof-Komplex bei Anne Will Sie wurden einfach umgemäht

Der Baader-Meinhof-Komplex kommt erst am Donnerstag in die Kinos. Am Sonntagabend aber hat er uns schon die beste Sendung von Anne Will seit langem verschafft: So nahe bei der Sache des deutschen Linksterrorismus, bei den mörderischen Folgen der eingebildeten Revolution der RAF waren wir lange nicht. Mehr Von Michael Hanfeld

22.09.2008, 13:39 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z