Hamburger Kunsthalle: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Hamburger Kunsthalle

  1 2 3 4
   
Sortieren nach

Hamburger Kunsthalle Junge Freunde: Zweite Auktion zugunsten der Kunsthalle

Die Jungen Freunde, eine Unterorganistation der Hamburger Freunde der Kunsthalle, veranstalten am 17. Februar zum zweiten Mal eine Auktion junger Künstler. Mehr Von Vita von Wedel

11.02.2006, 01:01 Uhr | Feuilleton

Neue Galerie Kassel Es war einmal ein Bäcker, der hatte sieben Söhne

Fünf von sieben Bäckerssöhnen wollten Künstler werden. Und in drei Generationen brachte die Familie Tischbein im 18. Jahrhundert dreißig Künstler hervor. Die drei herausragenden Mitglieder würdigt eine Ausstellung in Kassel. Mehr Von Ilona Lehnart

18.01.2006, 12:24 Uhr | Feuilleton

Kriminalität Ein neues Kapitel zum großen Kunstraub aus der Schirn

Elf Jahre nach dem Raub von drei unschätzbar wertvollen Gemälden aus der Kunsthalle Schirn hat die Frankfurter Staatsanwaltschaft wieder Ermittlungen in dem nur teilweise geklärten Fall aufgenommen. Dies ... Mehr

04.11.2005, 21:06 Uhr | Rhein-Main

Kunst/Kriminalität Lösegeld für aus der Schirn gestohlene Meisterwerke gezahlt

Elf Jahre nach dem spektakulärsten Kunstraub aus der Frankfurter Schirn sind Details über den Rückkauf der gestohlenen Gemälde bekannt geworden. Nach WDR-Recherchen sind fünf Millionen Euro Lösegeld gezahlt worden. Ein Teil soll auf einer Parkbank übergeben worden sein. Mehr

04.11.2005, 09:20 Uhr | Rhein-Main

Surrealistische Fotografie Rein in den Tunnel

Die Magie der Dinge, die Banalität des Alltags und immer wieder der weibliche Körper: Die Hamburger Kunsthalle präsentiert in einer Ausstellung surrealistische Fotografie als Begierde im Blick. Mehr Von Ulla Fölsing

12.04.2005, 14:09 Uhr | Feuilleton

Kunst Julia und die Geister

Unergründliche Traumtänzer: Die Hamburger Kunsthalle zeigt das bislang wenig beachtete Figurenspektrum von Lyonel Feininger. Das meiste davon ist selten oder nie gezeigt worden, vieles stammt aus Privatsammlungen in den Vereinigten Staaten. Mehr Von Ulla Fölsing

03.11.2003, 15:26 Uhr | Feuilleton

Schirn-Kunstraub Nach Jahren der Finsternis lichten sich die "Nebelschwaden"

Neun Jahre war das Gemälde "Nebelschwaden" verschwunden, dann gelangte es wieder zurück in die Kunsthalle Schirn - und zwar ebenso blitzartig, wie es am 29.Juli 1994 geraubt worden war. Die Täter, ein ... Mehr

02.09.2003, 20:25 Uhr | Rhein-Main

Frankfurt Gemälde aus Schirn-Kunstraub wieder aufgetaucht

Das am 28. Juli 1994 aus der Frankfurter Schirn Kunsthalle geraubte Gemälde "Nebelschwaden" von Caspar David Friedrich ist am Dienstag am Tatort zurückgegeben worden. Ein Mitarbeiter der Schirn nahm, wie am Donnerstag aus der Kunsthalle verlautete, das Bild in Empfang. Mehr

28.08.2003, 19:59 Uhr | Rhein-Main

Kunstraub Die nebulöse Rückkehr des Meisterwerks

Caspar David Friedrichs Gemälde „Nebelschwaden“, vor neun Jahren geraubt, ist wieder da. Ein Vermittler, der zunächst im Auftrag der Räuber agierte, hat das Bild der Hamburger Kunsthalle zurückgegeben. Mehr

28.08.2003, 13:23 Uhr | Feuilleton

Leerer Teller, dicke Backe

Der Maler Wilhelm Tischbein, der ins Ausland ging und als Direktor der Kunstakademie in Neapel arbeitete, konnte schon im achtzehnten Jahrhundert über das Los der Kunst in der Freien und Hansestadt Hamburg ein Wort mitreden. In seinen Aufzeichnungen "Aus meinem Leben" bemerkt er, daß in der Stadt ... Mehr

30.04.2003, 12:00 Uhr | Feuilleton

Kunst Gestohlene Turner-Gemälde wieder aufgetaucht

Während einer Ausstellung in der Frankfurter Kunsthalle Schirn waren 1994 zwei Turner-Bilder gestohlen worden. Jetzt sind sie wieder aufgetaucht. Mehr

21.12.2002, 17:25 Uhr | Feuilleton

Kunst & Markt Das Comeback der Expressionisten

Die Expressionisten haben den deutschen Kunstmarkt in diesem Jahr fest im Griff. Eine Zwischenbilanz. Mehr Von Ulrich Raphael Firsching

26.08.2002, 19:28 Uhr | Feuilleton

Thema & Lektüre Kunstmarkt der Eitelkeiten

Zur documenta stellt FAZ.NET Bücher zum Thema Kunst vor: anschauliche Sachbücher - und Krimis aus dem Kunstmilieu. Mehr

17.05.2002, 10:50 Uhr | Feuilleton

NS-Raubkunst Schiedsstelle für Ansprüche auf NS-Raubkunst

Eine Schiedsstelle soll künftig in Zweifelsfällen klären, wem Beutekunst strittiger Herkunft zusteht. Mehr

27.02.2002, 14:46 Uhr | Feuilleton

Beutekunst Unerkannt: Raubkunst in deutschen Kunstmuseen

In unseren Museen hängt mehr NS-Raubkunst, als bisher bekannt war. Museumsdirektoren räumen endlich mit der Geschichte ihrer Häuser auf. Mehr Von Brita Janssen, dpa

22.02.2002, 12:05 Uhr | Feuilleton

Beutekunst Nazi-Raubkunst macht den Museen Kopfzerbrechen

Detektivisch: Museumsleute schießen sich auf einer Tagung in Hamburg auf Strategien zum Auffinden von Nazi-Raubkunst ein. Mehr

20.02.2002, 14:47 Uhr | Feuilleton

Koffein Konfliktort Museum

Im globalen Museumsdorf wird auf den Busch geklopft: Direktoren fliegen raus, Kunstwerke ernten Eierwürfe. Mehr

13.12.2001, 10:22 Uhr | Feuilleton

Kunst & Lektüre Bilder und Betrachtungen, Künste und Geschichten, Milieus und Studien

Zur Art Cologne stellt FAZ.NET Bücher zum Thema Kunst vor: anschauliche Sachbücher - und Krimis aus dem Kunstmilieu. Mehr

30.10.2001, 14:52 Uhr | Feuilleton

Rezension Von Picasso bis Bruce Nauman

Materialreich und dennoch übersichtlich ist Uwe M. Schneedes Geschichte der Kunst im 20. Jahrhundert Mehr Von Ludwig Seyfarth

14.10.2001, 00:00 Uhr | Feuilleton

Rezension Von Heuhaufen und nackten Models

„Monets Vermächtnis“ führt die Serie als zentrales Thema der Kunst des 20. Jahrhunderts vor Mehr Von Ludwig Seyfarth

11.10.2001, 00:00 Uhr | Feuilleton

Ausstellung Individuum in Serie: eine Ausstellung in Hamburg

Claude Monet malte Heuhaufenbilder serienweise. Was die ausgelöst haben, kann man nun in Hamburg sehen. Mehr Von Ludwig Seyfarth

28.09.2001, 14:39 Uhr | Feuilleton

Rezension Landschaft als Collage

Studie: Werner Hofmann untersucht Caspar David Friedrichs malerische Werk sowohl in seiner Zeit als auch in seiner vorausweisenden Modernität. Mehr Von Ludwig Seyfarth

23.09.2001, 16:33 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Goldfaden im Blendlicht des Verstehens

Er mußte einfach weg. Zu lange schon dauerte die Krise; auch hatte ihn die Affäre mit Mary Manning Howe, die in Amerika verheiratet war, aufgewühlt. Am Morgen des 28. September 1936 verabschiedete er sich von seiner Mutter. Mit dem Schiff ging es von Cork über Le Havre nach Hamburg. Die größeren Museen ... Mehr

08.09.2001, 14:00 Uhr | Feuilleton

Thema: Museum Uwe Schneede: Wir dürfen uns diesem Kommerz nicht aussetzen

Auf der Jahrestagung des Deutschen Museumsbundes tauschten sich in Hamburg Fachleute über die Zukunft der Museen aus. Mehr

17.05.2001, 14:41 Uhr | Feuilleton

Rezension Das passende Museum finden

Die CD-ROM Museumswelten bringt Sie sicher zur Kunst. Aber leider nicht überall dort hin, wo Sie gerne hin wollten. Mehr Von Katrin Jurzig

04.04.2001, 02:00 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z