Hamburger Kunsthalle: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Hamburger Kunsthalle

  1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Galerierundgang Hamburg Jeder Pinselstrich muss sitzen

Während Berlin zum Gallery Weekend aufdrehte, setzt Hamburg auf Entschleunigung: Für Hyun-Sook Song zählt Präzision, Tom Fleischhauer schaut von fern, Bruno Kurz mag keine schnellen Bilder, und Caroline von Grone sieht Blüten beim Wachsen zu. Mehr Von Vita von Wedel, Hamburg

13.05.2011, 05:33 Uhr | Feuilleton

Alte und neue Kunst Im Moment ihres Sturzes

Fans der Kunst des 19. Jahrhunderts sollten zu Van Ham nach Köln reisen. Das Auktionshaus bietet zwar auch Alte Kunst, die eigentlichen Highlight sind jedoch jünger. So wie die furiose Szene mit Pferd, Reiter, Löwe und Wasserfall von Raden Saleh. Mehr Von Magdalena Kröner

11.05.2011, 11:33 Uhr | Feuilleton

Philipp Otto Runge in Hamburg Nachts im Museum

Die erste umfangreiche Retrospektive seit dreißig Jahren für den Romantiker Philipp Otto Runge begeistert in Hamburg. Chronologisch wie thematisch überzeugend komponiert, ist die Schau auch eine Hommage an den Künstler zu seinem zweihundertsten Todestag. Mehr Von Swantje Karich

06.12.2010, 15:12 Uhr | Feuilleton

Ausstellung Die drei Musketiere der Romantik

Dem Unveränderlichen im Strom des Werdens auf der Spur: Eine Greifswalder Ausstellung würdigt die romantischen Maler Philipp Otto Runge, Caspar David Friedrich und August von Klinkowström als Geburtshelfer der Empfindsamkeit. Mehr Von Arvid Hansmann

25.09.2010, 00:44 Uhr | Feuilleton

Hamburger Kultursenat Kann die Rücktreterei mal ein Ende haben?

Nach Ole von Beust geht auch die parteilose Hamburger Kultursenatorin Karin von Welck von Bord. Sie hatte ein paar Baustellen zu viel zu bearbeiten. Wo bleibt der Politiker, der sich von Widerstand anspornen lässt? Mehr Von Niklas Maak

20.07.2010, 11:29 Uhr | Feuilleton

Alte, moderne und neue Kunst Der Pseudomönch trifft die Dame mit Helm

Eine Marschlandschaft von Emil Nolde führt das Angebot an. Der Blick in die Kataloge mit alter, moderner und neuer Kunst bei Hauswedell & Nolte in Hamburg. Mehr Von Vita von Wedel, Hamburg

10.06.2010, 12:57 Uhr | Feuilleton

Hamburger Kunsthalle Ist das Museum noch zu retten?

Die in große Finanznot geratene Hamburger Kunsthalle muss ihre 1997 eröffnete „Galerie der Gegenwart“ für ein halbes Jahr schließen. Was bedeutet das für die Zukunft der Museen in Krisenzeiten? Mehr Von Niklas Maak

20.05.2010, 06:53 Uhr | Feuilleton

Kulturpolitik Sammlungen sind kein Finanzpolster

Kulturpolitiker mehrerer Bundesländer haben Forderungen zurückgewiesen, Museen sollten Kunstwerke verkaufen, um ihre Haushalte zu sanieren. Aufgabe eines Museums sei das Bewahren, und der Bestand sei Bürgerbesitz. Mehr

30.01.2010, 17:57 Uhr | Politik

Raubkunst Wir wollen nichts Geraubtes in unseren Museen

Um die Rückgabe jüdischen Eigentums tobt ein Streit: In dieser Debatte sprechen sich jetzt die Museumsdirektoren Raphael Gross und Max Hollein gegen Fristenlösungen, gegen ein Restitutionsgesetz und für eine neue Limbach-Kommission aus. Mehr

25.06.2009, 12:24 Uhr | Feuilleton

Hamburger Kunsthalle Am Anfang war die Bewegung

Die Moderne beginnt nach 1910 nicht mit dem Kubismus, sondern mit der bildlichen Auseinandersetzung mit menschlicher Bewegung: Die Ausstellung Tanz der Farben feiert in der Hamburger Kunsthalle Nijinsky und die Ballets Russes. Mehr Von Wiebke Hüster

20.05.2009, 14:31 Uhr | Feuilleton

Ausstellung: Man Son 1969 Der Mann mit den Mädchen

Vierzig Jahre Achtundsechzig wären rum; jetzt kommt: vierzig Jahre Neunundsechzig. Ein ereignisreiches Jahr, das von den Mordtaten der Manson Family überschattet ist. Wen hat Manson alles auf dem Gewissen? Eine Ausstellung in Hamburg zeigt: eine ganze Epoche. Mehr Von Peter Richter

02.02.2009, 17:27 Uhr | Feuilleton

Das Art Forum Berlin Die Testperson verhält sich ungewöhnlich ruhig

Das letzte Art Forum unter alter Führung kann nichts mehr beirren. Denn in Berlin träumt man schon von der ganz tollen Messe im nächsten Jahr. Mehr Von Swantje Karich

07.11.2008, 13:03 Uhr | Feuilleton

Kunstraub in der Schirn Wie gemalt, alles bleibt im Nebel

Die Hoffnung, der Prozess um den Kunstraub 1994 in der Frankfurter Schirn enttarne einen Gangsterboss als Drahtzieher, wird sich wohl nicht erfüllen. Mehr Von Thomas Kirn

08.06.2008, 13:00 Uhr | Rhein-Main

Kunstauktion bei Lehr in Berlin Musenküsse

Das Berliner Auktionshaus Lehr ruft zur Auktion: Die Auswahl mit Schwerpunkt auf der Klassischen Moderne weiß zu überzeugen. Unsere Vorschau stellt das Angebot vor. Mehr Von Camilla Blechen, Berlin

21.04.2008, 05:05 Uhr | Feuilleton

None Und die Damen von Degas

Der ideale Bildband sieht im Grunde so aus, dass man die Bilder immer schon sehr stimmungsvoll und coffeetabletauglich fand, und dann sagt der Text, dass alles ganz anders ist, als man immer dachte. Die zweihundert Farbabbildungen sind also vor allem deshalb so prachtvoll, damit man sie noch einmal ganz neu sehen kann. Mehr

02.12.2007, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Und die Damen von Degas

Der ideale Bildband sieht im Grunde so aus, dass man die Bilder immer schon sehr stimmungsvoll und coffeetabletauglich fand, und dann sagt der Text, dass alles ganz anders ist, als man immer dachte. Die zweihundert Farbabbildungen sind also vor allem deshalb so prachtvoll, damit man sie noch einmal ganz neu sehen kann. Mehr

02.12.2007, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Und die Damen von Degas

Der ideale Bildband sieht im Grunde so aus, dass man die Bilder immer schon sehr stimmungsvoll und coffeetabletauglich fand, und dann sagt der Text, dass alles ganz anders ist, als man immer dachte. Die zweihundert Farbabbildungen sind also vor allem deshalb so prachtvoll, damit man sie noch einmal ganz neu sehen kann. Mehr

02.12.2007, 13:00 Uhr | Feuilleton

Vorschau: Moderne und Zeitgenössische Kunst Netzflickerinnen

Bei Hauswedell und Nolte in Hamburg kommt Moderne und Zeitgenössische Kunst zum Aufruf. Eine norddeutsche Landschaft von Max Beckmann ist als Hauptlos ebenso aus Amerika eingereist wie Max Liebermanns Pastell arbeitender Netzflickerinnen. Mehr Von Vita von Wedel

02.12.2007, 06:55 Uhr | Feuilleton

Architekt Ungers gestorben Fürst des Quadrats

Quadrat und Würfel waren die Passion von Oswald Mathias Ungers, der Bauten wie den Erweiterungsbau der Hamburger Kunsthalle schuf. Am vergangenen Sonntag ist der Architekt gestorben. Mehr Von Dieter Bartetzko

04.10.2007, 19:42 Uhr | Feuilleton

Museumsbesucher Mensch, was suchst du bei der Kunst?

Die Zahlen sind beeindruckend: Besucherströme wälzen sich in ganz Europa durch Ausstellungen. Was aber suchen all die Menschen bei der Kunst? Julia Voss über das Massenphänomen des Museumsbesuchs und ein neues Kunstverständnis. Mehr Von Julia Voss

20.09.2007, 13:44 Uhr | Feuilleton

Interview mit Daniel Richter Die meisten Maler sind doof

Daniel Richter ist einer der Superstars der neueren deutschen Malerei. Im Interview spricht er über seinen linksautonomen Hintergrund im Umfeld der Hafenstraße, die Beziehung zwischen Punk und Kunst und die Strukturen an deutschen Kunsthochschulen. Mehr

22.04.2007, 18:34 Uhr | Feuilleton

Kunstmesse Hamburg Auch Kleinode

Die klassischen Antiquitätenmessen öffnen sich mehr und mehr dem weiten Feld der zeitgenössischen Kunst. Das ist jetzt bis zum 25. März auf der vierten Kunstmesse Hamburg in den Deichtorhallen zu erleben. Mehr Von Vita von Wedel

24.03.2007, 10:00 Uhr | Feuilleton

Architektur Spiele eines sehr ernsten Kindes

Die Gebäude des Architekten Gottfried Böhm wirken wie ein Spiel zwischen Massivität und Tranzparenz. Auch lassen sie oft eine tiefe Frömmigkeit erahnen. Das Deutsche Architekturmuseum widmet ihm jetzt eine Ausstellung. Mehr Von Dieter Bartetzko

29.08.2006, 19:23 Uhr | Feuilleton

Kunst Hamburg will umstrittenen Kunst-Würfel zeigen

Die Kunstbiennale in Venedig und der Hamburger Bahnhof in Berlin hatten „politische Bedenken“. Die Stadt Hamburg aber will den Kubus Gregor Schneiders, der an die Kaaba in Mekka erinnert, aufstellen. Mehr

09.03.2006, 15:54 Uhr | Feuilleton

Gegenwartskunst Im Kaufrausch: Die Jungen Freunde bieten für die Hamburger Kunsthalle

Mit großer Freude hatten die Künstler ihre Werke für die zweite Auktion der Jungen Freunde der Hamburger Kunsthalle zugunsten des Ankaufsetats für die Galerie der Gegenwart zur Verfügung gestellt. So betrug der Erlös schließlich stattliche 131 000 Euro. Mehr Von Vita von Wedel

25.02.2006, 01:07 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z