Gustav Klimt: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Sensationsfund Gestohlenes Klimt-Werk nach 20 Jahren wieder aufgetaucht

Ein durch Zufall gefundenes Gemälde wurde als das vor mehr als 20 Jahren gestohlene Werk von Gustav Klimt "Bildnis einer Frau" identifiziert. Das Gemälde wurde im Dezember in der Außenmauer eines italienischen Museums in Piacenza entdeckt. Nun bestätigt die Museumsleitung, dass es sich bei dem Fund tatsächlich um das Original handelt. Mehr

17.01.2020, 17:56 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Gustav Klimt

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Gurlitt in Linz Des Zauberprinzen faules Erbe

Historische Aufarbeitung: Das Lentos Kunstmuseum in Linz durchleuchtet seine Anfänge, die mit dem Namen Wolfgang Gurlitt eng verwoben sind. Mehr Von Alexandra Wach, Linz

06.12.2019, 20:13 Uhr | Feuilleton

„Maß für Maß“ in London Wie viel Freiheit erträgt eine Gesellschaft?

Ein harter Bruch mit den heute üblichen Theaterkonventionen: Die Royal Shakespeare Company zeigt „Maß für Maß“ im Barbican Centre: klassisch, kunstfertig – und überhaupt nicht altbacken. Mehr Von Simon Strauß, London

02.12.2019, 22:49 Uhr | Feuilleton

Kunstauktion Unter Wert

Zehn Werke des früheren Frankfurter Kunstdezernenten Hilmar Hoffmann wurden versteigert. Die großen Bieterschlachten blieben aus. Mehr Von Hans Riebsamen

24.11.2019, 19:45 Uhr | Rhein-Main

Auktion im Dorotheum Malen mit den Füßen

Kazuo Shiraga malte in den Fünfzigern mit seinen Füßen. Eines dieser ausdrucksstarken Gemälde ist Teil des Angebots mit moderner Kunst im Dorotheum in Wien. Mehr Von Nicole Scheyerer

22.11.2019, 13:41 Uhr | Feuilleton

Prozess um Welfenschatz Das ist kein Fall für Amerikas Justiz

Der Prozess um den Welfenschatz müsse vor ein amerikanisches Gericht, meinen die Anwälte der Kläger. Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, auf Herausgabe beklagt, ruft den Supreme Court an. Die Frage ist eigentlich klar. Mehr Von Patrick Bahners

23.09.2019, 17:05 Uhr | Feuilleton

Ehemalige „Vogue“ Mode-Chefin „Die Stars müssen dir vertrauen“

Tonne Goodman, ehemalige Mode-Chefin der amerikanischen „Vogue“, hat über zwei Jahrzehnte mit Frauen von Beyoncé bis Michelle Obama zusammengearbeitet. Ein Treffen. Mehr Von Elisa von Hof

06.06.2019, 19:34 Uhr | Stil

Emil Pirchans Werk in Essen Der Mann der hunderttausend Einfälle

Ein Universalkünstler des zwanzigsten Jahrhunderts: Das Museum Folkwang in Essen zeigt Werk und Leben von Emil Pirchan – dem Vater der radikal expressionistischen Bühnensprache. Mehr Von Hubert Spiegel

17.04.2019, 10:08 Uhr | Feuilleton

El-Anatsui-Schau in München Phoenix aus Zivilisationsmüll

Er gilt als einer der bedeutendsten Künstler des afrikanischen Kontinents, doch seine erste Überblicksausstellung bekommt er erst jetzt: Das Haus der Kunst in München zeigt El Anatsui. Die Schau ist das Erbe von Okwui Enwezor. Mehr Von Brita Sachs

01.04.2019, 22:37 Uhr | Feuilleton

„Modern Couples“ in London Meine Frau macht übrigens auch Kunst

In London soll anhand von vierzig berühmten Paaren gezeigt werden, wie schön es ist, wenn Partner Künstler sind. Wie schwierig es ist, blendet die Ausstellung aus. Mehr Von Annabelle Hirsch

18.12.2018, 13:12 Uhr | Feuilleton

Die Art&Antique in der Hofburg Unter Kult-Wienern

Die Art & Antique in der Hofburg feiert ihr fünzigstes Jubiläum. Einen Schwerpunkt bietet die Wiener Moderne. Mehr Von Nicole Scheyerer

09.11.2018, 15:15 Uhr | Feuilleton

Ausstellung in Halle Klimt lässt nicht nur die Kassen klimpern

Wer das anschaut, versteht mehr: Die Moritzburg in Halle zeigt das Werk des Malers, der mehr zu bieten hat als Küsse und Adeles. Mehr Von Andreas Platthaus

24.10.2018, 22:34 Uhr | Feuilleton

Wiener Architekt Otto Wagner Komponist des urbanen Raums

Wien begeht den hundertsten Todestag des Architekten Otto Wagner. Aber an seinem Erbe geht die Stadt vorbei. Dabei hatte er für vieles, was heute im Argen liegt, Lösungen, die dringend wiederentdeckt werden müssen. Mehr Von Reinhard Seiss

01.07.2018, 17:43 Uhr | Feuilleton

Ausstellung „About the Body“ Unter die Haut oder Der Leib als Zeichen

Die Galerie Kicken in Berlin führt Bilder einer ersten und zweiten Wiener Moderne zusammen. Die Ausstellung „About the Body“ setzt sich mit dem menschlichen Körper in einer Weise auseinander, die keinen Betrachter kaltlässt. Mehr Von Rose-Maria Gropp

09.05.2018, 10:00 Uhr | Feuilleton

Sky-Dokumentation über Kunst Blumen aus dem Nichts

Die Dokumentationsreihe „Das Geheimnis der verlorenen Meisterwerke“ begleitet Experten bei der Rekonstruktion von Kunst. Ihr Ziel wirkt beinahe vermessen. Mehr Von Katharina Belihart

01.04.2018, 18:35 Uhr | Feuilleton

Klimts hundertster Todestag Der Meister des gemalten Wahnsinns

Heute vor hundert Jahren starb der Maler Gustav Klimt. Die Autoren Mona Horncastle und Alfred Weidinger legen eine Biographie zu dem Künstler vor. Sie fördern manches zu Tage, das kaum bekannt war. Mehr Von Katharina Rudolph

06.02.2018, 16:14 Uhr | Feuilleton

Österreich-Bilanz 2017 Nicht ohne Schiele

Das Wiener Fin de Siècle hat Hochkonjunktur: Die höchsten Zuschläge in Österreich 2017 spiegeln einen gesunden Markt wider, der auch für die Moderne und die Alten Meister Raum bietet. Mehr Von Nicole Scheyerer, Wien

06.02.2018, 11:00 Uhr | Feuilleton

Fotografin Madame d’Ora Von der Modenschau ins Schlachthaus

Josephine Baker, Tamara de Lempicka oder gehäutete Hasen und Lämmer: Das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg gibt erstmals einen Überblick über das gesamte Schaffen der Fotografin Madame d’Ora. Mehr Von Julia Lutz

20.01.2018, 22:58 Uhr | Feuilleton

Schwontkowski-Ausstellung Wohin die Farbe ihn trug

Entdeckung in Goch: Norbert Schwontkowskis zauberhafte Malerei beweist, dass sich der wahre Könner nicht in der heroischen Geste, sondern in deren Unterlaufen offenbart. Mehr Von Kolja Reichert

14.08.2017, 17:03 Uhr | Feuilleton

New Yorker Auktionen Charakterkopf gegen Suppendose

Vom 15. bis zum 19. Mai laufen in New York die Auktionen mit Impressionismus, Moderne und Zeitgenossen bei Christie’s, Sotheby’s und Phillips. Eine Vorschau Mehr Von Rose-Maria Gropp

13.05.2017, 12:00 Uhr | Feuilleton

Egon Schiele in der Albertina Versuchen wir es doch mal mit einer Seligsprechung

Der Albertina in Wien fällt zu Egon Schiele nicht viel ein: Trotzdem zeigt sie vor seinem hundertsten Todestag ihre Bestände – und legt es dabei auf einen eher unsensiblen Umgang mit den streitbaren Aktzeichnungen an. Mehr Von Nicole Scheyerer, Wien

16.03.2017, 09:33 Uhr | Feuilleton

Richard Gerstl in Frankfurt Ich ist zwei andere

Sein Gastspiel im Leben währte nur kurz, und doch ist das Œuvre des Wiener Malers Richard Gerstl von unerhörter Wucht. Das kann man jetzt in Frankfurt erleben. Mehr Von Rose-Maria Gropp

01.03.2017, 08:23 Uhr | Feuilleton

Global Game Jam 2017 Der Schwarm will nicht nur spielen

In Gruppenarbeiten produzieren Menschen oft nur sich selbst. Beim Global-Game-Jam zeigt sich, was motivierte Entwickler gemeinsam in 48 Stunden schaffen. Mehr Von Axel Weidemann

25.01.2017, 11:19 Uhr | Feuilleton

Inneneinrichtung Mut zur Kunst

Accessoires sind Verkaufsschlager. Dabei verleiht echte Kunst einem Raum mehr Ausstrahlung als reine Deko. Über den Reiz von Kunstwerken in den eigenen vier Wänden. Mehr Von Birgit Ochs

30.10.2016, 18:14 Uhr | Stil

Kunst für Alle in der Schirn Die Schönheit aus dem Druckstock

Die Kunsthalle Schirn in Frankfurt zeigt ein vergessenes Kapitel des Wiener Jugendstils. Zu bestaunen ist die Technik des Farbholzschnitts, die viele Künstler auf neue Ideen brachte. Mehr Von Kolja Reichert

17.07.2016, 11:21 Uhr | Feuilleton
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z