Ground Zero: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Ground Zero

  1 2 3 4 5 ... 7  
   
Sortieren nach

Gedenken an den 11. September Obama: Entschlossen im Kampf

In aller Welt wurde an diesem Freitag der Opfer der Terroranschläge vom 11. September 2001 gedacht. Der amerikanische Präsident Obama rief dazu auf, „die Entschlossenheit des Kampfes gegen jene zu erneuern, die diesen barbarischen Akt begangen haben“. Mehr

11.09.2009, 20:08 Uhr | Politik

John Griesemer: Herzschlag Ich spiele, also bin ich

Theater als Therapie: Der ehemalige Broadway-Schauspieler John Griesemer hinterfragt in seinem autobiographisch gefärbten Roman Herzschlag die Bedeutung der Bühne für sein Leben. Mehr Von Margret Fetzer

17.03.2009, 17:15 Uhr | Feuilleton

Interview Ist Deutschland in Gefahr, Mister le Carré?

Er wäre lieber heute ein Deutscher als in den sechziger Jahren: Der Bestsellerautor John le Carré über den deutschen Nationalcharakter, den Hoffnungsträger Obama und seinen neuen Roman, der in Hamburg spielt. Mehr Von Thomas David

14.11.2008, 15:52 Uhr | Feuilleton

None Normalität ist

Berlin. "Jeder parteipolitische Streit hat jetzt in unserem Lande zurückzustehen." Das sind nicht etwa die Worte von Angela Merkel in der gegenwärtigen Finanzmarktkrise, sondern die des einstigen Fraktionsvorsitzenden der Union Friedrich Merz. Mehr

18.10.2008, 21:38 Uhr | Politik

None Weit ist der Mantel offen

Warum soll man Lyrikbände nicht mit Opus-Zahlen versehen? Die Lyra legt es doch nahe. Dieter M. Gräf jedenfalls folgt dieser Idee und nennt seinen neuen Gedichtband "Buch Vier" - nämlich nach "rauschstudie: Vater + Sohn" (1994), "Treibender Kopf" (1997) und "Westrand" (2002). Wer nun in Gräfs neues ... Mehr

23.09.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

Biloxi (Mississippi) Das Glücksspiel als Heilsbringer

Vor gut drei Jahren waren die Kasino-Stadt Biloxi und die etwa zehn Kilometer entfernte Hafenstadt Gulfport Ground Zero: Nirgendwo sonst traf der Hurrikan Katrina mit solcher Wucht auf die Küste wie hier in Mississippi. So schleppend der Wiederaufbau in Louisiana oder in New Orleans vorankam, so ungestüm ging es hier zu. Mehr Von Matthias Rüb

05.08.2008, 13:33 Uhr | Politik

Abschluss des Amerika-Besuchs Papst betet für Opfer des 11. September

Am letzten Tag seiner Amerikareise hat Papst Benedikt XVI. Ground Zero in New York besucht. Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen sprach er ein Gebet für die Opfer der Anschläge des 11. September 2001. Mehr Von Heinz-Joachim Fischer, New York

20.04.2008, 23:01 Uhr | Politik

Jüdisches Museum Da tanzen die stählernen Äste

Der Symbolist Libeskind zeigt sich wieder einmal in prächtiger Fabulierlaune: Sechs Jahre nach der Einweihung des Jüdischen Museums in Berlin durfte er seinem Meisterbau nun ein stahldurchzucktes Glashaus anfügen. Mehr Von Heinrich Wefing

25.09.2007, 16:15 Uhr | Feuilleton

New York Ahmadineschad darf Ground Zero nicht besuchen

Zur UN-Vollversammlung reist Irans Präsident Ahmadineschad nach New York. Dort wollte er einen Abstecher zum Ort der Anschläge vom 11. September 2001 machen. Der Plan sorgte für breite Empörung - und wurde nach anfänglichem Zögern abgelehnt. Mehr

20.09.2007, 10:02 Uhr | Politik

Vor dem Jahrestag 9/11 Was erzählt uns der Terror, Don DeLillo?

Verschwörung, Terror und die Macht der Medien - das sind die Themen von Don DeLillo, dessen neuer Roman Falling Man im Oktober auf Deutsch erscheint. Im Interview spricht er von der Logik des Terrors und von einer möglichen Wiederkehr des Kalten Krieges. Mehr

10.09.2007, 13:07 Uhr | Feuilleton

Hausbesuch bei Art Spiegelman Dieser %6ð*! - das soll ich sein!

Art Spiegelman ist einer der berühmtesten Comiczeichner der Welt - dank Maus, der Geschichte seines Vaters, der Auschwitz überlebte. Nun ist Spiegelman ein neues Vorhaben angegangen: über seine Jugend im Amerika der fünfziger und sechziger Jahre. Ein Besuch in New York. Mehr Von Andreas Platthaus

14.04.2007, 18:36 Uhr | Feuilleton

Architektur Gebaute Klippen und gläserne Wogen

Die Vereinigten Staaten erleben einen neuen Museumsboom. Zwar baut vor allem die „zweite Reihe“, doch was entsteht, ist erste Qualität. Die Krone gebührt derzeit den neuen Bauten in Boston und Denver. Mehr Von Jordan Mejias, Denver und Boston

12.12.2006, 16:00 Uhr | Feuilleton

New York Bauarbeiter finden Leichenteile am Ground Zero

Auf der Baustelle am Ground Zero in New York, dem ehemaligen Standort des World Trade Centers, sind fünf Jahre nach den Anschlägen vom 11. September Leichenteile gefunden worden. Sie waren bisher unter einer provisorischen Straße verborgen. Mehr

20.10.2006, 19:17 Uhr | Gesellschaft

Vereinigte Staaten Amerika gedenkt der Anschläge vom 11. September

Schweigeminuten und bewegende Zeremonien: Menschen in aller Welt haben der Opfer der Anschläge von vor fünf Jahren gedacht. Präsident Bush sagte, seine Sicht der Welt habe sich an diesem Tag dramatisch verändert. Mehr

11.09.2006, 21:14 Uhr | Politik

Gedenkfeiern zum 11. September Ehepaar Bush am Ground Zero

In den Vereinigten Staaten haben die Gedenkfeiern zum fünften Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September begonnen. Der amerikanische Präsident George W. Bush und seine Ehefrau Laura legten in New York am Ground Zero Kränze nieder Mehr

11.09.2006, 10:19 Uhr | Politik

„Ground Zero“ Das heilige Loch von Manhattan

Auch fünf Jahre nach dem Einsturz des World Trade Centers klafft an dessen einstigem Standort noch ein Loch. Um diese Wunde der Stadt streitet New York bis heute - emotional, aber auch finanziell. Mehr Von Norbert Kuls, New York

10.09.2006, 17:27 Uhr | Politik

None Die Geschichte einer Heilung: Joel Meyerowitz fotografiert die Aufräumarbeiten am "Ground Zero"

Wie schwer Schönheit auf die Dauer zu ertragen ist, zeigt sich nirgendwo deutlicher als in der Fotografie. Beispiele gibt es genug dafür, daß gerade jene Lichtbildner, die mit Mode, Glitzer und Glamour weltberühmt geworden sind, ihre Freizeit in psychiatrischen Heilanstalten oder Heimen für Behinderte verbringen, daß sie Stadtstreicher fotografieren oder den Müll im Rinnstein. Mehr

09.09.2006, 14:00 Uhr | Feuilleton

None Die Geschichte einer Heilung: Joel Meyerowitz fotografiert die Aufräumarbeiten am "Ground Zero"

Wie schwer Schönheit auf die Dauer zu ertragen ist, zeigt sich nirgendwo deutlicher als in der Fotografie. Beispiele gibt es genug dafür, daß gerade jene Lichtbildner, die mit Mode, Glitzer und Glamour weltberühmt geworden sind, ihre Freizeit in psychiatrischen Heilanstalten oder Heimen für Behinderte verbringen, daß sie Stadtstreicher fotografieren oder den Müll im Rinnstein. Mehr

09.09.2006, 14:00 Uhr | Feuilleton

Propaganda-Webseiten Der Google-Islamismus

Sie vagabundieren durchs Netz, ihre Herkunft bleibt anonym, aber sie haben ein klares Ziel: Islamistische Webseiten, die neue Anhänger für Al Qaida werben sollen. Ihre Zielgruppe sind im Westen geborene Jugendliche, die lokale Terrorzellen bilden sollen. Mehr Von Michael Hanfeld und Souad Mekhennet

12.08.2006, 19:01 Uhr | Feuilleton

Ground Zero Der „Freedom Tower“ kann gebaut werden

Nach mehr als vier Jahren ist der Streit über eine Neubebauung des Geländes des World Trade Centers in New York beigelegt. Der Bau des 540 Meter hohen „Freedom Towers“ könnte demnächst beginnen. Mehr

27.04.2006, 13:40 Uhr | Feuilleton

Fernsehen Das ZDF nimmt sich der Alten an

Eine Doku-Soap zum Generationenkonflikt, die Welt der Zukunft, Heino Ferch bei Ground Zero, Ben Becker als Luther und viele WM-Shows: die Programmpläne des ZDF fürs neue Jahr. Mehr

17.01.2006, 15:11 Uhr | Feuilleton

„Ground Zero“ In einem Turm

Nach dem Verbot eines „antiamerikanischen“ Dokumentationszentrums wird David Childs' „Freedom Tower“, Nachfolgebau des World Trade Centers, zu einem düsteren Symbol der Ära Bush. Mehr Von Lars Jensen

01.10.2005, 18:33 Uhr | Feuilleton

Freedom Tower Mit einem unverwundbaren Kern

Die Planungen für den Freedom Tower in New York schreiten voran, doch vom ursprünglichen Konzept des Architekten Daniel Libeskind ist nichts geblieben. Dafür soll der Turm das sicherste Hochhaus der Welt werden. Mehr Von Georg Küffner

12.07.2005, 15:15 Uhr | Technik-Motor

Ken Livingstone Ken und Tony

Mit seinem Parteifreund Tony Blair lag Londons Bürgermeister Ken Livingstone, genannt „roter Ken“, meist über Kreuz. Die Anschläge haben die beiden Labour-Politiker einander nun nähergerückt. Mehr Von Bernhard Heimrich, London

08.07.2005, 19:50 Uhr | Politik

World Trade Center Größer, stabiler und besser

In die Neubebauung von Ground Zero mischt sich nun auch New Yorks Immobilienmagnat Donald Trump ein: Statt des Freedom Towers von Stararchitekt Libeskind will er die Zwillingstürme des World Trade Centers wiederauferstehen lassen. Mehr

19.05.2005, 12:06 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4 5 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z