Gottfried Honnefelder: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Paulo Coelho wird 70 Der letzte Hippie von Rang

Paulo Coelho ist ein erzcooler Typ mit einem seltsamen Hobby. 215 Millionen Bücher hat er verkauft. Heute wird der brasilianische Bestsellerautor siebzig Jahre alt. Eine Geburtstagsglosse. Mehr

24.08.2017, 09:10 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Gottfried Honnefelder

1 2
   
Sortieren nach

Eröffnung der Leipziger Buchmesse Ein Festakt als Kulturinvasion

Die Leipziger Buchmesse beginnt mit einem großen Festakt samt Preisverleihung im Gewandhaus. Dabei werden etliche Fragen geklärt – und ein neues Rätsel wird aufgegeben. Mehr Von Andreas Platthaus

13.03.2014, 10:35 Uhr | Feuilleton

Buchmesse-Resümee 2013 Sehnsucht nach Tante Emma

Schweifender Blick zurück auf die Buchmesse: Die Cordjacketts weichen der Freakshow, Tante Emma wird verklärt, das Buch macht sich dünne, aber wer keine Nudeln will, muss lesen lernen. Mehr Von Jan Wiele

14.10.2013, 11:36 Uhr | Feuilleton

Swetlana Alexijewitsch erhält den Friedenspreis In die Höllen des Ostens hinabgestiegen

In der Paulskirche erhält die weißrussische Autorin Swetlana Alexijewitsch den Friedenspreis. Sie berichtet von Menschen in Extremsituationen. Mehr Von Hans Riebsamen, Frankfurt

13.10.2013, 17:14 Uhr | Rhein-Main

Buchmesse eröffnet Handel fordert Erhalt der Preisbindung

Die 65. Frankfurter Buchmesse ist eröffnet. Der brasilianische Pavillon versteht sich als „Hommage an das Papier“. Aber die Diskussionen werden sich wieder um das elektronische Veröffentlichen drehen. Mehr

08.10.2013, 20:52 Uhr | Feuilleton

Bester Roman 2013 Buchpreis für Terézia Mora

Mit dem Buchpreis 2013 für den besten Roman des Jahres wurde Terézia Mora im Frankfurter Römer mit ihrem Buch Das Ungeheuer ausgezeichnet. Mehr Von Florian Balke, Frankfurt

07.10.2013, 23:06 Uhr | Rhein-Main

Traditionsbuchhandlung Osiander Alles, bloß keine Quietscheenten

Thalia, Weltbild und Hugendubel bauen ab, weil sie dem Ladengeschäft mit Büchern nicht mehr viel zutrauen. Die Tübinger Traditionsbuchhandlung Osiander stemmt sich gegen diesen Trend und eröffnet eine Filiale in Frankfurt. Mehr Von Hannes Hintermeier

29.08.2013, 20:04 Uhr | Feuilleton

Friedenspreis des Buchhandels Liao Yiwu bringt die Politik ins Grübeln

Am Sonntag wurde der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels an den chinesischen Schriftsteller Liao Yiwu verliehen. Der chinesische Botschafter ist natürlich nicht zur Verleihung erschienen. Denn Yiwu gilt als Staatsfeind. Mehr Von Hans Riebsamen, Frankfurt

14.10.2012, 20:58 Uhr | Rhein-Main

Frankfurter Buchmesse Weniger Umsatz, mehr Inhalt

Nun ist die Frankfurter Buchmesse 2012 eröffnet. Die Zeit hat auch hier ihre Spuren hinterlassen: der Buchmarkt schrumpft, die Bücherschau verändert sich. Mehr Von Florian Balke, Frankfurt

09.10.2012, 23:11 Uhr | Rhein-Main

Deutscher Buchpreis für Ursula Krechel Gerechtigkeit für Richard Kornitzer

Ursula Krechel gewinnt mit ihrem Roman „Landgericht“ den Deutschen Buchpreis. Damit setzt sich eine Kette von Preisträgern fort, die zeitgeschichtliche Themen in den Mittelpunkt stellen. Mehr Von Andreas Platthaus

08.10.2012, 22:44 Uhr | Feuilleton

Leipziger Buchmesse Kommen Sie mir bloß nicht mit E-Books!

Viele Propheten und Visionäre in einem großen Lesesaal: Auf der Leipziger Buchmesse war häufig von alten Tugenden die Rede - und selten von neuen Herausforderungen. Mehr Von Lena Bopp

19.03.2012, 10:14 Uhr | Feuilleton

Leipziger Buchmesse Schützt das Wort!

Die Leipziger Buchmesse beginnt mit einem Plädoyer für das Urheberrecht und feiert zwei Historiker und deren Werke über die dunkelsten Kapitel der deutschen Vergangenheit. Mehr Von Lena Bopp, Leipzig

14.03.2012, 22:42 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Buchmesse Das Schreiben in den Zeiten des P-Books

Absatzeinbrüche und Urheberrechtschaos, Crossmedia und literarische Eierbecher: In Frankfurt traf sich eine völlig verunsicherte Branche zur Buchmesse . Mehr Von Lena Bopp

16.10.2011, 17:24 Uhr | Feuilleton

Elektronisches Buch Zahlen aus Amerika schocken die Buchbranche

Das elektronische Buch steht vor dem Durchbruch. Zahlen vom amerikanischen Markt alarmieren auch deutsche Buchhändler. Dennoch glauben sie, am Branchenwachstum zu partizipieren. Das größte Hindernis: 60 Prozent des digitalen Marktes beherrschen Raubkopierer. In Frankfurt präsentiert sich eine verunsicherte Buchbranche im Umbruch. Mehr Von Georg Giersberg

12.10.2011, 19:42 Uhr | Wirtschaft

Buchmesse Schöne neue Parkplatzwelt

Zum Auftakt der Buchmesse gilt die Sorge der Branche dem Digitalen. Anscheinend dreht sich die Welt der Bücher auch um Piraten und Automobile. Mehr Von Hannes Hintermeier

11.10.2011, 17:08 Uhr | Feuilleton

E-Books Börsenverein fordert reduzierten Steuersatz

Die Buchmesse wandelt sich von einer Bücherschau zu einer Messe, auf der Filmemacher, Hersteller von Computerspielen und Telefongesellschaften nach passenden Inhalten für ihre Produkte suchen. Mit einem reduzierten Steuersatz will der Buchhandel den Absatz elektronischer Bücher steigern. Mehr Von Georg Giersberg

05.10.2010, 21:44 Uhr | Feuilleton

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels Triest als Spiegel Europas

Die alljährliche Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels gehört zur politischen Kultur des Landes. Der Friedenspreisträger 2009 ist Claudio Magris. Er erweist sich als Autor in der Tradition des aufklärerischen Denkens. Mehr Von Michael Hierholzer, Frankfurt

18.10.2009, 21:00 Uhr | Rhein-Main

Zur Lage des Buchmarkts Sachbücher und Nachschlagewerke verlieren

Die Buchbranche kann in der Krise ihr Wachstum sogar beschleunigen. Die Unterhaltungsliteratur bescherte im bisherigen Jahresverlauf dem traditionellen Buchmarkt ein Wachstum von 2,8 Prozent. Mehr Von Georg Giersberg

14.10.2009, 19:35 Uhr | Wirtschaft

Frankfurter Buchmesse Voneinander lernen statt gegenseitig ausschließen

Die Frankfurter Buchmesse will im Verhältnis zum Gastland China zum Wandel durch Annäherung beitragen, wie ihr Direktor Boos sagt. Ministerpräsident Koch will mit einem stolzen, großen China sprechen. Und Frankfurts Stadtoberhaupt Roth freut sich über das Bekenntnis der Messe zu Frankfurt. Mehr Von Florian Balke

14.10.2009, 13:16 Uhr | Rhein-Main

Deutscher Buchpreis 2009 Nicht Herta Müller, sondern Kathrin Schmidt

Die Jury hat Buchpreisgeschichte geschrieben. Eine in Berlin lebende Schriftstellerin erhält den Deutschen Buchpreis 2009, aber nicht die Nobelpreisträgerin Herta Müller - sondern Kathrin Schmidt für ihren Roman „Du stirbst nicht“. Mit Video-Interview. Mehr Von Sandra Kegel

14.10.2009, 00:09 Uhr | Feuilleton

Google Einspruch, Euer Ehren!

Am kommenden Freitag endet die Einspruchfrist gegen den umstrittenen Buchsuche-Vergleich von Google. Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und Justizministerin Zypries haben nun ihre Einwände formuliert. Mehr Von Hannes Hintermeier

01.09.2009, 19:32 Uhr | Feuilleton

Jahresbilanz Der Buchmarkt trotzt der Krise noch

Es ist eine winzige Zahl, die gleichwohl Hoffnung macht: Um 0,4 Prozent ist überraschenderweise der Umsatz der Buchbranche gewachsen. Im Internet aber lauern Gefahren: Ganze Segmente des gedruckten Buchs verschwinden. Mehr Von Sandra Kegel

05.07.2009, 20:30 Uhr | Feuilleton

E-Book Die digitale Dimension lässt die Verleger erbleichen

Piraten auf virtueller Kaperfahrt, eine internetsozialisierte Generation, die für Eigentum kein Verständnis hat und Kinder, die CDs als Plastikmüll begreifen: Die Buchbranche ergreift angesichts der Digitalisierung der Schwindel. Mehr Von Wolfgang Schneider

21.06.2009, 12:40 Uhr | Feuilleton

Über längeren Zeitraum Buchmesse bleibt in Frankfurt

Die Buchmesse wird über einen längeren Zeitraum hinweg in Frankfurt bleiben. Einzelheiten will Frankfurts Oberbürgermeisterin Roth zusammen mit Buchmessen-Direktor Boos und Börsenvereins-Vorsteher Honnefelder am Mittwoch erläutern. Mehr

09.06.2009, 19:33 Uhr | Rhein-Main

Buchmesse eröffnet „Unsere Diversität macht uns stärker“

Der türkische Staatspräsident Gül hat zur Eröffnung der Frankfurter Buchmesse die Folgen kultureller Vielfalt gelobt. Der türkische Nobelpreisträger Orhan Pamuk hatte zuvor die Behinderung schriftstellerischer Tätigkeit in seiner Heimat beklagt. Mehr Von Florian Balke

14.10.2008, 23:23 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z