Golo Mann: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

100 Jahre Versailles-Vertrag Es rumort noch in der deutschen Seele

Vor hundert Jahren wurde der Vertrag von Versailles der deutschen Delegation zur Unterschrift vorgelegt. Was lässt sich heute über diesen Friedensschluss sagen? Mehr

06.05.2019, 20:07 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Golo Mann

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Vor fünfzig Jahren Mehr Demokratie wagen?

Ein ganz persönlicher Rückblick auf das Jahr 1969. Mehr Von Professor Dr. Bernhard Vogel

09.01.2019, 16:50 Uhr | Politik

Weihnachtslied-Ausstellung Kinderleins Welterfolg

Egal, ob jung oder alt: Viele Weihnachtslieder begleiten uns ein Leben lang, auch „Ihr Kinderlein kommet“ ist ein globaler Klassiker. In Augsburg begibt sich eine Ausstellung auf dessen Spuren. Mehr Von Brita Sachs

06.12.2018, 22:07 Uhr | Feuilleton

Neue Hör-Edition Thomas Mann Denn er war ja auch ein Aff’

Zweiundzwanzig Stunden im Kreis des Zauberers: Eine neue Edition des Hörverlags versammelt Ton- und Filmdokumente von Thomas Mann und erstmals auch von der ganzen Familie. Mehr Von Hubert Spiegel

23.10.2017, 00:53 Uhr | Feuilleton

Thomas Manns Villa Ein ehrenwertes Haus

Die Bundesregierung will Thomas Manns Villa am Pazifik kaufen. Es wäre die Rettung eines zentralen Orts der deutschen Kulturgeschichte. Mehr Von Tilmann Lahme

30.09.2016, 14:29 Uhr | Feuilleton

Die Familie Mann Im Gegenwind der Nationalsozialisten

Vereint gegen den Nationalsozialismus: Im Jahr 1937 sind die acht Mitglieder der Familie Mann in der ganzen Welt verstreut – doch im Inneren ist der Zusammenhalt intakt. Ein Auszug aus einer Familiengeschichte. Mehr Von Tilmann Lahme

25.09.2015, 16:52 Uhr | Feuilleton

Der Erste Weltkrieg Deutschland ist schuld – oder?

Werden wir uns, was den Weg in den Ersten Weltkrieg angeht, nie darüber einig, wie es wirklich war? Drei unterschiedliche Gewichtungen der Verantwortlichkeiten zeigen, dass einfache Urteile die Wirklichkeit der Juli-Krise verfehlen. Mehr Von Professor Dr. Peter Graf Kielmansegg

29.06.2014, 17:51 Uhr | Politik

Thomas-Mann-Archiv in Zürich Das Archiv der dreitausend vergessenen Briefe

Unordnung und späte Funde: Im Thomas-Mann-Archiv in Zürich wurden dreizehn Kisten mit Briefen aus dem Familienbesitz schlichtweg verlegt. Das erzürnt die Erben und wirft gravierende Fragen auf. Mehr Von Tilmann Lahme

30.08.2013, 17:08 Uhr | Feuilleton

Zum Tode Moritz von Hessen Er machte von sich kein Aufheben

Kunstförderer, Familienmensch und Bewahrer von Geschichte: Moritz von Hessen ist im Alter von 86 Jahren gestorben. Mehr Von Peter Lückemeier

25.05.2013, 01:27 Uhr | Rhein-Main

Brandt an Grass, Grass an Brandt Die bundesrepublikanischen Briefe

Kein deutscher Schriftsteller seit Goethe war politischer Macht so nahe wie Günter Grass. Der spätere Nobelpreisträger zählte zu den engsten Beratern von Willy Brandt. Nun erscheint ihre Korrespondenz. Mehr Von Jochen Hieber

03.05.2013, 14:56 Uhr | Feuilleton

Parcours „Ici-même“ in Marseille Nur fort von diesem Stern

Der Parcours „Ici-même“ folgt den Spuren all jener, die auf der Flucht vor Hitler in Marseille gestrandet sind. Er führt das hoffnungsvolle Bild der Stadt bei den Flüchtenden eindrucksvoll vor Augen. Mehr Von Sandra Kegel

30.04.2013, 22:33 Uhr | Feuilleton

Italien Kennst Du das Land, wo vieles blüht?

Italien fällt in den Augen vieler Deutscher derzeit aus seiner europäischen Rolle. Vieles, was nördlich der Alpen unverständlich erscheint, hat seine Wurzeln tief in einer Geschichte, die in manchem der deutschen ähnlich scheint, in der aber ganz andere Kräfte gewirkt haben. Mehr Von Dr. Christiane Liermann

21.04.2013, 15:50 Uhr | Politik

Hedwig Pringsheim: Mein Nachrichtendienst Dein niedliches Verstehstemich

Heiter, verrätselt, anspielungsreich und manchmal böse: Thomas Manns Schwiegermutter Hedwig Pringsheim war eine grandiose Briefautorin. Das zeigt die Korrespondenz mit ihrer Tochter Katia. Mehr Von Tilmann Lahme

10.04.2013, 18:20 Uhr | Feuilleton

Hilary Mantel: Falken Herzensergießungen eines empfindsamen Raubtiers

Hilary Mantel ist die Großmeisterin des historischen Romans. Mit ihrem neuen Buch „Falken“ setzt sie die Trilogie um den englischen Lordsiegelbewahrer Thomas Cromwell fort, der König Heinrich VIII. zu Diensten war. Mehr Von Andreas Kilb

22.02.2013, 14:49 Uhr | Feuilleton

Jugendstil in München Nachschub für praktizierenden Jugendstil

Beflügelt? Das Münchner Auktionshaus von Zezschwitz huldigt Darmstädter Design. Ein einzigartiger Kammermusikflügel von Peter Behrens führt das Angebot an. Mehr Von Brita Sachs, München

17.04.2012, 07:40 Uhr | Feuilleton

Wie Franzosen die Deutschen sehen Die Fremden

Wer etwas zum aktuellen Deutschland-Bild der Franzosen erfahren möchte, kann die Zeitungen lesen oder die Leute auf der Straße befragen. Das Ergebnis ist jeweils erschütternd. Mehr Von Olivier Guez, Paris

31.01.2012, 08:30 Uhr | Feuilleton

Sudetenschicksal im Film Kieloben durch die Geschichte

Ein Sudeten-Epos nach Pavel Kohout verhebt sich an ausgleichender Gerechtigkeit. Christiane Hörbiger und Mario Adorf müssen sich der schlichten Dramaturgie beugen. Mehr Von Oliver Jungen

02.01.2012, 22:42 Uhr | Feuilleton

Odenwaldschule Die Wahrhaftigkeit und Hartmut von Hentig

Aussitzen nannte Hartmut von Hentig seine Strategie im Missbrauchsskandal an der Odenwaldschule. Am Freitag sollte er in Frankfurt einen Vortrag halten. Mehr Von Philip Eppelsheim

23.10.2011, 02:10 Uhr | Politik

Martin Mosebach zum Sechzigsten Der Sommernachtsträumer von Frankfurt

Martin Mosebach gilt als Stilist klassischer Prägung im Gefolge von Thomas Mann und Heimito von Doderer. Doch das ist nur die halbe Wahrheit: Die zauberische Verwandlung unserer Gegenwart ist das epische Anliegen dieses Schriftstellers. Mehr Von Felicitas von Lovenberg

31.07.2011, 09:24 Uhr | Feuilleton

50 Jahre danach In der Sache Adolf Eichmann

Vor fünfzig Jahren, am 11. April 1961, begann der Prozess gegen Adolf Eichmann. Der Judenreferent des Reichssicherheitshauptamts war des millionenfachen Mordes angeklagt. Doch in Jerusalem stand mehr zur Verhandlung als nur individuelle Schuld. Mehr Von Patrick Bahners

11.04.2011, 14:21 Uhr | Feuilleton

Globalisierung Von fast allem etwas

Die zusammenrückende Welt erfordert neue Zugänge für die Darstellung ihrer Geschichte. Die Universalgeschichte hatte es noch gut: Sie kam mit Europa aus und pries den Fortschritt. Aber die Globalgeschichte? Sie tut sich schwerer. Mehr Von Christoph Klessmann

23.02.2011, 13:00 Uhr | Feuilleton

Unterricht im Zeichen der Missbrauchsdebatte Die Sache soll Schüler verführen, nicht die Person

Auch nach den Missbrauchsskandalen gilt: Erkenntnisvermittlung ist ohne die Zuwendung des Lehrers zum Kind nicht möglich. Dabei sollte gleichwohl die Sache - und nicht die Personen - die Verführerin bleiben. Es geht um ein entscheidendes Problem der Elitenerziehung. Mehr Von Tilman Allert

13.05.2010, 11:30 Uhr | Politik

Rolf Boysen zum Neuzigsten Machen Sie dem Ausdruck Platz!

Umso schwerer wiegen dann die Worte zwischen Hirn, Herz und Mund: Theater ohne Sprache und ohne Erinnerung ist für den großen Schauspieler Rolf Boysen undenkbar. Sein Spiel lässt Luft für das Menschenmögliche. Heute feiert er seinen neunzigsten Geburtstag. Mehr Von Gerhard Stadelmaier

31.03.2010, 09:00 Uhr | Feuilleton

Rolf Boysen liest Wallenstein Und setzet ihr nicht das Lesen ein

Nach seiner Veröffentlichung im Jahr 1971 wurde Golo Manns Wallenstein-Buch in der F.A.Z. verrissen. Kritisiert wurde sein kleinteilig-reflektierender, persönlicher Zug, der jetzt in einer Lesung von Rolf Boysen in München als meisterhaft zur Geltung kam. Mehr Von Patrick Bahners

11.02.2010, 13:00 Uhr | Feuilleton

Golo-Mann-Ausstellung Selbstbehauptung des Unter-Ichs

Eine Lübecker Ausstellung über Golo Mann bringt für jeden etwas: übersichtliche Informationen für zufällige Besucher, faszinierende Aktenvorgänge für Liebhaber. Und eine spätbürgerliche Seelengeschichte für alle. Mehr Von Patrick Bahners

29.10.2009, 16:28 Uhr | Feuilleton
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z