Goethe-Institut: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Goethe-Institut

  6 7 8 9 10 ... 17  
   
Sortieren nach

Michael Hocks Retter der Alten Oper

Seine Aktennotizen sind gefürchtet. Michael Hocks versteht etwas von Management und von Musik. So hat er die Alte Oper in Frankfurt aus der Krise geführt. Mehr Von Hans Riebsamen

22.08.2011, 08:00 Uhr | Beruf-Chance

Hohe Arbeitslosigkeit Südeuropas Jugend ohne Perspektive

Fast überall in Europa trifft die Krise die Jugendlichen am stärksten. Deutschland bildet dank eines flexiblen Arbeitsmarktes eine Ausnahme. Mehr Von Sven Astheimer

12.08.2011, 12:20 Uhr | Wirtschaft

„Sprunghafter Anstieg“ Junge Spanier lockt der deutsche Arbeitsmarkt

Im Juni zeigten rund 17.000 Iberer Interesse am deutschen Arbeitsmarkt. Der „sprunghafte Anstieg“ ist vor allem auf die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Spanien zurückzuführen. Auch die Nachfrage nach Deutschkursen hat sich verdoppelt. Mehr Von Sven Astheimer

11.07.2011, 14:44 Uhr | Wirtschaft

Deutsche in Israel Pünktlich, korrekt und kulturbegeistert

Die Einwanderer aus Deutschland haben sich in Israel schwergetan: Es haperte mit der Sprache, und sie wollten so weiterleben wie zuvor. Und doch haben auch sie, die Jeckes, das Land geprägt. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Tefen

29.06.2011, 11:22 Uhr | Gesellschaft

Sprachvereinfachung Zwischen Esperanto und Pidgin

Kann man Sprachen vereinfachen, um sie leichter erlernbar zu machen? An Ansätzen hat es nicht gemangelt und den Versuch, vereinfachte Varianten einer Sprache zusammenzustellen, könnte man vielleicht doch noch einmal unternehmen. Mehr Von Hans-Martin Gauger

22.06.2011, 08:00 Uhr | Wissen

Freiwilligendienst Ab ins Ausland - aber wie?

Beim Freiwilligendienst das richtige Programm zu finden, ist für junge Erwachsene gar nicht so einfach. Hier ein Überblick über die wichtigsten Adressen, bei denen sich Interessierte informieren können. Mehr Von Evelyn Runge

18.06.2011, 19:33 Uhr | Reise

Ägypten Generation Frieden

Nach dem Machtwechsel geht es in Ägypten langsam aufwärts. Doch die Touristen bleiben noch aus. Unter dem Slogan Ägypten ist sicher sollen sie nun wieder angelockt werden - unter anderem per Internet und Facebook-Gruppe. Mehr Von Elisabeth Wellershaus

29.05.2011, 11:18 Uhr | Reise

UN-Sicherheitsrat Syrien wird vorerst nicht verurteilt

Weil Syrien seit Wochen brutal gegen die Aufständischen vorgeht, wollten die Europäer das Regime im UN-Sicherheitsrat offiziell verurteilen. Sie sind gescheitert - an den Einwänden Russlands und Chinas. Mehr

28.04.2011, 12:16 Uhr | Politik

Fragen Sie Reich-Ranicki Ich kapitulierte

1940 floh Nelly Sachs aus Deutschland, aber auch in ihrer neuen Heimat Stockholm fürchtete sie sich noch viele Jahre vor den Nazis. Marcel Reich-Ranicki über ein schwieriges Gespräch mit der Literaturnobelpreisträgerin. Mehr

18.04.2011, 15:30 Uhr | Feuilleton

Galerierundgang New York Tief im Großstadtdschungel

Chelsea oder Chinatown: In New Yorker Galerien gibt es die fünfziger Jahre mit Otto Muehl, Andy Warhol und Günther Uecker. Außerdem eine chaotische Wunderkammer vom Texaner Mark Flood bei Zach Feuer, und mehr. Mehr Von Lisa Zeitz

21.03.2011, 06:05 Uhr | Feuilleton

Moskauer Theaterleben Die Wahl zwischen Geld und Grab

Am Sacharow-Zentrum inszeniert der deutsche Regisseur Georg Genoux mit „Anne und Helga“ ein Doppelmonologstück zweier todgeweihter Mädchen. Das Tschechow-Theater zeigt ein diabolisches Spukstück aus der Putin-Ära: „Nahe Null“. Mehr Von Kerstin Holm, Moskau

09.03.2011, 17:22 Uhr | Feuilleton

Kindermalerei Ich und mein großer Hund

Kindermalerei kann man verstehen und ernst nehmen. Das vermitteln Birgit und Knut Philipps im von ihnen gegründeten Archiv Kinderkunst in Darmstadt. Mehr Von Katharina Deschka-Hoeck

02.03.2011, 23:46 Uhr | Rhein-Main

None Iskandars Reise zu Franz Kafka

Iskandar heißt eigentlich Aref mit Vornamen. Doch dass sich der Autor für seine Autobiographie mit einem Alias-Namen als Iskandar Faris bezeichnet, hat einen guten Grund: Iskandar ist die arabisch-muslimische Form für Alexander (den Großen). Und wie dieser nach Osten zog, um neue, fremde Welten zu ... Mehr

15.12.2010, 13:00 Uhr | Feuilleton

Sarajevo Soll ich dir die Gegend zeigen?

Auch zehn Jahre nach Kriegsende ist Sarajevo noch schwer zu verstehen. Die Kriegswunden sind noch nicht verheilt, doch langsam befreit man sich aus der Falle der Erinnerung. Mehr Von Claus Leggewie

18.10.2010, 20:44 Uhr | Feuilleton

Künstlerakademie Tarabya Kündigung wegen Berliner Eigenbedarfs

Die auswärtige Kulturpolitik unter Guido Westerwelle stößt zunehmend auf Unverständnis. Zuletzt wurde der Plan einer deutschen Künstlerakademie in der Türkei ohne Abstimmung begraben. Wie fadenscheinig war der Anlass? Mehr Von Andreas Kilb

19.09.2010, 17:06 Uhr | Feuilleton

Unternehmerinnen-Netzwerk Vielfalt macht erfolgreich

Ist es politisch gefragt, etwas von Leuten mit ausländischen Wurzeln zu lernen?, fragt Isinay Kemmler. Aus der Sicht der in Istanbul geborenen Unternehmensberaterin und Chefin eines Unternehmerinnen-Netzwerks ist Interkulturalität von Vorteil. Mehr Von Thorsten Winter

13.09.2010, 20:41 Uhr | Rhein-Main

Frankfurter Sommerstipendium Deutsch lernen von Xavier Naidoo und Nena

28 Schüler aus den Partnerstädten haben ein „Frankfurter Sommerstipendium“ der Polytechnischen Gesellschaft und des Goethe-Instituts gewonnen. Sie lernen Deutsch mit Texten von Popsongs. Mehr Von Schahin Saket

25.08.2010, 16:56 Uhr | Rhein-Main

Stimmen zum Tod von Christoph Schlingensief Ein Künstler von bestürzender Relevanz

Am Tag nach dem Tod Christoph Schlingensiefs herrscht Bestürzung und Trauer bei Prominenten aus Kultur und Politik. Reaktionen von Christian Thielemann, Klaus Biesenbach, Susanne Gaensheimer, Jossi Wieler, Elfriede Jelienk und anderen. Mehr

22.08.2010, 23:57 Uhr | Feuilleton

Dirigieren in Nowgorod Christoph Mayer freut sich über den Wissensdurst

Christoph Mayer lebt bei Köln und dirigiert immer wieder in Nowgorod. Nach Russland lockt ihn die Spielfreude, nicht das Honorar. Mehr Von Leonard Busmann, Freie Waldorfschule, Bergisch Gladbach

27.07.2010, 11:11 Uhr | Gesellschaft

Südafrika am Scheideweg Wo ist die gute Hoffnung hin?

Was wird aus Südafrika, wenn die WM-Begeisterung vorüber ist? In einem zerrissenen Land versuchen Soziologen und Künstler Inseln zu schaffen, in denen ein Dialog über die ethnischen und sozialen Grenzen hinweg möglich wird. Mehr Von Marie Luise Knott

28.06.2010, 22:35 Uhr | Feuilleton

Wagners Ring in Los Angeles Vierzig Millionen für vier Jahre

Der Grüne Hügel steht jetzt in Kalifornien: In Los Angeles verwandelt Regisseur Achim Freyer Wagners Ring-Tetralogie in ein phantastisches Bühnenlichtspiel. Gigantisch, aber auch gigantisch gut. Mehr Von Jordan Mejias

15.06.2010, 23:35 Uhr | Feuilleton

Wystawa in Warschau Dieses Museum hat geöffnet

Installationen im Glashaus: Für Wystawa im Museum für Moderne Kunst in Warschau bespielen Künstler Museumsräume, als wären es Schaufenster. Mehr Von Fabian Granzeuer

28.05.2010, 21:00 Uhr | Feuilleton

Sparpolitik des Bundes Kassenwarte attackieren Goethe

Nach schmerzhaften Kürzungen war das Goethe-Institut gerade dabei, sich zu stabilisieren. Schon fällt in Berlin der nächste Spar-Hammer. Zeit für die zuständige Ministerin Cornelia Pieper, Farbe zu bekennen. Mehr Von Andreas Kilb

20.05.2010, 19:26 Uhr | Feuilleton

Ein Tour-Tagebuch Die barfüßige Blaskapelle in Britannien

Bayerischer Gesang und Blasmusik: Die Band LaBrassBanda sorgt mit „Bavarian Techno“ für Furore. In England spielen sie in Lederhosen gegen Klischees an. Martin Wittmann hat sie eine Woche lang auf ihrer Tournee begleitet. Mehr Von Martin Wittmann

14.05.2010, 19:04 Uhr | Gesellschaft

Geisteswissenschaftler Bereit für den Quereinstieg

Geisteswissenschaftler haben auf dem Arbeitsmarkt einen klaren Startnachteil gegenüber BWL-Absolventen. Damit ihr Wissen nicht zu brotloser Kunst wird, brauchen sie vor allem ein gutes Netzwerk. Mehr Von Sebastian Balzter

12.05.2010, 00:05 Uhr | Beruf-Chance
  6 7 8 9 10 ... 17  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z