Goethe-Institut: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Kolonialismus und Raubkunst Eine Lücke in unserem Gedächtnis

Deutschland und Europa müssen sich ihrer Kolonialgeschichte stellen. Eine Rückgabe der Kulturgüter ist erst der Anfang. Ein Gastbeitrag. Mehr

15.12.2018, 08:30 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Goethe-Institut

1 2 3 ... 8 ... 16  
   
Sortieren nach

Amerika entdeckt Uwe Johnson Gesines Geist

Uwe Johnsons Roman „Jahrestage“ wurde 48 Jahre nach Erscheinen ins Englische übersetzt, und das Goethe-Institut macht großen Bahnhof in New York. Eine Figur wie Gesine Cresspahl kommt dort gerade zur rechten Zeit. Mehr Von Verena Lueken, New York

06.11.2018, 22:42 Uhr | Feuilleton

Rechtsextremer Jair Bolsonaro Die Kunst soll als Schmarotzer des Systems verunglimpft werden

Wenn Jair Bolsonaro der nächste brasilianische Präsident werden sollte, wird er den Kultursektor auslöschen, berichtet die Leiterin des Goethe-Instituts in São Paulo in einem Gastbeitrag. Mehr Von Katharina von Ruckteschell-Katte

06.10.2018, 13:14 Uhr | Feuilleton

„Volksfeind“-Gastspiel zensiert Keine Stimme für niemand

Beifall für die falsche Seite: Die Inszenierung von Ibsens „Volksfeind“ in Peking sorgte für Aufruhr im Publikum. Nun wurde die China-Tournee der Berliner Schaubühne ganz abgesagt. Mehr Von Friederike Böge

14.09.2018, 10:59 Uhr | Feuilleton

Provokative Kunst Der bizarre Fall des Artur Klose

Ein SEK stellt in der hessischen Provinz einen Comiczeichner. Der sagt, er habe nur gegen Diskriminierung protestieren wollen – mit einem Porträt aus ungewöhnlichem Werkstoff. Mehr Von Andreas Platthaus

14.09.2018, 06:11 Uhr | Feuilleton

Deutscher Buchpreis Die sechs Titel der Shortlist stehen fest

Knapp vier Wochen vor der Preisverleihung hat die Jury die engste Auswahl für den Deutschen Buchpreis veröffentlicht. Vier Autorinnen und zwei Autoren haben es auf die Shortlist geschafft. Mehr

11.09.2018, 10:17 Uhr | Feuilleton

Friedrich Ani über Bayern Eine Niederlage der CSU ist noch lange nicht sicher

Der Vater Syrer, die Mutter Schlesierin, der Sohn Bayer, der dichtet und Krimis schreibt. Das ist Friedrich Anis weiß-blaue Heimatgeschichte. Ein Gespräch. Mehr Von Hannes Hintermeier

25.08.2018, 14:32 Uhr | Feuilleton

Deutsch als Fremdsprache Preiswerte Integrationsdienstleister

Die Absolventen von Deutsch als Fremdsprache sind als Integrationshelfer gefragt. Die Politik erwartet viel von ihnen – ohne Gegenleistung. Mehr Von Magnus Klaue

20.08.2018, 16:38 Uhr | Feuilleton

Deutschlands Rolle in Korea „Nordkorea soll diplomatisch ausgehungert werden“

Nur wenige Staaten pflegen so enge Kontakte mit Nordkorea wie Deutschland. Doch Fachleute bemängeln die Zurückhaltung im Auswärtigen Amt. Mehr Von Martin Benninghoff

26.07.2018, 10:12 Uhr | Politik

Concept Store in Berlin „Deutsche wollen Dinge anfassen, bevor sie sie kaufen“

Koreanische Popkultur und Mode erobern auch Deutschland. Ein Concept Store in Berlin will jetzt Produkten junger koreanischer Designer einen Zugang zum europäischen Markt geben. Mehr Von Corinna Bremer, Berlin

01.07.2018, 21:45 Uhr | Stil

Türkei-Wahl Angst vor Manipulationen

Die türkischen Parteien brüsten sich mit ihren Maßnahmen gegen Wahlbetrug. Das beruhigt längst nicht alle. Andere fürchten die Zeit nach der Wahl viel mehr. Mehr Von Michael Martens

22.06.2018, 19:20 Uhr | Politik

Zukunft des Goethe-Instituts Wir wollen mehr, als ein Orchester ins Ausland zu schicken

Das Goethe-Institut plant in seiner Programmarbeit neue Schwerpunkte. Ein Gespräch mit dem Generalsekretär Johannes Ebert über Debattenkultur, Populismus und sexuelle Aufklärung. Mehr Von Paul Ingendaay

19.06.2018, 07:43 Uhr | Feuilleton

Gauck über Deutschkenntnisse Nicht hinnehmbar

Joachim Gauck findet drastische Worte für die mangelnden Sprachkenntnisse von Menschen, die seit langem in Deutschland leben. Er fordert Entschiedenheit. Die geht auf Kosten der Toleranz. Mehr Von Patrick Bahners

08.06.2018, 12:22 Uhr | Feuilleton

Kurz und weich klingend Das waren 2017 die beliebtesten Babynamen

Bei den Namen ihrer Neugeborenen sind Eltern im Norden und Osten innovativer als im Rest von Deutschland. Alles in allem sind weich klingende Vornamen beliebt – bei Jungen und Mädchen. Mehr

03.05.2018, 10:20 Uhr | Gesellschaft

Olga Martynovas Lesereise Mythos von deutscher Ordnung und russischer Tyrannei

Wann schmilzt der Schnee? Die offizielle Stimmung zwischen Russland und Deutschland war lange nicht mehr so frostig, nur die Vorurteile sprießen. Eindrücke von einer Lesereise durch Russland. Mehr Von Olga Martynova

30.04.2018, 21:55 Uhr | Feuilleton

Deutsch-Israelische Literatur Gott verteilt ungerecht

Die Deutsch-Israelischen Literaturtage beschäftigen sich in diesem Jahr mit der Frage nach Gerechtigkeit. Am Eröffnungsabend suchen Mira Magén und Clemens Meyer nach einer Antwort – ein wirkliches Gespräch findet allerdings nicht statt. Mehr Von Hannah Bethke

13.04.2018, 15:35 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET exklusiv Deutschlands Ansehen in der Welt wächst

Die globalen Eliten sehen Deutschland so positiv wie selten zuvor. Das ist das Ergebnis einer aktuellen GIZ-Studie. Trotzdem wünschen sich viele Befragten von Deutschland vor allem eines. Mehr Von Gregor Schwung

21.03.2018, 09:56 Uhr | Politik

Bangladeshs Hauptstadt Hier wird Bengalisch Weltsprache

Bangladesch ist eine Kulturnation, die eigentlich nicht zum Fundamentalismus neigt. Doch die unterschwellige Fremdenfeindlichkeit und Repressalien der Regierung haben das Image des Landes schwer beschädigt. Mehr Von Martin Kämpchen, Dhaka

21.02.2018, 16:32 Uhr | Feuilleton

Sprache, Kultur, Religion Brauchen wir deutsche Medien auf russisch?

Der Kreml versucht durch Kulturinstitute und soziale Netzwerke im Ausland eine Diaspora zu mobilisieren. Es gibt aber einen Weg, dem entgegenzusteuern. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Jan Plamper

04.02.2018, 09:05 Uhr | Feuilleton

Deutsch für joblose Akademiker Die Chance ihres Lebens

Dank der Metzler-Stiftung lernen in Frankfurt arbeitslose Akademiker aus Südeuropa Deutsch und können Arbeit finden. Davon profitieren zum Beispiel eine junge Griechin und ein Architekt aus Malaga . Mehr Von Hans Riebsamen

31.01.2018, 13:00 Uhr | Rhein-Main

Vogelsberg-Kommune Schlitz „Die Zukunft ist hier bei uns““

Schlitz im Vogelsberg hat nicht einmal 10.000 Einwohner, aber die viertgrößte Fläche aller Kommunen in Hessen. Seit kurzem ist die Kleinstadt wegen eines Urteils in ganz Hessen bekannt. Mehr Von Wolfgang Oelrich

22.01.2018, 21:17 Uhr | Rhein-Main

Von deutscher Wurst Alles andere ist Käse

Toller Aufschnitt: Wolfger Pöhlmann widmet sich einer deutschen Obsession und legt eine exzellente Kulturgeschichte der Wurst vor. Mehr Von Jakob Strobel y Serra

14.01.2018, 09:19 Uhr | Feuilleton

Afrikas Musikszenen Rap ist eine Nachrichtensprache

Zu den Rohstoffen des afrikanischen Kontinents zählt auch die Musik: Ein Kongress im Senegal versucht zu klären, wie man sie nachhaltig nutzt – ob zum Lebensunterhalt oder als Informationsmedium. Mehr Von Max Nyffeler, Dakar

01.12.2017, 07:34 Uhr | Feuilleton

Safari im südlichen Afrika Wo ist hier ein Leopard?

Botswana serviert seine Flora und Fauna auf dem Silbertablett wie kein anderes afrikanisches Land. Eine Safari durch das Okavango-Delta Mehr Von Michael Reinsch

30.10.2017, 22:47 Uhr | Reise

Daf und Daz Fremdsprache Deutsch

Die lustigen Kürzel Daf und Daz stehen für ein gefragtes Studienfach - spätestens seit der Flüchtlingskrise: Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache. Im Beruf warten aber trotzdem ziemlich viele Hürden. Mehr Von Carolin Wilms

25.10.2017, 07:42 Uhr | Beruf-Chance
1 2 3 ... 8 ... 16  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z