Gesellschaft der Freunde: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Juden in Deutschland Lieber Basecap als Kippa

Bloß nicht aufhetzen lassen: Innenminister Thomas de Maizière und Salomon Korn, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde, diskutieren in Frankfurt – mit wohltuend ausgleichender Vernunft. Mehr

21.01.2016, 12:28 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Gesellschaft der Freunde

1
   
Sortieren nach

Alte Oper Frankfurt Bürger für Kultur

Sie ließen es richtig krachen und allen hat das gefallen: In der Alten Oper in Frankfurt feierten deren Freunde und Förderer das dreißigjährige Bestehen ihres Kreises. Mehr Von Hans Riebsamen, Frankfurt

01.12.2014, 22:30 Uhr | Rhein-Main

Erlebnismuseum Wortreich Großes Theater, auch zum Mitmachen

Den Bad Hersfelder Festspielen widmet das Erlebnismuseum Wortreich eine Ausstellung. Dort wird nicht nur von der Entstehung berichtet. Mehr Von Wolfram Ahlers, Bad Hersfeld

26.06.2014, 00:08 Uhr | Rhein-Main

Stiftung verdoppelt Betrag Jüdisches Museum sammelt Spenden für Umbau

Zwei Millionen Euro will das Jüdische Museum in Frankfurt für seinen Umbau einsammeln. Die Kölner Bethe-Stiftung will alle bis Mai eingehenden Spenden verdoppln, wie es heißt. Mehr

28.01.2014, 16:36 Uhr | Rhein-Main

Gesellschaft der Freunde der Alten Oper Die andere Mitgliederversammlung

Die Gesellschaft der Freunde der Alten Oper handelte am Samstag die Formalitäten gewohnt zügig ab und genoss anschließend spanische Musik zu andalusischem Essen. Mehr Von Hans Riebsamen, Frankfurt

20.11.2011, 19:36 Uhr | Rhein-Main

Die Kathedrale von Reims Splitter im Auge der anderen

Ausgerechnet ein Deutscher in Frankreichs Nationalkathedrale: Imi Knoebels Fenster für Reims zeigen, was nach Versöhnung schreit. Sein Fest der Farben birgt auch die Erinnerung an zerbrechendes, glühendes Glas, damit an die Kanonade von 1914. Mehr Von Werner Spies

14.07.2011, 10:32 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Museen Die Kunst des Spendensammelns

Viele Museen in Frankfurt profitieren vom Engagement privater Geldgeber und Kontaktknüpfer. Mehr Von Michael Hierholzer, Frankfurt

25.10.2010, 09:12 Uhr | Rhein-Main

None Der rote Jürgen als Straßenkind

Der Titel ist erklärungsbedürftig. Wer kann schon etwas mit diesen Familiennamen anfangen? Wer kommt schon auf die Idee, dass die eine Familie mit Jürgen Kuczynski zu tun hat, jenem Ost-Berliner Wirtschaftshistoriker und überzeugten Kommunisten, der wie kein anderer Statistiken produzierte und 42 Bände ... Mehr

28.12.2009, 13:00 Uhr | Feuilleton

Freunde der Alten Oper Ein Paradestück bürgerschaftlichen Engagements

Die Freunde der Alten Oper dürfen stolz sein auf 25 Jahre. Ihren Geburtstag feierte die Gesellschaft am Samstagmorgen im Mozartsaal. Eine halbe Million Euro steuerten die Freunde pro Saison bei, Geld, das ausschließlich der Kunst zugutekommt. Mehr Von Hans Riebsamen

22.03.2009, 20:56 Uhr | Rhein-Main

Bayreuther Festspiele Geschäftszweck Einflussnahme

Vor Jahr und Tag hatte Wolfgang Wagner seine Tochter Katharina nicht nur als Leiterin, sondern auch als Geschäftsführerin der Festspiele einsetzen lassen wollen. Jetzt führt sie schon einmal ein anderes Bayreuther Geschäft - mit Gewinnbeteiligung und Sperrminorität. Mehr Von Julia Spinola

27.08.2008, 00:21 Uhr | Feuilleton

Familienunternehmen Die Firma Bayreuth

Das Ende eine Besonderheit: Als Familienunternehmen hat Richard Wagner die Festspiele hinterlassen. Damit ist jetzt Schluss: Die Erben werden aus der Firma verstoßen. An ihre Stelle tritt der deutsche Staat - und das ist gut so. Mehr Von Rainer Hank und Georg Meck

24.08.2008, 21:01 Uhr | Wirtschaft

Bayreuther Festspiele Staatsgeschenk an Wolfgang Wagner

Der Streit um die Nachfolge der Festspielleitung geht weiter: Auch der Bund hat an der jüngsten Intrige kräftig mitgestrickt, die Eva Wagner-Pasquier und Katharina Wagner begünstigt. Mehr Von Julia Spinola

15.04.2008, 20:13 Uhr | Feuilleton

Reich-Ranicki-Lehrstuhl Unterstützung für den Staat Israel

An diesem Dienstag wird in Frankfurt der Marcel-Reich-Ranicki-Lehrstuhl der Universität Tel Aviv ins Leben gerufen. Gestiftet haben ihn die Freunde der Universität Tel Aviv, eine Stiftung, die in Deutschland Geld für Israel sammelt. Mehr Von Hans Riebsamen

06.03.2007, 08:40 Uhr | Politik

Haus der Kunst Heimspiel für einen Titan

Sie avancierte zum Großereignis: Die Versteigerung der Sammlung der Gesellschaft der Freunde des Hauses der Kunst in München. Selbst Klatschkolumnisten verfolgten im brechend vollem Saal, wie der Erlös von stolzen 5,5 Millionen Euro eingefahren wurde. Mehr Von Brita Sachs

14.10.2006, 13:00 Uhr | Feuilleton

Haus der Kunst Wenn der Förderkreis zum Hammer greift

Das Finanzamt drohte wegen geldwerten Vorteils mit Aberkennung der Gemeinnützigkeit. Nun läßt die Gesellschaft der Freunde des Haus der Kunst ihre Sammlung bei Neumeister in München versteigern. Ein Ausblick auf die Auktionsobjekte. Mehr Von Brita Sachs

06.10.2006, 13:07 Uhr | Feuilleton

Rosel Arnsberg Gala der fleißigen Sammlerin

Rosel Arnsberg ist ein Phänomen. Mit ihren 95 Jahren bewegt sie sich munter durch den Festsaal des Frankfurter Hofs, hat auf alles ein Auge und findet dennoch für jeden Zeit, um ein paar persönliche Worte zu wechseln. Mehr

02.11.2003, 21:08 Uhr | Rhein-Main

None Wiesbadener fürchten um ihre kulturellen Angebote

Um die Substanz der kulturellen Einrichtungen der Landeshauptstadt sorgt sich ein "Arbeitskreis Stadtkultur", der am Mittwoch Oberbürgermeister Hildebrand Diehl (CDU) mehr als 10000 Unterschriften gegen die geplanten Kürzungen im städtischen Kulturetat übergeben hat. Mehr

22.10.2003, 21:28 Uhr | Rhein-Main

Rezension: Sachbuch Wörterwonne in Weimar

Zu Unrecht fast vergessen: Der Schriftsteller Johannes Daniel Falk Mehr

10.11.1999, 13:00 Uhr | Feuilleton
1
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z