Gerhard Polt: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Gerhard Polt

  1 2
   
Sortieren nach

Im Gespräch: Gerhard Polt Ich weiß nicht, ob die Bayern ein Gen haben

Am Samstag ist CSU-Parteitag, am Montag soll Horst Seehofer zum Ministerpräsidenten gewählt werden. Ob das alles mit der Lage des Landes noch etwas zu tun hat - dazu haben wir Gerhard Polt befragt. Mehr

24.10.2008, 11:26 Uhr | Feuilleton

Otto Waalkes zum Sechzigsten Der Witz und seine Beziehung zur Nation

Deutscher Humor galt lange Zeit als Stoff, aus dem sich allenfalls Tragödien spinnen lassen. Dabei ist die Wirklichkeit nicht ohne Witz. Mit Otto Waalkes, der heute sechzig wird, erreicht die dritte Generation deutscher Nachkriegskomiker das Pensionsalter: Zeit für eine Bestandsaufnahme und Zeit für einige persönliche Erinnerungen. Mehr Von Jörg Thomann

22.07.2008, 12:33 Uhr | Feuilleton

Polterabend

Mit dem Untertitel fängt es an: "Anwürfe, Unterstellungen, aber auch Ehrabschneidungen". Dann gibt es kein Halten mehr, das ist ein polternder Gerhard Polt, wie man ihn liebt. Urlaubte er auch zwischenzeitlich auf dem Komposthaufen Comedy - man denke an den Film "Germanicus" -, hier steht der bierernste ... Mehr

03.07.2008, 12:00 Uhr | Feuilleton

Untersuchungsausschuss zur Bayern LB Ein bayerisches Staatsschauspiel

Die SPD tituliert die Veranstaltung als Huber-Lügen-Ausschuss: An diesem Freitagnachmittag muss der CSU-Chef dem Untersuchungsausschuss des Landtags zur Bayern LB Rede und Antwort stehen. Die Irrfahrt der Staatsbank durch die Finanzkrise wird noch einmal nachgezeichnet. Mehr Von Marcus Theurer

06.06.2008, 13:09 Uhr | Wirtschaft

Mein Weg Ich über mich: Gerhard Polt

Immer schön kindisch bleiben und polnische Käseknackr meiden, rät Gerhard Polt. Mehr

22.10.2007, 00:01 Uhr | Beruf-Chance

Tennis-Interview mit Django Asül „Ich habe gegen Federer eine positive Bilanz“

In Wimbledon kann es für Django Asül nur einen Sieger geben: Roger Federer. „Erstmals gibt es einen Spieler, der technisch perfekt ist“, sagt der Kabarettist, der früher Tennislehrer war, und Federer schon mal schlug - im Doppel. Mehr

25.06.2007, 15:58 Uhr | Sport

Verkehrte Welt in Bayern Fast wia im richtigen Leben

Stoiber ehrt Ho Chi Minh und Landrätin Pauli trägt Latex: Den Anspruch, die einzige wahre Volkspartei in Deutschland zu sein, erfüllt die CSU wieder einmal mit Leben. Von Albert Schäffer. Mehr Von Albert Schäffer, München

29.03.2007, 14:50 Uhr | Politik

Literaturpreis „Pure Konsonantenakrobatik“

Der Kabarettist und Filmkünstler Gerhard Polt hat den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor erhalten. Ihm gelinge es, Geschichtsschreibung zur Satire und Systemkritik zur Groteske werden zu lassen, lobte die Jury. Mehr

11.02.2007, 15:30 Uhr | Rhein-Main

Brunos Schatten Zu Gast bei Häschern

Während der Fußball-Weltmeisterschaft wurden nicht alle Besucher mit Fairneß und Gastfreundschaft behandelt. Die Situation in der Bruno-Abschußgemeinde droht jetzt zu eskalieren. Braucht Schliersee bald Blauhelme? Eine Ortsbegehung. Mehr Von Hannes Hintermeier

10.07.2006, 17:28 Uhr | Feuilleton

None Kanzler in Mainz: Einen Stern für Polt und ein Trikot für "Acker"

Der nächste Elfmeter muß sitzen. Zweimal hat der frühere Mittelstürmer des TuS Talle nach links gezielt und vergeben. "Probier's mit der rechten Ecke", rät einer der Zaungäste, die das Geschehen am Bruchwegstadion verfolgen. Mehr

17.08.2005, 22:26 Uhr | Rhein-Main

Psychowurst mit süßem Senf

Das Geheimnis eines richtig zubereiteten "Leberkäs' Hawaii" besteht - von der Garnierung mit Ananas und Ketchup abgesehen - erstens im völligen Verzicht auf die Beigabe von Eiweiß und zweitens darauf, daß er ganz schwarz gebraten sein muß. Mehr

11.02.2005, 15:45 Uhr | Feuilleton

None Der tote Leib des Rehs

Fleisch: Ein ganzer Ochsenrücken mit Rückgrat und Rippen, blutrot und weiß mit allen Sehnen, Fettadern- und Wülsten bis in jede Faser akribisch ausgeleuchtet als Großaufnahme; glattrasiert glänzend auf einer Doppelseite ein elfenbeinfarbenes, frisch geschlachtetes Spanferkel mit Speckfalten und rosa Ohren; zwei Rehe, noch nicht abgezogen, auf grünem Tannenteppich. Mehr

06.05.2004, 14:00 Uhr | Feuilleton

Kino Nichts als Ramsch: Gerhard Polts deutsch-römischer Film "Germanikus"

Delenda Cinecitta, wie schon Cato der Jüngere sagte. Wer sich ins römische Schaugewerbegebiet locken läßt, wird alle deutschen Handwerkstugenden vergessen. Mehr Von Patrick Bahners

30.03.2004, 17:34 Uhr | Feuilleton

Literaturfestival Rosenmontagszug, Fronleichnamsprozession, lit.Cologne

Es gibt viele Gründe und dennoch bleibt er schwer erklärlich: Der Triumph der lit.Cologne. Das Literaturspektakel lockte Zehntausende von Interessierten zu Veranstaltungen unterschiedlichster Art. Mehr Von Andreas Rossmann

22.03.2004, 17:42 Uhr | Feuilleton

Kinovorschau Aufstiege und andere Fälle

Wer Ende der Woche ins Kino geht, kann Omar Sharif als Gemüsehändler sehen, Steve Martin als Vater in Not, Ben Stiller in den Siebzigern und Gerhard Polt im alten Rom. Die Filmstarts im Überblick von FAZ.NET. Mehr

22.03.2004, 16:40 Uhr | Feuilleton

Bayern So zünftig war es lang nicht mehr

Seit den Landstagswahlen bläst die CSU einen Reformmarsch, der dem Wahlvolk die Ohrwaschel wegreißt. Jetzt haben die Sparmaßnahmen auch die traditionsreichen Trachtenvereine erwischt. Mehr Von Hannes Hintermeier

18.03.2004, 16:30 Uhr | Feuilleton

None Dem Bierglas auf den Grund gehen

"Die Poesie des Bieres" ist kein nüchternes Buch. Es ist trunken vor Liebe zu Hopfen und Malz, das Werk eines Mannes, der ohne Bier nicht sein will und zu dessen Hausgöttern Gerhard Polt gehört, der fragt: "Kann man einem Menschen trauen, der keinen Alkohol trinkt? Ich habe da meine Bedenken." Jürgen ... Mehr

04.12.2003, 13:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Verchristete Fackeln

"Das Lesen der Klassiker - das gibt jeder Gebildete zu - ist so, wie es überall getrieben wird, eine monströse Prozedur", schreibt Friedrich Nietzsche in "Menschliches, Allzumenschliches". Er begründet dies damit, daß es oft die Lehrer seien, die schon durch ihr bloßes Auftreten "Mehltau über einen guten Autor" legten. Mehr

31.05.2002, 14:00 Uhr | Feuilleton

Koffein Unterholz statt Überbau

An diesem Dienstag feiert der bayerische Humorist Gerhard Polt seinen 60. Geburtstag. Die Zeitungen feiern mit. Mehr

07.05.2002, 02:00 Uhr | Feuilleton

Rezension Poltergeist in Lederhose

Mit der banalen Frage Wer zahlt's? stochert Gerhard Polt zielsicher im Sumpf bequemer Bürgerbefindlichkeit. Sein Hörbuch zeigt ihn erneut als routinierten Satiriker. Mehr Von Ferdinand Schmökel

19.04.2001, 02:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Sachbuch Deutschland

"München - Reise-Lesebuch" herausgegeben von Hubert Ettl und Bernhard Setzwein. Lichtung Verlag, Viechtach 1999. 180 Seiten, 92 Schwarzweißfotografien. Gebunden, 39,80 Mark. ISBN 3-929517-28-0.Nein,... Mehr

26.08.1999, 14:00 Uhr | Feuilleton

Rezension: Belletristik Wunder mit Weihwasserpipeline

Appetitanreger: Gerhard Polt serviert nicht nur Schweinebraten Mehr

09.10.1997, 14:00 Uhr | Feuilleton
  1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z