Gemälde: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Wieder in Frankfurt Erbin aus Amerika gibt verschollenes Gemälde zurück

Ein Prophet, ein Esel und ein Engel spielen die Hauptrolle in einem Kunstkrimi. 75 Jahre war lang fehlte von dem Gemälde jede Spur. Bis eine Erbin im Internet recherchierte, wer wohl hinter der Signatur I.K. steckt. Mehr

10.09.2019, 12:12 Uhr | Rhein-Main

Alle Artikel zu: Gemälde

1 2 3  
   
Sortieren nach

In Wiesbadener Auktionshaus Gestohlenes Gemälde nach über 45 Jahren wieder aufgetaucht

1973 wurde ein Gemälde des berühmten Malers Théodore Chasseriau aus einer franzöischen Kirche gestohlen. Nun konnte der Fall in Wiesbaden gelöst werden. Mehr

12.07.2019, 16:26 Uhr | Rhein-Main

Rückgabe aus Gurlitt-Bestand Kleiner Glücksmoment

Sieben von 1500 Werken aus der Sammlung von Cornelius Gurlitt konnten bislang als NS-Raubkunst bestimmt werden. Eines davon konnte jetzt den Erben seines ursprünglichen Besitzers zurückgegeben werden. Mehr

03.07.2019, 21:25 Uhr | Feuilleton

90 Millionen Dollar Rekordpreis für Gemälde von David Hockney

Es ist der höchste jemals für das Werk eines lebenden Künstlers erzielte Preis. Bei Christie’s in New York ist jetzt das berühmteste „Pool“-Gemälde David Hockneys versteigert worden. Mehr

16.11.2018, 09:30 Uhr | Feuilleton

Weißes Haus Viel Spott für Trump in Öl

Donald Trump im Kreise seiner republikanischen Amtsvorgänger – das Motiv eines Amateurgemäldes gefiel dem amerikanischen Präsidenten so gut, dass er es im Weißen Haus aufhängen ließ. Mehr

16.10.2018, 17:32 Uhr | Gesellschaft

Zeichen gegen Gewalt Gemälde von erschossenem Clanmitglied in Berlin übermalt

Anfang September wurde Nidal R. in Berlin erschossen. Sein Porträt nahm als Graffiti in Neukölln eine ganze Wand ein. Die Entfernung soll eine klare Ansage gegen kriminelle Banden sein. Mehr

21.09.2018, 10:14 Uhr | Gesellschaft

„Iwan der Schreckliche“ Kunstzerstörung mit Wodka und Politik

Ein betrunkener Mann beschädigt in der Moskauer Tretjakow-Galerie Ilja Repins Meisterwerk. Was zuerst nach einem Unfall klingt, hat eine politische Dimension. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

28.05.2018, 15:38 Uhr | Feuilleton

Die Hauptstadt im Gemälde Himmel über Berlin, versilbert

Das Stadtmuseum Berlin zeigt eine Ausstellung mit Bildern der Hauptstadt aus drei Jahrhunderten. Sie ist Zeitreise und Raumpuzzle zugleich. Mehr Von Andreas Kilb

13.03.2018, 22:59 Uhr | Feuilleton

384 Millionen Euro Gemälde von Leonardo da Vinci für Rekordpreis versteigert

So viel Geld wurde noch nie für ein Kunstwerk auf einer Auktion bezahlt: Für 384 Millionen Euro wechselt „Salvator Mundi“ den Besitzer. Um den neuen Eigentümer macht das Auktionshaus Christie’s ein Geheimnis. Mehr

16.11.2017, 09:05 Uhr | Feuilleton

Kunstsupermarkt Gemälde aus der Grabbelkiste

Die Geschäftsidee feierte einst in Marburg Premiere, hat sich selbst auf Sylt etabliert und ist auch am Main vertreten. Im Frankfurter Kunstsupermarkt gibt es Originalwerke zu erschwinglichen Preisen. Mehr Von Frederik Seeler

22.11.2016, 18:10 Uhr | Rhein-Main

Sotheby’s in New York Munch-Gemälde für 54,5 Millionen Dollar versteigert

„Der Schrei“ ist das berühmteste und teuerste Werk von Edvard Munch. Für das Gemälde „Mädchen auf der Brücke“ wurde jetzt der zweithöchste Preis erzielt. Mehr

15.11.2016, 12:48 Uhr | Gesellschaft

Animationsfilm über van Gogh Wollen wir seine Gemälde laufen sehen?

Wir können nur durch unsere Bilder sprechen: Das Animationsfilmprojekt Loving Vincent entwirft die bewegte Welt, so wie van Gogh sie einst gemalt hat. Mehr Von Felix Simon

28.03.2016, 18:04 Uhr | Feuilleton

Frieder Burda verkauft Gemälde Ein Rothko weniger im Museum

Seit 1984 ist No. 36 (Black Stripe) im Besitz des deutschen Sammlers Frieder Burda. Es gehört zu der Sammlung seines Museums in Baden-Baden. Nun will Burda das abstrakte Gemälde versteigern lassen. Mehr Von Paula Schwerdtfeger

09.03.2015, 12:29 Uhr | Feuilleton

Vermeintlicher da Vinci-Fund Echt oder Fälschung? Rätsel um ein Gemälde

Wurde in der Schweiz wirklich ein echter Leonardo da Vinci gefunden? Wenn es stimmt, wäre das eine Sensation für die Kunstgeschichte. Doch es regen sich Zweifel. Mehr

11.02.2015, 16:31 Uhr | Feuilleton

Schweiz Angebliches Werk von Leonardo da Vinci beschlagnahmt

Von einem Gemälde des Leonardo da Vinci soll seit Jahrhunderten jede Spur gefehlt haben. Schweizer Fahnder machten jetzt in einem Tresor in Lugano einen sensationellen Fund. Mehr

10.02.2015, 17:35 Uhr | Feuilleton

Gemälde Die Labung Museum Wiesbaden kann Naziraubkunst ankaufen

Das Gemälde Die Labung kann im Museum Wiesbaden bleiben. Es ist genug Geld zusammengekommen, um den Raub wiedergutzumachen - auch über Spenden der Wiesbadener. Mehr

07.11.2014, 15:24 Uhr | Rhein-Main

Alte Meister bis zur Gegenwartskunst Höhere Wesen haben Erfolge befohlen

Die Auktionen in Köln mit Kunst Alter Meister bis in die Gegenwart haben alle Erwartungen erfüllt. Lempertz freut sich über eine dicke Überraschung, und Van Ham wird für die gute Akquise belohnt. Mehr Von Swantje Karich

12.06.2014, 15:48 Uhr | Aktuell

Kampf gegen Bestechlichkeit Chinas Ermittler stellen 11 Milliarden Euro sicher

Die Untersuchungen gegen den ehemaligen obersten Sicherheitschef Zhou Yongkang weiten sich zum größten Korruptionsfall seit Gründung der Volksrepublik aus. Mehr Von Christian Geinitz, Peking

31.03.2014, 06:51 Uhr | Wirtschaft

Auktionen in London Der Van Gogh, der einmal Errol Flynn gehörte

Sotheby’s freut sich zu Recht über ein rares Gemälde des Künstlers in seiner Auktion mit Impressionismus und Moderne Anfang Februar in London und zeigt dazu ein Foto des Malers. Doch damit stimmt etwas nicht. Mehr Von Stefan Koldehoff

29.01.2014, 19:08 Uhr | Aktuell

Ausstellung von Khaled Hafez Er zeigt beide Seiten der ägyptischen Medaille

Die ästhetische Falle der Revolution: Arbeiten des Kairoer Künstlers Khaled Hafez sind in Berlin bei Naimah Schütter zu sehen. Sie entwerfen ein differenziertes Bild der ägyptischen Gesellschaft. Mehr Von Verena Straub

27.09.2013, 15:38 Uhr | Feuilleton

Ikone türkischer Malerei Ein Aufstand ohne Wappentier

Der rätselhafte Schildkrötenerzieher ist das berühmteste Gemälde der Türkei. Es erzielte den Rekordpreis von 3,5 Millionen Dollar. Viele glauben, es symbolisiere die Unmöglichkeit, das Land zu reformieren. Kann eine Ikone des Stillstands das Lieblingsbild eines Landes im Umbruch sein? Mehr Von Julia Voss

05.07.2013, 18:59 Uhr | Feuilleton

Auktion bei Van Ham Venedig und immer Venedig

Bei Mondschein am Canal Grande: Van Ham versteigert in Köln alte Kunst. Der Schwerpunkt liegt auf Arbeiten des 19. Jahrhunderts. An der Spitze: eine venezianische Vedute von Friedrich Nerly. Mehr Von Magdalena Kröner

15.05.2013, 13:11 Uhr | Feuilleton

Twittern im Museum Von Tweet zu Tweet

Sie treffen sich in Ausstellungen, legen ihre Smartphones aber trotzdem nicht aus der Hand: In deutschen Museen werden immer mehr sogenannte Tweetups abgehalten. Mehr Von Swantje Karich

13.11.2012, 23:02 Uhr | Feuilleton

Brian O’Doherty: Atelier und Galerie Bitte den Aschenbecher nicht verrücken!

Von Piet Mondrians reiner Zelle bis zur Messie-Klause von Francis Bacon: Brian O’Doherty entwirft eine Typologie des modernen Künstlerateliers. Mehr Von Peter Geimer

16.09.2012, 16:30 Uhr | Feuilleton

Impressionismus und Moderne Kartenspielen gegen die Konkurrenz

Das war mehr als 107 Millionen Dollar für Munchs Der Schrei: Die Auktionen mit Impressionismus und Moderne in New York punkten mit ihren Spitzenlosen. Mehr Von Swantje Karich

05.05.2012, 14:55 Uhr | Feuilleton
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z