Gehirn: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Gehirn

  2 3 4 5 6 ... 10  
   
Sortieren nach

None Das Dickwerden beginnt im Gehirn

Seit kurzem gibt es einen Blutzuckerrechner als App für Diabetiker. Damit soll die Blutzuckereinstellung noch weiter perfektioniert werden. Was als fortschrittliche Indienstnahme neuester Technik daherkommt, erweist sich als unsinnig, wenn man es im Lichte der Erkenntnisse betrachtet, die Achim Peters über unser egoistisches Gehirn zusammengetragen hat. Mehr

01.06.2011, 14:00 Uhr | Wissen

Achim Peters: Das egoistische Gehirn Wenn das Gehirn zum Kühlschrank lockt

Glukose muss sein, aber manchmal geraten die Steuermechanismen durcheinander: Achim Peters traut seiner Theorie vom egoistischen Gehirn als Ursprung des Übergewichts etwas viel Erklärungskraft zu. Mehr Von Martina Lenzen-Schulte

29.04.2011, 18:05 Uhr | Feuilleton

Raoul Schrott/Arthur Jacobs: Gehirn und Gedicht Der Reim kann bleim

Raoul Schrott und Arthur Jacobs rücken in einem neuen Buch der Poesie mit der Neurowissenschaft zu Leibe. Wir baten einen Dichter um sein Urteil. Mehr Von Dirk von Petersdorff

10.03.2011, 18:05 Uhr | Feuilleton

Oliver Sacks: Das innere Auge Augenblicke

Wenn Gesichter ein Rätsel bleiben: Der britische Neurologe Oliver Sachs stellt in seinem jüngsten Buch wieder einmal sein Talent zum Geschichtenerzählen unter Beweis. Thema diesmal: Optische Täuschungen des Gehirns. Mehr Von Manuela Lenzen

11.02.2011, 14:51 Uhr | Feuilleton

Alva Noë: Du bist nicht Dein Gehirn Was denkt das Knie am Nachmittag?

Neurowissenschaftler folgen gern ihrer Neigung, uns aus dem Gehirn zu entschlüsseln. Alva Noë aber führt exzellent vor Augen, warum sich in den Neuronen nicht finden lässt, was Bewusstsein ausmacht. Mehr Von Helmut Mayer

21.12.2010, 17:45 Uhr | Feuilleton

„Alpha 0.7“ im SWR Ich sehe dir ins Gehirn, mein Kleines!

Stuttgart 2017: Die ganze Welt wird überwacht, und die Polizei schaut Menschen in den Kopf. Noch weiß keiner davon: Der SWR setzt mit „Alpha 0.7“ einen spannenden Zukunftsthriller in Szene - im Fernsehen, im Radio und im Netz. Mehr Von Michael Hanfeld

14.11.2010, 19:48 Uhr | Feuilleton

Hirnatlas Wenn Worte Wurzeln schlagen

Deutsche Forscher vermessen das Gehirn neu und kommen zu einem unerwarteten Ergebnis: Das Sprachzentrum besteht aus weit mehr Funktionseinheiten, als die Hirnanatomie seit 150 Jahren wahrhaben will. Mehr Von Joachim Müller-Jung

10.10.2010, 06:00 Uhr | Wissen

Louann Brizendine: Das männliche Gehirn Blondinenwitze übers männliche Geschlecht

Gute Nachrichten für alle, die sich auf ihren Testosteronspiegel berufen wollen, wenn es ans Brüllen oder ans Prügeln geht: Die Hormonversteherin Louann Brizendine erklärt uns das Männergehirn. Mehr Von Petra Gehring

23.08.2010, 19:15 Uhr | Feuilleton

Hirnforschung Wenn die Neuronen heftig überlegen

Nicht wenige Wissenschaftler neigen dazu, unser Gehirn zum eigentlichen Akteur und Strippenzieher zu machen. Aber lässt sich das überhaupt sinnvoll sagen? Bericht über einen Meinungskampf. Mehr Von Helmut Mayer

11.08.2010, 19:44 Uhr | Feuilleton

Im Gespräch: Wolf Singer „Wir lernen unser Leben lang“

Allerweltsweisheiten über das menschliche Gehirn gibt es viele. Manche sind halb richtig, manche ganz falsch. Zum Beispiel die, dass der Mensch sein Gehirn nur zu einem kleinen Teil nutze. Mehr

19.07.2010, 14:12 Uhr | Rhein-Main

Epigenetik Fremde Mächte im Gehirn und Genom

Im digitalen Code der Gene stecken nicht nur Erinnerungen, die Gene erinnern sich auch selbst: Wie das Epigenom unser Lernen, Gedächtnis und die Psyche prägt. Mehr Von Joachim Müller-Jung

23.06.2010, 08:00 Uhr | Wissen

Berufswelt Männergehirne und Frauenkarrieren

Eine amerikanische Forscherin provoziert: Die Berufswelt ist auf die Gehirne der Männer ausgerichtet, sagt sie im Interview. Das muss sich ändern, findet die Neuropsychiaterin Louann Brizendine. Mehr

31.05.2010, 16:30 Uhr | Wirtschaft

None Reise zum Gehirn

Wer mit der Hirnforschung nicht jeden Tag zu tun hat, kann sich mit Begriffen wie Synapse, Spiegelneurone oder Summation durchaus schwertun. Zum Verständnis der Vorgänge im Gehirn sind sie aber eigentlich elementar. Dutzende mehr solcher neurobiologischer Vokabeln gibt es, die es erlauben, wenn sie ... Mehr

26.05.2010, 14:00 Uhr | Wissen

Gehirnforschung Die Geister, die wir rufen

Das Gehirn verfügt über erstaunliche Potentiale der Regeneration. Das zeigen jüngste Forschungen, die verblüffend leicht zu verjüngende Nervenzellen ausgemacht haben. Die therapeutischen Hoffnungen sind entsprechend hoch. Mehr Von Joachim Müller-Jung

19.05.2010, 08:00 Uhr | Wissen

Maschinelle Hirnmalerei Einmal Neo Rauch sein

Künstlerische Ideen kann man messen - im Gehirn. Adi Hoesle hat aufgrund dieser Erkenntnis eine Maschine gebaut, die Einfälle auf die Leinwand projiziert. Alles so schön bunt hier... Mehr Von Sarah Elsing

15.05.2010, 00:03 Uhr | Feuilleton

Multitasking Was soll nur aus unseren Gehirnen werden?

Das digitale Leben kann vieles erleichtern, aber es fordert einen hohen Preis. Wir meinen, vieles parallel bewältigen und gleichzeitig Mails konzentriert lesen zu können. Die Hirnforschung kommt aber zum gegenteiligen Schluss. Mit Multitasking droht die Verwahrlosung unseres Stirnlappens. Mehr Von Martin Korte

30.04.2010, 18:59 Uhr | Feuilleton

Multitasking im schlafenden Gehirn Träumer lernen besser

Warum träumen wir eigentlich? Eine Schlafstudie mit spielenden Stundenten hat Erstaunliches zutage gefördert: Wer Neues lernt und davon träumt, kann sich radikal verbessern. Mehr Von Joachim Müller-Jung

27.04.2010, 14:25 Uhr | Wissen

Resultat der Hirnforschung Multitasking ist ungesund

Die neue Studie eines angesehenen Hirnforschers belegt, dass das Gehirn maximal zwei Aufgaben gleichzeitig bewältigen kann. Es sei denn, man ist ein „Supertasker“. Aber die sind extrem selten. Mehr Von Joachim Müller-Jung

16.04.2010, 15:58 Uhr | Feuilleton

Oliver Müller u. a. (Hrsg.): Das technisierte Gehirn Es tickt ein Dienstleister im Kopf

Ist der Tiefenstimulator, den man ins Gehirn operiert, Fremdkörper oder Körperteil? Ein Sammelband formuliert das Echo auf den neuesten Schrei der Hirnforschung. Mehr Von Petra Gehring

07.04.2010, 18:35 Uhr | Feuilleton

Video-Interview Wir müssen die Scripts des digitalen Zeitalters erzählen

Noch nie wurde die Öffentlichkeit von einem Übermaß an Informationen so sehr herausgefordert wie heute. Was tun? Können wir der Auswanderung des Denkens aus dem Gehirn in die Maschinen eine neue Bewegung entgegensetzen? Alexander Kluge und Frank Schirrmacher im Gespräch. Mehr

08.02.2010, 16:40 Uhr | Feuilleton

Die Frage der digitalen Generation Was lassen wir in unsere Köpfe?

Das Internet bereichert und bedroht unser menschliches Gehirn. Mehr denn je müssen wir steuern, was wir in unsere Köpfe lassen. Die Herausforderung kann klar benannt werden. Welcher Auswahlstrategie aber sollen wir folgen? Mehr Von Stephen Baker

07.02.2010, 22:01 Uhr | Feuilleton

Neuro-Enhancement Das Gehirn ist kein Muskel

Die Denkfähigkeit künstlich zu steigern bleibt eine Utopie. Die bioethische Debatte darüber ist bestenfalls überflüssig. Wenn nicht sogar ein Problem. Mehr Von Nicolas Langlitz

06.01.2010, 12:40 Uhr | Wissen

Frankfurter Neurochirurgie Mit der Pinzette ins Gehirn des wachen Patienten

Weil ein Tumor in ihrem Kopf wuchs, setzte Anita Stieglers Sprache plötzlich aus. Früher hätte man ihr kaum helfen können. Doch in der Neurochirurgie des Frankfurter Uniklinikums gibt es eine Methode für komplizierte Fälle: die Gehirnoperation am wachen Patienten. Eine Reportage von Til Huber. Mehr

15.12.2009, 13:18 Uhr | Rhein-Main

Familienurlaub Moby Pippi Dick

Das durchschnittliche menschliche Gehirn ist für Multitasking nicht geschaffen, es kann sich also nicht gleichzeitig auf zwei verschiedene Dinge konzentrieren. Das ist normalerweise gar nicht so schlimm, wird aber bei längeren Autofahrten mit Kindern zu einer existentiellen Frage. Mehr Von Jakob Strobel y Serra

30.11.2009, 07:26 Uhr | Reise

F.A.Z.-Gespräch Ist unser Gehirn in Gefahr, Mrs. Wolf?

Irgendwann bemerkte die Bildungsforscherin Maryanne Wolf, dass sie nicht mehr so lesen konnte wie früher. Und machte sich den Erhalt der vertieften Lesefähigkeit zur Mission. Eine Gespräch über praktische Wege dorthin. Mehr Von Thomas Thiel

18.10.2009, 13:35 Uhr | Feuilleton
  2 3 4 5 6 ... 10  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z