Friedrich Nietzsche: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Kolumne: Hanks Welt Der gute Europäer

Der Philosoph Nietzsche sperrte sich gegen die heutige Einteilung der Welt in Pro- und Anti-Europäer. Das tut der Analyse gut. Mehr

19.05.2019, 10:44 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Friedrich Nietzsche

1 2 3 ... 7  
   
Sortieren nach

Müßiggang Von Nichts kommt nichts – oder?

Wie die Künstlerin Jenny Odell zur Ehrenrettung des Nichtstuns ansetzt. Und welche Rolle Vögel dabei spielen. Mehr Von Kais Harrabi

03.04.2019, 20:21 Uhr | Stil

Henze-Oper in Stuttgart Der Träumer im Dienst der Gewalt

Ist der Fitness-Drill der Militarismus von heute? Stuttgarts Oper stellt Hans Werner Henzes „Prinz von Homburg“ neuerlich zur Diskussion. Mehr Von Gerhard R. Koch

19.03.2019, 22:49 Uhr | Feuilleton

Fritz Lang als Bildhauer Der Satyr ist der neue Mensch

Eine Statue sucht ihren Macher: Bevor Fritz Lang einer der wichtigsten Filmregisseure der Moderne wurde, war er ein dionysischer Bildhauer. Mehr Von Jürgen Müller

13.03.2019, 21:25 Uhr | Feuilleton

1968 Was die Revolte auf den Kopf gestellt hat – und was nicht

Mancher Erfolg der Studenten in den Sechzigern wird überbewertet. Nun kommt die Zeit für eine Einordnung. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Professor Dr. Axel Schildt

10.09.2018, 09:57 Uhr | Politik

Zum Tod von Inge Borkh Nur wer sich hingibt, besitzt sich ganz

Sie war die Inkarnation der Elektra, und noch ihr Schrei blieb stets Gesang: Zum Tod der Sopranistin Inge Borkh. Mehr Von Jürgen Kesting

29.08.2018, 15:44 Uhr | Feuilleton

Nietzsches Grab als Kultstätte Die Geister, die er rief

Aus der ganzen Welt pilgern Menschen zum Grab von Friedrich Nietzsche nach Sachsen-Anhalt. Was sie dort hinterlassen, erzählt eine ganz eigene Geschichte. Mehr Von Elmar Schenkel

28.08.2018, 06:07 Uhr | Feuilleton

Der Fall „Avital Ronell“ Die Doktormutter

Avital Ronell, intellektuelle Erbverwalterin Jacques Derridas, wird in New York wegen sexueller Belästigung eines Promovenden zur Rechenschaft gezogen. Die Aufarbeitung der Universität überrascht. Mehr Von Patrick Bahners

27.08.2018, 11:21 Uhr | Feuilleton

Universalgenie Felix Hausdorff Drei Leben, ein Kopf

Ein mehr als tausend Seiten starkes Werk erzählt das Leben von Felix Hausdorff. Das Schicksal des Mathematikers, Dichters, Philosophen und deutschen Juden verdient, bekannter zu werden. Mehr Von Dietmar Dath

25.06.2018, 07:24 Uhr | Feuilleton

Georgische Künstlergruppe Die Blauen Hörner

Im Ersten Weltkrieg mischte eine Künstlergruppe die georgische Kulturszene auf. Stalins Mordserie überstand sie nicht. Ihr Mythos bleibt – und das Rätsel eines erotischen Gedichtzyklus. Mehr Von Lasha Bakradze

28.04.2018, 21:25 Uhr | Feuilleton

Missgunst im Beruf Gelb vor Neid auf die Kollegen

Neid ist ein Tabu: Das fühlt man nicht, darüber spricht man nicht. Es sei denn, das zerstörerische Gefühl wird umgewandelt in eine Art gesunden Ehrgeiz. Mehr Von Ursula Kals

21.04.2018, 11:28 Uhr | Beruf-Chance

Wagners „Tannhäuser“ in Weimar Hier geht es um die Wurst, also Thüringens Zukunft

Eine eher farblose Ausstattung, eine mitunter allzu brave Lesart: Wie es kommt, dass man den „Tannhäuser“ trotzdem selten besser gehört hat als am Deutschen Nationaltheater in Weimar. Mehr Von Christiane Wiesenfeldt

20.04.2018, 13:20 Uhr | Feuilleton

A.P.C-Gründer Jean Touitou „Ich will die Menschen befreien“

Jean Touitou ist Gründer der Pariser Modemarke A.P.C. Im Interview spricht er über seine trotzkistische Vergangenheit, emanzipatorische Kleidung und politische Rückschritte in der Mode. Mehr Von Alfons Kaiser

14.10.2017, 15:58 Uhr | Stil

Neuer Roman von Dan Brown Ein bisschen Erbauung schadet nie

Heute erscheint auf der ganzen Welt „Origin“, der neue Roman von Dan Brown. Steht darin eine Antwort auf die Frage nach dem Ursprung? Jedenfalls gibt es eine scharfkantige Pointe. Mehr Von Rose-Maria Gropp

04.10.2017, 08:48 Uhr | Feuilleton

F.A.Z. Woche Herr Demagbo von der AfD

Der Parteichef der AfD in Kiel hält Multikulti für gescheitert. Kein ungewöhnlicher Standpunkt in der Partei. Doch Herr Demagbo stammt aus Westafrika. Wie passt das zusammen? Mehr Von Philip Eppelsheim

19.03.2017, 14:44 Uhr | Politik

Oper Wahnfried in Karlsruhe Wo alle Helden scheitern

Karlsruhe wagt sich an die Uraufführung von Avner Dormans Bayreuth-Oper Wahnfried. Sie hat etwas von höherem Kasperletheater. Als Umgang mit einer Schreckensgeschichte nicht die schlechteste Wahl. Mehr Von Gerhard R. Koch

30.01.2017, 14:07 Uhr | Feuilleton

Zerfällt Europa? (18) Zu unserem Glück vereint?

Die Geschichte der europäischen Nationalstaaten belegt, dass sich Gefühle der Verbundenheit und Nähe nicht verordnen lassen. Aber es hätte der EU nicht geschadet, symbol- und geschichtspolitisch mehr zu tun und früher damit zu beginnen. Zu spät ist es nicht. Mehr Von Professor Dr. Ute Frevert

16.11.2016, 17:47 Uhr | Politik

Allensbach-Umfrage Der deutsche Pass ist nicht genug

Was braucht es, um Deutscher zu sein? Eine relative Mehrheit der Deutschen ist sich einig. Sie definiert sich auch über gewachsene Kultur und gemeinsame Herkunft.  Mehr Von Thomas Petersen

22.09.2016, 10:55 Uhr | Politik

Gedenken an den Philosophen Sanft geruht auf Nietzsches Grabplatte

Heimholung des ungeliebten Sohns: In Röcken, dem Geburts-, Tauf- und Begräbnisort des Philosophen, tut man wieder etwas für dessen Andenken. Mehr Von Andreas Platthaus

19.03.2016, 23:07 Uhr | Feuilleton

Marc Jongen Der Parteiphilosoph der AfD

Marc Jongen ist Philosophiedozent und stellvertretender Landesvorsitzender der AfD in Baden-Württemberg. Derzeit arbeitet er an einer philosophischen Grundlegung seiner Partei. Die soll die Dekonstruktion von Familie und Volk verhindern. Mehr Von Justus Bender, Reinhard Bingener

15.01.2016, 16:07 Uhr | Politik

Also sprach Zarathustra Der Muthmacher

Friedrich Nietzsches Also sprach Zarathustra spielt in Martin Walsers Leben und Schaffen eine tragende Rolle. Als Schriftsteller verehrt er Nietzsche und wagte sich nie über ihn zu schreiben. Nun schreibt Walser mit ihm. Mehr Von Martin Walser

08.11.2015, 21:15 Uhr | Feuilleton

Helmut Schön zum Hundertsten Der „Mann mit der Mütze“ war ein Großer

Helmut Schön ist der bislang erfolgreichste Bundestrainer der deutschen Fußballgeschichte. Trotz WM- und EM-Titel wird er indes gerne unterschätzt. Heute wäre er 100 Jahre alt geworden. Mehr Von Hartmut Scherzer

15.09.2015, 09:28 Uhr | Sport

Frankfurter Anthologie Stephan Hermlin: „Die Terrassen von Albi“

Der Ort, um den es in diesem Gedicht geht, vereinigt Kultur und Barbarei. Stephan Hermlin, der sozialistische Vorzeigedichter, gewinnt ihm mit Nietzsche eine Utopie ab. Mehr Von Jan Volker Röhnert

04.09.2015, 19:00 Uhr | Feuilleton

Zukunft Europas Wem totale Einmauerung nutzt

Moral ist eine Sache, Ökonomie aber die entscheidende: Europa muss sich überlegen, welchen Werten es angesichts der Flüchtlinge die Treue halten will. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Peter Trawny

27.08.2015, 14:01 Uhr | Feuilleton

Auktionen bei Bassenge Else räumt auf

Wie es dann doch zum vierten Teil von Nietzsches Zarathustra kam und wer vom übermenschlichen Arbeiten schreibt, erzählt die Vorschau auf die Auktionen mit Büchern und Autographen bei Bassenge in Berlin. Mehr Von Camilla Blechen

12.04.2015, 19:00 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z