Franz Marc: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Franz Marc

  1 2 3 4
   
Sortieren nach

Schweizer Kunst Rotes Pferd, mal nicht von Marc

Auch Giovanni Giacometti malte Pferde, allerdings vor eindeutig schweizerischer Kulisse: Vorschau auf die Auktion mit Schweizer Kunst bei Sotheby’s in Zürich. Mehr Von Tilo Richter

01.12.2012, 06:17 Uhr | Feuilleton

Sensationelle Entdeckung in München Der Fund im Panzerschrank

Um Erwin Panofskys verschollenes Manuskript rankten sich Legenden. 1934 verließ der jüdische Kunsthistoriker Deutschland. Jetzt wurde seine Schrift gefunden - in einem ehemaligen Panzerschrank der NSDAP. Mehr Von Julia Voss

31.08.2012, 17:00 Uhr | Feuilleton

F.A.Z.-Sachbücher der Woche Die Preise fliegen über den Markt

Die Geschichte des Kunsthandels zeigt ungeahnte Kontinuität und die Antike ihre Beweglichkeit: Neue Bücher von Gesa Jeuthe, John Freely und gleich drei Werke zum Verleger Axel Springer. Mehr

04.05.2012, 14:27 Uhr | Feuilleton

Impressionismus und Moderne Von Exotik und Urbanität

Das noch junge Auktionsjahr 2012 hebt kraftvoll an in London, wenn dort Impressionismus und Moderne ihren Auftritt haben. Hier zwei prominente Beispiele dafür. Mehr Von Rose-Maria Gropp

16.01.2012, 06:40 Uhr | Feuilleton

Galerie Heinemann Online heinemann.gnm.de

Bis zur Zwangsenteignung im Jahr 1939 war die Münchner Galerie Heinemann eine der wichtigsten des Landes. Das Deutsche Kunstarchiv hat jetzt sämtliche Dokumente der Kunsthandlung ins Netz gestellt: Eine Sensation für die Forschung. Mehr Von Lisa Zeitz

31.07.2010, 16:06 Uhr | Feuilleton

Uwe Tellkamp: Reise zur blauen Stadt Taube oder Spatz?

Nach seinem Zeitroman Der Turm legt Uwe Tellkamp nun erstmals einen Lyrikband vor. Reise zur blauen Stadt ist eine poetische Collage, in der nicht Dresden die Hauptrolle spielt, sondern Venedig, Wien und Prag. Mehr Von Harald Hartung

25.09.2009, 14:24 Uhr | Feuilleton

Deutscher Expressionismus Was den Künstler zum Schaffen drängt

Auftakt zur Moderne in der Natur: In der Aschaffenburger Jesuitenkirche werden Werke der unzweifelhaft bedeutendsten Künstlergruppe des deutschen Expressionismus gezeigt - und die Entwicklung der „Brücke“ nachgezeichnet. Mehr Von Christoph Schütte

07.01.2009, 19:20 Uhr | Rhein-Main

Autographen in Berlin Dicke Tochter

Marlene Dietrich ist die eigene Tochter zu korpulent und Theodor Fontane warnt vor der Berliner Langeweile - die Vorschau auf die Auktion mit Autographen bei Stargardt. Mehr Von Lisa Zeitz, Berlin

21.11.2008, 16:53 Uhr | Feuilleton

Wassily Kandinsky Verlassen von allen Geistern der Moderne

Wie das Museum zum Fall fürs Guinness-Buch der Rekorde wird: Mit Hilfe des Großsponsors Eon zeigt das Münchner Lenbachhaus das Gesamtwerk des Malers Wassily Kandinsky. Doch es wird nur ein altbekanntes Heldenmärchen erzählt. Mehr Von Niklas Maak

01.11.2008, 13:28 Uhr | Feuilleton

Kunst und Antiquitäten Festtagsstimmung im hohen Gewölbe

Fein, klein und auf hohem Niveau: Die „Salzburg World Fine Art Fair“ behauptet sich bei ihrer zweiten Ausgabe. Mehr Von Swantje Karich

15.08.2008, 16:16 Uhr | Feuilleton

Ausstellung in München Eine Bühne für den Blauen Reiter

Ihr Name war ihr Programm: Die „Moderne Galerie“ von Heinrich und Justin Thannhauser in einer Ausstellung des Jüdischen Museums in München. Mehr Von Brita Sachs, München

09.03.2008, 06:00 Uhr | Feuilleton

Markt der Eitelkeiten Platzt der Kunst das Herz?

Der Kunstmarkt meldet immer neue Rekorde. Kritiker zweifeln am Verstand der Sammler. Dabei ist der Markt nicht zuständig für die Qualität der Kunst. Vielmehr dient er als internationales Warenlager zur Selbstinszenierung. Mehr Von Rose-Maria Gropp

12.12.2007, 12:43 Uhr | Feuilleton

New Yorker Auktionen Wenn der Bogen der Schätzungen überspannt wird

Lag es an der Krise des amerikanischen Kreditmarktes oder an zu hoch angesetzten Taxen? Die New Yorker Auktionen mit Impressionismus und Moderne bei Christie's und Sotheby's erlebten nur wenige fesselnde Bietgefechte. Christie's präsentierte sich immerhin solide, Sotheby's enttäuschte. Mehr Von Lisa Zeitz, New York

10.11.2007, 11:00 Uhr | Feuilleton

Vorschau New York rückt in den Mittelpunkt

Unsere Vorschau auf die Auktionen mit Impressionisten und Moderne offenbart wahre Meisterwerke. Sotheby's und Christie's rechnen mit hohen Gewinnen - und haben Garantien verteilt. Mehr Von Lisa Zeitz, New York

29.10.2007, 12:23 Uhr | Feuilleton

None Marcs "Wasserfall" kehrt wieder

Franz Marcs Gemälde Wasserfall hat das Potential zum Toplos. Das eindrucksvolle Bild aus der Blütezeit des Blauen Reiters kommt in New York zum Aufruf. Mehr Von Lisa Zeitz

22.09.2007, 10:55 Uhr | Feuilleton

Moderne und Gegenwartskunst Seerosen, rote Treppen und viele bunte Pillen

Nach den umsatzstarken New Yorker Frühlingsauktionen gehen Christie's und Sotheby's mit hohen Erwartungen in ihre Londoner Auktionswoche für Impressionismus, Moderne und zeitgenössische Kunst. Claude Monet und Francis Bacon führen jeweils die Kataloge bei den Impressionisten bzw. der modernen Kunst an. Mehr Von Anne Reimers, London

08.06.2007, 16:49 Uhr | Feuilleton

Ausstellung „Tierschau“ in Köln Spielende Tiger und malende Affen

Ob van Gogh, Spitzweg, Delacroix oder Géricault - alle haben sie Tiere gemalt. Nur selten sind diese Werke zu sehen, und noch seltener versammelt. Die „Tierschau“ in Köln ist für Überraschungen gut. Mehr Von Julia Voss

24.04.2007, 14:20 Uhr | Feuilleton

Jubiläumsauktionen 1450 Lose suchen ihre Sammler

Vom 30. November bis zum 2. Dezember wird die Berliner Villa Grisebach mit einem Jubiläumsaufgebot ihr zwanzigjähriges Bestehen feiern. Die Gesamtschätzung der sechs Auktionen liegt bei rund 18,5 Millionen Euro. Mehr Von Rose-Maria Gropp

25.11.2006, 12:00 Uhr | Feuilleton

Raubkunst Die Rückholer

Seit Kirchners Berliner Straßenszene für fast 30 Millionen Euro versteigert wurde, ist klar, daß sich mit der Rückgabe geraubter Kunstwerke auch ein Geschäft machen läßt. Mehr Von Heinrich Wefing

20.11.2006, 13:15 Uhr | Feuilleton

Kunst Der Besucher über dem Farbnebelmeer

Das Münchner Lenbachhaus wagt ein Experiment: Zeitgenössische Künstler gestalten die Räume, in denen die Werke des Blauen Reiters präsentiert werden. Erfrischt finden die Klassiker ihren Weg ins einundzwanzigste Jahrhundert. Mehr Von Thomas Wagner

27.10.2006, 17:12 Uhr | Feuilleton

Bücher und Autographen Martha Gertrud Freuds Wünsche: Ergebnisse der Auktionen bei Ketterer und Hauswedell & Nolte in Hamburg

Beide Auktionshäuser freuten sich über einen Verkauf von achtzig Prozent der Gesamttaxe. Bei Ketterer konnte die seltene zweite Ausgabe der Schriften Petrarcas von 1501 ihre Schätzung fast verdoppeln und erreichte 22 000 Euro; bei Hauswedell & Nolte brachte ein Konvolut von knapp dreißig Briefen Franz Marcs 78 000 Euro. Mehr Von Vita von Wedel

10.01.2006, 01:00 Uhr | Feuilleton

Bücher und Autographen Kaminfeuer: Ergebnisse der Auktion bei Bassenge in Berlin

Briefe expressionistischer Maler sind gefragt: Franz Marcs um „5 Uhr am Kaminfeuer“ hinter den Schützengräben der Westfront geschriebener Brief an seine Frau Maria erreichte 5300 Euro (Taxe 2500 Euro). Mehr Von Camilla Blechen

17.12.2005, 00:00 Uhr | Feuilleton

Fotokunst Weder ein Speicherfund, noch die „Helene Anderson Collection“

Es war wie im Märchen. Fünfundzwanzig Jahre nach dem Tod der Mutter steigt der Sohn von Helene Anderson in Frankfurt auf den Dachboden und findet dort eine Kiste mit einem Fotoschatz: 234 vorzüglich... Mehr Von Herbert Molderings

27.10.2005, 07:48 Uhr | Feuilleton

Fotokunst Weder ein Speicherfund, noch die „Helene Anderson Collection“: Es gab einmal . . . eine Pionier-Sammlung mit meisterlicher Fotografie

Bei Sotheby's in London fand am 2. Mai 1997 eine spektakuläre Auktionen mit Ikonen der Fotografie statt, genannt die „Helene Anderson Collection“. Doch wer war Helene Anderson, deren Namen niemand kannte? Acht Monate später war die Jahrhundertauktion zum „Schwindel des Jahrhunderts“ geworden. Herbert Molderings' Recherchen haben ergeben, daß die Geschichte eine Fälschung war. Mehr Von Herbert Molderings

27.10.2005, 02:00 Uhr | Feuilleton

Franz Marc Was im Tier schaut uns an?

Seine grandiosen Pferdebilder sind weltberühmt. Doch der umfangreichsten Werkschau Franz Marcs in München gelingt eine Neuentdeckung des Malers: Ein traumschönes Universum explodiert vor den Augen des Besuchers. Mehr Von Rose-Maria Gropp

20.09.2005, 21:50 Uhr | Feuilleton
  1 2 3 4
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z